Weniger Leistung als Bestellt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von ernstdo » 27.12.2010, 15:12

Z. B. hier gehts um GE:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 77&t=13931

Jtgarrett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 27.12.2010, 10:50

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von Jtgarrett » 27.12.2010, 15:28

Das habe ich mir eig. auch schon gedacht.

Nur die machen da in der Hotline und auch per eMail ne Messung und sagen die Leitung sei okay das Problem würde bei mir liegen.

Genauer Wortlaut:
Sehr geehrter Herr xxx,



wir haben Ihren Anschluss überprüft und konnten keine Fehler feststellen, die das von Ihnen beschriebene Problem verursachen. Eventuell liegt eine Beeinträchtigung in der Konfiguration Ihres Equipments vor. Wir bieten Ihnen an, sich mit unserem IT-Support in Verbindung zu setzen: 0900/11 111 30 (Mo-Sa 10-20 Uhr / 0,99€/Min. aus dem nationalen Festnetz, Mobilfunkpreis anbieterabhängig)



Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach an. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 01805 / 660 100 * – Wir sind 24 Stunden am Tag für Sie da.



Mit freundlichen Grüßen



Ihr Unitymedia Team

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von oxygen » 27.12.2010, 16:14

Jtgarrett hat geschrieben:Das habe ich mir eig. auch schon gedacht.

Nur die machen da in der Hotline und auch per eMail ne Messung und sagen die Leitung sei okay das Problem würde bei mir liegen.
Die Leitung an sich ist auch in Ordnung. Die Überlastung liegt am CMTS (sowas wie ein Einwahlknoten/DSLAM bei DSL). Dort ist die Schwachstelle bei Kabelsystemen, aber das wird von Unitymedia nicht zugegeben. Stattdessen wird das Problem stillschweigend irgendwann behoben.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von Dinniz » 28.12.2010, 09:51

oxygen hat geschrieben:
Jtgarrett hat geschrieben:Das habe ich mir eig. auch schon gedacht.

Nur die machen da in der Hotline und auch per eMail ne Messung und sagen die Leitung sei okay das Problem würde bei mir liegen.
Die Leitung an sich ist auch in Ordnung. Die Überlastung liegt am CMTS (sowas wie ein Einwahlknoten/DSLAM bei DSL). Dort ist die Schwachstelle bei Kabelsystemen, aber das wird von Unitymedia nicht zugegeben. Stattdessen wird das Problem stillschweigend irgendwann behoben.
Du glaubst doch wohl nicht das Hotlinemitarbeiter sich die CMTS Auslastung angucken?!
technician with over 15 years experience

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von oxygen » 28.12.2010, 10:26

Dinniz hat geschrieben: Du glaubst doch wohl nicht das Hotlinemitarbeiter sich die CMTS Auslastung angucken?!
Bevor man dem Kunden die Schuld zu schiebt und ihn dann mit einer 0900'er Nummer abkassiert könnte man das erwarten oder?

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Hades
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 08.08.2010, 11:38
Wohnort: Wülfrath - Im Tal der "ver"legten Kabel :D

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von Hades » 28.12.2010, 15:53

Wenn ich mir so manche Firmenpolitik angucken sind die Menschen an der Hotline wahrscheinlich schon froh das sie in die Datenbank gucken dürfen und da ein OK für die Leitung drin steht und wenn es mehrfach passiert einen Check anfordern dürfen - Technikinterna dürfen von den nicht eingesehen werden und schon recht nicht an Kunden weitergegeben werden

Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 552
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von Toxic » 01.01.2011, 18:16

ich hatte mich ende oktober wegen des schlechten speed per webformular
bei um beschwert. mir wurde dann eine netzüberlastung als grund genannt
und dass um dran wäre.

als entschädigung gab es eine 20€ gutschrift.

werde mich im jannuar wieder beschweren....
BildBild

Jtgarrett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 27.12.2010, 10:50

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von Jtgarrett » 01.01.2011, 23:32

Werde jetzt auch einmal ne außerordentliche Beschwerde raus schicken... mal schauen was die diesmal antworten.

EDIT:
Ist raus...
Aktuelle Leistung: 6.48 Mbit/s laut unitymedia.de/speedtest

UND: Frohes neues ;)

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von piotr » 02.01.2011, 02:34

oxygen hat geschrieben: Die Überlastung liegt am CMTS (sowas wie ein Einwahlknoten/DSLAM bei DSL). Dort ist die Schwachstelle bei Kabelsystemen...
Kannst Du das mit nachweisbaren Quellen belegen oder ist das nur Hoerensagen?

Die Knackpunkte sind eher diese:
Es sind in manchen Gegenden zu grosse HFC-Gebiete (Cluster) die mit den dazugehoerigen Down- und Upstreams (diese kommen von einer CMTS) versorgt werden. Gross heisst hier: zuviele Modems im Cluster.
Ein Cluster kann durchaus auch mehrere Fibernodes (je nach Netzdesign koennen das unterschiedlich viele sein) umfassen, d.h. es teilen sich dann die betreffenden Fibernodes die Bandbreite des Clusters.

Auf einer CMTS kann man zwar sehen wie die einzelnen Down- / Upstreams ausgelastet sind.
Das heisst aber noch lange nicht, dass immer die CMTS von ihrer Hardware her ueberlastet ist.

Keine Ahnung wieviele und welche CMTS UM hat. Es gibt aber welche die pro Stueck nicht nur wenige hundert sondern auch mehr als 10000 Kunden problemlos versorgen koennen. Diese groessten Modelle nehmen in einem normalen 42 HE Rack mal eben die Haelfte ein.
Bei dem Netz von UM muesste UM >100 von diesen grossen CMTS-Modellen haben.

Jtgarrett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 27.12.2010, 10:50

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von Jtgarrett » 10.01.2011, 17:16

Habe heute eine Mail von Unitymedia erhalten und ich musste leicht schmunzeln...
vielen Dank für Ihre eMail vom 01.01.2011.



Wir haben den von Ihnen eingereichten Sachverhalt eingehend geprüft. Wie Sie zu der Erkenntnis kommen, dass eine „Überlastung am CMTS“ vorläge, können wir nicht nachvollziehen.



Wir haben Ihre Mitteilung zum Anlass genommen die entsprechenden Leitungen durch unsere technische Fachabteilung prüfen zu lassen. Seit dem 24.11.2010 stehen Ihnen die gebuchten Dienste uneingeschränkt zur Verfügung. An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass Unitymedia die Verfügbarkeit der Dienste ausschließlich bei Verwendung der durch uns zur Verfügung gestellten Hardware zusichern kann. Die Angaben zur Bandbreite beziehen sich stets auf LAN Verbindungen, bei WLAN Verbindungen kann es zu entsprechenden Abschlägen kommen. Bitte beachten Sie, dass der Einsatz von unserer Standardhardware abweichenden Geräten so beispielsweise einer privaten Fritz!Box gegebenenfalls eines anderen Anbieters, nicht unterstützt wird.



Der von Ihnen geforderten Gutschrift über 20,00 € monatlich ab März 2011 können wir nicht zustimmen, da wir unsere Dienste vollumfänglich zur Verfügung stellen.



Sollte Ihnen wider Erwarten die gebuchte Bandbreite mit der von uns zur Verfügung gestellten Hardware im LAN Betrieb nicht vollständig zur Verfügung stehen, bitten wir um entsprechende Störungsmeldung bei unserer technischen Fachabteilung.



Sie erreichen uns unter der Rufnummer 01805 / 663 100 * –

Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Anrufer aus dem Unitymedia-Telefonnetz erreichen uns kostenfrei unter

der Rufnummer 0800 / 700 1177.



Mit freundlichen Grüßen



Ihr Unitymedia Team
Dann werd ich wohl eine Störungsmeldung machen müssen... von wegen voller Umfang -.-


Hier das aktuelle Testergebnis:

Bild

Direkte LAN-Verbindung zwischen Computer und Modem.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3830
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von addicted » 11.01.2011, 13:11

Der UM Speedtest vergibt IDs. Mache Speedtests alle 6 Stunden, idealerweise 2 Tage innerhalb der Woche und einen am Wochenende und teile dem Support die IDs mit.

Merkwürdig ist das schon ein bisschen: Wenn Du in der Nacht von Sonntag auf Montag um 4 Uhr nicht Fullspeed hast, dann könnte es in der Tat auch an Dir liegen. Hast Du die Möglichkeit mal einen fremden Rechner direkt an Dein Modem zu hängen?

Jtgarrett
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 27.12.2010, 10:50

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von Jtgarrett » 11.01.2011, 17:22

Ich mache die Tests immer mit 3 verschiedenen Geräten:

PC 1
PC 2
Laptop

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Weniger Leistung als Bestellt

Beitrag von piotr » 14.01.2011, 14:54

Ja und?
Wenn alle PCs/Laptops beim Speedtest am selben Router haengen...
Oder
wenn alle dasselbe Betriebssystem haben...

Lade Dir eine Linux CD/DVD runter und brenne diese auf CD/DVD.

Haenge einen der PCs/Laptops direkt ans Kabelmodem, Kabelmodem neustarten.
Starte die Linux CD/DVD ohne das Windows, d.h. direkt von CD/DVD (Neustart vom PC/Laptop), und messe dann nochmal mit dem garantiert unverbastelten Linux.

Und messe dann mit Down-/Uploads von grossen Dateien.

Wenn Du schon einen der bunten Speedtests nimmst, dann nur den von UM selbst.
Nur dann siehst Du ob Dein Gebiet wirklich ueberlastet ist oder nicht.

Andere Speedtests koennen Probleme haben auf die UM keinen Einfluss hat.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast