SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
fkrauth
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.06.2010, 20:38

SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von fkrauth » 05.06.2011, 17:57

Hallo,

ich habe zu DSL-Zeiten problemlos die DNS Server von OpenDNS einstellen können. Das ist z. B. hier http://blog.gerozahn.de/2010/01/opendns-fritzbox-7050/ erklärt.
Jetzt mit der Fritz!Box am Kabelmodem funktioniert das nicht mehr. Kann das jemand bestätigen? Gibt es Abhilfe?

Vielen Dank!

/Frank

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von piotr » 05.06.2011, 19:18

Sicher funktioniert Deine verlinkte Anleitung mit Freetz auch auf einer 7270.
Freetz auf einer 7270 ist es egal ob die 7270 per LAN-Kabel via LAN1 am Kabelmodem oder per DSL-/Tel-Kabel am ADSL-Anschluss haengt.

Freetz geht nur nicht bei der von UM ausgelieferten 6360.

BTW: UM hat die von Dir beschriebenen Sachen (Umleitungen von DNS-Antworten bzw. DNS-Sperren) nicht bei deren DNS Servern drin.

Tux58
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 12.03.2011, 15:22

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von Tux58 » 07.06.2011, 15:34

Hallo,

ich habe das mal ( zu DSL-Zeiten ) mit der FB 7170 folgendermaßen gemacht:

die Einstellungen exportieren,

das File FRITZ.Box xxxxxxxxxxxxx.export mit einem geeigneten Editor, der die Filestruktur beibehält, also NICHT Notepad, editieren,
z.B. http://www.gaijin.at/dlplainedit.php ( bei Linux reicht Gedit )

dann z.B. bei:

overwrite_dns1 = 213.73.91.35;
overwrite_dns2 = 85.214.73.63;

eintragen

Dann gibt es nur noch das Problem, dass die Datei nicht mehr zur in ihr enthaltenen Checksumme passt. Man schaltet man die Überprüfung ab, indem man über die Zeile **** CFGFILE:ar7.cfg ein NoChecks=yes schreibt.

das File wieder importieren,

FB Reboot, fertig

die beiden IP's gehören zu den DNS-Servern von CCC & FoeBud, sind natürlich auch andere möglich...

ist aber m.E. nicht nötig, da die Unity-Server sehr schnell und ohne Einschränkungen antworten.

zum Testen:

http://netalyzr.icsi.berkeley.edu/

mfg

P.S.

ein Backup der Original .export - Datei setze ich mal voraus ;)
Bild

fkrauth
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.06.2010, 20:38

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von fkrauth » 08.06.2011, 08:00

Hallo,
vielen Dank für die Antworten. Genau die von Tux58 beschriebene Vorgehensweise meinte ich auch.
Das Problem ist, dass die eingetragenen DNS Server trotzdem nicht verwendet werden.
Ich habe die Geräte auch alle nochmal aus- und eingeschaltet.
Es kann auch nicht an einem bestimmten PC liegen, weil alle Geräte im Haushalt die eingetragenen DNS Server nicht verwenden.

Kann es sein, das man für die Verwendung mit dem Kabelmodem andere/zusätzliche Parameter in der Konfigdatei ändern muss?

Vielen Dank. /Frank

Tux58
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 12.03.2011, 15:22

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von Tux58 » 08.06.2011, 09:28

wurden denn die entsprechenden Rechner auch so eingestellt,
dass sie die FB als DNS-Server nutzen ?

( normalerweise 192.168.178.1 )

mfg
Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von SpaceRat » 08.06.2011, 11:19

overwrite_dns funktioniert beim Betrieb im "Internet über LAN1"-Modus leider nicht.

Ich habe da auch lange dran rumlaboriert , aber es geht schlichtweg nicht. Sind halt eigentlich sch... Router, diese Witz!Boxen, daß sie nicht einmal einen konfigurierbaren DNS (Und statische Vergabe von IPs im LAN anhand der MAC-Adresse¹) haben.

Lösen läßt sich das nur über Freetz. Mit dnsmasq kann man sowohl andere DNS-Server einstellen, als auch eine Zuweisung MAC<>IP für's LAN machen.

¹Ich weiß, daß die Witz!Boxen das so halb drin haben, aber wenn es einem nicht reicht, nur die noch nie angeschlossenen Geräte vorab auf eine IP festlegen zu können und daß die schon bekannten Geräte immer wieder die IP kriegen, die die Witz!Box ausgewürfelt hat, kann man nur noch über die Konfigurationsdatei tricksen .... oder eben dnsmasq nutzen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Tux58
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 12.03.2011, 15:22

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von Tux58 » 08.06.2011, 13:44

ah ja, sorry, den "Internet über LAN1-Modus" hatte ich nicht bedacht,
da ich den ja mit DSL auch nicht benutzt habe...

aber gut, zu wissen
Bild

fkrauth
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.06.2010, 20:38

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von fkrauth » 09.06.2011, 07:01

Hallo und vielen Dank für die Erläuterung!
MIT dnsmasq have ich es noch nicht ausprobiert, aber vielleicht mache ich das mal.

Grus Frank

Tux58
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 12.03.2011, 15:22

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von Tux58 » 09.06.2011, 19:34

ansonsten hilft es auch, einen eigenen DNS-Server auf dem jeweiligen PC zu installieren
z.B. je nach BS eben dnsmasq oder Bind9 ( gibt es auch für Win )

ist zwar etwas aufwändiger, aber klappt immer...

http://i.imgur.com/Ixj61.jpg

mfg
Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von SpaceRat » 10.06.2011, 00:17

Tux58 hat geschrieben:ansonsten hilft es auch, einen eigenen DNS-Server auf dem jeweiligen PC zu installieren
z.B. je nach BS eben dnsmasq oder Bind9 ( gibt es auch für Win )

ist zwar etwas aufwändiger, aber klappt immer...
Hat aber auch erhebliche Nachteile, nämlich den, daß der lokal installierte DNS-Server die Namen der Rechner im LAN nicht kennt.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von piotr » 10.06.2011, 08:01

SpaceRat hat geschrieben:Hat aber auch erhebliche Nachteile, nämlich den, daß der lokal installierte DNS-Server die Namen der Rechner im LAN nicht kennt.
Noe.

Es Ist sogar im Falle einer ausgewachsenen PC-Herde der optimale Weg als sich auf kastrierte DNS-Server in Routern zu verlassen.

Dazu muessen natuerlich alle PCs auf diesen lokal installierten DNS zeigen und dieser vernuenftig konfiguriert sein.
Das der lokal installierte DNS dann eher auf einem, besser 2 Server installiert werden sollte (und dann auch DHCP auf den/die Server installiert und die kastrierte Variante auf dem Router abgeschaltet wird) ist eine andere Sache.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von SpaceRat » 10.06.2011, 12:45

piotr hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Hat aber auch erhebliche Nachteile, nämlich den, daß der lokal installierte DNS-Server die Namen der Rechner im LAN nicht kennt.
Noe.

Es Ist sogar im Falle einer ausgewachsenen PC-Herde der optimale Weg als sich auf kastrierte DNS-Server in Routern zu verlassen.
Und für wie wahrscheinlich hältst Du eine ausgewachsene PC-Herde beim OP?
piotr hat geschrieben:Das der lokal installierte DNS dann eher auf einem, besser 2 Server installiert werden sollte (und dann auch DHCP auf den/die Server installiert und die kastrierte Variante auf dem Router abgeschaltet wird) ist eine andere Sache.
Im Idealfall kommt dann überhaut kein SOHO-Router mehr zum Einsatz ... im SOHO-Bereich aber eher dann, wenn man Anteile von RWE, eon, Vattenfall udgl. besitzt oder seinem Geld so böse ist, daß man den Stromverbrauch einer Horde Server gerne in Kauf nimmt.

Deine Lösungen sind zwar immer hochprofessionell, aber irgendwie auch grundsätzlich für den Heimeinsatz völlig praxisfremd.

Mach doch mal eine kleine Realitätsjustage und schau Dich im Forum (ggf. auch anderen Foren) um. Da wird der Dauerbetrieb des Routers als Argument gegen VoIP angeführt bzw. nachgefragt, ob man nicht auch ohne das Kabelmodem telefonieren könnte und nachgemessen, ob der TV-Receiver wirklich nur 7W zieht oder doch 7,5W. Deine Vorschläge mögen die technisch idealen, in Firmennetzen auch präferierten Vorgehensweisen sein. Mit der Lebenswirklichkeit der Privatkunden hier im Forum, die 1-3 PCs betreiben - wahrscheinlich meistens eher nur ein Notebook auf dem Schoß und/oder ein PC im Flur, Schlafzimmer oder Wohnzimmer - hat das doch nix zu tun.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: SBV5121E + Fritz!Box 7270 und OpenDNS

Beitrag von piotr » 10.06.2011, 22:31

Worum ging es hier eigentlich?
Ah ja richtig... um andere DNS-Server auf der Fratzbox einzutragen bzw. andere DNS-Server zu nutzen.

Und dazu gehoert auch die Moeglichkeit die Nutzung eigener Server bzw. -dienste (in welcher Form auch immer).

Ob das jetzt fuer den OP sinnvoll ist, darf er gerne selbst beurteilen.

Wenn ich das beurteilen muesste, nehme ich dafuer einen entsprechenden Stundensatz der viele Privatkunden abschrecken wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste