Sicherheit mit UM

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Goose25570
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 21.09.2010, 07:23

Sicherheit mit UM

Beitrag von Goose25570 » 24.08.2011, 17:12

Hallo Forum ,
leider habe ich hierzu noch keine Antworten gefunden .
Mir geht es um die Sicherheit zu meinem UM Anschluß .
Mit einer quasi festen IP , hätte ja nun ein Angreifer fast grenzenlos
Zeit zu versuchen meinen Rechner zu übernehmen .
Sicher , ich habe einen Router dazwischen , ein Antivirenprogramm auf meinen PC ,
aber reicht das aus ?
Damals bei der Telekom war ja die Zwangstrennung , und so wechselte auch meine IP .
Wäre für einige Tipps dankbar .

Grüße

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von ratcliffe » 24.08.2011, 17:48

Eine feste IP-Adresse ist absolut kein Sicherheitsproblem.
Dein Rechner wird aus dem Internet von Angreifern ständig auf Sicherheitslücken gescannt.
Da ist es völlig egal, wie alt die IP-Adresse ist.

Es könnte am ehesten ein Datenschutzproblem sein, weil für die angesurften Seiten naturgemäß Deine IP sichtbar ist.
Der Seitenbetreiber kann daher, selbst wenn Du Cookies gelöscht oder den In-Private-Modus genutzt hast sehen, wie oft und wann Du schon da warst.
Aber auch dagegen gibt es Abhilfe, z.B. Proxy-Server.

Intoxication

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von Intoxication » 24.08.2011, 18:08

UM belegt aus Sicherheitsgründen einige Ports, über die gerne mal Angriffe von Außen "gefahren" werden mit Sperren. Übrigens...: Für einen Privatanwender sind die gesperrten Ports völlig irrelevant. Zumindest für 99,9% der Benutzer...

Auszug diesbezüglich aus einer Mail von Unitymedia:

Code: Alles auswählen

[...]
Im Unitymedia-Netzwerk sind aus Sicherheitsgründen die folgenden Ports gesperrt:

135, 137, 139, 445, 3127, 9898, 4444

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diese Sperrungen auch in Einzelfällen nicht deaktivieren können.

Bei weiteren Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen in Zukunft gerne wieder zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Ihr Unitymedia Team


Das ganze hat dann beispielsweise den folgenden Effekt:

Bild

Dazu die Erläuterung von heise.de:

Code: Alles auswählen

Der Test hat auf dem Web-Server-Port 80 keine Antwort erhalten, weil das Paket kommentarlos verworfen wurde. Das ist das gewünschte Ergebnis, Sie müssen nichts tun.
Weitere Infos auch unter http://www.heise.de/security/dienste/Po ... 75179.html

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von addicted » 24.08.2011, 19:14

Aktiviert denn UM für Neukunden garnichtmehr das Sicherheitspaket?

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von ratcliffe » 24.08.2011, 21:46

addicted hat geschrieben:Aktiviert denn UM für Neukunden garnichtmehr das Sicherheitspaket?
Das "Sicherheitspaket" ist doch wohl eine stinknormale Security Suite von F-Secure.
Sowas kann man für teuer Geld bei UM "mieten" oder ein anderes evtl. kostenloses Produkt wählen.

Die Frage war ja ob man trotz einer Sicherheitssoftware durch eine "feste" IP-Adresse Probleme gegenüber einer dynamischen hat.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von Dringi » 24.08.2011, 21:54

addicted hat geschrieben:Aktiviert denn UM für Neukunden garnichtmehr das Sicherheitspaket?
Das Sicherheitspaket musst Du selber runterladen und selber installieren.
Bild Bild

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von ratcliffe » 24.08.2011, 22:01

Dringi hat geschrieben:Das Sicherheitspaket musst Du selber runterladen und selber installieren.
...falls Du dafür monatlich 4 € verbrennen willst.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von HariBo » 24.08.2011, 22:03

Das "Sicherheitspaket" ist doch wohl eine stinknormale Security Suite von F-Secure.
Sowas kann man für teuer Geld bei UM "mieten" oder ein anderes evtl. kostenloses Produkt wählen.
wenn die kostenlosen ausreichen, ist es ja ok, das Sicherheitspaket ist, wie du richtig festgestellt hast, von F- Secur, und nicht von UM, UM hat also damit 0, nix zu tun

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von HariBo » 24.08.2011, 22:06

ratcliffe hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:Das Sicherheitspaket musst Du selber runterladen und selber installieren.
...falls Du dafür monatlich 4 € verbrennen willst.
für User, die evtl mehr als einen PC im Netz haben (Sicherheitspaket für 3 Rechner), vielleicht eine bequeme Sache.

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von ratcliffe » 24.08.2011, 22:08

HariBo hat geschrieben:wenn die kostenlosen ausreichen, ist es ja ok, das Sicherheitspaket ist, wie du richtig festgestellt hast, von F- Secur, und nicht von UM, UM hat also damit 0, nix zu tun
Na ja für ungewöhnlich hohe 48 €/Jahr wird schon eine Provision für UM drin sein.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von Dringi » 24.08.2011, 22:34

ratcliffe hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:Das Sicherheitspaket musst Du selber runterladen und selber installieren.
...falls Du dafür monatlich 4 € verbrennen willst.
Brauchen wir nicht drüber zu reden. Bin voll auf Deiner Seite...
Bild Bild

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von Dringi » 24.08.2011, 22:37

HariBo hat geschrieben: für User, die evtl mehr als einen PC im Netz haben (Sicherheitspaket für 3 Rechner), vielleicht eine bequeme Sache.
Kann man drüber streiten. Ich hatte in den letzten 5 Jahren keine Probleme, ein 3-PC-Paket von G-Data über um die 35 Euro zu bekommen.
Ehrlich gesagt, finde ich 48 Euro sowas schon extrem hoch.
Ich vermute schon, dass da noch eine kleine "Provision" für UM drin ist.

Hinzu kommt, dass ich es nicht besonders kundenfreundlich finde, dass das Sicherheitspaket zwangsmitgebucht wird und ich als Kunde etwas abstellen muss, was ich nie gebucht habe (Abstellung direkt bei Bestellung von 1/2/3Play ging bei mir Ende 2008 definitiv nicht)
Bild Bild

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von addicted » 25.08.2011, 01:14

Hm, ich hatte nicht damit gerechnet, dass mich alle ernstnehmen. Ich dachte halt, wenn sich jemand wegen der fehlenden Sicherheit einer dynamischen IP Gedanken macht, wäre das SP vielleicht genau das Richtige ... :)

Falls der TE nochmal wieder kommt: Falls Dich ein Angreifer einfach nur scannt, weil er grad an Deiner IP vorbeikommt, ist es ihm egal, ob Du die IP in ner Stunde wechselst oder nicht. Falls er DICH angreifen will, dann brauchst Du wesentlich mehr als eine alle 24 Stunden wechselnde IP.

Goose25570
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 21.09.2010, 07:23

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von Goose25570 » 25.08.2011, 08:22

Hallo ,
erst mal Danke für die vielen Antworten . Wie ich ja schon schrieb ,klar habe ich eine
Firewall etc aktiv , und klar , wenn es jemand auf dich abgesehen hat dann wird er wohl
andere möglichkeiten nutzen . Aber es geht doch darum , dass ich quasi Wochenlang mit einer
IP unterwegs bin , und da ist die möglichkeit das es Probleme gibt meiner Meinung nach größer .

Grüße

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von albatros » 25.08.2011, 11:02

Wie weiter oben schon geschrieben:

Das Problem der festen IP-Adresse ist, dass Du über diese IP-Adresse identifizierbar bist.

Ob eine Identifizierung über die IP-Adresse überhaupt genutzt wird, ist allerding fraglich, da die Mehrzahl der in Deutschland vergebenen IP-Adressen dynamisch ist.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von Dringi » 25.08.2011, 11:17

Goose25570 hat geschrieben:Hallo ,
erst mal Danke für die vielen Antworten . Wie ich ja schon schrieb ,klar habe ich eine
Firewall etc aktiv , und klar , wenn es jemand auf dich abgesehen hat dann wird er wohl
andere möglichkeiten nutzen . Aber es geht doch darum , dass ich quasi Wochenlang mit einer
IP unterwegs bin , und da ist die möglichkeit das es Probleme gibt meiner Meinung nach größer .
Spätestens wenn IPv6 kommt und die wird zwangsläufig in einem relativ überschaubaren Zeitraum flächendeckend kommen (müssen), hast Du eh eine dauerhadft statische IP.
Bild Bild

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von oxygen » 25.08.2011, 11:27

Dringi hat geschrieben: Spätestens wenn IPv6 kommt und die wird zwangsläufig in einem relativ überschaubaren Zeitraum flächendeckend kommen (müssen), hast Du eh eine dauerhadft statische IP.
Das stimmt so nicht. IPv6 hat die sogenannte Privacy Extension die dies verhindert. Im Datenschutz verrückten Deutschland wird das wohl benutzt werden, vllt sogar verbindlich.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von addicted » 25.08.2011, 13:52

oxygen hat geschrieben:Privacy Extension
Hach, schön wäre, wenn das effektiv wäre :(

Da sich alle Trackingdienste dran gewöhnt haben, dass es keine statischen IPs für normale Kunden gibt, wird die IP-Adresse heutzutage selten bis garnicht für Tracking verwendet. Hinzu kommt, dass heute schon mehrere unterschiedliche Endgeräte hinter einer IPv4 zu finden sind. Ein Trackingdienstleister kann in vielen Fällen trotzdem sagen, wieviele Personen diese nutzen.

Bei IPv6 werden die Provider möglicherweise dynamisch Subnetze vergeben. Der Unterschied zu dynamischen v4 IPs ist halt, dass bei der mit IPv6 verbreiteten Stateless Autoconfiguration die weltweit eindeutige MAC-Adresse der NIC in der IP-Adresse vorkommt, also das Identifizieren über Reconnects hinweg möglich macht. Mit den Privacy Extensions generiert sich der Rechner eine pseudo-zufällige Adresse in seinem Subnetz, die nur eine begrenzte Gültigkeit hat (sich also z.b. alle 12 Stunden ändert).
Wenn ich aber Verbindungen mit Identitätsmerkmalen (Cookies, Logindaten, etc.) nach außen aufmache, fällt das Ganze relativ lautlos einfach in sich zusammen, und wir sind mit IPv6 nicht mehr oder weniger gut zu tracken als mit IPv4.

aldi

Re: Sicherheit mit UM

Beitrag von aldi » 25.08.2011, 19:42

Passend dazu gibt es eine Artikelserie in der aktuellen c't (http://www.heise.de/ct) (18/2011), leider nicht öffentlich...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: heino81 und 1 Gast