Modem aus und trotzdem Internet möglich

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Kett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2011, 19:55

Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Kett » 26.06.2011, 20:28

Guten Abend liebe Gemeinde,

wir sind seit kurzen bei UM mit Tel., Internet und TV. Internet wird bei uns über DLAN im Haus verteilt. Jetzt habe ich festgestellt, daß trotz ausgeschaltetem Modem das Internet noch funktioniert. Ist das normal?
Vielen Dank im voraus.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Dringi » 26.06.2011, 20:37

Wenn es ein Mehrfamilienhaus ist, wo die anderen Bewohner auch DLAN benutzen: Durchaus.
Per Werkseinstellung haben alle verkauften DLAN-Adapter die gleiche Verschlüsselung, damit die Geräte direkt auch in bestehenden Netzwerken funktionieren.
Meine Vermutung wäre, dass Du bei einem Nachbarn mitsurfst. Umkehrschluss: Wenn Dein Internet an ist, so kann Dein Nachbar bei Dir mitsurfen.
Bild Bild

Benutzeravatar
DeaD_EyE
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2011, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von DeaD_EyE » 26.06.2011, 21:01

Darf normal nicht passieren. Spätestens beim Stromzähler sollte Schluss sein. Zusätzlich musst du dich noch auf der gleichen Phase befinden. Aus dem Grund braut man auch Phasenkoppler ein, wenn "DLAN" überall verfügbar sein soll. Frag mal deinen Vermieter was da los ist. Normal darf das nicht sein und eventuell ist es sogar möglich, dass der Nachbar bei dir mit auf dem Zähler hängt. Wenn du über den Anschluss von deinem Nachbarn surfen kannst, müsstest du ja sogar seine Windows-Freigaben sehen und er kann deine sehen.
SourceServer.info -- deutscher Support für SourceServer

Kett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2011, 19:55

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Kett » 26.06.2011, 21:13

Danke wür die Antworten. Ich hätte noch schreiben sollen, daß wir einem Reiheneinfanilienhaus wohnen.

Hm. Mich wundert es halt, daß bei ausgeschaltetem Modem das Internet über DLAN noch funktioniert... :confused:

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von ernstdo » 26.06.2011, 21:19

Also ist das Modem komplett vom Strom getrennt oder nur mit irgend einem Schalter in den Standby geschickt worden!?
Einfach mal die Stromversorgung zum Modem komplett unterbrechen und noch mal testen.
Gibts immer noch Internet dann ist es wie der Vorrdener geschrieben hat vom Nachbarn.
Und ich glaube nicht das beim Zähler mit dem eigenen oder anderen DLAN Netzwerken schluss ist ....

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Dringi » 26.06.2011, 21:20

DeaD_EyE hat geschrieben:Darf normal nicht passieren. Spätestens beim Stromzähler sollte Schluss sein. Zusätzlich musst du dich noch auf der gleichen Phase befinden. Aus dem Grund braut man auch Phasenkoppler ein, wenn "DLAN" überall verfügbar sein soll. Frag mal deinen Vermieter was da los ist. Normal darf das nicht sein und eventuell ist es sogar möglich, dass der Nachbar bei dir mit auf dem Zähler hängt. Wenn du über den Anschluss von deinem Nachbarn surfen kannst, müsstest du ja sogar seine Windows-Freigaben sehen und er kann deine sehen.
Lt. ct *kann* der Stromzähler zwar eine Barriere sein, muss es aber nicht. Zumindest ging in einigen ct-Tests die DLAN-Verbindung auch über mehere Wohnungen. Ich würde deswegen nicht gleich den Teufel an die Wand malen, was eine Doppelnutzung des Stromzählers betrifft.
Bild Bild

Benutzeravatar
DeaD_EyE
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2011, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von DeaD_EyE » 26.06.2011, 21:46

Möglich ist alles und ich wäre da sehr vorsichtig. Es kann funktionieren. Ich will hier jetzt aber auch niemanden verunsichern. Es hängt davon ab, ob irgendwelche Filter im Zähler sind. Am sichersten ist immer noch ein Netzwerkkabel. Theoretisch könnte ein Teilnehmer aus dem Haus das komplette Netz abhören, falls du wirklich über den Nachbarn surfen kannst.

Ich wunder mich immer wieder, wieso das in D überhaupt zulässig ist. Einfach mal nach Powerline/DLAN und Oberwellen suchen.
SourceServer.info -- deutscher Support für SourceServer

Neukundenrabatt
Übergabepunkt
Beiträge: 336
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Neukundenrabatt » 27.06.2011, 02:02

Das kann man doch leicht überprüfen.

Einfach direkt an das Modem hängen und die öffentliche IP-Adresse abfragen (z.B. über http://www.wieistmeineip.de). Dann das Modem komplett abkabeln (Strom, Netzwerk). Damit sollte der Anschluss definitiv vom Netz sein. Dann per DLAN ins Netzwerk gehen und wieder die öffentliche IP-Adresse abfragen. Dazu sollte der Nachbar ebenfalls abfragen, welche öffentliche IP-Adresse er zu der Zeit zugewiesen bekommen hat. Danach wisst ihr, wer mit welchem Anschluss unterwegs ist.

Danach kann man sich die Verkabelung vom Strom einmal angucken. Um irgendwelchen groben Zähler-Verschaltungen auf die Spur zu kommen, einfach mal die Hauptsicherung bzw. den FI-Schutzschalter einer Wohnung abschalten. In der anderen Wohnung kann man nun schauen, ob irgendwo der Strom fehlt. Also Licht ausgegangen, Geräte aus, Spannungsprüfer verwenden. Danach einmal umgekehrt.

Ich halte es aber ebenfalls am wahrscheinlichsten, dass das DLAN sich über den Stromzähler hinaus verbreitet. Die Dinger können wirklich sehr stark abstrahlen.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von conscience » 27.06.2011, 05:29

Hallo.

Mal angenommen das und nur reine Theorie:

Hat jemand eine aktive WLAN Komponente und per WIndows die gemeinsame Verbindungsfreigabe aktiviert und surft über ein offen WLAN der Nachbarschaft mit...


Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Kett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2011, 19:55

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Kett » 27.06.2011, 11:58

ernstdo hat geschrieben:Also ist das Modem komplett vom Strom getrennt oder nur mit irgend einem Schalter in den Standby geschickt worden!?
Einfach mal die Stromversorgung zum Modem komplett unterbrechen und noch mal testen.
Gibts immer noch Internet dann ist es wie der Vorrdener geschrieben hat vom Nachbarn.
Und ich glaube nicht das beim Zähler mit dem eigenen oder anderen DLAN Netzwerken schluss ist ....

Das Modem (von UM) habe ich mit dem Netzschalter ausgeschaltet. Alle LEDs auf der Vorderseite sind dann erloschen.

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von oxygen » 27.06.2011, 15:35

Auch wenn ich DLAN für Mist halte, und für alle möglichen Störungen verantwortlich machen würde, denke ich das in diesem Fall eher eine aktive WLAN Verbindung das "Problem" ist.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Kett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2011, 19:55

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Kett » 27.06.2011, 15:48

WLAN ist nicht aktiviert.

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von albatros » 27.06.2011, 16:22

Kett hat geschrieben: Das Modem (von UM) habe ich mit dem Netzschalter ausgeschaltet. Alle LEDs auf der Vorderseite sind dann erloschen.
Wie Neukundenrabatt geschrieben hat: Welche IP-Adressen werden Dir auf http://www.wieistmeineip.de/ angezeigt, wenn Du direkt ( ohne DLan )am Modem angeschlossen bist und welche wird Dir angezeigt, wenn das Modem aus ist?
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von addicted » 28.06.2011, 14:18

Wenn Dein Modem physikalisch von der Stromversorgung getrennt ist, bist Du definitiv nicht über Deinen Anschluss online.
Wenn Du dennoch eine Internetverbindung hast, kann dies durch ein versehentlich offenes Netzwerk eines Dritten kommen, oder ein absichtlich ein offenes Netzwerk, um z.B. Passwörter oder Nutzungsgewohnheiten auszuspähen.
Mich würde jetzt garnicht interessieren wem der Kram gehört, sondern nur wie ich verhindern kann, dass meine Daten darüber laufen.

Kett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2011, 19:55

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Kett » 12.09.2011, 10:04

Asche auf mein Haupt. Wenn das Modem aus ist, gibt es wirklich nichts mehr zum Surfen. Lediglich die LED des dlan leuchten noch länger nach und mein Sohn hat nicht gemeckert. Sorry für unnötiges Überlegen und Grübeln. :zerstör: :wand:

Dafür gibt es ein anderes Problem, weswegen ich aber keinen neuen thread aufmachen möchte.

Wir haben eine neues Laptop und den Standard dlink DIR-600 von UM. Es klappt alles soweit recht gut (dlan, TV und Telefon), aber das liebe WLAN hat so seine Macken.
Installiert habe ich es nach Anweisung, WPA2 Verschlüsselung, Netz wird erkannt, Verbindung vom Laptop zum Router aufgebaut und gut ist es. Dann kann es aber sein, daß nach einer Weile die Verbindung per WLAN weg ist (dann erscheint dieses kleine gelbe Warndreieck in der Taskleiste). Jedes Klicken auf Trennen und Verbinden bringt nichts, entweder muß ich die WLAN Antenne am Laptop aus- und wieder einschalten oder den Router aus- und einschalten. Manchmal wird die Verbindung auch nach einer "Standzeit" des Laptops von vllt. 30min wieder hergestellt. Die Zeiten, wann die Verbindung vom Router ins Internet nicht mehr steht ist total unterschiedlich.

Der Laptop zeigt immer an, das er mit dem WLAN-Router verbunden ist. Nur der letzte Schritt ins I-Net geschieht nicht.
Ich habe das sowohl mit unverschlüsseltem Netz als auch mit den niedrigeren Verschlüsselungen ausprobiert. Bei allen Verbindungen das gleiche. Den Energiesparmodus der WLAN-Antenne seitens des Rechner habe ich ausgeschaltet (bis ich da mal drauf gekommen bin....).

In der Netzwerkliste werden bis zu 5 Netzwerke der Nachbarschaft (unter anderem auch eine Fritzbox) angezeigt. Heute morgen wollte ich dann im Setup des Routers noch mal reinschauen, aber ein Zugriff über 192.168.0.1 oder 192.168.100.1 war nicht möglich.
Dann war das Netz wieder nicht verbunden, Router aus und wieder an, Internet wieder verbunden, die obige Zahlenkombination eingegeben, dann erschien aber die Loginseite einer Fritzbox!?!

Die DLAN -Internet-Verbindungen brechen nicht ab. Die stehen alle wie ´ne eins. Da gibt es keine Probleme mit Unterbrechnungen.

Liegt es daran, daß andere Netze unsere Verbindung stören? (die Signalstärke wird meist mit zwei Balken angezeigt)
Sollte ich mir dagegen den hier schon oft zitierten TP-Link WR1043ND zulegen?

Ich werde heut abend unseren Router mal in eine andere Ecke stellen, weg von der Gebäudetrennwand zum Nachbarn.

Vielen Dank im voraus für Ratschläge und leichte Schläge auf den Hinterkopf.

Intoxication

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Intoxication » 12.09.2011, 10:07

Kabelmodem rebooten!

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von oxygen » 12.09.2011, 10:28

Kett hat geschrieben: Liegt es daran, daß andere Netze unsere Verbindung stören? (die Signalstärke wird meist mit zwei Balken angezeigt)
Sollte ich mir dagegen den hier schon oft zitierten TP-Link WR1043ND zulegen?
Das Problem ist nicht der Router sondern etwas ist falsch angeschlossen oder falsch konfiguriert.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Kett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2011, 19:55

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Kett » 12.09.2011, 10:31

OK, danke für die schnellen Rückmeldungen.

Im setup des Routers steht alles noch auf Standardeinstellungen.

Dann werde ich heute abend mal alles auf Null setzen und neu anfangen. Ich werde berichten.

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von albatros » 12.09.2011, 16:19

Kett hat geschrieben: Dann war das Netz wieder nicht verbunden, Router aus und wieder an, Internet wieder verbunden, die obige Zahlenkombination eingegeben, dann erschien aber die Loginseite einer Fritzbox!?!
Da Du keine Fritzbox hast, hat vermutlich irgendein Nachbar ein ungesichertes WLAN.
Eventuell hilft eine Änderung des Funkkanals.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

Kett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2011, 19:55

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Kett » 13.09.2011, 00:08

so, bisher läuft alles wieder seit zwei Stunden reibungslos. Alles nochmal auf null, resetet, erst einmal die Standardeinstellungen des Routers gelassen.
Mal schauen.
Danek für die Tipps.

Kett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2011, 19:55

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Kett » 23.11.2011, 17:14

So, jetzt muß ich nach langer Zeit nochmal berichten.

Problem mit dem Laptop gelöst: Die Windows Firewall abgeschaltet und nur avira als Virenabwehr laufen lassen. Seit dem gibt es keine Ausfälle mehr zwischen Laptop und WLAN. Und auch kein Virenbefall. Manchmal ist es so einfach.....

Thema Internet: Tja, das ist ganz amüsant. Das Internet habe ich vom EG in den Keller und das 2. OG über DLAN (Conrad DLAN) "verteilt".
Nach langem Forschen und suchen habe ich mit einem freewareprogramm festgestellt, daß mein Nachbar ein 300Mbit Router installiert hat. Es stellte sich heraus, das er auch DLAN installiert hat. Es folgte der Test an einem WE. Meinen Router abgezogen, Sohn surfte fröhlich, dann hat der Nachbar sein DLAN abgekoppelt und schon konnte mein Sohn nicht mehr surfen. :D
Das heißt im Klartext: Wenn die Adapter nicht verschlüsselt sind und einfach so in die Steckdose gesteckt werden, dann "suchen" sich diese eine mögliche Internetverbindung. So konnte ich im Keller auch mit 100MBit surfen, obwohl ich vergessen hatte, den Router im EG wieder mit dem DLAN-Stecker zu verbinden.
Wir wohnen in einem Reihenhaus, nicht in einem Mehrfamilienhaus.
Also ist der Stromzähler keine Sperre für das Internet.

Noch was: Entgegen der landläufigen Meinung und Empfehlungen sind die DLAN Stecker bei mir in einer abschaltbarer Steckerleiste, die wiederum in einer Dreiersteckdose steckt. Und das klappt ohne Probleme..... :D

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Modem aus und trotzdem Internet möglich

Beitrag von Dinniz » 23.11.2011, 20:21

Das sind auch alles keine direkten Hindernisse.
Es kommt am Ende nur auf die Kabellänge und den Querschnitt an.
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste