sind Modem und Router überhaupt kompatible?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
SteveUrkle
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 09.12.2010, 12:02

sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von SteveUrkle » 11.12.2010, 08:50

Heidihoo!!!

ich bin neu hier und die Frage(n) wurde bestimmt schon mal gestellt aber ich hab halt noch nicht die antwort gefunden die mir mit meinem Problem weiterhelfen könnte

ich hab seit dem 6.12 einen UM anschluss 32000 3play und nun zu meinen Frage(n)
also der Techniker hat mir ein nettes Modem mitgebracht CISCO 3212 das ist aber nur für einen Pc ausgelegt da ich aber 2Pc´s anschliessen will würde mich dringend interessieren ob ich meinen alten MODEM ROUTER Netgear DG834B weiter nutzen kann.Und vorallem wenn ja wie?

denn wie schaltet man das Modem im Router aus? geht das überhaupt?
da ja noch die Daten von den MAGENTA ROTEN drin sind.

und wie sieht es da mit dem anschluss aus den der eingang des Routers ist definitiv kein LAN Port gibt es da kabel für?

alternativ kann ich noch nen anderen Router bekommen und zwar einen DIGITUS DN7015 wobei ich glaube das der schon eher ins Museum gehört oder?

so das war es erstmal

Danke im vorraus

P.s. an alle die sich jetzt wieder aufregen ich bin nur ein einfacher Teigdesigner der Wasser schnittfähig und Eßbar machen kann und ich habe keine ahnung von Netzwerken o.Ä also bitte versucht es für dummies zu erklären DANKE

Gruss
SteveUrkle

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von Knifte » 11.12.2010, 09:04

Also ob das mit deinem Router funktioniert kann ich dir nicht sagen, da ich genau wie du zu faul bin im Handbuch nachzugucken ob man die Modem-Funktion ausschalten kann. :D

Aber du darfst definitiv nicht das UM Modem mit dem Netzwerkkabel mit dem DSL-Anschluss deines Routers verbinden!!! Wenn dann muss es einen LAN-Port geben, der gleichzeitig auch zu einem WAN-Port taugt. Dann muss der mit dem Modem verbunden werden und du kannst die entsprechenden Einstellungen vornehmen.

Also muss dein Modem 2 Dinge können, die du wahrscheinlich nur mittels Handbuch bzw. ausprobieren herausfinden kannst:
1. DSL-Modem abschalten
2. 1 LAN-Port muss als WAN-Port nutzbar sein.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von HariBo » 11.12.2010, 09:59

und vor allem im Router die PPoE Funktion deaktivieren und dafür Dynamische IP beziehen einstellen.
Zugangsdaten benötigst du nicht

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von koax » 11.12.2010, 10:33

SteveUrkle hat geschrieben: denn wie schaltet man das Modem im Router aus? geht das überhaupt?
Gar nicht.
Wobei das auch nicht unbedingt genügen würde für den Betrieb an einem Kabelmodem.
Es gibt nur ganz wenige Router mit DSL-Modem, die man auch durch Umkonfigurierung an einem Kabelmodem betreiben kann. Dazu gehören einige Geräte von AVM (Fritzboxen).

Nachfolgender Link ist recht informativ:
http://forum.kabelbw.de/viewtopic.php?t=10099

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von piotr » 11.12.2010, 17:03

Kauf Dir eher einen neue Router. Z.B. den TP-Link WR1043ND fuer rund 40 EUR.

Benutzeravatar
SteveUrkle
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 09.12.2010, 12:02

Re: sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von SteveUrkle » 12.12.2010, 15:57

Danke für die schnellen antworten

gruss Steve-Urkle

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von schmittmann » 12.12.2010, 18:32

Wir sollten hier ein langsam ein "sticky" machen, da täglich mindesten 2 Anfragen nach geeigneten Routern kommen. Gibt es Freiwillige?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von Moses » 12.12.2010, 23:04

Wenn einer was umfangreiches und gut verständliches formuliert, mach ich das gerne sticky ;)

My_World81
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 27.04.2010, 02:34

Re: sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von My_World81 » 15.12.2010, 06:53

Dein Router geht nicht bei UM weil du das DSL Modem im Router nicht ausschalten kannst. Hier auch nochmal ein Link dazu aussem Netgear Forum ist auf Englisch http://forum1.netgear.com/showthread.php?t=362 kurz und knapp übersetzt wird dort erklärt, dass der Router nicht für Kabel funktioniert. Also Router Verkaufen und mit dem Erlös nen anderen besorgen.
Bild Bild

Benutzeravatar
SteveUrkle
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 09.12.2010, 12:02

Re: sind Modem und Router überhaupt kompatible?

Beitrag von SteveUrkle » 21.12.2010, 16:51

My_World81 hat geschrieben:Dein Router geht nicht bei UM weil du das DSL Modem im Router nicht ausschalten kannst. Hier auch nochmal ein Link dazu aussem Netgear Forum ist auf Englisch http://forum1.netgear.com/showthread.php?t=362 kurz und knapp übersetzt wird dort erklärt, dass der Router nicht für Kabel funktioniert. Also Router Verkaufen und mit dem Erlös nen anderen besorgen.

Danke @ My_World81
das war mal ein konkrete solide aussage der ich nachkommen werde

an den Moderator kannst zu machen danke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carknue und 7 Gäste