Optimaler Router

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
heinwi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 02.04.2009, 20:06

Optimaler Router

Beitrag von heinwi » 26.05.2011, 19:26

Ich benötige noch einen Router zu meinem 32000 Anschluss.(WLan)
Ist ein cisco EPC3212 Modem angeschlossen.
Ich hatte noch einen alten Netgear WPR614v6 Router getestet, nur leider kam nur die hälte im Down an, auch wenn direkt per Wan angeschlossen.
Der Router ist für meine begriffe einfach zu alt? Letzte Firmware von 2007.
Direkt ans Modem angeschlossen die volle Bandbreite!

Könnt Ihr mir einen Tip geben.

Danke
Heinz

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Optimaler Router

Beitrag von Dringi » 26.05.2011, 19:53

Ja, Suchfunktion nutzen. Hier im Forum gibt es geschätzt 5000 Router-Threads.
Bild Bild

heinwi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 02.04.2009, 20:06

Re: Optimaler Router

Beitrag von heinwi » 27.05.2011, 07:02

Dringi hat geschrieben:Ja, Suchfunktion nutzen. Hier im Forum gibt es geschätzt 5000 Router-Threads.
Das ist genau die Hilfe die ich gesucht habe, DANKE

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Optimaler Router

Beitrag von ernstdo » 27.05.2011, 10:09

Optimal entscheidet ja jeder für sich selbst, aber gut und günstig ........ Klick

heinwi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 02.04.2009, 20:06

Re: Optimaler Router

Beitrag von heinwi » 27.05.2011, 17:52

ernstdo hat geschrieben:Optimal entscheidet ja jeder für sich selbst, aber gut und günstig ........ Klick
Danke für den Tip!
Unter Optimal verstehe ich leichte und überschaubare Konfiguration, dem Stand der Technik entsprechend, und ein gutes Preis Leistungsverhältniss, gute Wlan funktionalität.
Er sollte auch tadellos mit dem Cisco Modem von UM zusammenarbeiten.

Heinz

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Optimaler Router

Beitrag von Dringi » 27.05.2011, 19:17

Und wieder: Ja, Suchfunktion nutzen. Hier im Forum gibt es geschätzt 5000 Router-Threads. Da wurde das alles schon 100x besprochen.
Bild Bild

heinwi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 02.04.2009, 20:06

Re: Optimaler Router

Beitrag von heinwi » 31.05.2011, 17:41

Dringi hat geschrieben:Und wieder: Ja, Suchfunktion nutzen. Hier im Forum gibt es geschätzt 5000 Router-Threads. Da wurde das alles schon 100x besprochen.
Na Super, dann gib mir doch mal nen Tip wenn du dich so mit suchen ausskennst. Ich find nähmlich nix.
Nenn mir doch einfach mal 10 Threads von den 5000 die meine Frage beantworten können.
Anstatt deine Zeit mit SuFu Spammen zu verbringen versuch doch mal konstruktiv zu helfen, oder lass es einfach bleiben.

Heinz

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Optimaler Router

Beitrag von Dringi » 31.05.2011, 18:24

Wow, ich musste schon auf die 3. Seite gehen um den 1. Router-Thread zu finden. Hat eine Minute gedauert:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 53&t=16251

Alternativ: Google und +router +unitymedia

Das Du hier im Forum so massenhaft Antworten bekommst, zeigt doch schon, dass noch so ein wahnsinnges Interesse an Hilfestellung besteht.
Alle ein oder zwei Wochen kommt jemand neues mit den immer gleichen 08/15-Fragen bezüglich WLAN oder Router.

Aber Deine Reaktion hat mir eins gezeigt: Ich werde mich komplett aus den WALAN- und Router-Antworten zurückziehen.
Bild Bild

heinwi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 02.04.2009, 20:06

Re: Optimaler Router

Beitrag von heinwi » 31.05.2011, 19:07

Dringi hat geschrieben:Wow, ich musste schon auf die 3. Seite gehen um den 1. Router-Thread zu finden. Hat eine Minute gedauert:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 53&t=16251

Alternativ: Google und +router +unitymedia

Das Du hier im Forum so massenhaft Antworten bekommst, zeigt doch schon, dass noch so ein wahnsinnges Interesse an Hilfestellung besteht.
Alle ein oder zwei Wochen kommt jemand neues mit den immer gleichen 08/15-Fragen bezüglich WLAN oder Router.

Aber Deine Reaktion hat mir eins gezeigt: Ich werde mich komplett aus den WALAN- und Router-Antworten zurückziehen.
War das jetzt so ein drama deinen ersten mir helfenden Thread zu erstellen?
Danke jedenfalls trotzdem, hast mir den passenden Denkanstoss gegeben.

Heinz

Franklin72
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2011, 14:47

Re: Optimaler Router

Beitrag von Franklin72 » 31.05.2011, 19:35

Hallo Heinz,

habe das gleiche System und mir aus den Hinweisen mir den TP Link WR1043N ausgesucht. Er ist günstig und absolut zuverlässig! Habe keinerlei Probleme mit dem Router und geniesse absolut stabile Verbindungen!

Gruß

Frank
Bild

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Optimaler Router

Beitrag von ratcliffe » 31.05.2011, 20:02

Franklin72 hat geschrieben:habe das gleiche System und mir aus den Hinweisen mir den TP Link WR1043N ausgesucht. Er ist günstig und absolut zuverlässig! Habe keinerlei Probleme mit dem Router und geniesse absolut stabile Verbindungen!
Den habe ich auch, absolut zu empfehlen!
Am besten die "...ND"-Variante, da kannst Du um die WLAN-Reichweite zu erhöhen die Originalantennen abschrauben und schön lange Spargel draufsetzen!
Bei mir funktioniert's durch 2 Betondecken ohne Probleme.
Bild

heinwi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 02.04.2009, 20:06

Re: Optimaler Router

Beitrag von heinwi » 31.05.2011, 20:18

Suuper hab ich schon fast bestellt, ich brauche allerdings noch einen Empfänger für den PC meines Sohnes.
Habt Ihr da auch erfahrungen? Der Passende USB Stick von TP-Link dazu, oder doch besser eine PCI Karte.
Wobei ich die PCI Karte ja nicht Optimal plazieren kann. Es sind 2 Wände zwischen den Zimmern(Altbau)
Ist die WEB Oberfläche eigentlich Deutsch, es gibt hier unterschiedliche aussagen.

Heinz

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Optimaler Router

Beitrag von ratcliffe » 31.05.2011, 20:52

Die Web-Oberfläche ist bei mir in Englisch, ist die neuste Firmware und wurde so ausgeliefert.

Edit: Es gibt jetzt eine flammneue Firmware vom 06.05.11, die habe ich noch nicht drauf.
Es gibt aber auch eine ältere Deutsche Firmwareversion, falls Du mit der Englischen Probleme hast.
http://www.tp-link.com/de/support/downl ... L-WR1043ND

An den PC's habe ich sowohl einen USB-Stick (TP-Link WN821N) als auch PCI-Karten (Longshine LCS-8031N1).
Preislich tun die sich nichts aber die PCI-Karten haben bessere Verbindungswerte, ich schätze weil die Antennen länger sind.
Bei 2 Altbauwänden dazwischen müsste allerdings beides funktionieren. Bei mir sind es 2 Stahlbetondecken.
Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Optimaler Router

Beitrag von SpaceRat » 01.06.2011, 13:02

heinwi hat geschrieben:Suuper hab ich schon fast bestellt, ich brauche allerdings noch einen Empfänger für den PC meines Sohnes.
Habt Ihr da auch erfahrungen? Der Passende USB Stick von TP-Link dazu, oder doch besser eine PCI Karte.
Wobei ich die PCI Karte ja nicht Optimal plazieren kann. Es sind 2 Wände zwischen den Zimmern(Altbau)
Altbauwände bestehen aus härterem Dr3ck (Ziegel) und dünnerem Dr3ck (Sand, hat vor Jahrzehnten mal neben Kalk gelegen) in abwechselnden und - beim härteren Dr3ck - versetzten Schichten. Das ergibt zwar i.d.R. zumindest blickdichte Wände, die Stabilität besteht aber mehr im guten Willen des Betrachters. Wenn man irgendwo was aufhängen möchte, muß man eine stabile Wand aus Gipskarton (aka Ständerwand, auch bekannt als Rigips-Wand) davorsetzen.

Bzgl. WLAN hat das den Vorteil (oder Nachteil, wie man's nimmt), daß die "Wände" - von den Decken aus Holzwürmern und Brandbeschleuniger ganz zu schweigen - aus Sicht der Funkwellen nicht existieren. Eine Cola-Dose zwischen WLAN-Router und Empfänger schirmt mehr ...

Dabei habe ich jetzt die Definition eines Altbaus angewandt, wie sie von Fachleuten der Wohnungswirtschaft verwendet wird, also (Vor-)kriegsbau = Altbau und Nachkriegsbau = Neubau, Pi mal Auge. Gerne genauer datiert auf 1949, dieser Zeitpunkt markiert das Ende der Wände aus gestapeltem Dr3ck und Brennholzbalkendecken mit Zunder dran und den beginnenden Siegeszug des Systems Monier, auf dem Bau "Munier" gesprochen, mit seinen Moniereisen.
Laien sehen ja gerne auch mal alles was nicht Erstbezug ist als Altbau an.

Im Neubau habe ich mein eigenes WLAN kaum durch eine Mauer gekriegt, im Altbau habe ich trotz geringerer Bebauungsdichte in der Umgebung mehr WLAN-"Hotspots" als auf der Hannover-Messe. Allerdings konnte ich im Neubau auch ein Regal mit einfachen Fischer-S-Dübeln befestigen und danach Schweine- und Rinderhälften drin lagern. Im Altbau mußte ich mir dazu erst eine Ständerwand bauen und an anderen Wänden auf 8er Tox- oder Fischer UX-Dübel in 5er Löchern umstellen :)
Jaja, Dr3ck formte diese schiefe Wand (Lote und Wasserwaagen kannte man beim Bau früher auch nicht), Rotband hindert sie am Einstürzen.

Weil es in diesem Posting nicht so ganz eindeutig rüberkam, möchte ich noch eben anmerken, daß ich Altbau nicht mag. Meines Erachtens haben die Alliierten uns Reparationen dafür zu zahlen, weil sie so viel von dem Mist haben stehen lassen (Mal wieder nur halbe Arbeit geleistet, typisch Anglo-Amerikaner)!
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3822
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Optimaler Router

Beitrag von addicted » 01.06.2011, 17:22

Ich möchte so einen +-Button neben jedem Beitrag von SpaceRat, die Quote seiner mir sehr gefallenden Beiträge ist bemerkenswert hoch.

heinwi
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 02.04.2009, 20:06

Re: Optimaler Router

Beitrag von heinwi » 08.06.2011, 12:49

Update!
Habe jetzt die empfohlenen Teile verbaut, TL-WN951N und TP Link WR1043N.
Alles bestens, super einfach zu installieren und bester Datendurchsatz.
Danke nochmal an alle die mir mit Konstruktiven Tips geholfen haben.


Heinz

Benutzeravatar
DeaD_EyE
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2011, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Optimaler Router

Beitrag von DeaD_EyE » 08.06.2011, 18:55

SpaceRat hat geschrieben:Jaja, Dr3ck formte diese schiefe Wand (Lote und Wasserwaagen kannte man beim Bau früher auch nicht), Rotband hindert sie am Einstürzen.
:brüll: ich kenne jemanden, der nur Rotband verwendet. OK, der hat auch nur Altbauten. Da ist was dran. Ich hasse Altbauten wie die Pest!
SourceServer.info -- deutscher Support für SourceServer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste