Frage zur Multimediadose

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Disco69
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 24.04.2009, 11:18

Frage zur Multimediadose

Beitrag von Disco69 » 04.05.2011, 13:51

Ich benötige zwei Multimediadosen, eine für die HDBox und die zweite für die Fritzbox (3Play mit HD und Telefon Plus).
Beide Dosen die getauscht werden müssen, eine im Büro und eine im Wohnzimmer sind in einem 4fach Rahmen integriert,
die obere mittige dritte Abdeckung der jetzigen Antennendose kann hereusgetrennt werden. Nun meine Frage: Ich habe im Haus das Gira Prog.System 55
verbaut, Sind denn die Unterputzdosen kompatibel zu allen Hersteller (Jung,Busch-Jäger etc.) Oder muss ich dem Techniker bei Terminabsprache sagen welche
Steckdosen ich verbaut habe. Oder hat der alle gängigen im Auto ?

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von SpaceRat » 04.05.2011, 16:01

Disco69 hat geschrieben:die obere mittige dritte Abdeckung der jetzigen Antennendose kann hereusgetrennt werden. Nun meine Frage: Ich habe im Haus das Gira Prog.System 55
verbaut, Sind denn die Unterputzdosen kompatibel zu allen Hersteller (Jung,Busch-Jäger etc.) Oder muss ich dem Techniker bei Terminabsprache sagen welche
Steckdosen ich verbaut habe. Oder hat der alle gängigen im Auto ?
Die Abdeckungen der Schalterprogramme sind kompatibel zu allen (gängigen) Fabrikaten von Antennendosen. Aus diesem Grund liegen der Abdeckung auch immer 2-3 unterschiedliche Schrauben bei.
Das gilt übrigens für TAE, RJxx, usw. genauso.

Hintergrund ist der, daß die einschlägigen Schalterhersteller solche Dosen gar nicht selber fertigen, sondern einfach nur zukaufen. Die machen da auch nicht viel Hehl draus: Wenn Du eine Netzwerkdose bei Busch-Jaeger bestellst, dann kommt die mit original Rutenbeck-Karton, auf dem einfach nur zusätzlich ein Aufkleber mit der Busch-Jaeger-Artikelnummer drauf ist.
Bei Antennendosen kriegt man i.d.R. Kathrein oder Hirschmann (Und ich glaube die beiden sind schon baugleich), wenn man bei Jung, Merten, Busch-Jaeger, Berker und Konsorten bestellt.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Dinniz » 04.05.2011, 20:13

Die MultimediaDosen selbst hat der Techniker natürlich in allen Varianten mit dabei.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von SpaceRat » 04.05.2011, 20:51

Dinniz hat geschrieben:Die MultimediaDosen selbst hat der Techniker natürlich in allen Varianten mit dabei.
Du meinst andere Varianten als der OP :)

Der OP als Laie meint optische Varianten im Sinne von Schalterprogrammen, Du Auskopplungsdämpfung etc. :)

Und von daher dürfte meine Aussage, daß die Antennendosen an sich zu jedem Schalterprogramm passen, zielführender gewesen sein *g*
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Dinniz » 04.05.2011, 21:33

Und ich meinte MMD und TWIN MMD.
technician with over 15 years experience

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Madee » 04.05.2011, 22:10

oder Liebevoll "Vierlochdosen" genannt, die der Techniker lt. UM Vorgaben ja in einem Netz mit BK Durchgangsdosen verbauen müsste ;)
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Dinniz » 04.05.2011, 22:14

in den Vorschriften tauchen garkeine anderen mehr auf ^^
technician with over 15 years experience

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Madee » 05.05.2011, 06:57

Ich glaube die Stichdosen sind noch 2Loch, zumindest sofern ich mich richtig erinnere,
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Dinniz » 05.05.2011, 09:50

Es gibt auch 6dB Twin.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von SpaceRat » 05.05.2011, 10:30

Hat sich Unitymedia irgendwas dabei gedacht?

In diversen Schalterprogrammen auch namhafter Hersteller findet man keine Abdeckungen für Vierlochdosen!
Braucht ja auch keine Sau, denn wer Sat hat, braucht eigentlich gar keine "Belling Lee"-Anschlüsse mehr, höchstens einen für's Radio (Warum Kathrein den "Belling Lee"-Anschluß in der ESD32 als Fernsehbuchse ausführt, wüßte ich auch gerne mal). Und wer sich eine Unitymedia Gängelbox für's Fernsehen antut, braucht keinen Belling Lee für TV mehr.

Und ganz nebenbei: Dieses englische Geraffel haben auch nur wir in Europa, anderswo dient der F-Stecker schon immer auch für's Kabelfernsehen. Drei F-Anschlüsse würden's also auch tun, den Inselaffen-Kram kann man ja nach wie vor über Adapter anschließen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Dinniz » 05.05.2011, 11:09

SpaceRat hat geschrieben:Hat sich Unitymedia irgendwas dabei gedacht?

In diversen Schalterprogrammen auch namhafter Hersteller findet man keine Abdeckungen für Vierlochdosen!
Braucht ja auch keine Sau, denn wer Sat hat, braucht eigentlich gar keine "Belling Lee"-Anschlüsse mehr, höchstens einen für's Radio (Warum Kathrein den "Belling Lee"-Anschluß in der ESD32 als Fernsehbuchse ausführt, wüßte ich auch gerne mal). Und wer sich eine Unitymedia Gängelbox für's Fernsehen antut, braucht keinen Belling Lee für TV mehr.

Und ganz nebenbei: Dieses englische Geraffel haben auch nur wir in Europa, anderswo dient der F-Stecker schon immer auch für's Kabelfernsehen. Drei F-Anschlüsse würden's also auch tun, den Inselaffen-Kram kann man ja nach wie vor über Adapter anschließen.
Im groben und ganzen sind die Anschlüsse auch nur so aufgeteilt, damit keine Einstrahlung durch defekte, ungeeignete Endgeräte oder defekte Anschlusskabel entsteht.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von SpaceRat » 05.05.2011, 16:22

Dinniz hat geschrieben:Im groben und ganzen sind die Anschlüsse auch nur so aufgeteilt, damit keine Einstrahlung durch defekte, ungeeignete Endgeräte oder defekte Anschlusskabel entsteht.
Ääääääh, ja.
:confused:
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Dinniz » 05.05.2011, 19:44

SpaceRat hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:Im groben und ganzen sind die Anschlüsse auch nur so aufgeteilt, damit keine Einstrahlung durch defekte, ungeeignete Endgeräte oder defekte Anschlusskabel entsteht.
Ääääääh, ja.
:confused:
TV / Radio Ausgang -> Rückkanal gesperrt
F Anschluss -> Rückkanal freigegeben

Würde man jetzt ein defektes Geräte oder ähnliches direkt an den F Anschluss anklemmen, könnten Einstrahlungen ins Kabelnetz entstehen und Störungen in der gesamten Strasse hervorrufen.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von SpaceRat » 05.05.2011, 21:18

Dinniz hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:Im groben und ganzen sind die Anschlüsse auch nur so aufgeteilt, damit keine Einstrahlung durch defekte, ungeeignete Endgeräte oder defekte Anschlusskabel entsteht.
Ääääääh, ja.
:confused:
TV / Radio Ausgang -> Rückkanal gesperrt
F Anschluss -> Rückkanal freigegeben

Würde man jetzt ein defektes Geräte oder ähnliches direkt an den F Anschluss anklemmen, könnten Einstrahlungen ins Kabelnetz entstehen und Störungen in der gesamten Strasse hervorrufen.
Und daran ändert der Anschluß des selben Gerätes über einen Adapter F-Stecker -> Belling Lee oder umgekehrt jetzt genau was?

Bei mir liegt ersteres plus ein Kabel F-Stecker<>F-Stecker sowie lose F-Stecker als Reserve parat:
Mit den vorhandenen Resten an Coax in Verbindung mit den F-Steckern kann ich praktisch jede Kabellänge erstellen, wenn das fertige Kabel nicht reicht oder zu lang ist, und über das Adapter-Set kann ich trotzdem ggf. auch Belling-Lee-Kram anschließen und das eben auch dann, wenn am anderen Ende nur ein F-Anschluß da ist (z.B. das Radio an eine der Sat-Buchsen).
Ich mag den Gedanken nicht, irgendwann ein Gerät auszupacken, um dann festzustellen, daß mir ein Kabel fehlt. Deshalb habe ich auch diverse Adapter und Kabel HDMI<>HDMI, HDMI<>DVI, DVI<>VGA, usw. usf. im Haus :)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Dinniz » 05.05.2011, 21:43

Wenn du mit den F Steckern auf IEC gehst passiert auch nichts.
Bei selbst erstellen F Kabeln direkt an der F Buchse sollte man aber immer aufpassen.
technician with over 15 years experience

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Madee » 05.05.2011, 23:10

Vor allem ist hier die Fehlerquelle einfach zu hoch, die Kunden bekommen es schon nicht hin bei BK/SAT Anlagen, wo es sogar zwei Getrennte Dosen gibt, das Modem in den mit Data Gekennzeichneten Anschluß zu stecken, da wird es sicher nicht viel einfacher sein, unter 3 Anschlüßen nun den "richtigen" zu erwischen.

Und über die aktuelle Situation bin ich auch ganz froh, den Ingress haben wir mehr als genug.
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zur Multimediadose

Beitrag von Dinniz » 06.05.2011, 00:29

So sieht es aus .. und lustig ist es nicht durch eine Anlage mit 3000 Kunden zu rennen und 3 Leute zu suchen, die ein falsches oder defektes Anschlusskabel haben.
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste