Internet "mitnehmen"

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Tweety77
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 15.03.2011, 15:59

Internet "mitnehmen"

Beitrag von Tweety77 » 15.03.2011, 16:03

Hallo zusammen,

ist vielleicht eine blöde Frage, aber ich wunderte mich, ob ich meinen Internet Anschluß auch woanders nutzen kann?

Beruflich muss ich teilweise während der Woche in einer anderen Wohnung übernachten und wundere mich, ob ich mein Internet zuhause abklemmen und dort anschließen kann?

Vorhanden ist in der anderen Wohnung nur der normale Kabelanschluß von Unitymedia. Dass das mit meinem Receiver geht weiß ich, aber wie ist es mit Internet?

Vielen Dank schonmal!

LG,


Tweety77

Matzuko
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 18.02.2011, 21:09

Re: Internet "mitnehmen"

Beitrag von Matzuko » 15.03.2011, 16:08

Nein.

a.spengler
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.10.2006, 15:37
Wohnort: Hanau

Re: Internet "mitnehmen"

Beitrag von a.spengler » 15.03.2011, 16:10

Tweety77 hat geschrieben:Vorhanden ist in der anderen Wohnung nur der normale Kabelanschluß von Unitymedia. Dass das mit meinem Receiver geht weiß ich, aber wie ist es mit Internet?
Für den Internet-Zugang ist in der Kabelverteilstelle an Deinem Erstwohnsitz ein entsprechendes Gegenstück nötig, das mit Deinem Cable-Router/Modem "spricht" und gegenüber dem sich dieses "ausweisen" muss.

So etwas wird an deinem Zweitwohnsitz nicht existieren - und damit wird auch der Internetzugang nicht gehen... :traurig:
Bild

Tweety77
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 15.03.2011, 15:59

Re: Internet "mitnehmen"

Beitrag von Tweety77 » 15.03.2011, 16:15

Hallo nochmal,

das ging ja schnell!

Vielen Dank für Eure Antworten.

Schade, dass das nicht geht, aber ich dahcte mir so etwas ja schon. :traurig:

Danke a.spengler für die Erläuterung!

Gruß,

Tweety77

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Internet "mitnehmen"

Beitrag von HariBo » 15.03.2011, 16:53

a.spengler hat geschrieben:
Tweety77 hat geschrieben:Vorhanden ist in der anderen Wohnung nur der normale Kabelanschluß von Unitymedia. Dass das mit meinem Receiver geht weiß ich, aber wie ist es mit Internet?
Für den Internet-Zugang ist in der Kabelverteilstelle an Deinem Erstwohnsitz ein entsprechendes Gegenstück nötig, das mit Deinem Cable-Router/Modem "spricht" und gegenüber dem sich dieses "ausweisen" muss.

So etwas wird an deinem Zweitwohnsitz nicht existieren - und damit wird auch der Internetzugang nicht gehen... :traurig:

Selbst wenn das in der Wohnung gegeben wäre, würde es nicht klappen, da das Modem auf einem anderen Ring provisioniert ist.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Internet "mitnehmen"

Beitrag von Dinniz » 15.03.2011, 19:17

Wenn alle Bedingungen erfüllt sind würde es schon gehen.
technician with over 15 years experience

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Internet "mitnehmen"

Beitrag von addicted » 21.03.2011, 13:26

Zumindestens innerhalb von Paderborn haben wir nach einem Umzug mit anstöpseln des Modems in der neuen Wohnung sofort eine Verbindung gehabt. Die neue Wohnung war für Breitbandkabel vorbereitet & MMD vorhanden.
Soweit ich weiß schadet Ausprobieren aber auch nix.

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: Internet "mitnehmen"

Beitrag von Red-Bull » 21.03.2011, 18:00

Probiers doch einfach mal aus...

ZaPP187
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 18.11.2010, 00:33

Re: Internet "mitnehmen"

Beitrag von ZaPP187 » 22.03.2011, 13:57

HariBo hat geschrieben:Selbst wenn das in der Wohnung gegeben wäre, würde es nicht klappen, da das Modem auf einem anderen Ring provisioniert ist.
Das kann aber nicht stimmen! Wie bereits addicted eben sagte, geht das (nenn es Zufall oder nicht) in Paderborn + Bielefeld reibungslos! Als der Techniker damals bei mir das Modem installiert hat, sagte er mir sogar, dass sobald mein Modem einmal von UM aktiviert wurde ich mit dem Gerät überall hingehen kann wo ein UM Anschluss (natürlich Docsis 3.0 fähig) ist und dort mit meinem gewohnten Speed surfen kann!

Das gleiche passiert doch auch mit dem "Techniker-Modem", dass die immer dabei haben! Er kann sein Modem überall anschließen und kann dann mit seinem gebuchten Speed surfen! Das hat er bei mir an Anschluss sogar vorgeführt! Er hat sein Modem angeschlossen, dann hatte er einen Speed von 32 MBit (weil sein Modem auf diesen Speed "eingestellt" ist). Im Anschluss hat er wieder mein jetziges Modem angeklemmt und sofort hatte ich einen Speed von 64 Mbit. Hab es inzwischen selber an nem anderen Anschluss getestet (Docsis 3.0 fähig, neue MMD) und es lief sofort ohne Probleme!

Also hier heißt es ganz deutlich, unbedingt ausprobieren!
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Internet "mitnehmen"

Beitrag von Dinniz » 22.03.2011, 20:12

Naja überall geht es definitiv nicht .. Technikermodem sind überall freigeschaltet.
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste