UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von Grothesk » 15.01.2011, 18:50

PSK auswählen.
EAP ist für sehr große WLAN-Installationen vorgesehen.
30 MB/Sek ist doch ein Hammerwert!

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 19:31

Grothesk hat geschrieben:PSK auswählen.
EAP ist für sehr große WLAN-Installationen vorgesehen.
30 MB/Sek ist doch ein Hammerwert!
aber nicht wenn man den usb stick d-link DWA-131 hat!!von 150mnit/s zu 30mbit/s ist ganz schön heftig!!
Vorher hatte ich eine interne wlankarte die hatte 54mbit/s und schrumpfte dann auf 5mbit/s!!
Ich versteh es net!!vorher hatte ich von der telekom den router speedport w503V und damit hatte ich dann keine problem!!Jetzt habe ich den d-lin-dir600 und solche heftigen schwankungen bei der übertragungsrat.Ich finde das net normal!!

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 19:32

mongo02 hat geschrieben:...Habe aber immer noch eine übertragungsrate von 30mb/s das ist doch net normal!!
Stimmt Deine gepostete Einheit?
Wenn ja...
30 mb/s sind 30 MByte/s.
30 MByte/s sind 240 Mbit/s oder 240000 kbit/s.
240000 kbit/s sind -auch wenn es brutto-Werte sein sollten- deutlich mehr als die auf Deiner Leitung maximal moegliche Durchsatzrate (netto) 32000 kbit/s.

Wo genau liest Du diese Werte ab?
Im Browser bei den Download-Fenstern?
Bei der Windows-Anzeige "Verbunden mit"?
oder wo?

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 20:08

piotr hat geschrieben:
mongo02 hat geschrieben:...Habe aber immer noch eine übertragungsrate von 30mb/s das ist doch net normal!!
Stimmt Deine gepostete Einheit?
Wenn ja...
30 mb/s sind 30 MByte/s.
30 MByte/s sind 240 Mbit/s oder 240000 kbit/s.
240000 kbit/s sind -auch wenn es brutto-Werte sein sollten- deutlich mehr als die auf Deiner Leitung maximal moegliche Durchsatzrate (netto) 32000 kbit/s.

Wo genau liest Du diese Werte ab?
Im Browser bei den Download-Fenstern?
Bei der Windows-Anzeige "Verbunden mit"?
oder wo?
Sorry meinte 30mbit/s
Das lese ich unten in der taskleiste ab als bei meiner netzwerkkarte!!
Mir geht es da net um die download geschwindigkeit, sondern darum je tiefer die übertragungsrate ist, dessto länger brauche ich um eine Seite aufzu rufen!!
Und ich finde es komisch das die übertragungsrate so heftig am schwanken ist!!
Beim speedport w503v war sie mit meiner alten netzwerkkarte immer konstant!!

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 20:53

Wo stand der Speedport W503V?
Wo steht der D-Link DIR-600?
Kannst Du den D-Link DIR-600 an dieselbe Stelle wie den Speedport W503V stellen?

Wie weit weg ist denn der PC/Laptop vom Router entfernt?
Sind Waende/Decken zwischen PC/Laptop und Router?

corsa772
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 07.01.2011, 18:09

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von corsa772 » 15.01.2011, 21:59

Lese die aktuelle CB, dort sind alle Router der Internetanbieter getestet. Der DIR 600 war der schlechteste.
Kaufe dir einen besseren Router und gut ist.
Bild

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 22:02

piotr hat geschrieben:Wo stand der Speedport W503V?
Wo steht der D-Link DIR-600?
Kannst Du den D-Link DIR-600 an dieselbe Stelle wie den Speedport W503V stellen?

Wie weit weg ist denn der PC/Laptop vom Router entfernt?
Sind Waende/Decken zwischen PC/Laptop und Router?
Der d-lin-dir-600 steht genau da wo der speedport auch stand!!Das sind maximal 8m.Die Wände sind net so dick da da hier ein altbau ist!!ging ja mit dem speedport auch ohne probleme!!
Kann es vielleicht sein das es am router liegt, das der so schlecht ist?Gibt es vielleicht einen besseren, mit mehr sendeleistung?Wenn ja welchen?

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 22:04

corsa772 hat geschrieben:Lese die aktuelle CB, dort sind alle Router der Internetanbieter getestet. Der DIR 600 war der schlechteste.
Kaufe dir einen besseren Router und gut ist.
Welcher ist denn gut?Würde so maximal 100€ ausgeben?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 22:30

Bevor Du Geld ausgibst lasse einen Bekannten/Verwandten, der/die sich mit PCs und WLANs auskennt, Dein WLAN bei Dir vor Ort pruefen.

Ergaenzend auch vielleicht das:
Es gibt vom Speedport W503V Typ A und Typ C (siehe Aufkleber auf der Unterseite).
Der Speedport W503V Typ A geht mit anderer Firmware auch im Kabelnetz. Wie das geht steht auf den Seiten von www.ip-phone-forum.de , such dort mal nach speed2fritz .

Der Speedport W503V Typ C geht gar nicht im UM Netz.

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 22:38

piotr hat geschrieben:Bevor Du Geld ausgibst lasse einen Bekannten/Verwandten, der/die sich mit PCs und WLANs auskennt, Dein WLAN bei Dir vor Ort pruefen.

Ergaenzend auch vielleicht das:
Es gibt vom Speedport W503V Typ A und Typ C (siehe Aufkleber auf der Unterseite).
Der Speedport W503V Typ A geht mit anderer Firmware auch im Kabelnetz. Wie das geht steht auf den Seiten von http://www.ip-phone-forum.de , such dort mal nach speed2fritz .

Der Speedport W503V Typ C geht gar nicht im UM Netz.
Ich habe einnen speedport w503v typc !!Ich habe ja schon alles erdenkliche getan am router von d-link!!habe sogar einen usb wlan stick gekauft doch das brachte auch nix!!Jetzt ist meine Frage was ist mit dem Linksys E2000 der soll doch im wlan netz besser laufen!Verstehe das nur net mit dem 2,4ghz und 5ghz geräten woher weiß ich welches gerät was benutzt?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 22:39

corsa772 hat geschrieben:Lese die aktuelle CB...
Steht denn in diesem Test auch genau da was und wie getestet wurde?
Also:
- wann genau wurde getestet (der Artikel mag zwar in der aktuellen Ausgabe sein, es wurde aber bestimmt nicht genau zu diesem Zeitpunkt getestet)
- getestete Firmware des Routers
- WLAN-Chipsatz und Anzahl der Antennen und Streams der Gegenstellen (nicht jeder chipsatz hat genau dieselben Empfangs-Sendeeigenschaften, schon gar nicht wenn verschiedene Chipsaetze oder andere Kombinationen von Antennen/Streams verwendet werden)
- Betriebssystem und Treiberversion der Gegenstelle
- welcher Kanal wurde genutzt
- welche WLANs waren in der Naehe
- welche Entfernungen mit welchen Hindernissen?
etc pp.

Sorry, die Computerbild mag zwar durch ihre Auflagenstaerke durchaus meinungsbildend sein, sie ist aber nicht wirklich serioes.

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 22:49

piotr hat geschrieben:
corsa772 hat geschrieben:Lese die aktuelle CB...
Steht denn in diesem Test auch genau da was und wie getestet wurde?
Also:
- wann genau wurde getestet (der Artikel mag zwar aktuell sein, wurde aber bestimmt nicht genau zu diesem Zeitpunkt getestet)
- getestete Firmware des Routers
- WLAN-Chipsatz und Anzahl der Antennen und Streams der Gegenstellen (nicht jeder chipsatz hat genau dieselben Empfangs-Sendeeigenschaften, schon gar nicht wenn verschiedene Chipsaetze oder andere Kombinationen von Antennen/Streams verwendet werden)
- Betriebssystem und Treiberversion der Gegenstelle
- welcher Kanal wurde genutzt
- welche WLANs waren in der Naehe
- welche Entfernungen mit welchen Hindernissen?
etc pp.

Sorry, die Computerbild mag zwar durch ihre Auflagenstaerke durchaus meinungsbildend sein, sie ist aber nicht wirklich serioes.
Ja gut!!
Welchen router könntest du mir denn empfehlen?weil ich langsam net mehr mit dem d-link-dir-600 weiter weiß!!

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 23:08

mongo02 hat geschrieben:Jetzt ist meine Frage was ist mit dem Linksys E2000 der soll doch im wlan netz besser laufen!Verstehe das nur net mit dem 2,4ghz und 5ghz geräten woher weiß ich welches gerät was benutzt?
Der D-Link DIR-600 hat n-WLAN mit 150 Mbit/s brutto. 1 externe Antenne, 1 Stream zum Senden und 1 Stream zum Empfangen.

Der Speedport W503V hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 interne Antennen, max.2 Streams zum Senden und max. 2 Streams zum Empfangen.

Der Linksys E-2000 hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 Antennen, max. 2 Streams zum Senden und max. 2 Streams zum Empfangen.

Alternativ Netgear WNDR3700, der hat aehnliche Eigenschaften wie der Linksys E-2000.
Genauer der Netgear WNDR3700 ist durch die gleichzeitige Nutzung von 2,4 GHz und 5 GHz eher mit dem Linksys E-3000 und D-Link DIR-825 vergleichbar.

Dein WLAN USB Stick D-Link DWA 131 kann auch n-WLAN mit 300 Mbit/s, hat also mindestens 2 interne Antennen.
Da ist es klar, dass der besser mit dem Speedport W503V zurecht kam. Dank der MIMO-Technik konnten hier mehrere Antennen genutzt werden.

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 23:12

piotr hat geschrieben:
mongo02 hat geschrieben:Jetzt ist meine Frage was ist mit dem Linksys E2000 der soll doch im wlan netz besser laufen!Verstehe das nur net mit dem 2,4ghz und 5ghz geräten woher weiß ich welches gerät was benutzt?
Der D-Link DIR-600 hat n-WLAN mit 150 Mbit/s brutto. 1 externe Antenne, 1 Stream zum Senden und 1 Stream zum Empfangen.

Der Speedport W503V hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 interne Antennen, 2 Streams zum Senden und 2 Streams zum Empfangen.

Der Linksys E-2000 hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 Antennen, 2 Streams zum Senden und 2 Streams zum Empfangen.

Alternativ Netgear WNDR3700, der hat aehnliche Eigenschaften wie der Linksys E-2000.
Genauer der Netgear WNDR3700 ist durch die gleichzeitige Nutzung von 2,4 GHz und 5 GHz eher mit dem Linksys E-3000 und D-Link DIR-825 vergleichbar.

Dein WLAN USB Stick D-Link DWA 131 kann auch n-WLAN mit 300 Mbit/s, hat also mindestens 2 interne Antennen.
Da ist es klar, dass der besser mit dem Speedport W503V zurecht kam. Dank der MIMO-Technik konnten hier mehrere Antennen genutzt werden.
nein!!beim speedport w503v hatte ich meine interne netzwerkkarte die kein 802.11 n konnte deshalb!!Also sollte ich mir den netgear holen?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 23:24

Probiere den TP-Link WR1043ND.
Kostenpunkt rund 40 EUR.

Ansonsten den Netgear WNDR3700 und die Linksys-Modelle E-2000, E-3000.
Kostenpunkt: rund 100 EUR.

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 23:30

piotr hat geschrieben:Probiere den TP-Link WR1043ND.
Kostenpunkt rund 40 EUR.

Ansonsten den Netgear WNDR3700 und die Linksys-Modelle E-2000, E-3000.
Kostenpunkt: rund 100 EUR.
Habe mich für den netgear entschieden!!denke damit bin ich auf der sicheren seite!! danke nochmal für deine hilfe!!

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von schmittmann » 16.01.2011, 04:54

Wenn jemand einen Hochperformer für sein WLAN braucht, scheint der Linksys E3000 die erste Wahl zu sein.
Im 5GHz-Band schafft er lt. c´t über 170Mbit/s auf Anwendungsebene.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 16.01.2011, 12:37

schmittmann hat geschrieben:Im 5GHz-Band schafft er lt. c´t über 170Mbit/s auf Anwendungsebene.
In welcher ct-Ausgabe und in welchem Artikel bzw. Seite kann man das nachlesen?

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 16.01.2011, 14:38

Hallo!!Bringt mir das was wenn ich den router d-link-dir-600 flashe?also die dd-wrt firmware draufmache?hat man da ehr vor oder nachteile und wie sieht das dann mit wlan aus läuft besser oder schlechter?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 16.01.2011, 14:58

Wenn Du den D-Link DIR-600 von UM hast, dann ist der D-Link DIR-600 nur geliehen und die rund 25 EUR waren eine Bereitstellungsgebuehr.

Das war kein Kaufpreis!

D.h. der D-Link DIR-600 gehoert Dir in diesem Fall gar nicht.

Es erlischt bei Aufspielen einer nicht offiziellen Firmware der UM Support und UM kann Dich dann auch zur Kasse bitten falls dann nach oder bei Aufspielen einer nicht offiziellen Firmware Schaeden am Router auftreten (Letzteres ist zwar sehr selten, aber die Gefahr existiert).

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von schmittmann » 16.01.2011, 15:35

piotr hat geschrieben:
schmittmann hat geschrieben:Im 5GHz-Band schafft er lt. c´t über 170Mbit/s auf Anwendungsebene.
In welcher ct-Ausgabe und in welchem Artikel bzw. Seite kann man das nachlesen?
Boaarhh, jetzt muss ich suchen und das am Sonntag :zwinker:
In der aktuellen c´t 3/11 gibt es auf Seite 12 eine redaktionelle Antwort auf einen Leserbrief, in dem auf die Performance des E3000 eingegangen wird. Der ursprüngliche Artikel steht in der c´t 2/11 auf S. 76ff. Hier sind auch die bei c´t üblichen Raumdiagramme mit den entsprechenden Geschwindigkeiten aufgeführt. Die Geschwindigkeit von 171MBit/s wurde direkt in der Nähe des E3000 gemessen.
Mit dem Vorgänger WRT610n komme ich im 5GHz-Band auf ca. 130Mbit/s beim Kopieren von großen Dateien vom Laptop(Intel 4965agn) auf mein NAS. Abstand Laptop-Router ca. 5m.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 16.01.2011, 16:51

schmittmann hat geschrieben:...Der ursprüngliche Artikel steht in der c´t 2/11 auf S. 76ff. Hier sind auch die bei c´t üblichen Raumdiagramme mit den entsprechenden Geschwindigkeiten aufgeführt. ...
Genau, so sollten Tests aussehen um diese nachvollziehen zu koennen.

Wobei es auch in diesem ct-Test um Aepfel und Birnen ging.

Denn eigentlich ging es im ct-Test 2/11 um neue WLAN Routermodelle 450 Mbit/s brutto (3T3R) und den neuen powerlan-Geraeten mit bis zu 1000 Mbit/s.
Der Linksys E-3000 war dort nur als Vergleichsrouter WLAN 300 Mbit/s brutto (2T2R) dabei und funkte gleichzeitig auf 2,4 und 5 GHz. Alle anderen getesteten WLAN Router nutzten hier entweder 2,4 oder 5 GHz, aber nicht gleichzeitig.

D.h. eigentlich haette der Linksys E-3000 vorher eher mit dem Netgear WNDR3700 und D-Link DIR 825 getestet werden muessen, um in der gleichen Klasse und Ausstattung zu bleiben (gleichzeitiger Betrieb von 2,4 und 5 GHz, 300 Mbit/s brutto mit 2T2R, Gigabit-WAN, 4x Gigabit-LAN und 1x USB2.0).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste