Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von a.spengler » 02.05.2011, 10:22

Hallo,

kurze Frage, ob jemand diesen Fall auch schon hatte:

Wir sind im März zu UM gewechselt und wollten dabei vier Rufnummern portieren lassen (wurde auch im Portierungsformular so eingetragen). Im UM-Kundenportal sind ja immer nur die (VOIP-)Daten von drei Nummern sichtbar.

Stand heute ist die Portierung für die ersten drei Nummern erfolgt... Sind die Daten für die vierte Nummer die gleichen?
Bild

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von ernstdo » 02.05.2011, 11:35

Hattest Du Dich vorher bei UM erkundigt ob überhaupt vier Rufnummern portiert werden (können).
Da Du ja die kostenfrei UM Hotline anrufen kannst solltest Du diese lieber direkt kontaktieren und fragen was mit der vierten Rufnummer passiert ist .....
Wenn diese nicht portiert wurde hast Du viell. noch die Chance diese z. B. zu Sipgate portieren zu lassen ...
Aber das sollte man schnell machen und nicht lange diskutieren ....

a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von a.spengler » 02.05.2011, 11:38

ernstdo hat geschrieben:Hattest Du Dich vorher bei UM erkundigt ob überhaupt vier Rufnummern portiert werden (können).
Naja, das Portierungsformular hatte Platz für mehr als drei Nummern, also habe ich die vierte Nummer eben auch eingetragen. Ich habe auch bei der Auftragsvergabe nirgendwo gesehen, dass man nicht mehr als drei Nummern portieren kann...

Und dann würde ich bei dem Vorlauf schon erwarten, dass man mich im Falle eines Falles informiert, falls der Auftrag so nicht ausgeführt werden kann...
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von Dinniz » 02.05.2011, 11:44

http://www.unitymedia.de/service/index. ... portierung
Aufmerksam die ersten Zeilen lesen.
technician with over 15 years experience

a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von a.spengler » 02.05.2011, 11:47

Na, prima... :wut:

Wäre schön, wenn das nicht nur irgendwo in den FAQs vergraben wäre...
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von Dinniz » 02.05.2011, 12:19

In "Soforthilfe" würde ich nicht als vergraben bezeichnen.
technician with over 15 years experience

a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von a.spengler » 02.05.2011, 12:51

Sagen wir es mal so: wenn ich einen Auftrag erteile, dort nirgendwo was von max. drei Nummern steht (auch auf dem Portierungsauftragsformular nicht) und man mir anschließend schriftlich bestätigt, dass mein Ende März erteilter Auftrag zum 02.05. ausgeführt werde, dann sehe ich erst mal keine Veranlassung in der Soforthilfe nachzuschauen, ob das alles jetzt wirklich so klappt...

Kann ich denn von UM eine weitere (neue) Nummer bekommen?
Bild

Benutzeravatar
Catera
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 12.03.2011, 23:10
Wohnort: Linden

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von Catera » 02.05.2011, 13:49

Hi,
wir haben auch mehrere Nummern (6) mit zu Unity genommen. (Da wir ne kleine Firma haben)
Wir mussten dazu aber 2 Anschlüsse nehmen. (Immer noch billiger als wie vorher bei der Telekom)
Somit haben wir jetzt auch 2 mal die 6360.

Der Berater von Unity meinte, das nur maximal 3 Nummern möglich sind und das wir dann eben 2 Anschlüsse nehmen müssen.

Gruß Catera

a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von a.spengler » 02.05.2011, 13:53

Catera hat geschrieben:Der Berater von Unity meinte, das nur maximal 3 Nummern möglich sind...
Das müsste dann eine UM-interne - und darüberhinaus nicht-technische - Begrenzung sein.
In der Fritz!Box selbst kann man ja mehr als drei Nummern eintragen...

Naja, wenn meine Mädels alt genug sind, kriegen sie dann eben eine eingehende Nummer von irgendeinem VOIP-Anbieter... :lovingeyes:
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von Dinniz » 02.05.2011, 14:03

Wozu man immer sagen muss:
Mehr als 3 Rufnummern sind eher die Ausnahme.
Da UM kein echtes ISDN anbietet, sind noch mehr Rufnummern als 3 auch nicht sinnvoll.

2x 6360?
Auch nett .. eine zum Telefonieren und ein zum surfen :D
technician with over 15 years experience

a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von a.spengler » 02.05.2011, 14:15

Dinniz hat geschrieben:Mehr als 3 Rufnummern sind eher die Ausnahme.
Aber bei keinem "POTS"-Anbieter ein großes Problem...
Da UM kein echtes ISDN anbietet, sind noch mehr Rufnummern als 3 auch nicht sinnvoll.
Das eine hat mit dem anderen relativ wenig zu tun.

Nach dieser Logik wären schon mehr als zwei Nummern "nicht sinnvoll", da man auch bei "echtem ISDN" nur zwei Leitungen nach draußen hat... :zwinker:
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von Dinniz » 02.05.2011, 14:26

Dann erzähl mir mal wie du mit der FB6360 mehr als 2 Rufnummern ohne den ISDN Ausgang verteilen willst? (Abgesehen von der DECT Station)
technician with over 15 years experience

a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von a.spengler » 02.05.2011, 14:28

Dinniz hat geschrieben:Dann erzähl mir mal wie du mit der FB6360 mehr als 2 Rufnummern ohne den ISDN Ausgang verteilen willst?
UM vermarktet die FB 6360 - im Zusammenhang mit Telefon+ - doch gerade als ISDN-Ersatz, da man (so wie ich) eben an den ISDN-Anschluss auch eine ISDN-Anlage anschließen kann.

Was unterscheidet jetzt den UM-Telefonanschluss diesbzgl. von einem ISDN-Anschluss eines x-beliebigen anderen Anbieters? Genau. Nichts.

Es gibt keine technischen Gründe für eine derartige Beschränkung. Also sind mehr als zwei Nummern bei UM genauso sinnvoll oder nicht sinnvoll wie bei jedem anderen Anbieter.
Bild

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von Desperados-1984 » 02.05.2011, 15:23

ich finde die Beschränkung von UM auch total schwachsinnig! Was soll das? Völlig unverständlich!
Und wie mein Vorredner schon richtig sagt, man kann an die Box eine ISDN Anlage anschließen und so auch viele Telefone!
Es gibt genug Familien mit Kindern die gerne mehr als 3 Rufnummern haben wollen.
z.B. Eltern, 2x Kinder + Fax sind schon mal 4! Da ist meine Familie sicherlich keine Ausnahme!
UM hätte mich schon mindestnes 2 Jahre länger als Kunde bekommen, wenn sie mehr als 3 Nummern anbieten würden. Erst seitdem mein Bruder ausgezogen ist, sind wir nun UM Kunde.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von Dinniz » 02.05.2011, 15:24

Luxuskinder ..
technician with over 15 years experience

a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von a.spengler » 02.05.2011, 15:38

Nicht ablenken... :cool:
Bild

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von TelTel » 02.05.2011, 15:46

Desperados-1984 hat geschrieben:ich finde die Beschränkung von UM auch total schwachsinnig! Was soll das? Völlig unverständlich!
Und wie mein Vorredner schon richtig sagt, man kann an die Box eine ISDN Anlage anschließen und so auch viele Telefone!
Es gibt genug Familien mit Kindern die gerne mehr als 3 Rufnummern haben wollen.
z.B. Eltern, 2x Kinder + Fax sind schon mal 4! Da ist meine Familie sicherlich keine Ausnahme!
UM hätte mich schon mindestnes 2 Jahre länger als Kunde bekommen, wenn sie mehr als 3 Nummern anbieten würden. Erst seitdem mein Bruder ausgezogen ist, sind wir nun UM Kunde.
Gleiche Konstellation bei mir! Deshalb habe ich noch einen VoIP-Anbieter dazu genommen, über den auch per Wahlregel sämtliche Telefonate in die Mobilfunknetze laufen, weil's viel günstiger ist. So habe ich eben auch die vierte benötigte Rufnummer. Insofern stört es mich nicht wirklich, dass UM auf drei Rufnummern begrenzt. Allerdings weiß ich nicht, wie das Portieren mehrerer Rufnummern EINES ISDN-Anschlusses zu einem UM-Anschluss UND einem VoIP-Anbieter in der Praxis funktioniert...
Bild

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von TelTel » 02.05.2011, 15:51

Dinniz hat geschrieben:Dann erzähl mir mal wie du mit der FB6360 mehr als 2 Rufnummern ohne den ISDN Ausgang verteilen willst? (Abgesehen von der DECT Station)
Deine Einschränkung "Abgesehen von" verstehe ich nicht so ganz. Das ist doch eines der Leistungsmerkmale der Fritzbox! Deshalb nutze ich natürlich DECT und verteile so drei Telefonnummern auf die Schnurlostelefone (und eine aufs Fax am Analoganschluss). Das habe ich schon vorher so an einem Arcor-Anschluss und mit einer FB 7270 gemacht. Was soll daran außergewöhnlich sein?
Bild

a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von a.spengler » 02.05.2011, 16:00

TelTel hat geschrieben:Gleiche Konstellation bei mir! Deshalb habe ich noch einen VoIP-Anbieter dazu genommen, über den auch per Wahlregel sämtliche Telefonate in die Mobilfunknetze laufen, weil's viel günstiger ist.
Welchen Anbieter verwendest Du? Kann man da auch eine andere Rufnummer übermitteln (CLIP) als die, über die der ausgehende Anruf geroutet wird?
Deine Einschränkung "Abgesehen von" verstehe ich nicht so ganz.
Ich denke, er meint, dass man an der FB sowieso nie mehr als zwei analoge, drahtgebundene Telefone anschließen kann und daher mehr als zwei, geschweige denn drei Nummern, keinen Sinn ergeben...
Bild

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von TelTel » 02.05.2011, 16:23

a.spengler hat geschrieben:
TelTel hat geschrieben:Gleiche Konstellation bei mir! Deshalb habe ich noch einen VoIP-Anbieter dazu genommen, über den auch per Wahlregel sämtliche Telefonate in die Mobilfunknetze laufen, weil's viel günstiger ist.
Welchen Anbieter verwendest Du? Kann man da auch eine andere Rufnummer übermitteln (CLIP) als die, über die der ausgehende Anruf geroutet wird?
http://www.easybell.de. Ist günstig, aber nicht der billigste. 6,9 Cent/Minute montags bis freitags und 2,9 Cent/Minute am Wochenende reichen mir aber völlig. Die Anzeige einer anderen Rufnummer ist meines Wissens nicht möglich, aber durchaus Rufnummernunterdrückung (CLIR).
a.spengler hat geschrieben:
Deine Einschränkung "Abgesehen von" verstehe ich nicht so ganz.
Ich denke, er meint, dass man an der FB sowieso nie mehr als zwei analoge, drahtgebundene Telefone anschließen kann und daher mehr als zwei, geschweige denn drei Nummern, keinen Sinn ergeben...
Das mag zwar sein. Aber es gibt so viele Menschen, die Schnurlos-Telefone nutzen, dass ich einfach mal behaupte, dass das DECT der Fritzbox durchaus auch genutzt werden wird. Und wer gleichzeitig noch mehrere Rufnummern verwenden möchte, findet doch damit eine hervorragende Lösung! Ich wehre mich einfach gegen die pauschale Aussage, dass das niemand braucht.
Bild

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von albatros » 02.05.2011, 16:29

a.spengler hat geschrieben: Welchen Anbieter verwendest Du? Kann man da auch eine andere Rufnummer übermitteln (CLIP) als die, über die der ausgehende Anruf geroutet wird?
Bei Easybell kann man eine andere Nummer anzeigen lassen, allerdings nur genau eine, nicht fallweise unterschiedliche.
UM vermarktet die FB 6360 - im Zusammenhang mit Telefon+ - doch gerade als ISDN-Ersatz, da man (so wie ich) eben an den ISDN-Anschluss auch eine ISDN-Anlage anschließen kann.
Um schreibt nur, dass man ISDN-Telefone an die FB anschliessen, kann als Ersatz für einen ISDN-Anschluss wird Tel+ nicht angeboten. Das ist es auch nicht, da viele ISDN-Dienstmerkmale nicht funktionieren. (z.B. Anrufweiterschaltung, -Umleitung im Amt).
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von TelTel » 02.05.2011, 16:42

albatros hat geschrieben: Bei Easybell kann man eine andere Nummer anzeigen lassen, allerdings nur genau eine, nicht fallweise unterschiedliche.
In der Fritzbox? Wo kann man das denn einstellen?

EDIT: Ich habe es gefunden. Im eigenen VoIP-Profil im Easybell-Kundencenter kann man mehrere Rufnummern zur alternativen Anzeige anlegen. Da man zur Kontrolle direkt angerufen wird, werde ich das heute Abend zu Hause gleich mal testen. :D Das Angebot muss noch sehr neu sein. Ich nutze den Account erst seit einigen Monaten, bei der Einrichtung gab es diese User provided Numbers (UPN) noch nicht.
Bild

sonyKatze
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 20.04.2011, 08:46

Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von sonyKatze » 05.10.2011, 19:31

TelTel hat geschrieben:Deshalb habe ich noch einen VoIP-Anbieter dazu genommen. […] So habe ich eben auch die vierte benötigte Rufnummer. […] Allerdings weiß ich nicht, wie das Portieren mehrerer Rufnummern EINES ISDN-Anschlusses zu einem UM-Anschluss UND einem VoIP-Anbieter in der Praxis funktioniert.
Anschluss mit drei Rufnummern zu Unitymedia portieren und am Tag der Portierung dann eine weitere Portierung nur für diese Nummer stellen, und zwar beim ursprünglichen Anbieter. Vorher wird die zweite Portierung abgelehnt, jedenfalls bei der Deutschen Telekom. VoIP-Anbieter in der FRITZ!Box unter Einstellungen » Telefonie » Internettelefonie hinzufügen und unter Telefoniegeräte » Telefon » Bearbeiten entsprechend „Ankommende Anrufe“ einstellen. Kosten = Null. Hier in „meinem“ Fall (von Deutsche Telekom zu sipgate) war die Portierung bereits nach einer Woche abgeschlossen, diese weitere Rufnummer war folglich keine Woche offline.

Warum man allerdings sein Telefon zu Unitymedia wechseln möchte oder gar Telefon Plus buchen will, wenn es doch eine FRITZ!Box im freien Handel und genügend VoIP-Anbieter gibt … egal, das war nicht die Frage.
:kratz:
Zuletzt geändert von sonyKatze am 06.10.2011, 10:52, insgesamt 3-mal geändert.

Paddi.obi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 98
Registriert: 09.09.2010, 18:43

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von Paddi.obi » 05.10.2011, 21:44

sonyKatze hat geschrieben:
TelTel hat geschrieben:... wenn es doch die FRITZ!Box im freien Handel und genügend VoIP-Anbieter gibt...
mom, wenn du die Fritzbox 6360 meinst, die gibt es nicht im freien Handel.
Unitymedia3Play 64Mbits + TelefonKomfort
Fritz!box 6360

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3822
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Rufnummernportierung von mehr als 3 Nummern

Beitrag von addicted » 08.10.2011, 11:14

Die meinte er nicht - die 6360 bietet ausser dem Modem ja auch keine mir bekannte Mehrfunktionalität gegenüber den frei erhältlichen Boxen - man ist also garnicht auf die Providerbox angewiesen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste