Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
vonzo
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 24.09.2010, 18:03

Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von vonzo » 17.09.2011, 11:19

Wollte mir nen neuen Router kaufen.Hab vor kurzem nen Cisco Modem bekommen.
Wollte mal fragen welchen W-Lan router ihr mir da empfehlen würdet.Gibt es bestimmte Marken die zu dem Modem nicht passen?Welche Marke wäre da die beste?

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von Toxic » 17.09.2011, 12:32

Ein guter Router ist der Netgear WNDR3700

Habe ihn selber und bin voll zufrieden.
BildBild

vonzo
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 24.09.2010, 18:03

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von vonzo » 17.09.2011, 14:28

Habe momentan einen Belkin N Wireless 7ED84D.Bin damit nicht wirklich zufrieden.Mein Notebook verliert öfter mal die Verbindung.Sitze im gleichem Raum wie der Router.Hab den Kanal schon so eingestellt das ich alleine drauf bin und auch so weit weg wie möglich von anderen.Bringt nix.Wollt daher jetzt mal nen neuen ausprobieren und mal hören was die leute hier so für erfahrungen gemacht haben auch bezüglich des Cisco Modems

Benutzeravatar
panikmacher
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 23.09.2008, 23:47
Wohnort: Sauerländle

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von panikmacher » 22.09.2011, 04:38

Guten Morgen !

Kommt immer drauf an was der Router leisten soll. Habe den Cisco Linksys E1500 Router,gibts für 50 Takken bei hardwareversand.de. Ist für einen normalen Haushalt und Internetgebrauch völlig ausreichend....


Uuuupppppsssssss,die Arbeit ruuuuuuuuuuuuuuuuuuuuft
Bild

backslash
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 13.09.2011, 23:37
Wohnort: Münster

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von backslash » 22.09.2011, 14:30

Toxic hat geschrieben:Ein guter Router ist der Netgear WNDR3700

Habe ihn selber und bin voll zufrieden.
Kann ich bestätigen, hab' das Teil auch gestern in Betrieb genommen! Allerdings hab' ich zwei Zimmer weiter nur noch ne Signalstärke von 45-50%, das reicht meinem Audiostreamer (Squeezebox) nicht ganz... Aber das wird wohl am neuen Aufstellungsort (eben neben der Antennendose) liegen. Mal schau'n, was sich da noch machen lässt :roll:
Bild Bild

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von Toxic » 22.09.2011, 21:15

Wichtig bei Kabel-Internet ist, dass der Router auf der Wan-Seite
auch schnell genug ist. Was nutzen dir 64 oder 128Mbit, wenn der
Router das auf der Wan-Seite nicht unterstützt.

Der Netgear macht das problemlos....

@backslash...... nutzt du 5Ghz, oder die 2,4Mhz?
Mal andere Kanäle Probiert?

Wenn du 2,4 nutzt, dann schau mal die Kanalbelegung in Deiner Umgebung.
Unter WinXP ist der NetStumbler genial. Unter Win7 der Vistumber....
BildBild

backslash
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 13.09.2011, 23:37
Wohnort: Münster

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von backslash » 23.09.2011, 09:16

Toxic hat geschrieben:@backslash...... nutzt du 5Ghz, oder die 2,4Mhz?
Mal andere Kanäle Probiert?

Wenn du 2,4 nutzt, dann schau mal die Kanalbelegung in Deiner Umgebung.
Unter WinXP ist der NetStumbler genial. Unter Win7 der Vistumber....
Ich nutze beide Frequenzen... Im selben Raum wie der Router stehen zwei Rechner, der eine mit nem 2,4er-Stick und der andere mit nem 5er... Da ist ja auch alles super. Meine Squeezebox kann aber eh nur g-Standard mit 2,4, von daher stellt sich die Frage in dem Bereich nicht. Für den 2,4er-Bereich steht die Kanalwahl im Router-Setup übrigens auf "Auto" (ist ja auch Standard), ich hab' den auf die Schnelle mal auf "13" eingestellt, das hat aber nichts gebracht.

Ansonsten habe ich meinen alten Telekom-Router noch am Start - da ist ebenfalls WLAN noch aktiv, das werde ich nachher (bin jetzt auf der Arbeit) mal abschalten, vielleicht bringt das auch was. Darüber hinaus kommt heute ein "Range Extender", mal schauen, ob der hilft bzw. ob ich den so platzieren kann, dass ich einen besseren Empfang habe und meine Frau mich nicht erschlägt, weil irgendwo im Flur oder in der Küche so ein hässliches, blinkendes Ding herumsteht. :D

Vistumbler habe ich mir installiert (heißen Dank für den Tipp!) - nun seh' ich zwar die Netzwerke/Router in meiner Umgebung, in der Spalte "Kanal" steht aber durchweg "0". Hilft also erstmal nicht... Und die Google Earth-Integration und der "Radar" (auf dem Screenshot auf der DL-Seite) sehen zwar cool aus, aber soviel ich auch klicke, kriege ich die nicht angezeigt.
Bild Bild

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von Toxic » 23.09.2011, 11:29

Starte viststumbler als Admin...dann sollte es gehen.....
Hatte auch Probleme damit. Ich werde später nochmal schauen,
ob es an der Admin-Ausführung lag, oder ob ich nen anderen
Trick angewendet habe.

Die google-Funktion klappert nur, wenn du auch einen GPS-Empfänger angeschlossen hast...
BildBild

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von Toxic » 23.09.2011, 18:17

Jetzt weiß ich wieder, was ich bei viststumbler gemacht habe, um die Kanäle zu sehen:
  • Viststumbler mit Adminrechten starten
  • In den Einstellungen die Sprache auf "Deutsch" stellen
  • ggf Viststumbler neu starten (mit Adminrechten)
  • Kanäle werden angezeigt
Leider ist das Erscheinungsbild dann etwas seltsam, da manche Beschriftungen dann nicht mehr
in die Buttons passen, aber so funzt das Prog wenigstens so, wie es soll.

Gruß Tox
BildBild

backslash
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 13.09.2011, 23:37
Wohnort: Münster

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von backslash » 24.09.2011, 00:20

Toxic hat geschrieben:(...)aber so funzt das Prog wenigstens so, wie es soll.
Jo, jetzt zeigt er auch die Kanäle an! :)

Kurze Rückmeldung zum Einsatz des Range Extenders (TP-Link TL-WA730RE): Der bringt irgendwie gar nix... Vielleicht war es ja einfach nur eine falsche Annahme von mir, dass das Teil auch die Signalstärke verbessert. Ob ich jetzt auch auf dem Parkplatz im Hof Empfang habe, habe ich noch nicht getestet. Oder ich muss nochmal händisch nachkonfigurieren, bisher habe ich nur das automatische Setup durchgeführt.
Bild Bild

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von Toxic » 24.09.2011, 01:18

Dein Extender macht aber nur 150Mbit...der Router 300Mbit....
BildBild

backslash
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 13.09.2011, 23:37
Wohnort: Münster

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von backslash » 25.09.2011, 00:02

Toxic hat geschrieben:Dein Extender macht aber nur 150Mbit...der Router 300Mbit....
Soll das heißen, dass das Ding deswegen für mich nutzlos ist?

Also ich bin jetzt zwar kein Netzwerk-Experte. aber verstehe das so: Router (Netgear) unterstützt diverse WLAN-Protokolle, u.a. IEEE 802.11n (300 MBit/s) und IEEE 802.11g (54 MBit/s). Meine Squeezebox kann sowieso nur 54 MBit/s. Warum also sollte der Range Extender nicht funktionieren, wenn er doch durchaus in der Lage ist, IEEE 802.11g zu unterstützen? Dass im "extended" Bereich dann auch IEEE 802.11n mit vollen 300 MBit/s zur Verfügung steht, erwarte ich ja gar nicht.

Nach einer erneuten Netzwerkanmeldung hat die Squeezebox übrigens heute Signalstärken zwischen 80-85% gemeldet (vorher 45-50%). Keine Ahnung, ob das jetzt was mit dem Extender zu tun hat oder ob es gerade irgendwie "günstig" war (ich hatte keine Zeit, mal herumzuprobieren)...
Bild Bild

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3822
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von addicted » 26.09.2011, 10:38

Der Extender baut Dir quasi ein zweites WLAN mit identischer Konfiguration auf und dient als Zwischenstation. Gut möglich, dass die Squeeze beim ersten Test noch auf dem Router-WLAN angemeldet war und nur beim Einschalten nach dem stärksten Sender (dem Extender) sucht.

backslash
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 13.09.2011, 23:37
Wohnort: Münster

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von backslash » 27.09.2011, 00:36

addicted hat geschrieben:Gut möglich, dass die Squeeze beim ersten Test noch auf dem Router-WLAN angemeldet war und nur beim Einschalten nach dem stärksten Sender (dem Extender) sucht.
Genau so isses! Hab's heute getestet: Signalstärke ohne Extender 38%, mit 85%. Alles gut! :)
Bild Bild

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: Welchen W-Lan Router mit Cisco Modem

Beitrag von Toxic » 27.09.2011, 09:37

Na super...das freut mich für Dich...
BildBild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chili81, dereulenspiegel, MaFL, Masterdisaster, MaXX, monster, rv112, Samsungstory, wallace82 und 7 Gäste