Wechsel Arcor -> UM Probleme

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
BrutalDeluxe
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2007, 18:12

Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von BrutalDeluxe » 22.08.2007, 18:38

Hallo,

habe das Forum durchsucht, aber dieses Problem bisher noch nicht gefunden.

Ich habe am 4.8.07 eine Kündignung des Arcor-Internetanschlusses rausgeschickt (per Einschreiben) + Portierungsauftrag an UM. GLeichzeit habe ich online das 3Play6000-Pakat bei UM bestellt. (so wie es von UM beschrieben wird)

Am 7.8. habe ich meine UM-Vertragsdaten bekommen mit vorläufiger Rufnummer.
Am 13.8. war der Techniker da und hat das UM-Zeug angeschlossen.

Da ich von Arcor noch keine Kündigungsbestätigung bekommen habe, habe ich am 16.8. per Email danach gefragt.
Darufhin schickt mir Arcor Infos für Vertragswechsel. Ich dachte nur, ganz schön dreist und schicke am 17.8. erneut eine Mail, dass ich eine schriftliche Kündingungsbestätigung haben will, mit dem Hinweis, das meine neuer Anbieter Unitymedia in meinem Auftrag den Arcor-Telefonanschluss kündingt, da ich eine Rufnummerportierung beantragt habe.

Daraufhin schickt mir Arcor am 20.8. eine Kündingungsbestätigung: "Die Kündingung ihres Arcor-Vertrages haben wir unter Berücksichtigung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist zum 23.8.2007 vermerkt." - nur für Internet oder insgesamt??
+ ein weiteres Schreiben: "Wir haben, wie von Ihnen gewünscht, Ihren Tarif von Standard PK (alt) auf Standard PK (neu) geändert. Ab 23.8.07...."
- wann habe ich das beantragt??

Meine Vermutung:
UM hat den Portierungsauftrag noch nicht an Arcor versandt, weil die mein 2 wöchiges Widerrufsrecht abwarten (13.8-27.8.)
Arcor versucht mir einen neuen Vertrag aufs Auge zu drücken, weil ich vorher ein Telefon-Internet-Pakat hatte und das Telefon so nicht alleine weiterlaufen kann.

Ja kompliziert, allerdings wurde mir diese Vorgehensweise von UM vorgeschlagen.

Frage:
Soll ich mich darauf verlassen, dass UM das mit dem Vertragswechsel ab dem 27.8. selbst hinbekommt oder kann ich auch selbst bei Arcor kündigen, im Sinne von: "... ich kündige meinen Telefonanschluss + beantrage Portieren zu UM + Erklärung des Missverständnisses." ??

Bin für alle Tipps dankbar!
Vielleicht hab ich auch was falsch gemacht?

BrutalDeluxe
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2007, 18:12

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von BrutalDeluxe » 23.08.2007, 18:56

Hmm muss wohl was falsch gemacht haben, wenn keiner die selben Probleme hatte...

Naja, habe jetzt nach einem Gespräch mit einer Arcor-Mitarbeiterin folgenden Brief aufgesetzt:

"Widerruf+Kündigung des Telefonanschlusses
Produkt/Tarif: Arcor - Sprache Standard
Kundennummer: ...
Vertragsnummer: ....

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich meine Vertragsänderung vom 17.8.2007, die ich schriftlich von Ihnen ­
erhalten habe und kündige mit sofortiger Wirkung meinen Vertrag bei Ihnen.

Meine Kündigung vom 4.8.2007 sollte auch für meinen Telefonanschluss gelten. Ich wusste
als „Laie“ nicht, dass eine separate Kündigung des Internetanschlusses zur automatischen
Vertragsverlängerung des Telefonanschlusses führt.
Ich besitze bereits einen Telefon- und Internetanschluss bei meinem neuen Anbieter.

Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass meine Rufnummer xxx mit sofortiger
Wirkung zur Portierung freigegeben wird. Mein neuer Telefonanbieter ist:
Unitymedia NRW GmbH
Postfach 10 13 30
44713 Bochum
Meines Wissens wurde die Portierung bereits beantragt.

Bitte schicken Sie mir eine schriftliche Bestätigung des Kündigungseingangs und den
genauen Zeitpunkt, zu dem die Kündigung und die Rufnummerportierung wirksam wird.

Ich entschuldige mich für das Missverständnis und verbleibe
mit freundlichen Grüßen, "


Meint ihr das funktioniert? Sonst habe ich einen 2 Jahresvertrag am Hals...
Quasi habe ich die Schuld für die besch.... Wechselbeschreibung von UM auf mich genommen.
Jetzt kann ich wohl nur noch beten, dass 1. die Kündignung sofort wirksam wird und 2. meine Rufnummer portiert wird.

Searcher
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.08.2007, 22:12

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von Searcher » 23.08.2007, 23:05

Ich wusste
als „Laie“ nicht, dass eine separate Kündigung des Internetanschlusses zur automatischen
Vertragsverlängerung des Telefonanschlusses führt.
Wieso das denn? Wo steht das bitte? Ist doch Mumpiz. Wenn du DSL kündigst, hat das doch nix mit Telefon zu tun.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von Moses » 24.08.2007, 02:26

Naja, wenn dafür nen neuer Vertrag abgeschlossen wird... das läuft bei vielen Anbietern so. Da hat man dann einen DSL Anschluss mit Internet+Telefon. Wenn man DSL/Internet kündigt, und Telefon nicht, dann bekommt man einen neuen Vertrag mit nur Telefon.

BrutalDeluxe
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2007, 18:12

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von BrutalDeluxe » 24.08.2007, 09:51

Wenn du DSL kündigst, hat das doch nix mit Telefon zu tun.
Dachte ich auch, aber das steht irgendwo im Kleingedruckten, und es hat mich viel Überwindung gekostet mich dafür auch noch zu entschuldigen...
Ist aber wahrscheinlich bei anderen Anbietern auch nicht besser.
Habe den Brief losgeschickt und kann jetzt erstmal nur abwarten...

joe222
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.08.2007, 10:16

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von joe222 » 27.08.2007, 10:55

Wechselprobleme Arcor - Unitymedia (ISEY) :sauer:

ich hatte damals Okt. 2006 auch riesige Probleme mit dem Wechsel von Arcor zu Isey.
Musste den DSL-Anschluss selbst kündigen der Telefonanschluss wurde wegen Portierung
von iesy gemacht jedoch erst als die Telefonleitung von Iesy aktiv war somit musste ich für 3 Monate !!!!
2 Telefonanschlüsse zahlen da Arcor ein 3 Monatige Kündigungsfrist hat. :wut: :wut: Mir wurde jedoch erzählt bei der telekom könnte das sich bis zu 6 Monaten hinziehen. Auf meine Frage warum die Kündigung nicht so erledigt
wurde das es keine Überschneidung gebe wurde mir erzählt das würde nicht gehen . Erst wenn die
neue Telefonleitung mit iesy aktiv ist könte der alte Anschluß gekündigt werde. Verstehe ich zwar nicht
aber gut aus Schaden wird man Klug. :heul: Also wenn ihr den Anbieter wechselt verzichtet lieber auf Portierung die kann schön teuer werden. :wand: :wand:

avarus
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 11.05.2007, 12:01
Wohnort: 46240 Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von avarus » 27.08.2007, 19:59

wegen dem Portierungsantrag musst du aber ganz fix hinterhaken, da du dir sonst eine neue Nummer merken musst :). Ich habe 3x einen Portierungsantrag verschickt wovon mir einer sogar von einer Mitarbeiterin, die mir ihre Durchwahl gegeben hat, bestaetigt wurde. Mit dieser Bestaetigung war dann auch meine paranoide Ader vertrocknet. Leider war das ein Fehler, denn meine Nummer war irgendwann einfach nicht mehr zu erreichen. Nach 4(!!) Monaten ISH-Kunde bekam ich dann einen Brief von UnityMedia mit der Mitteilung, dass die Rufnummer nicht uebernommen werden konnte :). Und diesen Portierungsantrag hatte ich kurz nach Vertragsbestaetigung gestellt. Also mehr als zeitig.

BrutalDeluxe
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2007, 18:12

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von BrutalDeluxe » 28.08.2007, 21:15

Mir wurde witzigerweise von einer Arcormitarbeiterin der UM-Portierungsauftrag bestätigt, aber ich glaube erst dran, wenn alles funktioniert.

Übrigens für alle die es interessiert:
Auf mein Schreiben hat Arcor mir geantwortet:
"... die Kündigung werden wir unter Berücksichtigung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen zum 21.8.09 durchführen..."
+ Portierungsbestätigung zum 21.8.2009

Ich bin stinkesauer und werde morgen den Arcorladen um die Ecke mal nett besuchen.
Ich habe zwar noch die geringe Hoffnung, dass das nur die Antwort auf den UM-Portierungs/Kündigungsauftrag ist, aber befürchte Arcor will aufs ganze gehen. (DIe Hoffnung beruht darauf, dass das eine verdammt schnelle Antwort wäre: 2. Kündigung Fr. Abend raus, Antwort Di. da)

Was für ein Stress, als ob ich nix besseres zu tun hätte.

hafaaa
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 28.08.2007, 20:53

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von hafaaa » 29.08.2007, 02:34

du kannst jederzeit vorzeitig den arcorvertrag kündigen. dir wird dann eine pauschale von 100eur bei der nächsten telefonrechnung abgezogen ... dann hast deine ruhe. Den Weg zum Arcorladen kannst du dir sparen....wird dich 0 weiterbringen

hast du denn nur dsl gekündigt und nicht geschrieben "arcorvertrag oder "anschluß?

BrutalDeluxe
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2007, 18:12

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von BrutalDeluxe » 29.08.2007, 10:32

Danke für den Tipp, habe ich auch schon von gehört.
Würde nur ungern 100 Euro zahlen, für etwas, das ich meiner Meinung nach nicht falsch gemacht habe.

Habe mich 100% an die Wechselbeschreibung von UM gehalten ->
http://www.unitymedia.de/wechselservice.html

also "... hiermit kündige ich meinen Internetanschluss..."

Das war wohl der Fehler+ meine Bestätigungsanfrage an Arcor, die den Tarifwechsel auslöste...

taucher
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2007, 18:08

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von taucher » 16.09.2007, 08:49

Wie ist es in diesem Fall bisher weiter gegangen ?
Wer hat ähnlichen oder andere Erfahrungen gemacht ?

VG

BrutalDeluxe
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2007, 18:12

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von BrutalDeluxe » 16.09.2007, 19:17

Also ich habe glücklicherweise auf Kulanzbasis eine Kündignung + Rufnummerportierung zum 17.9.2007 bestätigt bekommen.
Ob das mit der Rufnummer klappt wird sich also am Montag zeigen. Bin aber erstmal froh aus dem Arcorvertrag gekommen zu sein.

Nach dem oben erwähnten Brief habe ich noch folgende Email an Arcor geschickt:

Guten Tag!

Ich habe nach meiner Mindestvertragslaufzeit fristgemäß zum Quartalsende (30.9.07) meinen kompletten Anschluss bei Ihnen gekündigt und bin zu einem neuen Komplettanbieter gewechselt.
Leider gab es eine zeitliche Verzögerung von einigen Tagen zwischen der Kündignung meines Internetanschlusses und meines Telefonanschlusses. Der Telefonanschluss wurde erst einige Tage später gekündigt, da ich eine Rufnummerportierung beantragt habe.
Dadurch haben Sie in der Zeit zwischen den Kündigungen meinen Telefontarif geändert und um 2 Jahre verlängert.
Ich sehe ein, dass ich einen Formfehler begangen habe.
Allerdings finde ich es inkorrekt, dass Sie den Vertrag ausgerechnet auf meine E-Mail von 17.8. hin geändert haben. Dort habe ich nämlich beschrieben, dass mein Telefonanschluss von meinem neuen Anbieter gekündigt wird und die Rufnummer bitte portiert werden soll. D.h. Sie wussten, dass eine Vertragsverlängerung nie meine Sinne war.
Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass sich der Telefonvertrag bei Kündingung des Internetanschlusses automatisch verlängert.

Daher bitte ich Sie um Kulanz. Ich würde mich gerne mit Ihnen auf den eigentlich vorgesehenen Kündigungstermin vom 30.9.2007 für meinen Gesamt-Anschluss bei Ihnen einigen.
Ich habe mehrfach mit einer Arcor-Mitarbeiterin im Düsseldorfer Finanzkaufhaus, Berliner Allee 33, gesprochen. Auch Sie hat eine Bitte um vorzeitige Vertragskündigung auf Kulanzbasis an Ihre Fachabteilung geschickt.

Ich würde mich sehr freuen wenn Sie meiner Bitte nachkommen und damit zeigen, dass Sie ein kundenfreundliches Unternehmen sind.
Ich hoffe auf eine friedliche Übereinkunft und verbleibe
mit freundlichen Grüßen,
...


Außerdem war ich mehrfach in dem erwähnten Arcorcenter. Das gute ist, dort konnte ich gesamt Schriftein- und Ausgang einsehen, z.B. auch die zwischen UM und Arcor und die Mitarbeiterin hat noch zusätzlich eine Mail an Arcor verschickt.

Was jetzt genau ausschlaggebend war weiss ich nicht, aber grundsätzlich hilft es immer freundlich zu bleiben, auch wenn man eigentlich Grund genug hat sauer zu sein. :zwinker: und natürlich immer hartnäckig dranbleiben!

taucher
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2007, 18:08

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von taucher » 16.09.2007, 20:20

Genau dieses Problem wird auch in anderen Foren beschrieben! 2 weitere Fälle:

http://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?t=98959

http://forum.speedmeter.de/showthread.php?t=11944

BrutalDeluxe
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.2007, 18:12

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von BrutalDeluxe » 18.09.2007, 15:05

Hallo!

Wollte nur kurz Bescheid geben, dass scheinbar alles funktioniert hat. Ich kann seit gestern problemlos über UM tel. (mit meiner alten Nummer).
Arcor ist abgeschaltet und im Online-Kundencenter wird auch kein Vertrag mehr angezeigt.

Bin sehr froh, dass es nochmal gut gegangen ist und wünsche allen mit ähnlichen Problemen viel Erfolg!

Ich finde, dass so manche Methoden von Arcor unter aller Sau sind. Ihren eigenen Kunden Vertragverlängerungen aufzwingen in der Hoffnung, dass Sie sich nicht wehren. Ich hoffe das fällt mal böse auf die zurück!

Und wenn UM schon großspurig einen Wechselservice anbieten, sollten sie gefälligst auf die Problematik beim Wechsel von anderen Komplettanbietern hinweisen! Bei einer Nachfrage hieß es nur, davon hätten sie ja noch nie gehört... jaja offensichtlich ...

Der einzige Anbieter, der mir vom Service gefallen hatte war übrigens Isis, die leider von Arcor übernommen wurden. Da wurde einem schnell geholfen, wenns mal Probleme gab (zumindest nach meiner Erfahrung).

username
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 19.09.2007, 19:39

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von username » 19.09.2007, 20:44

Ich bin seit November 2006 Unitymedia-Kunde. Bis Mitte 2007 (fast 7 Monate) mußte ich parallel Arcor bezahlen!

Nachdem nach fast sieben Monaten und drei Portierungsfaxen endlich mein Telefon funktionierte, stellte sich heraus, daß meine Nummer nicht portiert werden konnte.

Mein Anschluß konnte übrigens erst aufgeschaltet werde, nachdem die Techniker drei (3!!!) mal bei mir waren. Das hört sich jetzt nicht viel an, aber man muß sich ja jedes mal frei nehmen, weil die feinen Herren ja auch nicht immer zeit haben und nur irgendwann von-bis vorbeischauen.

Die Hotline hat mich übrigens eben nach 70 Minuten Wartezeit aus der Leitung geworfen. Danach bin ich nicht mehr durchgekommen - der AB sagt mir die Hotline wäre nur bis 20h geöffnet.

Versuche Deinen Vertrag mit Unitymedia noch zu kündigen! Versuche es lieber mit Alice oder bleib bei Arcor.

Mit Unitymedia hat man nur Ärger.

Eine Freundin von mir hat nach Ummeldung von Arcor auch ihre alte Nummer nicht bekommen. Ich bin also kein Einzelfall.

Nie mehr Unitymedia - geiz ist eben nicht geil!

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Wechsel Arcor -> UM Probleme

Beitrag von Jolander » 20.09.2007, 04:26

Imho kann man UM zwar die Unwissenheit über die Tarifstruktur von Arcor vorwerfen, wenn UM einen Wechselservice anbietet. (Was mir auch neu ist. Siehe unten)

Aber wenn Arcor so Fallstricke wie "Kündigung DSL=24Monate Telefon" einbaut, dann würde ich persönlich Arcor auf die Füsse treten. Habe ich vorher noch bei keinem anderen Anbieter gehört. War das eine kurzfristige Änderung von Arcor oder steht es so im Vertrag?

Ihr als Kunden wusstet doch anscheinend auch nichts von so tollen Klauseln. *Falls* es im Vertrag steht, dann haben imho alle Parteien "etwas" versaubeutelt.

Arcor, die so etwas rausbringen
UM, die davon wissen sollten (wenn UM sich da schon reinhängt)
Kunde, der seinen Vertrag kennen sollte

Aber ich lese immer wieder "Wechselservice". Ich musste damals DSL selber kündigen und auf der Homepage von UM steht auch heute noch bei DSL Wechsel
Das Kündigungsanschreiben wird dann automatisch erstellt. Einfach ausdrucken und an Ihren jetzigen Anbieter schicken. FERTIG!
Gibt es da eine andere Seite/Information oder verwechselt Ihr was mit der Telefonkündigung?
Bei Rufnummernmitnahme (wenn Sie auch den Telefonanschluss von Unitymedia bestellt haben) kündigen Sie bitte Ihren bestehenden Telefonanschluss auf keinen Fall selber! Im Rahmen der Umschaltung (Portierung) Ihrer Telefonnummer führen wir die Kündigung bei Ihrem bestehenden Anbieter durch.
Ihre Internetdienste (DSL Flatrate, etc.) müssen Sie natürlich kündigen - mit Hilfe des obigen Formulars ganz einfach.
Naja, und wenn ich selber etwas kündige, dann informiere ich mich vorher genau über Fristen, Wege und Möglichkeiten.

Ich hatte damals auch einen Arcor Vertrag mit 3 Monaten Kündigungsfrist. Da muss man dann halt so kündigen, dass es fast nahtlos übergeht. 1 Monat Puffer würde ich persönlich immer einbauen, falls etwas schief geht. Aber wenn ich 3 Monate im Vertrag stehen habe, dann kann auch UM den Vertrag nicht vorzeitig auflösen lassen. Eigentlich auch nicht so schwer zu verstehen, oder?

Thema Portierung:
Siehe Zitat oben.

Erklärung:
Wenn man den Telefonanschluss selber kündigt, dann gibt der bisherige Anbieter die Nummer frei. UM kann die dann nicht mehr anfordern, weil der alte Anbieter dies verweigert.

Bevor UM keine eigene Rufnummer vergeben hat, kann UM die alte Rufnummer auch nicht auf die neue Nummer schalten. Logisch?

Warum die ganze Sache aber Wochen und Monate dauert...keine Ahnung. Da schieben sich die Anbieter die Schuld gegenseitig zu und habe ich auch NULL Verständnis für.

Aber hier im Thread haben 4 Leute 5 verschiedene Probleme, aber es wird alles in einen Topf geworfen. Versteht mich nicht falsch, aber etwas differenzieren sollte man schon und nicht immer sieht man "sein" Problem aus der richtigen Perspektive, wenn der Blutdruck hoch ist.

Wegen der persönlichen schlechten Erfahrung zu sagen "Bleibt bei xxx, da gibt es weniger Probleme", finde ich auch zu pauschal. Ich habe in den letzten 8(?) Jahren bei allen Anbietern Höhen und Tiefen erlebt. Schaut doch auch mal in den Anbietervergleich bei*wieistmeineip*.
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast