Analoge Telefonanlage an Kabelmodem?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
peudorf
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 14.03.2011, 15:59

Analoge Telefonanlage an Kabelmodem?

Beitrag von peudorf » 14.03.2011, 16:24

Hallo,

ich bin derzeit noch mit einem Analog+DSL-Anschluss bei der Telekom. Dabei habe ich eine ältere analoge Telefonanlage laufen (T-Concept X311, eingesteckt in den Analog-DSL-Splitter), an die eine Reihe Telefone aus 4 Etagen angeschlossen sind (EInfamilienhaus). Das soll nach Möglichkeit auch alles so bleiben, um Aufwand und Kosten zu vermeiden.
Kann ich diese Telefonanlage ohne Fritzbox o.ä. Zusatzgeräte einfach an ein Unitymedia-Kabelmodem anschließen? Oder funktioniert dann die Anlage dann nicht mehr richtig, weil es ja kein klassisches Festnetz mehr ist? Passt der Stecker bzw. gibt es einen Adapter?

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Analoge Telefonanlage an Kabelmodem?

Beitrag von ernstdo » 14.03.2011, 16:38

Am Kabelmodem ist eine Westernbuchse und daran wird der mitgelieferte TAE Adapter angeschlossen.
Also könnte man die alte Anlage wieder an den TAE Adapter anschließen, vorausgesetzt diese unterstützt schon das Mehrfrequezwahlverfahren oder kann darauf umgestellt werden.
Unterstützt die Anlage nur Impulswahlverfahren klappt es am Kabelmodem nicht.

MFV = http://de.wikipedia.org/wiki/Mehrfrequenzwahlverfahren

IWV= http://de.wikipedia.org/wiki/Impulswahlverfahren

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste