geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Hiba
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 09:46

geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Hiba » 17.06.2011, 15:56

hallo

nach ein paar startschwierigkeiten hab ich endlich funktionierendes internetz usw.

jetzt frag ich mich aber woran es liegen kann dass die geschwindigkeit geringer ist als mit meinem voranbieter (arcor, da war es wirklich sehr rasch)

das war das ergebnis mit UM (eigentlich 64er pack)

Bild


woran kann das liegen? auch am wlan-modem? hab das von denen bekommen das dlink 600

lg

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von ernstdo » 17.06.2011, 16:26

Erst mal PC oder was auch immer direkt ans Modem hängen, Achtung nach Hardwarewechsel am Modem das Modem neu starten, und dann messen ob die vollen 64000 ankommen.
Wenn das i. O. dann im WLAN auf Fehlersuche gehen.
Z. B. nach Firmwareupdate auf der D- Link Seite schauen und ggf. installieren.
Am PC o. ä. prüfen ob der WLAN Adapter für WLAN N ausgelegt ist.
Dann an den WLAN Einstellungen am Router rumspielen, also z. B. mal WWM einschalten wenn nicht an, Funkkanal nicht automatisch wählen lasse und mal verschiedene Kanäle ausprobieren u. s. w.

Hiba
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 09:46

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Hiba » 17.06.2011, 16:46

hi

danke für die antwort aber ich glaub da fühl ich mich noch mit überfordert ;) ich finde den router sowas von kompliziert und bin erstmal froh dass alles irgendwie läuft...

noch hab ich ja notfalls den arcor anschluss bis ich das mit der geschwindigkeit geregelt hab.

lg

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von ernstdo » 17.06.2011, 16:56

Hier nach kannst Du auch den DIR 600 einrichten:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 53&t=11118

Außer WMM, dass sollte eingeschaltet sein ......
Und bei B G N Modus am besten wenn die WLAN Aadpter es unterstützen nur N ....

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Radiot » 18.06.2011, 18:34

Hi,
schnapp dir nen Kuli und drücke am Modem mal die Reset- Taste für etwa 20 Sekunden,

PC sollte per Kabel mit dem Router verbunden sein oder direkt mit dem Modem.

Durch deine Probierei mit dem tollem Verteiler könnte sich das Modem verheddert haben...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Hiba
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 09:46

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Hiba » 20.06.2011, 07:52

chaosschiffer hat geschrieben:Hi,
schnapp dir nen Kuli und drücke am Modem mal die Reset- Taste für etwa 20 Sekunden,

PC sollte per Kabel mit dem Router verbunden sein oder direkt mit dem Modem.

Durch deine Probierei mit dem tollem Verteiler könnte sich das Modem verheddert haben...

Gruss.

hi

reset hatte ich schon versucht :(



habe eine frage bzgl. o. g. link. ich hab es jetzt alles genau so gemacht wie es dort steht und nun hab ich keine verbindung mehr. aufm modem leuchtet es grün, aber wenn ich unter netzwerkverbindungen versuche eine verbindung herzustellen und netzwerkschlüssel eingeben dauert es total lange und dann geht nix...

woran kann das denn nun wieder liegen?

tipps???

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von dg1qkt » 20.06.2011, 11:16

Netzwerkschlüssel? Den brauchst du nicht fürs Lan nur wür wlan.
Bist du nun per wlan oder per lan verbunden.
Bild

Hiba
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 09:46

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Hiba » 20.06.2011, 11:46

dg1qkt hat geschrieben:Netzwerkschlüssel? Den brauchst du nicht fürs Lan nur wür wlan.
Bist du nun per wlan oder per lan verbunden.


hi

also die konfiguration hab ich über LAN gemacht aber nutzen will ich natürlich über WLAN.

lg

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von dg1qkt » 20.06.2011, 12:24

Ok und wann ist dein Internet langsam ? Über Wlan? Oder über Lan?
Hast du unseren rat mal beherzigt und direkt am Modem getestet?
Erst mal PC oder was auch immer direkt ans Modem hängen, Achtung nach Hardwarewechsel am Modem das Modem neu starten, und dann messen ob die vollen 64000 ankommen.
Geschwindigkeitsprobleme können viele Ursachen haben, wir müssen das schrittweise einkreisen wenn wir dir helfen sollen.
Bild

Hiba
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 09:46

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Hiba » 20.06.2011, 17:49

hi

also der war langsam über WLAN ich nutze eigentlich nie LAN


dann habe ich ohne vorher über LAN die geschwindigkeit zu testen erstmal den obigen link durchgeführt und den wlan-router entsprechend eingestellt aber jetzt klappt die verbindung nicht mehr (soll ich evtl. nochmal reset?)


lg

Hiba
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 09:46

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Hiba » 20.06.2011, 18:53

so ich hab mal den laptop mit wlan-router übers LAN verbunden - internet funktioniert (nur halt nicht WLAN) aber deutlich schneller ists nicht

Bild

und das obwohl ich alles so eingestellt hab wie auch im link wo die router einstellungen stehen


woran liegts bloß - jemand nen tipp?




ps: das war das schnellste wenn ich leitung 6 fest wähle
Bild

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von ernstdo » 20.06.2011, 19:26

Noch mal!!!!!!! PC oder Laptop oder Netbook direkt ans Modem anschließen und testen (dran denken das Modem nach dem Wechsel wieder kurz stromlos machen) ....
Wenn es dann auch so mies ist, Störung bei UM melden .....
Ist alles i. O. noch mal versuchen den Router ordentlich einzurichten oder wenn man es nicht kann dann mit einem langen LAN Kabel arbeiten

Hiba
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 09:46

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Hiba » 20.06.2011, 19:38

ernstdo hat geschrieben:Noch mal!!!!!!! PC oder Laptop oder Netbook direkt ans Modem anschließen und testen (dran denken das Modem nach dem Wechsel wieder kurz stromlos machen) ....
Wenn es dann auch so mies ist, Störung bei UM melden .....
Ist alles i. O. noch mal versuchen den Router ordentlich einzurichten oder wenn man es nicht kann dann mit einem langen LAN Kabel arbeiten


:zerstör: :wand: ach man, sorry, ich dachte die ganze zeit ans wlan-router soll ich das anschließen - okay, ans modem...


also, habs jetzt direkt mit dem modem verbunden und es ist und bleibt bescheiden:
Bild



lan-kabel kommt auf dauer keinesfalls in frage ich hab zwei kleine kids die fallen mir darüber und ich brauch hier alles kabellos sonst muss ich bei arcor bleiben - möcht ich aber halt nicht ;)

übrigens hätt ich hierzu noch eine frage:
Nur 802.11g-Modus: Unbedingt aktivieren. Es sei denn, es funken noch olle B-Geräte im Netz.

bei uns gibts im ort (kleiner ort) mega viele funker, wäre es sinnvoll dann die obige option NICHT auf ONLY modus zu stellen?


lieben dank noch mal an euch alle!

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Grothesk » 20.06.2011, 20:25

Funker sollten eigentlich mit deinem WLAN-Modus nicht s zu tun haben. Also G-only.
Und anständige Schreibweise unter Verwendung der allgemein üblichen Groß/Kleinschreibung wäre ausgesprochen nett. :gsicht:

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von ernstdo » 20.06.2011, 20:40

Na wenns am Modem auch so schlecht ist mal hier nach:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=5089

Modemwerte auslesen und mit denen im Thread vergleichen und dann ggf. mal Störung bei UM melden ....

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von HariBo » 20.06.2011, 20:44

Grothesk hat geschrieben:Funker sollten eigentlich mit deinem WLAN-Modus nicht s zu tun haben. Also G-only.
Und anständige Schreibweise unter Verwendung der allgemein üblichen Groß/Kleinschreibung wäre ausgesprochen nett. :gsicht:
ouuuups, Grothesk kann ja auch charmant, hätt ich nicht gedacht ...... :mussweg:

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Grothesk » 20.06.2011, 21:05

Natürlich.
Bin ich eigentlich immer.
Trotzdem nervt mich diese dämliche, auf Dummheit und/oder Faulheit hinweisende, permanente Kleinschreibung unsäglich.

Hiba
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 12.06.2011, 09:46

Re: geschwindigkeit zu gering, woran kann das liegen?

Beitrag von Hiba » 21.06.2011, 09:38

Grothesk hat geschrieben:Natürlich.
Bin ich eigentlich immer.
Trotzdem nervt mich diese dämliche, auf Dummheit und/oder Faulheit hinweisende, permanente Kleinschreibung unsäglich.


Oh! Alles klar, hätte ja nicht gedacht, dass man sich an so was enorm stören kann, sonst hätte ich dies gleich unterlassen!

Okay, dann werde ich die Groß-/Kleinschreibung beachten. Allerdings möchte ich doch kurz darauf hinweisen, dass es sich hier nicht um Dummheit handelt, wenn schon eher auf Zeitmangel, ich hab zwei Kleinkinder von 2 und 3 Jahren die gerne beschäftigt werden wollen und da mich diese Geschichte hier schon einiges an Zeit kostet hab ich mich erdreistet mal ganz faul und schnell auf die Schreibweise nicht zu achten, da ich mich persönlich auch gar nicht daran störe (mich störts auch nicht wenn Leute Schreibfehler machen oder Abkürzungen nutzen, ich bin da sehr unempfindlich).


Lieben Dank nochmal an Eure Tipps, ich habe jetzt einen Techniker für Freitag ;) Hoffe es bessert sich dann.

Liebe Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste