Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 04.03.2012, 17:33

OK. Wie sieht's aus mit einem DSL Kabel, was z. B. die 7112 nur hat ... das geht direkt von der FritzBox in die TAE. An einem Ende ist ein Clip, der in die FritzBox geht ... das andere Ende ist ein normaler Telefonstecker.
Geht das auch nicht?

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von albatros » 04.03.2012, 18:10

Da die 7112 keinen Festnetzanschluss hat, kannst Du das Kabel vermutlich nicht nutzen. Warum probierst Du es nicht einfach aus?
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 04.03.2012, 18:21

albatros hat geschrieben:Da die 7112 keinen Festnetzanschluss hat, kannst Du das Kabel vermutlich nicht nutzen. Warum probierst Du es nicht einfach aus?
Weil ich kein Kabel hier habe und es nicht nur für 'nen Test kaufen möchte :-)
Ich bin kein Freund von Kabelsalat. Entsprechend ersetze ich Kabel gerne durch kürzere.
Das Y-Kabel was die Fritzen immer mitgeliefert haben ist ja ca. 1000m lang :D
Daher die Überlegung es einfach durch ein 1m oder weniger Netzwerkkabel zu ersetzen ... aber wenn das nicht geht ... schade.
Alternative halt das DSL Kabel ...

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 13.03.2012, 10:00

Zwei Wochen nach Schaltung wurde heute meine Nummer nachträglich portiert, wie von mir beauftragt. Hat ganz gut geklappt.

Gleichzeitig nach zwei Wochen gestern erster Totalausfall ... morgens ging noch alles ... paar Stunden später blinkte Downstream. Sprich, komplett tot.
Techniker war heute morgen direkt da. Lag wohl am Kabel unten ... Problem gelöst.

Dennoch ... 1. Totalausfall nach 2 Wochen ... das hinterlässt einen unangenehmen Beigeschmack ...

hondologe
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 11.02.2011, 11:40

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von hondologe » 13.03.2012, 23:20

Ich finde es hinterlässt einen ziemlich guten Beigeschmack, schliesslich lief dein Anschluss ja am nächsten Tag wieder ;) Von anderen Telcos kann ich dir gaaaaaanz andere Geschichten erzählen ;)

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 14.03.2012, 16:38

Ich muss nochmal fragen .... wenn ich das Kabelmodem direkt mit meiner Netzwerkkarte im PC verbinde, dann blinkt die LED am Modem grün und das Netzwerkzeichen unten rechts auf dem Bildschirm zeigt 1 GBit/s ...

Wenn ich das Kabelmodem aber an die FritzBox 7270 anschließe, dann blinkt die LED am Modem orange ... auf dem Monitor unten rechts kommt gar nix, weil der Rechner das Netzwerkkabel nicht erkennt. Logisch! Hängt ja auch an der FritzBox ....

Habe ich es richtig verstanden, dass die ganzen Netzwerkanschlüsse, also die 4 (somit auch der LAN1), an dem das Kabelmodem hängt, nur maximal 100 MBit/s schaffen?

Gibt es denn keine Möglichkeit in der FritzBox irgendwie irgendwo irgendwas umzustellen, so dass der Datendurchfluss zum PC irgendwie schneller wird?

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von ernstdo » 14.03.2012, 17:00

Die 7270 hat nun mal nur einen 100 MBit/s WAN und vier 100 MBit/s LAN Anschlüsse.
Wenn es schneller sein muss und man auch die Telefonfunktionen so wie jetzt nutzen möchte dann muss man eine 7390 nehmen ....

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 14.03.2012, 17:06

ernstdo hat geschrieben:Wenn es schneller sein muss und man auch die Telefonfunktionen so wie jetzt nutzen möchte dann muss man eine 7390 nehmen ....
Darüber denke ich nämlich gerade nach ... denn die LAN Anschlüsse der 7390 sind ja Gigabit Anschlüsse ... entsprechend würde das Kabelmodem grün blinken und auch die volle Leistung bringen.

Ist der WAN Anschluss dann automatisch auch Gigabit? Also ich gehe ja mal davon aus, dass bei der 7390 das Kabelmodem auch an den LAN1 muss ...

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von koax » 14.03.2012, 17:07

Internetzi hat geschrieben: Wenn ich das Kabelmodem aber an die FritzBox 7270 anschließe, dann blinkt die LED am Modem orange ...
Logisch. Die Fritzbox 7270 hat schließlich 100 MBit LAN-Ports.
auf dem Monitor unten rechts kommt gar nix, weil der Rechner das Netzwerkkabel nicht erkennt. Logisch! Hängt ja auch an der FritzBox ....
Was Du damit meinst, verstehe ich nun gar nicht. Natürlich zeigt das Netzwerk-Icon im Systemtray von Windows auch die Verbindungsgeschwindigkeit zwischen Fritzbox und Rechner-NIC.
Habe ich es richtig verstanden, dass die ganzen Netzwerkanschlüsse, also die 4 (somit auch der LAN1), an dem das Kabelmodem hängt, nur maximal 100 MBit/s schaffen?
Ja, was ja in Deinem Fall bei einer 32.000er Verbindung auch vollkommen ausreicht und außer fürs Internet verwendest Du die Fritzbox wie ich verstanden habe auch gar nicht.
Gibt es denn keine Möglichkeit in der FritzBox irgendwie irgendwo irgendwas umzustellen, so dass der Datendurchfluss zum PC irgendwie schneller wird?
Nein, jedenfalls nicht über 100 MBit/s Brutto hinaus. Ich verstehe auch nicht, wieso Dir das Sorgen bereitet. Dein Nadelöhr ist doch Deine Internetverbindung mit 32.000 und nicht die Fritzbox.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von koax » 14.03.2012, 17:09

Internetzi hat geschrieben: Darüber denke ich nämlich gerade nach ... denn die LAN Anschlüsse der 7390 sind ja Gigabit Anschlüsse ... entsprechend würde das Kabelmodem grün blinken und auch die volle Leistung bringen.
Das Kabelmodem bringt die volle Leistung Deiner gebuchten Verbindung. Irgendwie bewegst Du Diuch in Denkmustern wie jemand, der sich ein größeres Thermometer kauft, damit die Wohnung besser geheizt wird.

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 14.03.2012, 17:26

koax ... danke für Deine Antworten ...

1) An ein neues, größeres Thermometer habe ich noch gar nicht gedacht ... aber wäre echt eine Investition wert ... spart Heizkosten! :D

2) Deine Vermutung ich würde die 7270 nur fürs Internet nutzen ist falsch. Ich habe schon in meinem 1. Beitrag, also dem Eröffnungsbeitrag geschrieben, dass ich die 7270 für meine komplette Telefonie benötige. Ich nutze die 7270 als AB, als Fax, als Telefonsteuerung etlicher Anbieter für Ausland/Mobilfunk ... also nur fürs Internet nicht. Sondern die FritzBox wird bei mir mitsamt ihrer gesamten Features genutzt!

3) Ich habe bei dem Netzwerksymbol angeklickt, dass es bei erfolgreicher Verbindung ausgeblendet werden soll! Das heißt wenn ich irgendein Kabel an die FritzBox hänge, kommt kein Symbol ... ziehe ich die FritzBox ab, kommt ein Symbol ... stecke ich die FB wieder dran, kommt ein Symbol und geht weg, wenn die Verbindung aufgebaut wurde. Stecke ich das Kabelmodem an den Rechner, kommt ein Symbol ... und geht weg, wenn die verbindung erfolgreich aufgebaut wurde. ALso ganz einfach :smile:

4) Fakt ist, dass ich aktuell mit der FritzBox eben nicht die 32000 erreiche, sondern nur ca. 25000 ... schließe ich das Modem direkt an den Rechner an, dann bekomme ich die vollen 32000. Konstant ... kann über Stunden verteilt mehrere Tests machen, die Verbindung bleibt bei konstanten 32000. Und bei der 7270 eben nicht. Da komme ich auf Geschwindigkeiten, die weit unter 32000 liegen. Deine Vermutung mein Nadelöhr sei die Internetverbindung scheint daher nicht zu stimmen. Würden 32000 ankommen, dann würde ich keine Überlegung anstellen eine Box mit Gigabit Anschlüssen zu kaufen. Dass ich dadurch keine 64000er Leitung bekäme ist mir nämlich durchaus auch klar. Soviel zu der Sache mit dem Thermometer :cool: ... da ich aber selber testen kann wie unterschiedlich die Geschwindigkeiten bei Fast Ethernet und bei Gigbit, sprich 100 oder 1000 MBit/s verhält, lag die Vermutung nahe eine 7390 würde mir die 32000 auch tatsächlich liefern. Die Verbindung Kabelmodem-Gigabit-PC-Netzwerkkarte bringt schließlich auch konstant 32000. Denn wie Du schon schreibst ... das Kabelmodem bringt mir die volle Leistung meiner gebuchten Verbindung, also die 32000. Die Frage ist ja dann nur was passiert damit ... wie wird diese ankommende Leistung verarbeitet. Stöpsel ich das Kabelmodem an eine Gigabit Netzwerkkarte (die ich ja im PC habe), dann kommen die 32000 nicht nur im Kabelmodem, sondern auch im PC an. Stöpsel ich das Kabelmodem aber in die 100 MBit/s FritzBox, dann kommt am Ende im PC nur 25000 an ... und nicht wie von Dir vermutet 32000.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von koax » 14.03.2012, 17:41

Internetzi hat geschrieben: 2) Deine Vermutung ich würde die 7270 nur fürs Internet nutzen ist falsch. Ich habe schon in meinem 1. Beitrag, also dem Eröffnungsbeitrag geschrieben, dass ich die 7270 für meine komplette Telefonie benötige. Ich nutze die 7270 als AB, als Fax, als Telefonsteuerung etlicher Anbieter für Ausland/Mobilfunk ... also nur fürs Internet nicht. Sondern die FritzBox wird bei mir mitsamt ihrer gesamten Features genutzt!
Mit nur fürs Internet meinte ich, dass Du den Switch der Fritzbox nicht für den Datenaustausch zwischen Deinen Rechnern benutzt. In dem Fall würden natürlich Gigabit-Orts bei allen beteiligten Geräten etwas bringen.
Fakt ist, dass ich aktuell mit der FritzBox eben nicht die 32000 erreiche, sondern nur ca. 25000 ... schließe ich das Modem direkt an den Rechner an, dann bekomme ich die vollen 32000. Konstant ...
Technisch ist die 7270 in der Lage, per NAT eine 32.000er Geschwindigkeit zu bringen.
Irgendetwas ist also falsch eingestellt.
http://service.avm.de/support/de/SKB/FR ... Kabelmodem

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 14.03.2012, 17:53

koax hat geschrieben: Technisch ist die 7270 in der Lage, per NAT eine 32.000er Geschwindigkeit zu bringen.
Irgendetwas ist also falsch eingestellt.
http://service.avm.de/support/de/SKB/FR ... Kabelmodem
Was ist NAT? Der Internetzugang ohne Zugangsdaten über WAN?

Übrigens ... "irgendwas falsch eingestellt" ... toller Tipp!
Damit werden meine 25000 auch nicht mehr ... leider.
Meinte nicht gerade jemand, dass man nichts einstellen könne?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von koax » 14.03.2012, 18:19

Internetzi hat geschrieben: Was ist NAT? Der Internetzugang ohne Zugangsdaten über WAN?
Network Adress Translation.
Für Dich verständlich ausgedrückt: Die Umsetzung des Datenverkehrs aus dem Internet (öffentliches Netzwerk) auf Dein privates Netzwerk (hinter dem Router).
AVM behauptet ja in dem von mir zitierterten Artikel, dass diese NAT-Performance mit Kabelmodems bei der 7270 bei ca. maximal 80 Mbit/s liegt.
Meinte nicht gerade jemand, dass man nichts einstellen könne?
Ich habe geschrieben, dass es keine Einstellung gibt, die an den vorhandenen 100 MBit-Ports der Fritzbox Brutto mehr als diese Performance hervorbringt.

In der Praxis wirst Du beim Surfen keinen Unterschied zwischen 25.000 und 32.000 bemerken.
Bei größeren Downloads könnte ein Downloadmanager noch mehr Geschwindigkeit bringen.

Weiterhin beeinflussen folgende Routereinstellungen die Performance:
1. Einstellung der Verbindungsgeschwindigkeiten für dDowmoad und Upload
2. Einstellung für Traffic Shaping
3. ggfls auch Deaktivierung des Eco-Modus der einzelnen LAN-Ports (always on)

Letztlich spielt auch die Einstellung der TCP/IP Parameter auf dem Rechner eine Rolle.

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 14.03.2012, 18:24

koax hat geschrieben: Letztlich spielt auch die Einstellung der TCP/IP Parameter auf dem Rechner eine Rolle.
Daran ist aber doch nichts geändert wenn ich das Kabelmodem direkt an den PC anschließe und die Fritz weg lasse, oder !?

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 16.03.2012, 16:08

...

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 04.04.2012, 13:11

Toll ... gerade einen Monat im Vertrag ... und heute bekäme ich fürs gleiche Geld eine 50.000er Leitung ...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Grothesk » 04.04.2012, 13:31

Stell den Vertrag halt um

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 04.04.2012, 15:25

Grothesk hat geschrieben:Stell den Vertrag halt um
Wie geht das?

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von TelTel » 04.04.2012, 15:56

Internetzi hat geschrieben: Wie geht das?
0800/700 11 77
Bild

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 04.04.2012, 16:07

TelTel hat geschrieben:
Internetzi hat geschrieben: Wie geht das?
0800/700 11 77
Wie? Und dann stellen die mir meinen aktuellen Vertrag auf diese Geschwindigkeit um, zum gleichen Preis?
Was passiert mit der Laufzeit? Fängt die neu an?

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von TelTel » 04.04.2012, 16:31

Die stellen um, aber zum aktuellen Bestandskundenpreis, und die Laufzeit beginnt neu.
Bild

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Knifte » 04.04.2012, 17:00

Wenn du aber Freimonate hast und noch den NEukundenpreis zahlst, würdest du diese Vorteile bei einer Umstellung verlieren.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 04.04.2012, 17:50

Gut, dann kann ich mir den Anruf ja sparen, denn aktuell habe ich erst einen von drei Gratismonaten um und zahle für 32000 die 25 € ... 12 Monate lang.
Wenn die mich höchstens auf 33 €uro umstellen können und ich dann noch die drei Gratismonate verliere ... da wäre ich ja blöd.

Da mein Vertrag ja erst einen Monat läuft, ich also erst einen Monat UM Kunde bin, finde ich könnte man aus Kulanz ruhig auf den neuen Tarif zu Neukundenkonditionen umstellen und mir die 50.000 auf die Leitung legen!

Ihr glaubt also, dass ich das Angebot bekomme ist unwahrscheinlich?

Internetzi
Kabelexperte
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 16:44

Re: Frage zu UM und VOIP Nutzung !!! (KÖLN!)

Beitrag von Internetzi » 30.08.2012, 01:04

Hallo zusammen ...

Nachdem ich ja nun schon monatelang Unitymedia nutze und nach der "damaligen" Diskussion hier bzgl. der Geschwindigkeit bereits akzeptiert habe, dass meine 7270 die 32.000 nicht schafft, habe ich in den letzten Tagen wiederholt mal den Speedtest durchlaufen lassen und siehe da ... auch wenn ich weder an der Box, noch sonst irgendwas geändert habe ... ich bekomme bei jedem Speedtest - egal zu welcher Uhrzeit - konstant 32.000 ... woran das nun gelegen hat würde ich zu gerne wissen. Keine Ahnung. Ist aber letzten Endes auch egal ... Hauptsache die 32.000 kommen an!

Bin übrigens nach gut einem halben jahr UM Kunde sehr zufrieden ... keine Störungen und auch sonst keine Auffälligkeiten!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Masterdisaster und 2 Gäste