Neue Hardware für 128.000 ?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von dg1qkt » 07.04.2011, 09:59

Wenn du qualität willst und man sich tests so anschaut kannst du mit Netgear oder Cisco/Linksys nix falsch machen, aber die sind halt teuer.
Bild

133 MHz
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 06.04.2011, 22:27

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von 133 MHz » 07.04.2011, 10:23

Also, jetzt reicht's mir :P

Hab mal ein wenig rumgesucht, und ich hab mich jetzt mal kurzfristig dazu entschieden, nicht am Router zu sparen.
Nach einem Test von Chip ist der Asus RT-N56U wohl in Bezug auf Geschwindigkeit ganz weit oben (bzw. auf dem ersten Platz)
Kostet bei Amazon 111 €, war zwar nicht das was ich mir preislich vorgestellt habe, aber wenn's nicht anders geht...möchte ja nur das beste für meine Leitung ;)

Also, irgendwelche Einwände, Erfahrungen oder andere Ideen ? Bin immer noch für alles offen :)

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von conscience » 07.04.2011, 10:58

Hallo. Den Router kenne ich nicht.
Den Preis von 111€ halte ich für happig - not happy.

Zu bedenken ist die Hardware von PC, iPhone usw.
Das alles sollte dann den WLAN Standard 8.11n können.
So kann man einen Mischbetrieb vermeiden, der bremst.


Gruß
C.

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von dg1qkt » 07.04.2011, 11:08

Gefällt mir sehr gut den kannte ich garnicht aber gerade nen Test angeschaut, das klingt sehr edel.
Bild

133 MHz
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 06.04.2011, 22:27

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von 133 MHz » 07.04.2011, 11:19

conscience hat geschrieben:Hallo. Den Router kenne ich nicht.
Den Preis von 111€ halte ich für happig - not happy.
Stimmt wohl, aber wenn ich mir die Geräte anschaue, die mir auf der ersten Seite empfohlen wurden, waren die eigentlich nicht unwesentlich billiger.

Und was genau meinst du jetzt mit Anpassen der Hardware ? Ich habe kein iphone, bin stolzer besitzer eines htc Desire HD (Android). Aber was das Handy angeht, isses mir relativ egal. Zu hause benutze ich das sogut wie nie. Vielleicht eine Empfehlung für ne Netzwerkkarte ? Meine im Rechner ist schon was älter, und bezweifel das 100/1000 vorhanden ist. Obwohl, vielleicht meine OnBoard Karte....das Mainboard ist relativ neu.

fainherb
Kabelexperte
Beiträge: 172
Registriert: 15.09.2009, 11:54

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von fainherb » 07.04.2011, 16:52

Hallo


Ich kann dir den TP-Link wärmstens empfehlen - top Leistung wan und W-lan und Günstig aber kein Billig Schrott mit Top Leistung :D :

http://www.alternate.de/html/product/de ... iGDyE2M%3D&


Schaus dir an !!

gruß fainherb

133 MHz
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 06.04.2011, 22:27

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von 133 MHz » 07.04.2011, 18:43

Ja ich hab ihn mir angeguckt, und er scheint wirklich sehr gut zu sein.
Jetzt ist die frage, lieber 50 oder 110 € ausgeben....klar, mir wäre 50 natürlich lieber, aber ich möcht halt nich am falschen ende sparen.

Wobei mir der TP einen sehr guten eindruck macht. Also danke auf jeden fall für den Tip, und für die verunsicherung :P

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von Dringi » 07.04.2011, 18:49

Schau Dir mal den Netgear WNR-3500L an. Gerade mit DD-WRT-Firmware ist der Hammer. Und soll wohl lt. Tests bis zu 256 MBit/sek Durchsatz am WAN-Port schaffen. Bin super zufrieden damit. Und mit 70 Euro deutlich preiswerter.
Bild Bild

Rico55
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2011, 23:21

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von Rico55 » 07.04.2011, 21:35

Ich suche ebenfalls etwas was die FritzBox 6360 in unserem Firmennetzwerk (Ca 50 Clients) ersetzen kann.
Mir ist das Geld eigentlich nicht so wichtig.

Was kann man denn außer "Asus RT-N56U", "http://www.alternate.de/html/product/de ... GDyE2M%3D&" und
"Netgear WNR-3500L" noch empfehlen?

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von addicted » 08.04.2011, 15:45

Rico55 hat geschrieben:Ich suche ebenfalls etwas was die FritzBox 6360 in unserem Firmennetzwerk (Ca 50 Clients) ersetzen kann.
Nur zur Sicherheit: Die 6360 enthält auch das Kabelmodem, auf welches Du absolut angewiesen bist. So richtig "ersetzbar" ist die Box daher nicht, man kann halt höchsten weitere Hardware dahinter schalten.

Rico55
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2011, 23:21

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von Rico55 » 08.04.2011, 17:23

Hm ich will etwas haben was ich vorkonfiguriert statt der 6360 dort hinstellen kann (am Besten innerhalb von 2 Minuten) falls das Gerät kaputt geht.
Wenn ich Dich richtig verstehe geht das nicht?

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von Dringi » 08.04.2011, 20:15

Rico55 hat geschrieben:Hm ich will etwas haben was ich vorkonfiguriert statt der 6360 dort hinstellen kann (am Besten innerhalb von 2 Minuten) falls das Gerät kaputt geht.
Wenn ich Dich richtig verstehe geht das nicht?
Nein, das geht nicht, da Du Dich im DOCSIS-Netz nicht mit Login und Passwort autenthifizierst, sondern mit der MAC-Adresse des Modems. Ergo: Wenn die MAC-Adresse des Modems nicht bekannt ist, wirst Du nicht ins DOCSIS-Netz gelasseen. Und UM (und auch nicht die anderen Kabelanbieter) lässt es nicht zu, dass Du eigene Modem-Hardware kaufst und die dann halt von UM freischalten lässt. Nur das was von UM zu Dir kommt, kann auch genutzt werden.
Alles hinter dem Modem ist UM dann i.d.R. egal.
Bild Bild

Rico55
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2011, 23:21

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von Rico55 » 08.04.2011, 22:23

Also bleibt mir, wenn das Geräte ausfällt, nur die Hoffnung das UM mir schnell ein Neues schickt?

Hört sich an als wären die noch nicht im Businesssektor angekommen auch wenn Sie eine Businessabteilung haben.
Für Firmen ist es inakzeptabel wenn der Hardwareausfall eines einzelnen 0815- Geräts bedeutet das keiner mehr ins Internet kann ...

Gut das wir 5 Leitungen haben.

PS: Um nicht beim Offtopic zu bleiben, bei mir steht eine Pfsense Alix hinter dem Modem.
Kann mich nicht beschweren. Saugen mit 11 MB/s ist kein Problem.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von Dringi » 08.04.2011, 23:14

Rico55 hat geschrieben:Also bleibt mir, wenn das Geräte ausfällt, nur die Hoffnung das UM mir schnell ein Neues schickt?

Hört sich an als wären die noch nicht im Businesssektor angekommen auch wenn Sie eine Businessabteilung haben.
Für Firmen ist es inakzeptabel wenn der Hardwareausfall eines einzelnen 0815- Geräts bedeutet das keiner mehr ins Internet kann ...

Gut das wir 5 Leitungen haben.
Im Business-Sektor von UM hast Du Werktags 8 Stunden Entstörungszeit. Wenn die 8 Stunden wirklich eigehalten werden ist das IMO nicht schlecht.
Ich darf dir sagen, dass mein ehemaliger Chef echt blöde aus der Wäsche geschaut hat, als seine 154 MBit-LWL-Standleitung den Geist aufgegeben hat und der Betreiber erstmal 8 Stunden brauchte um das Problem einzugrenzen und dann weitere 8 Stunden für die Reperatur brauchte. Und sei versichert: Die Leitung hat was mehr als 45 Euro pro Monat gekostet.
Stimmt, für professionelle Firmen ist es wirklich inakzeptabel ohne Redundanz am Internet zu hängen. Aber es kann nicht Aufgabe von UM sein, den Leuten auch noch Redundanz zu erklären. Aber bei 5 Leitungen sollte es nicht ganz so schlimm sein, wenn denn mal das Modem schlapp macht.
Bild Bild

acer2k
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 22.02.2008, 20:49

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von acer2k » 09.04.2011, 19:37

Also ich würde die 5 Euro für die Fritz Box zahlen :-)
Bis du da die Fritzbox bezahlt hast, wenn du Sie verkauft hättest, würde das vermutlich ein paar Jahre brauchen :-)
Darüberhinaus richtest du nen Voip Provider für Handy Netze ein uns schon biste mit 3 cent die Minute ins Handy Netz am telefonieren. Von daher ist das schon für mich ne Ersparnis.
Ich weiß nicht ob du Handys anrufst. aber die zusätzlich Funktionen der Fritbox sind echt ganz nice und inzwischen funktioniert Sie ja gar nicht so schlecht.

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von schmittmann » 10.04.2011, 07:32

acer2k hat geschrieben:Darüberhinaus richtest du nen Voip Provider für Handy Netze ein uns schon biste mit 3 cent die Minute ins Handy Netz am telefonieren.
Könntest Du mir den VOIP-Provider mit den 3 Cent/min nennen?

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Neue Hardware für 128.000 ?

Beitrag von TelTel » 11.04.2011, 20:35

Intervoip.com
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Maikel, sch4kal und 8 Gäste