UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 13:54

Hallo!!
Habe seit ca. eine Woche von Unitymedia das 2play Paket.bim mit dem Cisco EPC3212 Modem und Router D-Link-Dir-600 verbunden.Soweit so gut.Jetzt bin ich mit dem Pc über Kabel am Router verbunden das läuft auch alles Prima.Nur wenn ich über mein Laptop über Wlan mit usb Stick D-Link DWA-131 online gehe habe ich extreme übertragungsschwankungen!!Ich finde das net normal das die Schwankungen von 150 auf 30 runtergeht und ab und an nicht mal die Seite richtig aufrufen kann.In der Router einstellung habe ich eingestellt auf 802.11n und bin per Wep-WPA2 mit Passwort im Netz.Vorher war ich bei der Telekom und hatte den Router Speedport W503V.Damit lief alles glatt.Hatte nie solche schwankungen!!Jetz meine Frage:Kann man das irgendwie beheben?
Schonmal vielen dank in vorraus

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von koax » 15.01.2011, 14:18

mongo02 hat geschrieben: Ich finde das net normal das die Schwankungen von 150 auf 30 runtergeht
150 MBit/s sind mit diesem Router überhaupt nicht erreichbar, denn das ist der Bruttowert. Also handelt es sich um einen Anzeigefehler.

1. Flashe die aktuelle Firmware (2.05b01), wenn nich nicht geschehen:
http://www.dlink.de/cs/Satellite?c=Tech ... FDLWrapper

2. Stelle die Verschlüsselung auf WPA2-AES (kein Mischbetrieb mit WPA und/oder WEP)

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 14:37

Hallo und danke für deine Antwort!!Kann die Version nicht runterladen!!was verbessert die neue firmware denn?Kann die Verschlüsselung nur auf WEP stellen oder auf WPA/WPA2 stellen!!

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von Grothesk » 15.01.2011, 14:48

Dann nimm WPA.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 15:04

Damit kommst Du auf dieselbe Seite wie oben genannt:

Gehe auf die D-Link Webseite http://www.d-link.de , gebe dann oben im linken Suchfeld Dein Routermodell ein und lade dann von der Seite die Firmware-Version.

Diese heruntergeladene Firmware dann in der Routeroberflaeche auswaehlen.

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 16:21

Hallo!!habe ich versucht!!Wenn ich auf der homepage von d-link gehe und dann auf dir-600 dann kann ich trotzdem net runterladen, da er mir anzeigt das er die seite wenn ich auf download klicke nicht anzeigen kann!!Gibt es noch irgendwo anderes einen download?

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 16:22

Grothesk hat geschrieben:Dann nimm WPA.
Bei wpa/AES muss ich ja einen 32 stelligen code eingeben oder?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von koax » 15.01.2011, 16:33

mongo02 hat geschrieben:Hallo!!habe ich versucht!!Wenn ich auf der homepage von d-link gehe und dann auf dir-600 dann kann ich trotzdem net runterladen, da er mir anzeigt das er die seite wenn ich auf download klicke nicht anzeigen kann!!Gibt es noch irgendwo anderes einen download?
Der FTP-Server von dLink ist wohl im Moment down. Versuche es halt später oder in den nächsten Tagen nochmals. Das wird ja wohl kein Dauerzustand sein.

WPA2 ist wichtig:
http://www.heise.de/ct/hotline/Richtig- ... 71938.html

Man sollte grundsätzlich die maximale Schlüssellänge von 63 Zeichen auch nutzen.

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 18:29

koax hat geschrieben:
mongo02 hat geschrieben:Hallo!!habe ich versucht!!Wenn ich auf der homepage von d-link gehe und dann auf dir-600 dann kann ich trotzdem net runterladen, da er mir anzeigt das er die seite wenn ich auf download klicke nicht anzeigen kann!!Gibt es noch irgendwo anderes einen download?
Der FTP-Server von dLink ist wohl im Moment down. Versuche es halt später oder in den nächsten Tagen nochmals. Das wird ja wohl kein Dauerzustand sein.

WPA2 ist wichtig:
http://www.heise.de/ct/hotline/Richtig- ... 71938.html

Man sollte grundsätzlich die maximale Schlüssellänge von 63 Zeichen auch nutzen.[/quote


Was ist PSK/EAP?Soll ich auf PSK stehen lassen?Was ist EAP und wie muss man das einstellen?

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 18:47

koax hat geschrieben:
mongo02 hat geschrieben:Hallo!!habe ich versucht!!Wenn ich auf der homepage von d-link gehe und dann auf dir-600 dann kann ich trotzdem net runterladen, da er mir anzeigt das er die seite wenn ich auf download klicke nicht anzeigen kann!!Gibt es noch irgendwo anderes einen download?
Der FTP-Server von dLink ist wohl im Moment down. Versuche es halt später oder in den nächsten Tagen nochmals. Das wird ja wohl kein Dauerzustand sein.

WPA2 ist wichtig:
http://www.heise.de/ct/hotline/Richtig- ... 71938.html

Man sollte grundsätzlich die maximale Schlüssellänge von 63 Zeichen auch nutzen.
Hallo!!Habe jetzt auf aes gestellt!!Habe aber immer noch eine übertragungsrate von 30mb/s das ist doch net normal!!

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von Grothesk » 15.01.2011, 18:50

PSK auswählen.
EAP ist für sehr große WLAN-Installationen vorgesehen.
30 MB/Sek ist doch ein Hammerwert!

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 19:31

Grothesk hat geschrieben:PSK auswählen.
EAP ist für sehr große WLAN-Installationen vorgesehen.
30 MB/Sek ist doch ein Hammerwert!
aber nicht wenn man den usb stick d-link DWA-131 hat!!von 150mnit/s zu 30mbit/s ist ganz schön heftig!!
Vorher hatte ich eine interne wlankarte die hatte 54mbit/s und schrumpfte dann auf 5mbit/s!!
Ich versteh es net!!vorher hatte ich von der telekom den router speedport w503V und damit hatte ich dann keine problem!!Jetzt habe ich den d-lin-dir600 und solche heftigen schwankungen bei der übertragungsrat.Ich finde das net normal!!

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 19:32

mongo02 hat geschrieben:...Habe aber immer noch eine übertragungsrate von 30mb/s das ist doch net normal!!
Stimmt Deine gepostete Einheit?
Wenn ja...
30 mb/s sind 30 MByte/s.
30 MByte/s sind 240 Mbit/s oder 240000 kbit/s.
240000 kbit/s sind -auch wenn es brutto-Werte sein sollten- deutlich mehr als die auf Deiner Leitung maximal moegliche Durchsatzrate (netto) 32000 kbit/s.

Wo genau liest Du diese Werte ab?
Im Browser bei den Download-Fenstern?
Bei der Windows-Anzeige "Verbunden mit"?
oder wo?

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 20:08

piotr hat geschrieben:
mongo02 hat geschrieben:...Habe aber immer noch eine übertragungsrate von 30mb/s das ist doch net normal!!
Stimmt Deine gepostete Einheit?
Wenn ja...
30 mb/s sind 30 MByte/s.
30 MByte/s sind 240 Mbit/s oder 240000 kbit/s.
240000 kbit/s sind -auch wenn es brutto-Werte sein sollten- deutlich mehr als die auf Deiner Leitung maximal moegliche Durchsatzrate (netto) 32000 kbit/s.

Wo genau liest Du diese Werte ab?
Im Browser bei den Download-Fenstern?
Bei der Windows-Anzeige "Verbunden mit"?
oder wo?
Sorry meinte 30mbit/s
Das lese ich unten in der taskleiste ab als bei meiner netzwerkkarte!!
Mir geht es da net um die download geschwindigkeit, sondern darum je tiefer die übertragungsrate ist, dessto länger brauche ich um eine Seite aufzu rufen!!
Und ich finde es komisch das die übertragungsrate so heftig am schwanken ist!!
Beim speedport w503v war sie mit meiner alten netzwerkkarte immer konstant!!

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 20:53

Wo stand der Speedport W503V?
Wo steht der D-Link DIR-600?
Kannst Du den D-Link DIR-600 an dieselbe Stelle wie den Speedport W503V stellen?

Wie weit weg ist denn der PC/Laptop vom Router entfernt?
Sind Waende/Decken zwischen PC/Laptop und Router?

corsa772
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 07.01.2011, 18:09

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von corsa772 » 15.01.2011, 21:59

Lese die aktuelle CB, dort sind alle Router der Internetanbieter getestet. Der DIR 600 war der schlechteste.
Kaufe dir einen besseren Router und gut ist.
Bild

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 22:02

piotr hat geschrieben:Wo stand der Speedport W503V?
Wo steht der D-Link DIR-600?
Kannst Du den D-Link DIR-600 an dieselbe Stelle wie den Speedport W503V stellen?

Wie weit weg ist denn der PC/Laptop vom Router entfernt?
Sind Waende/Decken zwischen PC/Laptop und Router?
Der d-lin-dir-600 steht genau da wo der speedport auch stand!!Das sind maximal 8m.Die Wände sind net so dick da da hier ein altbau ist!!ging ja mit dem speedport auch ohne probleme!!
Kann es vielleicht sein das es am router liegt, das der so schlecht ist?Gibt es vielleicht einen besseren, mit mehr sendeleistung?Wenn ja welchen?

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 22:04

corsa772 hat geschrieben:Lese die aktuelle CB, dort sind alle Router der Internetanbieter getestet. Der DIR 600 war der schlechteste.
Kaufe dir einen besseren Router und gut ist.
Welcher ist denn gut?Würde so maximal 100€ ausgeben?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 22:30

Bevor Du Geld ausgibst lasse einen Bekannten/Verwandten, der/die sich mit PCs und WLANs auskennt, Dein WLAN bei Dir vor Ort pruefen.

Ergaenzend auch vielleicht das:
Es gibt vom Speedport W503V Typ A und Typ C (siehe Aufkleber auf der Unterseite).
Der Speedport W503V Typ A geht mit anderer Firmware auch im Kabelnetz. Wie das geht steht auf den Seiten von www.ip-phone-forum.de , such dort mal nach speed2fritz .

Der Speedport W503V Typ C geht gar nicht im UM Netz.

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 22:38

piotr hat geschrieben:Bevor Du Geld ausgibst lasse einen Bekannten/Verwandten, der/die sich mit PCs und WLANs auskennt, Dein WLAN bei Dir vor Ort pruefen.

Ergaenzend auch vielleicht das:
Es gibt vom Speedport W503V Typ A und Typ C (siehe Aufkleber auf der Unterseite).
Der Speedport W503V Typ A geht mit anderer Firmware auch im Kabelnetz. Wie das geht steht auf den Seiten von http://www.ip-phone-forum.de , such dort mal nach speed2fritz .

Der Speedport W503V Typ C geht gar nicht im UM Netz.
Ich habe einnen speedport w503v typc !!Ich habe ja schon alles erdenkliche getan am router von d-link!!habe sogar einen usb wlan stick gekauft doch das brachte auch nix!!Jetzt ist meine Frage was ist mit dem Linksys E2000 der soll doch im wlan netz besser laufen!Verstehe das nur net mit dem 2,4ghz und 5ghz geräten woher weiß ich welches gerät was benutzt?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 22:39

corsa772 hat geschrieben:Lese die aktuelle CB...
Steht denn in diesem Test auch genau da was und wie getestet wurde?
Also:
- wann genau wurde getestet (der Artikel mag zwar in der aktuellen Ausgabe sein, es wurde aber bestimmt nicht genau zu diesem Zeitpunkt getestet)
- getestete Firmware des Routers
- WLAN-Chipsatz und Anzahl der Antennen und Streams der Gegenstellen (nicht jeder chipsatz hat genau dieselben Empfangs-Sendeeigenschaften, schon gar nicht wenn verschiedene Chipsaetze oder andere Kombinationen von Antennen/Streams verwendet werden)
- Betriebssystem und Treiberversion der Gegenstelle
- welcher Kanal wurde genutzt
- welche WLANs waren in der Naehe
- welche Entfernungen mit welchen Hindernissen?
etc pp.

Sorry, die Computerbild mag zwar durch ihre Auflagenstaerke durchaus meinungsbildend sein, sie ist aber nicht wirklich serioes.

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 22:49

piotr hat geschrieben:
corsa772 hat geschrieben:Lese die aktuelle CB...
Steht denn in diesem Test auch genau da was und wie getestet wurde?
Also:
- wann genau wurde getestet (der Artikel mag zwar aktuell sein, wurde aber bestimmt nicht genau zu diesem Zeitpunkt getestet)
- getestete Firmware des Routers
- WLAN-Chipsatz und Anzahl der Antennen und Streams der Gegenstellen (nicht jeder chipsatz hat genau dieselben Empfangs-Sendeeigenschaften, schon gar nicht wenn verschiedene Chipsaetze oder andere Kombinationen von Antennen/Streams verwendet werden)
- Betriebssystem und Treiberversion der Gegenstelle
- welcher Kanal wurde genutzt
- welche WLANs waren in der Naehe
- welche Entfernungen mit welchen Hindernissen?
etc pp.

Sorry, die Computerbild mag zwar durch ihre Auflagenstaerke durchaus meinungsbildend sein, sie ist aber nicht wirklich serioes.
Ja gut!!
Welchen router könntest du mir denn empfehlen?weil ich langsam net mehr mit dem d-link-dir-600 weiter weiß!!

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 23:08

mongo02 hat geschrieben:Jetzt ist meine Frage was ist mit dem Linksys E2000 der soll doch im wlan netz besser laufen!Verstehe das nur net mit dem 2,4ghz und 5ghz geräten woher weiß ich welches gerät was benutzt?
Der D-Link DIR-600 hat n-WLAN mit 150 Mbit/s brutto. 1 externe Antenne, 1 Stream zum Senden und 1 Stream zum Empfangen.

Der Speedport W503V hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 interne Antennen, max.2 Streams zum Senden und max. 2 Streams zum Empfangen.

Der Linksys E-2000 hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 Antennen, max. 2 Streams zum Senden und max. 2 Streams zum Empfangen.

Alternativ Netgear WNDR3700, der hat aehnliche Eigenschaften wie der Linksys E-2000.
Genauer der Netgear WNDR3700 ist durch die gleichzeitige Nutzung von 2,4 GHz und 5 GHz eher mit dem Linksys E-3000 und D-Link DIR-825 vergleichbar.

Dein WLAN USB Stick D-Link DWA 131 kann auch n-WLAN mit 300 Mbit/s, hat also mindestens 2 interne Antennen.
Da ist es klar, dass der besser mit dem Speedport W503V zurecht kam. Dank der MIMO-Technik konnten hier mehrere Antennen genutzt werden.

mongo02
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2011, 12:42

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von mongo02 » 15.01.2011, 23:12

piotr hat geschrieben:
mongo02 hat geschrieben:Jetzt ist meine Frage was ist mit dem Linksys E2000 der soll doch im wlan netz besser laufen!Verstehe das nur net mit dem 2,4ghz und 5ghz geräten woher weiß ich welches gerät was benutzt?
Der D-Link DIR-600 hat n-WLAN mit 150 Mbit/s brutto. 1 externe Antenne, 1 Stream zum Senden und 1 Stream zum Empfangen.

Der Speedport W503V hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 interne Antennen, 2 Streams zum Senden und 2 Streams zum Empfangen.

Der Linksys E-2000 hat n-WLAN mit 300 Mbit/s brutto. 2 Antennen, 2 Streams zum Senden und 2 Streams zum Empfangen.

Alternativ Netgear WNDR3700, der hat aehnliche Eigenschaften wie der Linksys E-2000.
Genauer der Netgear WNDR3700 ist durch die gleichzeitige Nutzung von 2,4 GHz und 5 GHz eher mit dem Linksys E-3000 und D-Link DIR-825 vergleichbar.

Dein WLAN USB Stick D-Link DWA 131 kann auch n-WLAN mit 300 Mbit/s, hat also mindestens 2 interne Antennen.
Da ist es klar, dass der besser mit dem Speedport W503V zurecht kam. Dank der MIMO-Technik konnten hier mehrere Antennen genutzt werden.
nein!!beim speedport w503v hatte ich meine interne netzwerkkarte die kein 802.11 n konnte deshalb!!Also sollte ich mir den netgear holen?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM 32000er leitung 2play Wlan schwankt mit D-Link-Dir-600

Beitrag von piotr » 15.01.2011, 23:24

Probiere den TP-Link WR1043ND.
Kostenpunkt rund 40 EUR.

Ansonsten den Netgear WNDR3700 und die Linksys-Modelle E-2000, E-3000.
Kostenpunkt: rund 100 EUR.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carknue, lupus, Samsungstory, tobsen und 7 Gäste