Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
rbiesy
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.09.2007, 15:33

Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von rbiesy » 07.09.2007, 15:51

Hallo zusammen,

meine Fritz!Box 7050 kann seit gestern keine Verbindung über das Kabelmodem aufbauen. Bei der Fehlersuche schloß ich meinen Laptop unter Windows direkt am Modem an und siehe da: Das funktioniert. Was der DHCP-Server von unitymedia (bzw. iesy, ich wohne in Kassel) liefert, ist allerdings sehr merkwürdig:

Meine IP: 81.21.143.x
Gateway: 81.210.192.1
Netzmaske: 255.255.255.248

Damit sind meine IP und das Default-GW gar nicht im gleichen Subnetz! Windows ist das egal. Es legt die Default-Route kurzerhand auf das eigene Interface und broadcastet wohl vor sich hin. Die Fritz!Box nimmt es da genauer und legt offensichtlich aufgrund der inkonsistenten Daten keine Route an. Nachdem ich der Fritz!Box die Daten händisch eingetragen (und dabei die Netzmaske auf 255.255.0.0 gesetzt) habe, funktionierte das Ganze auch wieder darüber. Finde ich aber nicht besonders schön, DHCP hat ja schließlich seinen Sinn.

Ich wollte gerade eine Störungsmeldung über die entsprechende Seite aufgeben, aber die ist momentan "temporary unavailable"...

Hat jemand von Euch eine ähnliche Konfiguration? Wenn ja, auch ähnliche Probleme? Vielleicht liest ja auch ein Techniker von UM im Forum mit und kann sich des Problems mal annehmen...

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von Moses » 07.09.2007, 19:54

Bei mir sieht das korrekt aus, so wie sonst auch... bin aber auch in NRW... sollte das nicht auch alles zusammen geschaltet werden? *kopfkratz*

Code: Alles auswählen

IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 62.143.191.195
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 62.143.191.1

Mephisto18m
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 07.09.2007, 22:49

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von Mephisto18m » 07.09.2007, 23:14

Bin auch in Kassel und habe bei gleicher Konfiguration (Fritz!Box 7050) ebenfalls einen falschen Gateway zugewiesen bekommen. Da ich beruflich unterwegs war, konnte sich meine Freundin über einen 2,5-tägigen Ausfall freuen. :(

meine IP: 81.210.136.x
zugew. Gateway: 81.210.192.1


habe an der technischen Störungshotline (01805 / 660 100) angerufen, nachdem ich das Problem identifiziert hatte und auf den fehlerhaften DHCP-Server hingewiesen. Dort wurde mir gesagt, dass sich niemand sonst beschwert habe und ich daher für den Ausfall keine Gutschrift zu erwarten habe. Dies sollte ich dann aber mit dem Kundenservice klären (den meine Freundin in den 2 Tagen mehrfach zu erreichen versucht hat - insgesamt 1,5 Stunden Warteschleife zu 14c/min)

rbiesy
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.09.2007, 15:33

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von rbiesy » 08.09.2007, 09:27

Mephisto18m hat geschrieben:Bin auch in Kassel und habe bei gleicher Konfiguration (Fritz!Box 7050) ebenfalls einen falschen Gateway zugewiesen bekommen. Da ich beruflich unterwegs war, konnte sich meine Freundin über einen 2,5-tägigen Ausfall freuen. :(

meine IP: 81.210.136.x
zugew. Gateway: 81.210.192.1


habe an der technischen Störungshotline (01805 / 660 100) angerufen, nachdem ich das Problem identifiziert hatte und auf den fehlerhaften DHCP-Server hingewiesen. Dort wurde mir gesagt, dass sich niemand sonst beschwert habe und ich daher für den Ausfall keine Gutschrift zu erwarten habe. Dies sollte ich dann aber mit dem Kundenservice klären (den meine Freundin in den 2 Tagen mehrfach zu erreichen versucht hat - insgesamt 1,5 Stunden Warteschleife zu 14c/min)
Es wird noch schöner: Als letzte Adresse habe ich jetzt die 81.210.143.0. Also, so richtige Netzwerkprofis scheinen das ja nicht zu sein... Dass sich sonst noch keiner beschwert hat, kann man erst mal glauben. Die D-Link 524, die man umsonst dazu bekommt, scheint mit den Unstimmigkeiten keine Probleme zu haben. Ärgerlich ist auch, dass man momentan offensichtlich häufige IP-Wechsel hinnehmen muss. Gestern hatte ich alleine 4 bis 5. Da sind statische Einstellungen problematisch.

Ich werde mal am Montag mein Glück versuchen. Eigentlich sind die bei der Hotline sonst recht freundlich gewesen. Wir können ja überlegen, ob wir gemeinsam irgendwie vorgehen wollen/können.

Mephisto18m
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 07.09.2007, 22:49

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von Mephisto18m » 08.09.2007, 10:27

hast PM

ghor
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von ghor » 08.09.2007, 11:07

Na, da muss ich mich jetzt doch mal hier anmelden ... :smile:

DAS IST JA DER OBERHAMMER !!!

Ich war schon kurz vorm Ausrasten ...
Mann, bin ich beruhigt, dass es nicht an mir liegt und anderen auch so geht.
Ich habe jetzt den 3. Tag kein Telefon, weil UM zu blöd ist. Kann ich denen was in Rechnung stellen.
Habe schon sonstwas gemacht, um rauszufinden, was los ist, FritzBox getauscht, und ... mindestens schon 8 Stunden Arbeit investiert :wut:

rbiesy, kannst du nochmal genau erklären, welche Daten du in der FB eingetragen hast?

Ich kann/will den D-Link nicht nutzen, da meine Telefonie über die FB läuft.

Ich bin auch dafür, gemeinsam was zu unternehmen.

EDIT:
Um über die FB nun surfen etc. zu können, habe ich jetzt "nur" das folgende gemacht (für obiges Beispiel):
- PC direkt mit KM verbunden, LAN-Verb. neu aktivieren für neue IP
- ipconfig /all -> Daten merken
- diese Daten dann der FB manuell zuordnen, auch die MAC anpassen!, dabei aber:
- die "Fehler" korrigieren, also GW-Adresse ändern/korrigieren (81.210.143.1) und NM auf 255.255.255.0

Also, nach 4:45 Min habe ich den Versuch, die Störunghotline eben anzurufen abgebrochen.
Das Formular scheint zu gehen, werde es gleichmal ausfüllen
und am Montag mal ins Kasseler UM-Büro fahren, dann spare ich Telefonkosten :-)
1play 2000, SB5101E, FBF 7170

ghor
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von ghor » 08.09.2007, 14:08

Soo, habe erfolgreich Störungsformular ausfüllen und absenden können, solltet ihr vielleicht auch schon mal tun (von wegen "hat sich noch keiner beschwert" :-) ) ...
Sehr geehrter Herr X,
Ihre Störungsmeldung für das Objekt x, in x Kassel haben wir erhalten.
Wir haben diese an die zuständige Abteilung zur Bearbeitung weitergeleitet.
Diese wird sich unter Umständen mit Ihnen zur Konkretisierung der Störung in Verbindung setzen.

Wir arbeiten in jedem Fall mit Hochdruck an der Beseitigung der Störung.

Bitte beachten Sie, dass im Falle einer Störung in Ihrer Hausverteileranlage in Verbindung mit einem Technikereinsatz,
den wir im Vorfeld mit Ihnen abstimmen würden, Kosten für Sie entstehen können.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Unitymedia Team.
1play 2000, SB5101E, FBF 7170

Mephisto18m
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 07.09.2007, 22:49

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von Mephisto18m » 08.09.2007, 15:20

habe gerade mal wieder eine neue IP zugewiesen bekommen, wodurch meine Einstellungen natürlich nicht mehr funktionierten.
Das war die 81.210.141.x
Witzigerweise scheint es keinen Gateway 81.210.141.1 zu geben, daher half nun immerhin die Erweiterung der Subnetmask auf 255.255.0.0 und die Weiterbenutzung des Gateways ..136.1

ghor
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von ghor » 08.09.2007, 15:40

Mephisto, hast du Störungsmeldung schon ausgefüllt?
http://unitymedia.de/service/kundenserv ... ldung.html
Komisch, dass ihr auch (ständig) neue IPs bekommt, die sollte sich doch eigentlich nicht so schnell ändern... ?!
1play 2000, SB5101E, FBF 7170

Mephisto18m
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 07.09.2007, 22:49

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von Mephisto18m » 08.09.2007, 18:45

ich hatte jetzt über 1 Jahr lang immer die selbe IP. Dass die sich ändern ist erst seit dieser Woche so...
Fehlermeldung konnte ich nicht abschicken, da der Service temporary not available ist. :wand:

ghor
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von ghor » 08.09.2007, 18:51

Komisch, ich konnte Formular vorhin abschicken ?

Aber was andres noch:
Noch was komisches gefunden:
Ich hebe mir das Ereignislog der FB auf und habe jetzt mal gekuckt, was ich denn vor der Problem so für Inetadressen etc. hatte.
Demnach hatte ich vorher auch schon so komische Daten, da hatte aber trotzdem noch alles funktioniert, z.B.:
01.09.07 IP-Adresse: 81.210.139.x Gateway: 81.210.136.1
Das dürfte doch eigentlich nicht funktionieren, oder kommt es auf die Netzmaske an?
Die GW-IP hat sich bisher übrigens auch nicht verändert.
1play 2000, SB5101E, FBF 7170

ghor
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von ghor » 08.09.2007, 18:59

Ich habs jetzt verstanden, vor paar Tagen wurde wohl noch die korrekte Netzmaske geliefert, jetzt aber nicht mehr.
1play 2000, SB5101E, FBF 7170

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von Moses » 08.09.2007, 19:03

Die Gateway IP sollte sich nur selten ändern... wäre schon sehr untypisch, wenn die ständig die Adresse von ihrem Router ändern ;)
Je nach Netzarchitektur würde ein Router (bzw. mehrere, unter einer Adresse) auch vollkommen reichen... aber wie du schon richtig erkannt hast, ist hier der springende Punkt die Netzwerk Maske. Dadurch ist der Default-Gateway nicht mehr im gleichen Netzwerk und muss daher selber schon über einen Router/Gateway erreicht werden... also ein Widerspruch. ;)

ghor
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von ghor » 08.09.2007, 20:32

Verstehe nicht, dass Mephisto das Formular nicht abschicken kann (vielleicht liegsts am Browser?) ?
Konnte es vorhin mit der korrigierten Fehlermeldung "Ihr DHCP liefert falsche Subnetzmaske" erneut abschicken (zum 2.Mal) heute.
1play 2000, SB5101E, FBF 7170

Mephisto18m
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 07.09.2007, 22:49

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von Mephisto18m » 09.09.2007, 11:02

gerade nochmal probiert - immer wieder nicht erreichbar (FF und IE7)

ghor
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von ghor » 09.09.2007, 12:27

Hatte eben auch mal ne neue IP bekommen 81.210.142.x. Habe es dann mit GW 81.210.142.1 versucht. Geht.
1play 2000, SB5101E, FBF 7170

antioxid
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 09.09.2007, 13:55
Wohnort: Dortmund

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von antioxid » 09.09.2007, 14:09

Versteh die Aufregung nicht.
Ich schlage vor ihr lest mal folgendes bevor ihr irgendwelche Leute als unfähig bezeichnet. : http://de.wikipedia.org/wiki/Supernetting und http://de.wikipedia.org/wiki/Subnetting

Wenn die Fritzbox damit nicht klarkommt ist das nicht das Problem von UnityMedia.

ghor
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von ghor » 09.09.2007, 15:28

Also bist du der Meinung folgende Daten sind korrekt, ja?

IP: 81.210.142.x
GW: 81.210.192.1
SM: 255.255.248.0
1play 2000, SB5101E, FBF 7170

antioxid
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 09.09.2007, 13:55
Wohnort: Dortmund

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von antioxid » 09.09.2007, 15:52

natürlich, was soll denn daran falsch sein ?

desweitern spielt nicht eigenmächtig an den Einstellungen rum sonst bekommt ihr da ernsthafte Probleme da ihr unter Umständen den Betrieb des Netzes stört.

lasst es auf DHCP und gut ist mehr braucht ihr da nicht machen.

wie erwähnt wendet euch an AVM wenn die Fritzbox da Probleme macht.

ghor
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von ghor » 09.09.2007, 16:34

Mit der zugewiesenen Netzmaske kann der GW mit der IP nicht erreicht werden.

Bevor du hier einen auf Lehrmeister machst, solltest du erst mal selbst die Schulbank drücken.
1play 2000, SB5101E, FBF 7170

antioxid
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 09.09.2007, 13:55
Wohnort: Dortmund

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von antioxid » 09.09.2007, 16:55

ghor hat geschrieben:Mit der zugewiesenen Netzmaske kann der GW mit der IP nicht erreicht werden.
Wer sagt denn das ? Da könnte auch 195.128.255.236 stehen. Funktionieren würde es trotzdem.
ghor hat geschrieben:Bevor du hier einen auf Lehrmeister machst, solltest du erst mal selbst die Schulbank drücken.
Das geht auch freundlicher. ich sehe hier PEBCAK nicht mehr und nicht weniger.

Lese entsprechende Dokumente allen voran die RFCs.

Mephisto18m
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 07.09.2007, 22:49

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von Mephisto18m » 09.09.2007, 18:03

antioxid hat geschrieben: Wer sagt denn das ? Da könnte auch 195.128.255.236 stehen. Funktionieren würde es trotzdem.
das ist nicht definiert. Weiterhin bewirkt eine Maske 81.210.142.x/21 (255.255.248.0), dass der erreichbare Adressraum auf 81.210.136.1 bis 81.210.143.254 beschränkt ist und somit ein Gateway 81.210.192.1 nicht erreicht werden kann, da er sich nicht im gleichen Subnetz befindet.
Wie soll das dann deiner Meinung nach funktionieren?

antioxid
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 09.09.2007, 13:55
Wohnort: Dortmund

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von antioxid » 09.09.2007, 18:16

Mephisto18m hat geschrieben:
antioxid hat geschrieben: Wer sagt denn das ? Da könnte auch 195.128.255.236 stehen. Funktionieren würde es trotzdem.
das ist nicht definiert. Weiterhin bewirkt eine Maske 81.210.142.x/21 (255.255.248.0), dass der erreichbare Adressraum auf 81.210.140.1 bis 81.210.147.255 beschränkt ist und somit ein Gateway 81.210.192.1 nicht erreicht werden kann.
Wie soll das dann deiner Meinung nach funktionieren?
durch das setzen der Route ?! das geht mit jedem handelsüblichen Router.

ich seh hier keine Defizite. Thema erledigt.

Mephisto18m
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 07.09.2007, 22:49

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von Mephisto18m » 09.09.2007, 18:23

würdest du das bitte genauer erläutern?

antioxid
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 09.09.2007, 13:55
Wohnort: Dortmund

Re: Falsche Netzwerkmaske über DHCP?

Beitrag von antioxid » 09.09.2007, 18:47

Mephisto18m hat geschrieben:würdest du das bitte genauer erläutern?
na in jedem oder nennen wir es in jedem vernünftigen Router kann man statische Routen anlegen um damit zu deklarieren wo/was/wie erreichbar ist, da gibt es extra ein Menu-Punkt für, da gibt man die IP des Gateways an die Subnetzmask etc. und das ganze liefert man dann via DHCP an den Kunden damit sie/er den Weg zum weltweiten Datennetz findet/kennt.

in dem hier liegenden Fall wurde halt festgelegt dass das Internet über 81.210.192.1 zu erreichen ist, rein theoretisch könnte ich auch über dieses Gateway meine Daten befördern, nur wäre dies sinnfrei da ich in NRW wohne.

Lektüre : http://de.wikipedia.org/wiki/Topologie_%28Netzwerk%29

nichts weltbewegendes also.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste