Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
HorseBadorties
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 03.04.2011, 11:08

Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von HorseBadorties » 21.06.2011, 13:39

Servus zusammen,

... ist vermutlich schon hunderttausendmal gefragt worden - eine Forumssuche hat mich aber nicht weitergebraucht, weil "Telefon" und "Plus" zu häufige Suchwörter sind. :-)

Habe 3Play beauftragt und trage mich jetzt mit dem Gedanken, Telefon Plus dazuzubuchen, um die FB 6360 zu bekommen.
Wenn ich die Telefon Plus Option dann zum Ende der Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten kündige, kann ich die 6360 dann behalten? Falls ja, kostet sie mich ja dann 89,90€ (29,90 + 12x5), was ich ok fände.

Danke für die Info,
Horse

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von oxygen » 21.06.2011, 13:45

Nein, kannst du nicht.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

HorseBadorties
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 03.04.2011, 11:08

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von HorseBadorties » 21.06.2011, 13:48

was kann ich nicht? Die Box zurückgeben? Will ich ja auch nicht! :-)

Spaß beiseite, hab Dich echt nicht verstanden - muss ich die Box nach einer Kündigung der Plus-Option zurückgeben oder nicht?

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von ernstdo » 21.06.2011, 13:52

Ja, die FB muß nach Kündigung der Tel. + Option zurückgegeben werden und man bekommt ein ganz normales Kabelmodem wenn man weiterhin bei UM bleibt

HorseBadorties
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 03.04.2011, 11:08

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von HorseBadorties » 21.06.2011, 13:54

alles klar, danke.

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von oxygen » 21.06.2011, 13:56

HorseBadorties hat geschrieben: Wenn ich die Telefon Plus Option dann zum Ende der Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten kündige, kann ich die 6360 dann behalten? Falls ja, kostet sie mich ja dann 89,90€ (29,90 + 12x5), was ich ok fände.
oxygen hat geschrieben:Nein, kannst du nicht.

... klare Frage, klare Antwort. Oder etwa nicht?

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Horse Badorties
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2010, 17:41

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von Horse Badorties » 21.06.2011, 14:01

oxygen hat geschrieben: ... klare Frage, klare Antwort. Oder etwa nicht?
naja, mein Thread-Titel ist ja unglücklicherweise auch als Frage formuliert, daher war ich unsicher, auf was Du Dich jetzt beziehst.
Hat sich ja geklärt, danke auch an Dich.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von SpaceRat » 21.06.2011, 15:22

Angesichts der Macken, die die Witz!Box 6360 hat, böte es sich eigentlich eher an, einen richtigen Router selber zu kaufen.¹ Wenn es denn unbedingt eine Witz!Box sein muß, wäre die 7390 geeignet.

¹Gibt immerhin auch schon Kunden, die gezielt die 6360 abbestellen, um trotz Telefon Plus nur ein Modem zu kriegen, damit sie ihren vorhandenen Router weiter verwenden können.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

HorseBadorties
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 03.04.2011, 11:08

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von HorseBadorties » 22.06.2011, 08:39

SpaceRat hat geschrieben:Angesichts der Macken, die die Witz!Box 6360 hat, böte es sich eigentlich eher an, einen richtigen Router selber zu kaufen.¹ Wenn es denn unbedingt eine Witz!Box sein muß, wäre die 7390 geeignet.
Für die besagten 90€ hätte ich es mir überlegt. Ein Gerät inkl. Kabelsalat weniger, etwas weniger Strom etc.
Ob die 6360 tatsächlich so buggy ist oder man in solchen Foren nur den Eindruck gewinnt, weil eben weit mehr Problemfälle gepostet werden als happy camper storys, sei dahingestellt.

Da ich noch einen WLAN-Router habe, werde ich diesen verwenden - passt schon. Dauerhaft 5€ mehr lohnt sich für mich nicht, da ich für die zweite Rufnummer der Plus-Option keine Verwendung habe.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von SpaceRat » 22.06.2011, 12:26

HorseBadorties hat geschrieben:Ob die 6360 tatsächlich so buggy ist oder man in solchen Foren nur den Eindruck gewinnt, weil eben weit mehr Problemfälle gepostet werden als happy camper storys, sei dahingestellt.
Ab einer gewissen Häufung von Meldungen unter Miteinbeziehung des technischen Sachverstandes der Meldenden, kann man schon vom Regelfall ausgehen.

Die bekannte Qualität der Witz!Boxen läßt es auch als unwahrscheinlich erscheinen, daß an den Meldungen nichts dran ist. AVM hat schon immer primär durch einfache Bedienung und weniger durch Leistungsfähigkeit/Qualität gepunktet. Das war schon bei den ISDN-Karten so und zieht sich durch die Generationen von Witz!Boxen durch.

Die Fritz!Card ISDN punktete durch das bunte Maskottchen und drei hypsche Klickfenster mehr unter Windows 95, einem Betriebssystem, das eigentlich gar nicht geeignet war, um es mit passiven ISDN-Karten zu benutzen. Gleichzeitig glänzten die Fritz!Cards durch Abwesenheit von OS/2-Treibern.
Teles hatte mit seiner "S0"-Karte da - trotz besserem Treibersupport - das Nachsehen: Weniger Klickibunti und Updates der Win95-Treiber kosteten jeweils ca. 2 DM (Per Download von einer 0190-Nummer).
Von HST Saphir und Diehl Divas ganz zu schweigen. Die waren besser verarbeitet, hatten den besseren Treibersupport, aber leider auch etwas zu wenig rot/grün/blau für den WinDOS-Dummuser.

Bei den Witz!Boxen für DSL geht es dann weiter:
Die waren auch immer auf Kante genäht. Getreu der Devise "Für Deutsche reicht das." war das DSL-Modem so schlecht ausgelegt, daß es für die massiv unter Potential laufenden T-DSL-Anschlüsse gerade so eben reichte, was sich nun für Besitzer von Witz!Boxen <=7270v1 rächt. Die bringen an RAM-fähigen (Ratenadaptiver Modus) Anschlüssen nicht das, was die Leitung könnte.
Hinzu kommt, daß die Witz!Boxen auch in jeder anderen Hinsicht extrem leistungsarm sind: WLAN = naja, DECT = unter aller Kanone, CPU = reden wir nicht darüber.
Der Betrieb als DECT-Basis funktioniert in kleinen Mietwohnungen, vielleicht noch in Altbau-Knusperhütten, aber in richtigen Häusern aus Stein, Beton und Moniereisen ist das eine Spielerei, da muß ein Gigaset als richtige Basis her. WLAN-Reichweite <5m im Neubau, denken wir uns den Rest. Die CPU ist völlig überfordert mit dem Handling vieler gleichzeitiger Verbindungen (Wie in p2p-Netzen üblich) und bringt die Box zum Neustarten. Reicht für Anfänger - weil Windows lange selber die Anzahl der gleichzeitig halboffenen Verbindungen begrenzt und somit die Witz!Box davor geschützt hat, übel aufzufallen - ist aber ein Witz für fortgeschrittene Benutzer.
Ein Oberwitz ist, daß die Witz!Boxen nach wie vor nicht in der Lage sind, sich den DNS-Server vom Benutzer sagen zu lassen. Das konnte selbst Windows 95 ... und mußte es können, weil die Zuteilung des DNS per DHCP zu Beginn gar nicht üblich war und lokal eingestellt werden mußte. Es ist ja auch nicht so, daß niemand OpenDNS oder Google DNS verwenden möchte. OpenDNS hat ja nur 20 Mio Kunden ... Gerade hier im Deutschen Reich möchte ich nicht auf DNS-Server angewiesen sein, die sich im direkten Zugriff der Gestapo befinden. Die entsprechenden Sperren sind ja nun nicht abwegig, sondern waren sogar schon im Reichstag beschlossen.

Also: Es fügt sich nahtlos ins Bild ein, daß AVM die CPU-Belastung eines Kabel-Routers völlig unterschätzt hat und jetzt rummurkst, um die 6360 passend zu bremsen. Daß es Dutzende von Idioten gibt, die ihre Witz!Box 6360 unsachgemäß verwenden, paßt da deutlich schlechter.

Bei der 6360 kommt ja auch noch ein gravierender Nachteil ggü. anderen Witz!Boxen hinzu: Die fehlenden Funktionen und ein paar nette Spielereien kann man bei den DSL-Kisten selber hinzufügen. In Verbindung mit dnsmasq kann die Witz!Box ja auch eigene DNS-Server, mit cccam und/oder oscam auch Card-Sharing. Wenn man es schafft, sich mit der geringen Leistung abzufinden, wird die Witz!Box damit einigermaßen witzig ... aber mit der 6360 guckt man sich leider die Einschränkungen so an, wie ein Schwein das Uhrwerk. Einen eigenen Router hinter die 6360 klemmen? Nur mit Einschränkungen (Nur als "exposed host", einen reinen Modem-Betrieb kennt die 6360 per Firmware nicht) möglich ...
IPv6? Solange der Zwangs-UM-DNS keine IPv6-Abfragen kann: Nur mit Einschränkungen, denn wie will man den IPv6-tauglichen DNS reinkriegen? freetzen kann man ja nicht, um dnsmasq einzubauen ...

Also ich würde jedem empfehlen, von der 6360 Abstand zu nehmen, auch bei Telefon Plus auf ein nacktes Cisco-Modem zu bestehen und stattdessen einen eigenen Router anzuklemmen. Der Betrieb im Modus "Internet über LAN1" hat an sich auch nette Vorteile, z.B. auch den, daß man providerunabhängig ist. Einfach ein anderes Modem (Glasfaser, VDSL, ....) vorschalten, fettich.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von SpaceRat » 22.06.2011, 13:06

HorseBadorties hat geschrieben:Für die besagten 90€ hätte ich es mir überlegt. Ein Gerät inkl. Kabelsalat weniger, etwas weniger Strom etc.
Der Unterschied beim Stromverbrauch dürfte kaum meßbar sein. Die Geräte nehmen ja nicht so viel Leistung auf, wie auf dem Netzteil draufsteht, sondern um x weniger, wobei x nur selten 0 wird. Am Stromverbrauch des Modems ändert sich nicht viel, ob es im Router drin ist oder nicht, aber das überflüssige und deaktivierte im Router sollte dessen Leistungsaufnahme schon reduzieren.

Beim Kabel-Salat sehe ich auch nicht wirklich einen großen Unterschied ... beim Betrieb mit zwei Komponenten gibt es halt ein-zwei Kabel zusätzlich, nämlich für die LAN-Brücke Modem<>Router und ggf. Festnetz, dazu ein Netzteil. Das mitgelieferte LAN-Kabel habe ich durch eines von 0,5m Länge ersetzt, zur Not gäbe es auch noch welche mit 0,25m oder passend konfektionierte. Die Brücke für Telefon wird auch nur gebraucht, wenn man einen Router mit Telefoniefunktionalität benutzt und selbst dann kann sie kurz gehalten oder schön zusammengestrapst werden. Dito das Kabel zum Netzteil. Lediglich das Netzteil an sich stört etwas, weil jedes zusätzliche Netzteil im Schnitt 1,5 Steckdosen belegt (Wer kennt nicht das Netzteil-Puzzle in Mehrfachsteckdosen-Leisten? Das eine ragt hierhin über, das andere dorthin, da piemelt man schon mal eine Weile rum wie so ein Eichhörnchen, wie jetzt am wenigsten Steckdosen unbrauchbar werden ...).

Da bin ich der Ansicht, daß ein Mehrfachnetzteil eine Marktlücke ist: Es müßte kompakt genug sein, um nicht störend aufzufallen (Also schon kleiner als ein PC-Netzteil), aber auch leistungsstark genug, um einige Geräte (Router, Modem, ext. Festplatten ...) gleichzeitig mit Strom zu versorgen. Wahrscheinlich bastel ich mir mal selber eines aus einem PC-Netzteil mit konfektionierbarem Kabelstrang. Erfüllt dann zwar nicht alle meine Vorgaben, aber besser als die monströse und in alle Richtungen vollgesteckte Mehrfachleiste sähe es allemal aus.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

HorseBadorties
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 03.04.2011, 11:08

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von HorseBadorties » 22.06.2011, 21:43

SpaceRat hat geschrieben: Die bekannte Qualität der Witz!Boxen ... [Zitat "ein wenig" gekürzt :D ]
Junge, Junge, wat'n Roman!
Ich habe fast den Eindruck, Du magst die Fritz!Boxen irgendwie nicht. Kann mich aber auch täuschen. :D

Herzlichst,
Horse

P.S. wie war das im Mittelteil..? :D

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von SpaceRat » 22.06.2011, 21:49

HorseBadorties hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben: Die bekannte Qualität der Witz!Boxen ... [Zitat "ein wenig" gekürzt :D ]
Junge, Junge, wat'n Roman!
Ich habe fast den Eindruck, Du magst die Fritz!Boxen irgendwie nicht.
Wie kommst Du auf den schmalen Pfad?
HorseBadorties hat geschrieben:Kann mich aber auch täuschen. :D
Das kommt Dir nur so vor. Obwohl ich nicht weiß, wie ich dazu beigetragen haben sollte ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von piotr » 24.06.2011, 02:38

SpaceRat hat geschrieben: Solange der Zwangs-UM-DNS keine IPv6-Abfragen kann:...
Probiere mal von einem linux-/unixoiden System ueber einen UM-Anschluss:
dig aaaa www.heise.de @80.69.100.206
dig -x 2a02:2e0:3fe:100::7 @80.69.100.206

Beide Abfragen enthalten IPv6-bezogene DNS-Abfragen, angefragt beim UM DNS Server mit der IPv4-Adresse 80.69.100.206 (nur als Bsp., Du kannst hier auch alle anderen DNS Server von UM einsetzen).

Die erste Abfrage ist die Frage nach der IPv6-Adresse von www.heise.de.
Die zweite Abfrage ist die Frage nach dem DNS-Namen zur IPv6-Adresse 2a02:2e0:3fe:100::7.

Weil das DNS-Protokoll in der obersten OSI-Schicht liegt ist es dem DNS-Protokoll egal ueber welches in den darunter liegenden OSI-Schichten liegende IP-Protokoll die DNS-Pakete transportiert werden.

Hauptsache, (wenn der Eintrag nicht mehr im DNS-Cache auf dem Server vorliegt) der DNS Server kann "irgendwie" die zustaendigen/authoritative DNS-Server des betreffenden DNS-Eintrages erreichen.

Was UM nur bei deren DNS Servern fehlt, ist dessen eigene Erreichbarkeit ueber IPv6, sprich eine IPv6-Adresse auf dem UM DNS Server.
Der Rest funktioniert auch nur mit einer IPv4-Adresse bereits zum groessten Teil, da es heutzutage nur sehr wenige zustaendige/authoritative DNS-Server gibt die nur eine IPv6-Adresse aber keine IPv4-Adresse mehr haben.

Was dann andere Applikationen wie z.B. ein Browser oder ein Emailprogramm/-server aus den DNS-Antworten machen ist eine andere Sache.

Benutzeravatar
maqic
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 17.02.2009, 20:06

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von maqic » 26.06.2011, 19:13

Also ich muss sagen ich habe die FritzBox 6360 jetzt seit drei Monaten in Betrieb und von Anfang an ohne jegliche Probleme.
Ich betreibe eine Imac und einen Homeserver per Lan, einen Desktop und einen Laptop per WLan.

@SpaceRat
Wenn man die Hardware wie in diesem Fall vom Provider für die Vetragslaufzeit gestellt bekommt, kann dieser natürlich auch entscheiden ob er Funktionen deaktivieren möchte.
Das gleiche passiert ja auch mit deinem Cisco Kabelmodem.
2play (100000) Telefon Plus FritzBox 6360
Firmware Version: Fritz!OS 05.28
Wohnort: Kassel (Hessen)

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von ratcliffe » 27.06.2011, 13:33

Die Fritzboxen sind halt für den Massenmarkt konzipiert und deshalb dafür ausgelegt, auch von weniger Computer-begabten Menschen bedient zu werden.

Und die gibt es zuhauf. Beispiel gefällig?
Anruf einer Bekannten, die in der Geschäftsstelle eines örtlichen Sportvereins arbeitet:
"Der Laserdrucker funktioniert nicht."
Ich also hin, der erste Griff zum Ein-Schalter, schon lief er wieder. (Mir war schon beim Telefonat der Gedanke gekommen, ich hielt es nur für extrem unhöflich, danach zu fragen.)

Bei uns zuhause laufen 5 Rechner mit allem, was man damit normalerweise so macht, ohne Probleme an der 6360.
Nur das WLAN ist leider konsequenterweise auch für eine 2 - 3-Zimmer-Wohnung von DINKS ausgelegt.

Wer mit der 6360 Probleme hat, bekommt auf Wunsch bestimmt auch gern ein einfaches Modem von UM und kann dahinter routermäßig beliebig aufrüsten.
Es wird doch auch keiner gezwungen, die Computerbild zu lesen.
Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von SpaceRat » 03.10.2011, 23:44

ratcliffe hat geschrieben:Nur das WLAN ist leider konsequenterweise auch für eine 2 - 3-Zimmer-Wohnung von DINKS ausgelegt.
Aus Erfahrung: Nicht einmal das.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von sebr » 04.10.2011, 00:54

Man muss ja auch einen Grund haben die hauseigenen Repeater (die übrigens genau so wenig taugen wie die restliche Hardware von AVM) unters Volk zu bringen :D
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

rbauer
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 05.10.2011, 05:18

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von rbauer » 05.10.2011, 05:26

Auch wenn ich jetzt massiven Zorn auf mich ziehe, ich bin zufrieden. WLAN und DECT reichen bei mir übres komplette Grundstück und funktionieren sogar in den Garagen (ca. 100 Meter entfernt). Und mein Wohnhaus ist aus Stein mit einer wunderschönen Dämmung....

Allerdings verwende ich an der DECT Station auch originale AVM DECT Telefone. Das funktioniert nicht nur gut, sondern ist auch extrem benutzerfreundlich. Bisher habe ich diese allerdings einmal (in 8 Monaten) zurücksetzen müssen, was durch eine Option zum Speichern der Daten aber problemlos möglich ist.

Auch die Zusatzfunktionen wie VPN etc. funktionieren zuverlässig und tadellos.

Und ich arbeite auch nicht für UM.

:kafffee:

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Telefon Plus kündigen - muss ich die 6360 zurückgeben?

Beitrag von Madee » 07.10.2011, 23:28

rbauer hat geschrieben:Auch wenn ich jetzt massiven Zorn auf mich ziehe, ich bin zufrieden. WLAN und DECT reichen bei mir übres komplette Grundstück und funktionieren sogar in den Garagen (ca. 100 Meter entfernt). Und mein Wohnhaus ist aus Stein mit einer wunderschönen Dämmung....

Und ich arbeite auch nicht für UM.

:kafffee:

scheinbar aber für 1&1 in der Werbung? ;)
Koordinator für die Ingresskiller

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste