W-Lan Abbrüche und zu niedriger Speed!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
4Helden
Kabelexperte
Beiträge: 100
Registriert: 27.01.2009, 13:26
Wohnort: Eschweiler

Re: W-Lan Abbrüche und zu niedriger Speed!

Beitrag von 4Helden » 14.12.2010, 20:56

Danke hat gefunzt.
Also mit Kabel habe ich meine 32000.
mit W-Lan dann wieder "nur" ca. 23000.
mal abgesehn davon ich gehe mir jetzt einen anderen Router holen.
Mein Lappy hat nur eine 54 Mbits Karte drin.Realtek RTL8187B Die dann auch kein W-Lan n kann.
Ist das dann egal.Oder müsste ich dann dafür auch einen anderen zb. W-Lan USB Stick anschaffen.
Gruß
Daniel
____________________________________________________________________________________________________
UM Premium 100 Allstars + HD + HD-Recorder + Sky Welt + Sport + BuLi

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: W-Lan Abbrüche und zu niedriger Speed!

Beitrag von Moses » 14.12.2010, 21:00

Sind 23Mbit nicht völlig ausreichend? Da musst du den Laptop hat ans Kabel klemmen, wenn du mal wirklich große Daten ziehen willst...

Aber ja: Natürlich müssen beide Seiten 802.11n Geräte sein, damit die höhere Bandbreite des 802.11n Standards auch genutzt werden kann. Am besten achtest du auch drauf, dass beide Geräte im 5Ghz Band arbeiten.

Benutzeravatar
4Helden
Kabelexperte
Beiträge: 100
Registriert: 27.01.2009, 13:26
Wohnort: Eschweiler

Re: W-Lan Abbrüche und zu niedriger Speed!

Beitrag von 4Helden » 14.12.2010, 21:43

mein hauptrechner hat ja eine n faehige karte.
jetzt kaufe ich mir einen n faehigen router und stelle den auf n ein.
funzt das wlan am lappy dann trotzdem noch so wie vorher oder komme ich nicht drum rum den dann auch mit einem anderen wlan stick/karte auszustatten
Gruß
Daniel
____________________________________________________________________________________________________
UM Premium 100 Allstars + HD + HD-Recorder + Sky Welt + Sport + BuLi

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: W-Lan Abbrüche und zu niedriger Speed!

Beitrag von ernstdo » 14.12.2010, 22:06

Dann hast Du meine erste Antwort auch nicht richtig gelesen.
Ich zitiere mich selbst aus meinem ersten Post:
Wenn man die vollen 32 MB haben möchte muß man auf WLAN N umstellen, nicht nur den Router sondern auch die WLAN Adapter am Note und Netbook und PC.
Dürfte doch wohl klar sein das wenn im Notebook kein N Adapter sondern nur ein G Adapter verbaut ist dieser weiterhin mit 20 bis max. 25 Mbit/s vor sich hin dümpelt.

N WLAN USB Adapter gibt es schon vor ca. 12 Euro mit Versand in der Bucht.
Und bevor jetzt wieder jemand rumnölt von wegen Noname u. s. w., hab selbst so einen und der schafft die 32 Mbit/s locker .........

Benutzeravatar
4Helden
Kabelexperte
Beiträge: 100
Registriert: 27.01.2009, 13:26
Wohnort: Eschweiler

Re: W-Lan Abbrüche und zu niedriger Speed!

Beitrag von 4Helden » 15.12.2010, 08:13

Doch Doch.
Ich habe deine Antwort schon richtig gelesen.
Mir geht ja Hauptsächlich um meinen Haupt PC.Wollt halt nur wissen ob das Wlan an dem Lappy dann trotz umstellung auf N am Router noch funzt.
Aber das funzt ja scheinbar.Danke für die Hilfe hier.

Jetzt muss ich nur noch die geschichte mit den W-Lan Abbrüchen mal beobachten.
Gruß
Daniel
____________________________________________________________________________________________________
UM Premium 100 Allstars + HD + HD-Recorder + Sky Welt + Sport + BuLi

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: W-Lan Abbrüche und zu niedriger Speed!

Beitrag von piotr » 15.12.2010, 19:42

Sicher geht das, n- und g-WLAN-Geraete gleichzeitig zu nutzen.

Musst halt dann beim neuen n-WLAN Router den WLAN-Modus g+n einschalten.

Ab Werk ist oft b+g+n eingestellt.
Wenn Du keine Geraete mit dem uralten b-WLAN hast, unbedingt das b-WLAN ausschalten.

Wenn Du dann nur noch n-WLAN Geraete hast, dann auf n-only (oder wenn das nicht geht auf a+n) umstellen.

Benutzeravatar
4Helden
Kabelexperte
Beiträge: 100
Registriert: 27.01.2009, 13:26
Wohnort: Eschweiler

Re: W-Lan Abbrüche und zu niedriger Speed!

Beitrag von 4Helden » 16.12.2010, 14:18

Denke ich werde die 24,90 bei UM Berappen und den D-Link DIR 600 zuschicken lassen.
Denke billiger kommt man nicht dran.Außerdem sollte der auch für 64000 noch Ausreichend sein wenn das dann billiger wird.
Gruß
Daniel
____________________________________________________________________________________________________
UM Premium 100 Allstars + HD + HD-Recorder + Sky Welt + Sport + BuLi

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: W-Lan Abbrüche und zu niedriger Speed!

Beitrag von piotr » 16.12.2010, 15:35

Denke aber daran: Der UM WLAN-Router ist nur ein Leihgeraet, er ist nicht Dein Eigentum.

Fuer etwas mehr -rund 40 Euro- bekommst Du im Handel den TP-Link WR1043ND.

Der ist nach Zahlung der rund 40 Euro Dein Eigentum und kann mehr als der D-Link DIR-600, den UM Dir bei 32000 und 64000 nur leihen wuerde.

Der TP-Link ist bis auf die Unterstuetzung der 5 GHz-Frequenzen mit dem UM WLAN-Router D-Link DIR-655 vergleichbar, den es beim 128000 als Leihgeraet gibt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: UHeinz13, why_ und 5 Gäste