Wechsel zu Unitymedia

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Catherine
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2007, 14:09

Wechsel zu Unitymedia

Beitrag von Catherine » 23.07.2007, 14:25

Hallo!

Ich bin derzeit noch bei Arcor und habe mich heute für das 2play-Angebot entschieden. Kann mir jemand ein paar Tipps geben? Wie funktioniert das nun mit der Kündigung? Ich habe dieses Formular soweit ausgefüllt etc. Dort habe ich jedoch nur die Kundennummer eintragen können. Für die Vertragsnummer habe ich nichts. Ist das dann trotzdem okay?
Und dann gibt es ja noch dieses Formular zur Rufnummernmitnahme. Was muss ich denn da machen? Wohin schicke ich das? Ich mache das zum ersten Mal und habe daher leider noch nicht so viel Erfahrung damit, auch wenn es sich etwas blöd anhört.
Ansonsten möchte ich gerne mal nachhören, wie lange so etwas durchschnittlich bei euch gedauert hat bzw. ob ich noch etwas zu beachten habe?
Und der Techniker schließt nur das Modem an und nicht den Router, richtig? Aber wie ich gelesen habe, soll es ja nicht so schwer sein.
Ach so, noch etwas zur Kündigung. In diesem vorgefertigten Kündigungsschreiben steht, dass der Telefonanschluss nicht gekündigt werden soll. Aber den wechsel ich doch auch. Wie mache ich das nun am besten mit der Kündigung?

Vielen Dank!
Catherine

Catherine
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2007, 14:09

Beitrag von Catherine » 23.07.2007, 14:51

Okay, was die Rufnummernmitnahme angeht, bin ich nun informiert. Hatte da noch etwas übersehen :zwinker:

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Beitrag von HariBo » 23.07.2007, 16:55

hallo,
zur Rufnummernportierung: falls du bei Arcor einen ISDN anschluss hat, hast du mindestens drei Rufnummern, die musst du alle auf diesen Portierungsauftrag schreiben, ebenfalls muss der Anchlussinhaber indentisch sein. Mit diesem Formular kündigt UM deinen Anschluss dann bei Arcor. Daher ist es wichtig zu wissen, wann du frühest möglich bei Arcor kündigen kannst (Mindestvertragslaufzeit), würde aiso keinen Sinn machen jetzt den Antrag zu stellen, wenn du bei Arcor zB erst 2008 rauskommst, das nur als Hinweis. Wenn der Techniker zu dir kommt und es keine Probleme gibt, meldet er das Modem bei UM an, und UM gibt dir eine vorübergehende Telefonnummer, die später nach der Portierung durch deine alte Nummer ersetzt wird.
Richtig ist, dass der Router und dein Computer nicht konfiguriert werden, das kostet 25 € extra.
Antrag und das Portierungsformular schickst du an die Adresse in Bochum.
Nach Eingang in Bochum dauert es im Regelfall ca. 2 wochen, bis sich der Techniker bei dir meldet, um einen Termin auszumachen, deine Handynummer auf dem Antrag zusätzlich anzugeben, ist daher sinnvoll.

Gruss

HariBo

Catherine
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2007, 14:09

Beitrag von Catherine » 23.07.2007, 22:52

Vielen Dank erstmal für Deine schnelle Antwort! :smile:
Aus der Mindestvertragslaufzeit bin ich bei Arcor schon raus, deswegen gehe ich davon aus, dass es da keine größeren Probleme geben wird. Mir fehlt momentan noch die dritte Nummer, aber ich frage mal morgen bei Arcor nach. Bei UM ist es doch so, dass man nur eine Nummer hat, oder? Deswegen habe ich noch eine zusätzliche Leitung ausgewählt. Zumindest habe ich es so verstanden, dass ich sonst nur noch eine Nummer dann hätte. Mit der Zusatzleitung kann ich dann ja zwei von den drei Nummern übernehmen, denke ich.
Ansonsten werde ich dann alles mal rausschicken, in der Hoffnung, dass es alles gut funktionieren wird. Wie lang hat es denn bei Dir ca. insgesamt gedauert, bis der Wechsel abgeschlossen war? Dann kann es also gut sein, dass ich für einige Wochen doppelt zahle, oder?

LG Catherine

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Beitrag von HariBo » 24.07.2007, 05:17

hallo,
ist richtig, was du schreibst, eine Nummer bekommst du bei UM, die zweite kannst du optional ordern ( + 5€), damit hast du eine separate zweite Leitung. Rufweiterleitung und Umleitung ist damit allerdings nicht möglich.
Bei mir hat es etwa eine Woche gedauert, allerdings zu einer Zeit, als der Run auf die UM (damals noch ish) noch nicht so ausgeprägt war, dafür mussten allerdings 7 Nummern gekündigt werden, die mit T-Com irgendwann mal aufs Auge gedrückt hatte.

Gruss

HariBo

Catherine
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2007, 14:09

Beitrag von Catherine » 24.07.2007, 10:52

Also, bei mir wird es sicherlich länger dauern, denn bei Arcor sind sie mal wieder höchst intelligent...ich hatte leider nicht die dritte Nummer vorliegen und bat sie, mir die Nummer kurz mitzuteilen. Die beiden anderen Nummern habe ich ihnen auch genannt. Was passiert? Sie verkünden mir ganz stolz eine Nummer, die ich ihnen bereits schon genannt habe. Dabei dachte ich nicht, dass es so schwer sein kann, mal eben die fehlende Nummer rauszusuchen... :kratz:
Ach so, nur mein Notebook hat wlan, mein richtiger Rechner nicht. Hat das Modem dann auch noch ein normales Kabel, dass ich es wie sonst auch anschließen kann?

LG Kathi

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Beitrag von Moses » 24.07.2007, 12:48

Wenn du mit mehreren PCs online gehen willst, dann musst du beim Kabelmodem, genau wie beim DSL Modem auch, zwischen Modem und die PCs noch einen Router installieren.

Das Kabelmodem selber hat kein WLAN und wird nur per Kabel an Router/PC angeschlossen. Der Router kann beliebig sein. Der Router, den ich damals von Ish bekommen hatte, hat WLAN und 4 Anschlüsse für PC mit LAN Kabeln. So in der Richtung sollte das Standard sein für einen Router... ;)
Falls du noch einen Router hast, der im Moment dein DSL Modem betreibt, sollte es auch kein Problem sein den weiter zu verwenden.

Catherine
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2007, 14:09

Beitrag von Catherine » 24.07.2007, 19:51

Ich hatte bisher überhaupt noch keinen Router. Deswegen wusste ich es nicht. Momentan wechsle ich immer das LAN-Kabel, wenn ich einen anderen Rechner benutzen möchte. Und da das nun mal sehr unpraktisch ist :zwinker: , möchte ich ja auch gerne endlich WLAN haben. Nur hatte ich Sorge, dass es da irgendwie Probleme geben könnte. Aber dann scheint es ja alles (hoffentlich) okay zu sein bzw. mit meinem alten Rechner sollte es auch keine größeren Schwierigkeiten mehr geben! :-)

LG Catherine

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Beitrag von HariBo » 24.07.2007, 20:17

hallo,
du kannst am Router auch einen Netzwerkfähigen Drucker anschliessen via LAN, d.h., du kannst dann damit auch wireless drucken, wenn es denn gewünscht ist.
Bei mir klappt das ganz gut, wenn man den Router ab und zu mal resettet :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: connorxxl, friendsfan und 5 Gäste