Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
A1exx
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.09.2010, 15:24

Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von A1exx » 31.01.2011, 23:53

Hallo,

ich habe seit geraumer Zeit ein Problem mit meiner Verbindung, das früher jedoch nicht auftrat. Da ich nicht so wirklich weiß wo ich noch den Fehler suchen sollte, dachte ich mir, dass ich euch mal frage.

Problem:

Das Problem liegt darin, dass ich plötzlich keine Seiten mehr öffnen kann, im Tray jedoch keine abgebrochene Verbindung angezeigt wird. Wenn ich die Verbindung dann trenne und neu verbinde kann ich gleich normal weitersurfen, ungewiss ist nur wie lange. Scheinbar kann ich das Problem provozieren indem ich bspw. per Cryptload eine größere Datei downloade, was jedoch früher reibungslos funktioniert hat. Teilweise reißt jedoch auch die WLan-Verbindung ab, woraufhin ich diese am Router neu starten muss oder ich habe eine Verbindung, jedoch ohne Internetzugriff. Die Signalstärke ist jedoch hervorragend und liegt bei 108 Mbit im WLAN.

Kurz ein paar Werte vom Modem:

Downstream:
Frequency 642000000 Hz
Signal to Noise Ratio 37 dB
Power Level 2 dBmV

Upstream:
Frequency 53660000 Hz
Symbol Rate 2.560 Msym/s
Power Level 48 dBmV

Signal Stats:
Total Unerrored Codewords 1791230244
Total Correctable Codewords 6959
Total Uncorrectable Codewords 0

Weiß jemand vielleicht woran es liegen kann ? Bei Speedtests schneidet die Leitung meist nicht so ab wie gewünscht, habe eine 20.000er ...

Gruß,
Alex

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von Grothesk » 31.01.2011, 23:57

Modemwerte sind soweit i.O.
Leicht zu hoch, aber wohl noch im Rahmen.
Tritt das ganze auch bei einem LAN-Kabel auf oder ist es ein WLAN-Phänomen?

A1exx
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.09.2010, 15:24

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von A1exx » 01.02.2011, 00:06

Das hatte ich noch nicht ausprobiert, ist auch schwierig umsetzbar zur Zeit.

Habe gerade eben mal einen Speedtest gemacht, da hatte Download: 7602 kbit/s / Upload: 1010 kbit/sek, ping 9ms

Gerade habe ich nochmal zwei gemacht, dabei einen bei UnityMedia, da hatte ich gerade mal 542 kbit down und 390 kbit up ... ping von 67ms

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von Grothesk » 01.02.2011, 00:12

WLAN ist für 'Speedtests' absolut ungeeignet. Zu groß sind hier äussere Einflussfaktoren.

A1exx
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.09.2010, 15:24

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von A1exx » 01.02.2011, 00:15

Gut, das ist wohl wahr, aber bei einer 20.000er Leitung kann es eigentlich nicht sein, dass ich auf 0,2 Mbit komme bzw. ich komme nicht über 0,5 Mbit hinaus ...

Mittlerweile reißt die Verbindung dann ab wenn ich bspw. einen Speedtest starte oder etwas größeres downloaden will, trenne ich dann per WLAN und verbinde neu bin ich wieder online.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von Grothesk » 01.02.2011, 00:27

Kann durchaus je nach Umgebung so mies sein.
Scheint aber kein Problem mit der Leitung als solcher zu sein, sondern ein reines WLAN-Problem. Die sind allerdings meist schwer einzukreisen.
Wie sind denn die einschlägigen Einstellungen?

A1exx
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.09.2010, 15:24

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von A1exx » 01.02.2011, 00:38

Das komische ist, dass es erst seit ca. 4 Wochen zu diesen Problem kommt, ohne etwas verändert zu haben.

Die Signalstärke ist hervorragend und der Kanal dürfte auch nicht gestört sein eigentlich.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von Grothesk » 01.02.2011, 00:43

Vielleicht ist vor vier Wochen in der Nachbarwohnung die Steuerung der Leuchtstoffröhre kaputt gegangen. Oder sonst ein Gerät in Betrieb genommen worden. Bei WLAN kann es alles Mögliche und Unmögliche sein.
Ich würde zunächst mal schauen, ob via Kabel auch so wenig rumkommt.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von piotr » 01.02.2011, 07:37

Speedtests nur direkt per LAN-Kabel am Modem.

Denn fuer Router und auch WLAN bist Du selbst verantwortlich.

A1exx
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.09.2010, 15:24

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von A1exx » 01.02.2011, 13:57

Hab heute vormittag per LAN am Router gehangen, das Problem tritt scheinbar dann auf wenn ich irgendetwas größeres downloaden will.

bspw. über Cryptload einen FIlm, sobald ich den anmache sinkt die Geschwindigkeit ab und nichts geht mehr. Wenn ich die WLAN-Verbindung dann trenne und erneut herstelle
läuft es wieder.

Edit: Selbst wenn Windows ein Update runterladen will bricht die Verbindung ab.
Zuletzt geändert von A1exx am 01.02.2011, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.

Paddi.obi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 98
Registriert: 09.09.2010, 18:43

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von Paddi.obi » 01.02.2011, 14:34

Schließe deinen Computer direkt ans Modem an (das Modem muss kurz stromlos gemacht werden)
und teste erneut.
Unitymedia3Play 64Mbits + TelefonKomfort
Fritz!box 6360

A1exx
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 02.09.2010, 15:24

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von A1exx » 02.02.2011, 00:07

Hab jetzt mal folgendes gemacht: Meine Leitung ist eine 20 Mbit.

Speedtest mit Fritzbox WLAN: 0,5 Mbit Downstream
Speedtest mit Netgear LAN: 19,6 Mbit Downstream
Speedtest mit Netgear WLAN: 9,6 Mbit Downstream

Mit der Fritzbox hatte ich eine Signalstärke von 81 Mbit im WLAN, mit dem Netgear lediglich 54 Mbit, weil er mehr nicht unterstützt. Wenn ich mit der FritzBox bspw. Cryptload gestartet habe ist die Verbindung zusammengebrochen und ich musste die WLAN-Verbindung trennen und neu verbinden, dann lief es wieder. Mit dem Netgear sackte der Downstream zwar ein, als ich noch ein Fenster öffnete, blieb aber online.

Denke das Problem lässt sich nun auf das WLAN mit der Fritzbox einschränken. Werde diese morgen mal per LAN verbinden, dazu muss ich leider durch die ganze Wohnung Leitung verlegen, aber denke das wird dann Abhilfe schaffen.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Verbindungsabbrüche (FritzBox 7270)

Beitrag von piotr » 02.02.2011, 07:36

Den PC direkt ans Modem ran und lasse den Router mal aussen vor.

WLAN ist von vielen Faktoren abhaengig, auf die UM keinen Einfluss hat.

Z.B. den eingesetzten WLAN-Standard.

Die Fritzbox 7270 kann neben g-WLAN (802.11g) mit bis zu 54 Mbit/s brutto auch das schnellere n-WLAN (802.11n) mit bis zu 300 Mbit/s brutto.

g-WLAN hat im Gebaeude deutlich weniger Reichweite als n-WLAN.
Die Reichweite und damit die Geschwindigkeit sinkt mit jedem Hindernis zwischen Router und PC/Laptop also auch bei Waende und Decken.

Wenn der PC/Laptop nur g-WLAN und kein n-WLAN kann, dann hole Dir fuer den PC/Laptop einen WLAN USB Stick mit n-WLAN 300 Mbit/s. Damit kannst Du die Reichweite und Geschwindigkeit erhoehen.

Dann ist WLAN abhaengig von Deinen Einstellungen.
n-WLAN kann nur die volle Durchsatzraten erreichen, wenn als Verschluesselung WPA2 mit AES (CCMP) aktiviert ist. Kein Mischmodus WPA+WPA2 (AVM-Werkseinstellung!) oder gar WEP.

Genauso auch die AVM-Werkseinstellung, dass das WLAN der 7270 ab Werk auf b+g+n laeuft.
Wenn Du keine Geraete hast, die 802.11b zwingend benoetigen... raus mit dem b-WLAN. Denn das bremst sowohl g- als auch n-WLAN Geraete aus. Also dann eher g+n oder wenn moeglich g-only oder n-only nutzen.

Wenn Du ausschliesslich g-WLAN und kein n-WLAN nutzt, dann WMM ausschalten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dringi, maban2015, Masterdisaster, noctarius, Troopido und 4 Gäste