Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von ernstdo » 18.07.2011, 10:33

Wenn der TO Störungen, welcher Art auch immer, hat soll er doch die kostenfreie Hotline anrufen und eine Störung melden und einen Techniker anfordern.
Da wird ihm sicherlich schneller und besser geholfen als wenn man hier über ein paar db mehr oder weniger debattiert.
Ich denke wenn der Techniker die Werte an der MMD nicht verbessern kann wird er das dem TO schon mitteilen und auch ob er sich selbst darum zu kümmern hat ein neues Kabel zu legen ....

Also nach dem was hier in dem Link zum Modemwerte auslesen steht könnte der Upstream Power Level bei ihm ja etwas höher sein aber bei mir z. B. ist er ja oft über 52 db, also eigentlich auch viel zu hoch, aber ich habe keinerlei Störungen ...
Und so lange es funktioniert werde ich mich daran auch nicht stören ....

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 18.07.2011, 16:10

ernstdo hat geschrieben:Also nach dem was hier in dem Link zum Modemwerte auslesen steht könnte der Upstream Power Level bei ihm ja etwas höher sein aber bei mir z. B. ist er ja oft über 52 db, also eigentlich auch viel zu hoch, aber ich habe keinerlei Störungen ...
Und so lange es funktioniert werde ich mich daran auch nicht stören ....
Noch nicht :mussweg:
technician with over 15 years experience

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Madee » 18.07.2011, 16:37

Was mir hier eher Sorgen macht, ich vermute mal er hat ein Cisco Modem, und wenn das einen SNR von 34 bzw. 33 anzeigt ...
eieiei zwar innerhalb der Tolleranz aber trotzdem meist ein Fehlergrund.
Koordinator für die Ingresskiller

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Madee » 18.07.2011, 16:39

Thunder81 hat geschrieben:
ps: sehe gerade das downsteam auf 256 QAM läuft.. mein TV der direkt an der Dose hängt aber mit 64 QAM.... vllt ist das auch das prob. das der 3D sender und die HD Sender so schlecht laufen..

64QAM hast du nur bei Sky Sendern, alle UM Pakete sind 256QAM.
addicted hat geschrieben:
Thunder81 hat geschrieben:Werte an der TV Dose:
[...]
Upstream Channels
[...]
Power Level: 38.5 dBmV
Seid ihr sicher, dass der Wert OK ist? Ich hab bisher immer >42 gedacht.
Da mache ich mir eher sorgen wenn der TX bei >50 ist. 38,5 ist noch in Ordnung, könnte nur sein das etwas Ingress aus der Anlage kommt.
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 18.07.2011, 16:57

Hoher TX hat nichts mit Ingress zu tun .. eher mit hohem Grundrauschen im Rückkanal.
technician with over 15 years experience

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Madee » 18.07.2011, 16:59

Dinniz hat geschrieben:Hoher TX hat nichts mit Ingress zu tun .. eher mit hohem Grundrauschen im Rückkanal.
Bei den Werten würde ich allerdings Vermuten das die/ der Verstärker übersteuer ist, dann hätten wir ein erhötes Grundrauschen und im NE3 Jagon, Ingress.
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 18.07.2011, 17:01

Ingress sind eher Störträger und ähnliche Störungen innerhalb des Rückkanals.
Mit 38dBmV / 98dBµV übersteuert auch noch kein Verstärker.

Edit: Grössenangaben korrigiert.
Zuletzt geändert von Dinniz am 18.07.2011, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
technician with over 15 years experience

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Madee » 18.07.2011, 17:05

Dinniz hat geschrieben:Ingress sind eher Störträger und ähnliche Störungen innerhalb des Rückkanals.
Mit 38dBµV / 98dBmV übersteuert auch noch kein Verstärker.
Ich habe das auch eher auf die SNR Werte im Vergleich zum DS Pegel bezogen,
und dann sehe ich meistens voll Aufgedrehte Vr, und Dämpfungsglieder an der Dose.
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 18.07.2011, 17:08

Wenn man davon ausgeht dass der einen RX von (17dBmV laut Angaben erste Seite) 77dBµV am Verteiler direkt hat und das er vermutlich einen 3-4fach Verteiler hat, komme ich auf ca 85dBµV.
Bei liniearer Einstellung dürfte der Verstärker also bei 90/91dBµV liegen.
Ich hab noch keinen Verstärker gesehen, der da übersteuert.
technician with over 15 years experience

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Madee » 18.07.2011, 17:14

Dinniz hat geschrieben:Wenn man davon ausgeht dass der einen RX von (17dBmV laut Angaben erste Seite) 77dBµV am Verteiler direkt hat und das er vermutlich einen 3-4fach Verteiler hat, komme ich auf ca 85dBµV.
Bei liniearer Einstellung dürfte der Verstärker also bei 90/91dBµV liegen.
Ich hab noch keinen Verstärker gesehen, der da übersteuert.
Das ist natürlich nun die Frage, was für ein Verteiler oder sogar Tap, wenn etwas Frei war, würde ich ja auf eine Tap schätzen, aber alles nur Vermutung.
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 18.07.2011, 17:17

MultiTAPs werden von Subs nicht mehr aktiv verbaut.
Aber selbst mit einem MultiTAP kommst du auf die gleiche Dämpfung.

Möglich ist eher ein untersteuern des ÜP Signals durch den Vr.
technician with over 15 years experience

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Madee » 18.07.2011, 17:27

Dinniz hat geschrieben:MultiTAPs werden von Subs nicht mehr aktiv verbaut.
Aber selbst mit einem MultiTAP kommst du auf die gleiche Dämpfung.

Möglich ist eher ein untersteuern des ÜP Signals durch den Vr.
Also hier im Bereich Rhein-Main schon, gerade Primacom Objekte in denen alles mit Stichdosen verbaut ist.

Die Untersteuerung durch den ÜP wäre auch möglich, großer Vr. um eine Vermutlich hohe Schräglage am ÜP auszugleichen, hoher TX, niedriger RX...

Naja mal sehen was sich beim Ersteller noch tut.
Koordinator für die Ingresskiller

Thunder81
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2011, 13:54
Wohnort: Engelskirchen
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Thunder81 » 22.07.2011, 11:04

Sorry das ich mich erst jetzt wieder melde, hatte viel arbeit um die ohren.

Ich werde heute abend mal genau aufschreiben was er alles verbaut hat, wenn es sein muss mit bidern.
Werde dann auch gleich due ganze sache erden, weil der techniker das vergessen hat.

Gruß
Patric

Thunder81
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2011, 13:54
Wohnort: Engelskirchen
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Thunder81 » 22.07.2011, 18:58

Soo hier die versprochene ausführliche beschreibung von meiner Verkabelung.

Habe alles mit bildern in ein PDF geschrieben.

Kabelanschluss.pdf

sollte noch irgend was fehlen einfach fragen.

Gruß
Patric

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 22.07.2011, 19:29

Ein dicker Telesteverstärker .. man man .. da hat jemand Geld investiert, reichlich viel Verstärkung für einen 8fach Verteiler.
technician with over 15 years experience

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von conscience » 22.07.2011, 19:36

Dinniz hat geschrieben:Ein dicker Telesteverstärker .. man man .. da hat jemand Geld investiert, reichlich viel Verstärkung für einen 8fach Verteiler.
Je mehr desto besser — vermeintlich.
Unterpegel und Überpegel haben die gleichem Fehlersymtome.
Bis die Box defekt ist.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 22.07.2011, 19:43

Richtig .. jedenfalls:

8fach Verteiler: ~12dBµV Dämpfung pro Ausgang
Multimediadose: ~12dBµV Ausgangsdämpfung
Leitungsweg RG6/F6: ~2-3dBµV Dämpfung
Kommen wir auf 27dBµV Hausverteildämpfung.
Optimale Einstellung wäre am Verstärker wäre im Regelfall also 97/99dBµV.
Ohne alle Messwerte zu kennen, kann man jetzt aber kaum sagen ob man da noch was optimieren kann.

PS: Für die Wobbelpegelberechnung bräuchte ich noch den Modemsendepegel und Wobbelpegel am ÜP :D :mussweg:
technician with over 15 years experience

Thunder81
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2011, 13:54
Wohnort: Engelskirchen
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Thunder81 » 22.07.2011, 20:26

:confused: und jetzt nochmal für jemanden der sowas nicht beruflich macht :smile:

Der Techniker hatte auch erst einen kleineren verstärker dran, hat dann aber diesen dicken kasten ausm auto geholt....

Habe leider nur das kabelmoderm oder ein multimeter zum messen da.. von wo soll ich genau messen ?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 22.07.2011, 20:29

Mit dem Multimeter kannst du nichts anfangen .. interessant wären die ÜP Werte.
Also Modem direkt an die Leitung die zum Verstärker geht.
technician with over 15 years experience

Thunder81
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2011, 13:54
Wohnort: Engelskirchen
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Thunder81 » 22.07.2011, 20:33

das sollte kein problem sein,
habe noch ein Adapter da womit ich das modem direkt an den hüp anstöpseln kann..
Reicht das aus ?

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von conscience » 22.07.2011, 20:37

Hallo.

Ich vermute (und nur (m)eine Vermutung), dass in der
Ne4 ein Fehler vorhanden ist, der eine Menge Signal schluckt.
War bei mit der Fall als ein Verteiler in der Wohnung unter mir
gegen ein Tap getauscht und der überdimensionierte Verstärker
gegen einen normalen getauscht worden ist.

Danach keine Probleme mehr mit DTV und Telefon Plus


Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 22.07.2011, 20:46

Ich glaube nicht an einen NE4 Fehler.
Laut seinen Angaben hat er 77dBµV am Verteiler und 64dBµV an der MMD - die Dämpfung passt.

Du kannst auch direkt an die Leitung gehen, die zum Verstärker geht - brauchst kein Adapter und die Werte werden nicht verfälscht.
technician with over 15 years experience

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von conscience » 22.07.2011, 20:53

Das hatte ich jetzt überlesen - und Dinniz ist der Patricker :D
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Dinniz » 22.07.2011, 20:54

Ich vermute eher, dass die Schräglage am ÜP zu hoch ist und der Techniker das Signal ins Rauschen gezogen hat beim Entzerren.
technician with over 15 years experience

Thunder81
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2011, 13:54
Wohnort: Engelskirchen
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Modem Werte direkt an dem hausverteiler.

Beitrag von Thunder81 » 22.07.2011, 21:07

hier die daten direkt am hüp...

Downstream Channels

Channel 1:
Channel ID: 116
Downstream Frequency: 642000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: -5.8 dBmV
Signal to Noise Ratio: 34.6 dB
Channel 2:
Channel ID: 109
Downstream Frequency: 578000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: -12.1 dBmV
Signal to Noise Ratio: 32.8 dB
Channel 3:
Channel ID: 110
Downstream Frequency: 586000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: -10.5 dBmV
Signal to Noise Ratio: 34.1 dB
Channel 4:
Channel ID: 111
Downstream Frequency: 594000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: -9.7 dBmV
Signal to Noise Ratio: 34.3 dB
Channel 5:
Channel ID: 112
Downstream Frequency: 602000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: -6.3 dBmV
Signal to Noise Ratio: 35.4 dB
Channel 6:
Channel ID: 113
Downstream Frequency: 618000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: -11.0 dBmV
Signal to Noise Ratio: 32.8 dB
Channel 7:
Channel ID: 114
Downstream Frequency: 626000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: -10.5 dBmV
Signal to Noise Ratio: 33.3 dB
Channel 8:
Channel ID: 115
Downstream Frequency: 634000000 Hz
Modulation: 256 QAM
Power Level: -9.0 dBmV
Signal to Noise Ratio: 33.8 dB


Upstream Channels

Channel1:
Channel ID: 2
Upstream Frequency: 54760000 Hz
Modulation: 64 QAM
Bit Rate: 15360 kBits/sec
Power Level: 52.5 dBmV

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste