Wie Traffic prüfen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Glenn.Q
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 31.03.2011, 14:26

Wie Traffic prüfen?

Beitrag von Glenn.Q » 13.06.2011, 16:37

hi,
gibts bei unitymedia eigentlich eine möglichkeit, den traffic zu prüfen?
ich habe einen apple airport extreme router. damit gehts nicht. da ich mehrere geräte im netz nutze, gehts auf dem rechner auch nicht.
lässt sich über UM selbst feststellen, wieviel traffic man im abrechnungsmonat hatte?

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von Grothesk » 13.06.2011, 17:19

Warum sollte es? Bei Flatrates reichlich uninteressant.

Glenn.Q
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 31.03.2011, 14:26

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von Glenn.Q » 13.06.2011, 17:23

aus interesse einfach nur.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3822
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von addicted » 13.06.2011, 18:06

Nein, bei UM gibt es das nicht.
Es soll Router geben, die sowas können, schau Dich mal Richtung OpenWRT/DD-WRT oder AVM um.

Benutzeravatar
Joshua
Kabelexperte
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2008, 11:56
Wohnort: Offenbach

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von Joshua » 13.06.2011, 22:50

Das kann doch eigentlich jede Fritz!Box oder irre ich?
Zumindest meine 6360 sagt mir, wieviel Traffic ich so verbraten habe => Menu Internet => Online-Monitor => Register Online-Zähler.

Gruss,
Der Josh

Glenn.Q
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 31.03.2011, 14:26

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von Glenn.Q » 13.06.2011, 23:28

Glenn.Q hat geschrieben:ich habe einen apple airport extreme router. damit gehts nicht.

Benutzeravatar
DeaD_EyE
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2011, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von DeaD_EyE » 14.06.2011, 21:51

Glenn.Q hat geschrieben:
Glenn.Q hat geschrieben:ich habe einen apple airport extreme router. damit gehts nicht.
Bild Bild

Da wäre mal vernünftige Hardware angebracht und nicht so ein proprietärer Dr3ck von Apple.

Du kannst lediglich per SNMP die Statistiken auslesen und speichern -> http://www.quarkstar.at/index.php/2010/ ... berwachen/
SourceServer.info -- deutscher Support für SourceServer

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3822
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von addicted » 14.06.2011, 22:15

SNMP kann aber der Rest der handelsüblichen Router (weitere Ausnahmen existieren) nicht, das sollte man vielleicht dazu sagen :)

Benutzeravatar
DeaD_EyE
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2011, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von DeaD_EyE » 14.06.2011, 23:08

Super :-)
Dafür kann OpenWRT alles. Mich wundert es aber auch, dass der Router kaum Features hat, aber SNMP unterstützt. Eigentlich etwas, was im Consumer-Bereich überhaupt keine Anwendung findet.
SourceServer.info -- deutscher Support für SourceServer

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von dg1qkt » 15.06.2011, 08:02

In gewissem Maße kann Um das ich hatte mal nen Hotline gespräch wo der Hotliner meinte xxxxx gb Traffic um Gottes Willen was haben sie... oh vergessen sie es hab mich mit dem Komma verguckt.
Davon abgesehen aber noch nie auf Traffic angesprochen worden obwohl ich Zeitweise ordentlich was durchjage.
Bild

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von ratcliffe » 15.06.2011, 08:33

dg1qkt hat geschrieben:Davon abgesehen aber noch nie auf Traffic angesprochen worden obwohl ich Zeitweise ordentlich was durchjage.
Wenn UM 128 Mbit/s verkauft können sie nicht erwarten dass die Kunden täglich nur ein Kochrezept runterladen.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Traffic heutzutage noch nennenswerte Kosten beim Provider verursacht.

Die ersten Firmen, die Flatrates über Modem/ISDN angeboten haben, sind daran pleite gegangen. Sie hatten nicht damit gerechnet, dass sowas bis zum Anschlag ausgenutzt wird. Wohl noch nie was von Emule gehört.
Bild

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von Matrix110 » 15.06.2011, 11:00

Privatkundenanschlüsse sind weiterhin Mischkalkulationen, denn der Traffic verursacht immernoch hohe Kosten, je nachdem wo dieser hingeht, allerdings ist natürlich das Maß rapide gesunken, dafür aber die Menge an Traffic rasant gestiegen.

Insbesondere Transatlantischer Traffic(hier insbesondere große nicht in der EU gehostete Teile von Youtube) verursacht sehr hohe Kosten und ist keineswegs Umsonst.


Modem und ISDN Flatrates sind auch nicht nur am Traffic gescheitert sondern insbesondere daran, dass die Leute aufeinmal 24h am Tag online bleiben wollten.
Nachdem die Telekom ihre ISDN Flatrate gestrichen hat und später wieder eingeführt hat war diese nicht umsonst 20DM teurer als die DSL Flat mit 768kbit/s und das sicher nicht weil die Leute mit ISDN mehr Traffic verursachen...

Benutzeravatar
DeaD_EyE
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2011, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von DeaD_EyE » 15.06.2011, 19:39

Letzten Monat hatte ich auch mindestens 115 GiB Traffic.
SourceServer.info -- deutscher Support für SourceServer

Neukundenrabatt
Übergabepunkt
Beiträge: 336
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von Neukundenrabatt » 16.06.2011, 00:00

Natürlich kostet Traffic in fremde Netze Geld. Nicht alle Partner machen untereinander kostenlose Peerings, insbesondere wenn der Traffic vermehrt in eine Richtung fließt. Fragt mal Telekom-Nutzer nach Youtube. Da weigern sich beide Partner Geld zu zahlen, und so hat die Telekom einen Flaschenhals zu Youtube (ich weiß grad nicht ob Google direkt Peeringpartner ist, oder ob da ein weiterer Anbieter zwischensitzt). Auf jeden Fall hat es da viel viel Druck und Beschwerden von Telekom-Kunden und Pressemeldungen gebraucht, bis jetzt die Zusage kam, dass die Kapazitäten ausgebaut werden sollen. Grundsätzlich schneidet das das große Thema Netzneutralität an, insbesondere in Mobilfunk-Netzen (aber nicht nur).

Als Server-Betreiber bei einem Nürnberger Anbieter bekommt man 1 TB Traffic für 6,90 Euro, was laut Aussagen des zuständigen Geschäftsführers nahe am Einkaufspreis liegen soll. Nur um eine grobe Preisvorstellung zu bekommen. Umsonst ist das für UnityMedia sicherlich nicht, wenn sie mehr Daten haben wollen, als sie selbst ins Netz einspeisen oder durchleiten.

Hier noch zwei Quellen zum Thema:
http://pc.de/web/telekom-google-youtube-traffic-357
http://www.golem.de/1105/83748.html

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wie Traffic prüfen?

Beitrag von Matrix110 » 16.06.2011, 10:46

UM bezahlt wie fast alle größeren ISPs/Rechenzentren Traffic jedoch nicht in TBs oder GBs, sondern in Burstable Bandbreite oder teilweise avg. Bandbreite.

Hier ist auch der Flaschenhals zu Youtube zu vermuten. Entweder sind tatsächlich die Leitungen zum Transit Anbieter voll(eher unwahrscheinlich, aber wir können das nicht nachprüfen) oder die Telekom zahlt nur für XXGbit/sec Bandbreite und will nicht mehr zahlen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hajodele und 1 Gast