Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 15.01.2012, 17:25

Hallo zusammen,

seit nunmehr 2 Jahren habe ich staendige Aussetzer in meiner Internetverbindung, die ich verlaesslich auf meinem mit DD-WRT geflashten Router per ICMP (ping) messen kann. Ein Fehler meiner Hardware (Router, PC, Kabel) schliesse ich aus, da ich diese bereits testweise durch Ersatzgeraete ausgetauscht hatte.

Die Aussetzer sind meistens 3-5 Sek lang und kommen unregelmaessig etwa 2x pro Stunde. Das Problem aeussert sich vor allem beim Skypen darin, dass ich meinen Gegenueber noch prima verstehe (!), dieser mich aber nicht mehr hoeren kann. Aber auch surfen, Internetradio etc. ist waehrend der Problemzeit nicht mehr moeglich. Ich gehe davon aus, dass vor allem der outbound Traffic vom Problem betroffen ist. Ausserhalb der Problemzeiten habe ich eine normale Bandbreite (~15Mbit down, ~0.9MBit up).

Meine Modemwerte sind:
  • Receive Power Level 0.5 dBmV
  • Transmit Power Level 43.7 dBmV
  • Signal to Noise Ratio 31.4 dB
Ich habe deswegen UM natuerlich schon mehrfach angerufen. Oft resetten die Mitarbeiter der Hotline ungefragt mein Modem, was (ausser dem vermutlich gar gewollten Abbruch der Telefonverbindung mit der Hotline) rein gar nichts hilft. Kuerzlich wurde auf meine Stoerungsmeldung hin noch ein Signalverstaerker (BKE 35S) bei uns im Mietshaus installiert, aber auch darauf trat keine Besserung ein.

Habt ihr noch Ideen, woran es liegen kann? Vielleicht muss man UM mal etwas bei der Problemsuche unterstuetzen.

Danke schon mal
Chrischi

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von piotr » 15.01.2012, 23:54

Nur direkt am Modem per LAN-Kabel pruefen, ohne WLAN und auch ohne Router.

Testweise auch mal mit einer Linux Live CD anstelle des genutzten Betriebssystems.
Testweise auch mal beim anderen PC/Laptop mit einer Linux Live CD.

Immer mehrere Tests und diese zu unterschiedlichen Uhrzeiten durchfuehren.
Auch mal wenn die meisten ins Netz wollen (in der Zeit zwischen 17 und 23 Uhr) sowie wenn die meisten User schlafen (zwischen 3 und 5 Uhr).

Nur dann kannst Du wirklich ausschliessen, dass es an Deinen Geraeten liegt.

chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 17.01.2012, 10:04

piotr hat geschrieben:Nur direkt am Modem per LAN-Kabel pruefen, ohne WLAN und auch ohne Router.

Testweise auch mal mit einer Linux Live CD anstelle des genutzten Betriebssystems.
Testweise auch mal beim anderen PC/Laptop mit einer Linux Live CD.

Immer mehrere Tests und diese zu unterschiedlichen Uhrzeiten durchfuehren.
Auch mal wenn die meisten ins Netz wollen (in der Zeit zwischen 17 und 23 Uhr) sowie wenn die meisten User schlafen (zwischen 3 und 5 Uhr).

Nur dann kannst Du wirklich ausschliessen, dass es an Deinen Geraeten liegt.
Also, was ich jetzt gemacht habe: Meinen Laptop mit Fedora FC15 gebootet und per RJ45 an den Router geschlossen, Smokeping [1] installiert und regelmaessige pings auf heise.de, unitymedia.de, 192.168.100.1 (Modem) und 192.168.1.1 (Router) eingerichtet. Meine bisherigen Ergebnisse: Richtung Internet (heise, unitymedia) taucht wie erwartet zeitweise packet loss auf, im Mittel 3%. Die Verbindung zum Router hat wie erwartet keinen loss.

Was mich sehr verwundert: Die pings auf das Modem haben immer dann auch packet loss, wenn ich packet loss richtung WAN beobachte. Das macht mich stutzig - intuitiv haette ich erwartet, dass die LAN-Verbindung zum Modem keine Aussetzer hat. Woran kann das liegen? Ist das Modem ueberlastet und streikt kurzzeitig? Ist es defekt? Hab mal etwas in den Modem-Logs rumgelesen aber konnte keine Auffaelligkeiten finden.

[1]: http://oss.oetiker.ch/smokeping-demo/

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von albatros » 17.01.2012, 10:12

Um auszuschliessen, dass es am Router liegt, solltest Du den Laptop direkt ans Kabelmodem anschliessen.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 26.01.2012, 07:26

Ich habe das Problem mittlerweile eingegrenzt: Es scheitert am Erneuern des Leases per DHCP.

So sieht's bei mir aus:

Code: Alles auswählen

1	2012-01-25 23:21:37.481983	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Request  - Transaction ID 0x97e79d0a
2	2012-01-25 23:21:41.486421	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Request  - Transaction ID 0x97e79d0a
3	2012-01-25 23:21:52.493989	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Discover - Transaction ID 0xcdf7407
4	2012-01-25 23:21:52.503057	10.95.128.1	67	88.152.16.XX	68	DHCP	351	DHCP Offer    - Transaction ID 0xcdf7407
5	2012-01-25 23:21:52.503302	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Request  - Transaction ID 0xcdf7407
6	2012-01-25 23:21:52.561744	10.95.128.1	67	88.152.16.XX	68	DHCP	351	DHCP ACK      - Transaction ID 0xcdf7407
15	2012-01-25 23:45:46.578136	88.152.16.XX	68	80.69.97.196	67	DHCP	342	DHCP Request  - Transaction ID 0xcdf7407
16	2012-01-25 23:45:46.584948	80.69.97.196	67	88.152.16.XX	68	DHCP	342	DHCP NAK      - Transaction ID 0xcdf7407
17	2012-01-25 23:45:46.616395	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Discover - Transaction ID 0x275d2537
18	2012-01-25 23:45:49.619852	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Discover - Transaction ID 0x275d2537
19	2012-01-25 23:45:49.628493	10.95.128.1	67	88.152.16.XX	68	DHCP	351	DHCP Offer    - Transaction ID 0x275d2537
Die DHCP ACK von 10.95.128.1 beinhalten folgende Option:

Code: Alles auswählen

Option: (t=54,l=4) DHCP Server Identifier = 80.69.97.196
Ergo scheitert die DHCP lease extension, der Client muss sich per Broadcast eine neue IP aussuchen. Mein Router entfernt nach dem NAK allerdings die IP-Adresse des WAN-Interfaces, so dass ich einige Sekunden keine ausgehende Router ins Netz habe. Fedora und Windows lassen mich den Lease der "alten" IP zumindest so auskosten, dass ich diese bis zum Ende der neuen DHCPDISCOVER-Runde behalten kann.

Wuerde bitte mal jemand von euch messen, wie der DHCP-Verkehr bei euch aussieht? Ist das DHCP relaying bei Unitymedia ggf. falsch konfiguriert?

Danke vorab!

chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 26.01.2012, 22:18

Up. Habe UM kontaktiert.

Kann bitte jemand mal seinen DHCP-Verkehr mitschneiden und vergleichen?

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von Radiot » 26.01.2012, 22:31

Signal to Noise Ratio 31.4 dB!!!

Da solltest mal nen Hotliner drauf ansprechen, schwer aber äusserst schwer grenzwertig...

Welches Modem hast du?
Radio- Fernsehtechniker

chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 26.01.2012, 23:04

Radiot hat geschrieben:Signal to Noise Ratio 31.4 dB!!!

Da solltest mal nen Hotliner drauf ansprechen, schwer aber äusserst schwer grenzwertig...
Ja, finde ich auch problematisch, aber die DHCP-Problematik macht mir mehr zu schaffen. Und wie gesagt, es war schon mal jemand hier, um den Wert zu erhoehen, hat nicht wirklich geklappt.

Radiot hat geschrieben:Welches Modem hast du?
SA EPC2203.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von piotr » 27.01.2012, 11:33

chrischi hat geschrieben:Ich habe das Problem mittlerweile eingegrenzt: Es scheitert am Erneuern des Leases per DHCP.

So sieht's bei mir aus:

Code: Alles auswählen

1	2012-01-25 23:21:37.481983	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Request  - Transaction ID 0x97e79d0a
2	2012-01-25 23:21:41.486421	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Request  - Transaction ID 0x97e79d0a
3	2012-01-25 23:21:52.493989	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Discover - Transaction ID 0xcdf7407
4	2012-01-25 23:21:52.503057	10.95.128.1	67	88.152.16.XX	68	DHCP	351	DHCP Offer    - Transaction ID 0xcdf7407
5	2012-01-25 23:21:52.503302	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Request  - Transaction ID 0xcdf7407
6	2012-01-25 23:21:52.561744	10.95.128.1	67	88.152.16.XX	68	DHCP	351	DHCP ACK      - Transaction ID 0xcdf7407
15	2012-01-25 23:45:46.578136	88.152.16.XX	68	80.69.97.196	67	DHCP	342	DHCP Request  - Transaction ID 0xcdf7407
16	2012-01-25 23:45:46.584948	80.69.97.196	67	88.152.16.XX	68	DHCP	342	DHCP NAK      - Transaction ID 0xcdf7407
17	2012-01-25 23:45:46.616395	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Discover - Transaction ID 0x275d2537
18	2012-01-25 23:45:49.619852	0.0.0.0	68	255.255.255.255	67	DHCP	342	DHCP Discover - Transaction ID 0x275d2537
19	2012-01-25 23:45:49.628493	10.95.128.1	67	88.152.16.XX	68	DHCP	351	DHCP Offer    - Transaction ID 0x275d2537
Pruefe ob es fuer Deinen Router eine neue Firmware gibt.
Wenn nein, dann melde das Problem diesem Hersteller.

Die Erneuerung der DHCP Lease erfolgt nach der Haelfte der DHCP Leasetime, unicast, gerichtet an den DHCP Server der die DHCP Lease ausgab (Renew).
Wenn das fehlschlaegt, wird in einem zweiten Erneuerungs-Versuch nach 7/8 der DHCP Leasetime per Broadcast versucht, die Lease bei einem anderen DHCP Server zu erneuern (Rebind).
Wenn auch der zweite Versuch fehlschlaegt, dann laeuft die DHCP Lease ab und der gesamte DHCP Prozess faengt von vorn an.

Das ganze mit der Leasezeit von UM:
Renew erfolgt nach 30 min.
Rebind erfolgt nach ca 53 min.
Ablauf der Lease nach 60 min.

Dein Router versucht aber lt. Deinen Logs die Lease vorher zu erneuern und folgt damit keinem DHCP Standard.

Dass dazu UM noe sagt, ist irgendwie schon verstaendlich.;)

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von Radiot » 27.01.2012, 19:21

chrischi hat geschrieben:
Radiot hat geschrieben:Signal to Noise Ratio 31.4 dB!!!

Da solltest mal nen Hotliner drauf ansprechen, schwer aber äusserst schwer grenzwertig...
Ja, finde ich auch problematisch, aber die DHCP-Problematik macht mir mehr zu schaffen. Und wie gesagt, es war schon mal jemand hier, um den Wert zu erhoehen, hat nicht wirklich geklappt.

Radiot hat geschrieben:Welches Modem hast du?
SA EPC2203.
Hmm, könnte wetten das nen EPC 32xx den S/N ganz anders anzeigt... min. + 3dB :D
Radio- Fernsehtechniker

chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 29.01.2012, 09:37

piotr hat geschrieben: Die Erneuerung der DHCP Lease erfolgt nach der Haelfte der DHCP Leasetime, unicast, gerichtet an den DHCP Server der die DHCP Lease ausgab (Renew).
Wenn das fehlschlaegt, wird in einem zweiten Erneuerungs-Versuch nach 7/8 der DHCP Leasetime per Broadcast versucht, die Lease bei einem anderen DHCP Server zu erneuern (Rebind).
Wenn auch der zweite Versuch fehlschlaegt, dann laeuft die DHCP Lease ab und der gesamte DHCP Prozess faengt von vorn an.

Das ganze mit der Leasezeit von UM:
Renew erfolgt nach 30 min.
Rebind erfolgt nach ca 53 min.
Ablauf der Lease nach 60 min.

Dein Router versucht aber lt. Deinen Logs die Lease vorher zu erneuern und folgt damit keinem DHCP Standard.

Dass dazu UM noe sagt, ist irgendwie schon verstaendlich.;)
Grundsaetzlich stimme ich dir mit den Zeiten zu, aber laut DHCP-Standard ist a) die 50%-Grenze fuer den Client nicht bindend ("the client SHOULD wait one-half of the remaining time"), und b) muss der Client direkt nach Empfang eines DHCPNAK unabhaengig von der verbleidenden Lease direkt wieder von vorne (= broadcast) beginnen:
If the client receives a DHCPNAK message, the client restarts the configuration process.
...
If the client receives a DHCPNAK message, it cannot reuse its remembered network address. It must instead request a new address by restarting the configuration process, this time using the non-abbreviated) procedure described in section 3.1.
Die Frage bleibt also, warum der UM DHCP-Server den Lease nicht erneuert.
Und die Frage bleibt, ob es bei euren Anschluessen genauso aussieht.

chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 29.01.2012, 09:39

Radiot hat geschrieben:Hmm, könnte wetten das nen EPC 32xx den S/N ganz anders anzeigt... min. + 3dB :D
Ah, das ist interessant. Ich behalte das mal im Hinterkopf und schaue mir mal meine Verbindungsqualitaet an, sobald das DHCP-Problem behoben ist.

chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 29.01.2012, 14:43


chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 29.01.2012, 15:03

Habe gerade Kontakt mit Unitymedia aufgenommen, bzw. der kostenfreien Hotline. Die Dame dort hatte ueberhaupt keine Ahnung :( Sie faselte etwas davon, dass man nicht von Router- auf Direktverbindung umsteigen kann, ohne das Modem vom Strom zu nehmen. Sie hatte ausserdem noch nie etwas von MAC-Adress-Cloning (mein Router verwendet noch die alte MAC meines ehemaligen Dell-Laptops) gehoert, noch war ein Chef oder anderer Techniker greifbar. Ich wurde auf die Premium-Hotline verwiesen, welche im uebrigen erst morgen wieder greifbar ist.

:wand: :wand: :wand:

Werde es am Montag nochmals probieren. BTW, kann man prinzipiell von der kostenlosen in die Premium-Hotline weitergeleitet werden?

chrischi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2011, 09:04

Re: Wiederkehrende Aussetzer, insb. Inbound

Beitrag von chrischi » 29.01.2012, 21:51

Leider blieben auch meine Versuche mit OpenWRT und der Tomato Firmware erfolglos. Ich konnte das Problem dann aber loesen, indem ich meinem Router eine neue MAC-Adresse zuwies und dann zwecks Freischaltung dieser das Modem kurz vom Strom getrennt habe. Aus mir unerklaerlichen Gruenden werden meine DHCPREQUESTs jetzt wie erwartet mit DHCPACK beantwortet und es fuehrt nicht mehr zu Aussetzern.

Merke fuer die Zukunft: Bei DHCP-Problemen einfach mal die MAC-Adresse wechseln :sauer:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MartinP_Do, Samsungstory, snod und 3 Gäste