Kaufberatung WLAN Router

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Jeroas
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2010, 20:16

Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von Jeroas » 07.12.2010, 20:30

Hallo allerseits,
seit ein paar Tagen zähle ich mich auch nun zum Kreis der Unitymediakunden (3Play 32.000). Bisher ist an das mitgelieferte Cisco Modem nur eine Fritz!Box WLAN SL angeschlossen, die zumindest eine WLAN Verbindung ermöglicht, aber die von Unitymedia zugewiesene 95.xxx.... IP direkt an den PC weitergibt und somit kein gescheites Netzwerk erlaubt.
Daher suche ich nun einen WLAN Router mit 2-5 LAN Anschlüssen, der gut mit dem Cisco Modem funktioniert. Könnt ihr mir da ein paar Modelle empfehlen?

Viele Grüße und besten Dank

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von albatros » 08.12.2010, 17:45

Dann hast Du vermutlich die FB nicht richtig konfiguriert.
Sie muss über LAN-1 oder LAN-A an das Kabelmodem angeschlossen werden.
Möglciherweise geht das bei der FritzBox Wlan Sl nicht >> Infos findest Du http://www.avm.de/de/Service/Service-Po ... rtal=Kabel
Prinzipiell ist jeder Router geeignet, der für den Betrieb am Kabelmodem geeignet ist. (Internet über LAN1 (oder LanA))
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von koax » 08.12.2010, 18:04

albatros hat geschrieben: Prinzipiell ist jeder Router geeignet, der für den Betrieb am Kabelmodem geeignet ist. (Internet über LAN1 (oder LanA))
Richtigerweise muss es heißen:
Anschluss des Kabelmodems über einen WAN-Port.
Warum sollte man sich fürs Kabelnetz einen Router mit eingebautem DSL-Modem kaufen, das man dann deaktivieren muss, indem man einen LAN-Port als WAN-Port umkonfiguriert, mit dem Erfolg, dass man 1 LAN-Port weniger hat?
Zuletzt geändert von koax am 08.12.2010, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von conscience » 08.12.2010, 18:44

Ich würde auf TelPlus umstellen 5€ mehr und dann eine Fritz Box 6360 mit 2 Tel.Ltg., 3 Rufnr. und integriertem DOCSIS3 Modem, 4 LAN Anschlüsse a 1 Gigabyte und WLAN nach 811n...

Jeroas
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2010, 20:16

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von Jeroas » 08.12.2010, 19:43

albatros hat geschrieben:Dann hast Du vermutlich die FB nicht richtig konfiguriert.
Sie muss über LAN-1 oder LAN-A an das Kabelmodem angeschlossen werden.
Möglciherweise geht das bei der FritzBox Wlan Sl nicht >> Infos findest Du http://www.avm.de/de/Service/Service-Po ... rtal=Kabel
Prinzipiell ist jeder Router geeignet, der für den Betrieb am Kabelmodem geeignet ist. (Internet über LAN1 (oder LanA))
Die Fritzbox hat nur einen LAN Port und unterstützt kein Internet über LAN1. Könnt ihr mir konkret irgendwelche guten und im besten Fall günstigen Geräte empfehlen? Bekommt man bei dem Telefon Plus eigentlich die Fritz!Box nur geliehen oder ist die incl? Wenn die nur gestellt wird, dann fände ich es für uns etwas teuer, da wir als Studenten WG ungern 5€ mehr für Telefon und Gerätemiete zahlen wollen.

Gruß

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von koax » 08.12.2010, 19:54

Jeroas hat geschrieben:Bekommt man bei dem Telefon Plus eigentlich die Fritz!Box nur geliehen oder ist die incl? Wenn die nur gestellt wird, dann fände ich es für uns etwas teuer, da wir als Studenten WG ungern 5€ mehr für Telefon und Gerätemiete zahlen wollen.
Ich denke, dass man in einer WG durchaus etwas mit mehreren Telefonnummern (Telefon Plus) anfangen kann und was willst Du unbedingt mit einem eigenen Router?
Hauptsache ist doch, dass er da steht und funktioniert. Da musst Du schon viele 5,00 € bezahlen, ehe Du den Preis raus hast und nach 2 Jahren ist der Router ohnehin nicht mehr viel wert.
Ansonsten greif zu einem billigen von TP-Link.
http://www.amazon.de/dp/B002YETVTQ/ref= ... B002YETVTQ

Jeroas
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2010, 20:16

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von Jeroas » 08.12.2010, 20:08

Naja, die Telefon Plus Option brauchen wir nicht unbedingt, da wir beide Homezones mit Flatrate auf den Handys haben. Der TP Link ist ja dann doch auf die Laufzeit gesehen noch etwas billiger, auch wenn er wrsl weit weniger kann... liegt jedenfalls eher in unserer Preisklasse.
Fritz!Boxen mit Internet über LAN1 sollten ja alle funktionieren, oder?

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von conscience » 08.12.2010, 20:56

Die 6360 hat ein integriertes Kabelmodem und allen möglichen Schnick-Schnack

Micha2k
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 14.09.2010, 09:23

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von Micha2k » 08.12.2010, 21:03

Jeroas hat geschrieben: Der TP Link ist ja dann doch auf die Laufzeit gesehen noch etwas billiger, auch wenn er wrsl weit weniger kann...
Richtig. Dafür funktionieren diese einfachen Teile wenigstens problemlos. Im Gegensatz zur 6360.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von koax » 08.12.2010, 23:36

Jeroas hat geschrieben:Fritz!Boxen mit Internet über LAN1 sollten ja alle funktionieren, oder?
Die hier funktionieren:
http://www.avm.de/de/Service/Service-Po ... rtal=Kabel
Allerdings kommt von den frei verkäuflichen nur die 7390 für Spitzengeschwindigkeiten in Frage (WLAN nach N-Standard und NAT-Performance mit Gbit-LAN). Und billig ist die nun wirklich nicht.

Jeroas
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2010, 20:16

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von Jeroas » 11.12.2010, 18:37

Okay danke! Ich werde mir den TP Link oder ein Fritz!Box bei ebay bestellen.

Jeroas
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2010, 20:16

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von Jeroas » 20.01.2011, 00:11

Habe jetzt eine 7270 und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Leider komme ich nur auf 26mbit trotz 117 MBit/s über n-WLAN. Woran kann das liegen?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von koax » 20.01.2011, 05:26

Jeroas hat geschrieben:Habe jetzt eine 7270 und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Leider komme ich nur auf 26mbit trotz 117 MBit/s über n-WLAN. Woran kann das liegen?
Können denn die PCs auch n-WLAN?

Ansonsten:
http://www.heise.de/ct/hotline/Richtig- ... 71938.html

Jeroas
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2010, 20:16

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von Jeroas » 20.01.2011, 21:32

Mein Laptop kann auch n-WLAN. Über Netzwerkverbindungen -> Status wird 117MBit/s als WLAN Datenübertragungsrate angegeben. Also an der WLAN-Verbindung an sich sollte es nicht liegen.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Kaufberatung WLAN Router

Beitrag von piotr » 20.01.2011, 23:51

Wie weit weg stehen der PC/Laptop und Router entfernt?
Sind Waende/Decken dazwischen?
Welcher WLAN-Standard ist im Router eingestellt (b+g+n, g+n, a+n, n-only oder was?)?
Die Werkseinstellung ist b+g+n.

Welche Verschluesselung ist im Router eingestellt?
Die genaue Bezeichnung...
Die Werkseinstellung ist bei der Aktivierung von WPA oder WPA2: WPA+WPA2.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste