Verkabelung?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
david_ffm
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 25.11.2010, 09:34

Re: Verkabelung?

Beitrag von david_ffm » 25.11.2010, 09:57

Ich habe ebenfalls Fragen zu Verkabelung (etwas andere Situation) - bin mir nicht sicher ob ein neues Thread oder hier besser ist, poste erstmal hier.
Am Montag kommt der Techniker zu mir um 2-play 64.000 zu installieren, also Telefon und Internet (kein TV).
Das Telefon ist auch eher unwichtig, werde ich wahrscheinlich nur ein Jahr behalten, ist einfach momentan günstiger da man damit 3 Monate kostenlos bekommt.
Ich habe ein Doppelhaushälfte mit altem Kabelanschluss (kein Vertrag vorher). Der Kabel kommt in den Keller rein wo es ein Breibandverstärker speist. Von dem Verstärker gehen zwei Ausgänge heraus (coax Kabeln), die dann unterputz zu zwei Dosen im Wohnzimmer links und rechts gehen.
Jetzt habe ich im ganzen Haus Technik die gerne ins internet will und deshalb hätte am liebsten flexible Möglichkeiten den Unitymedia Modem im Wohnzimmer oder im Keller zu haben. Prio 1 ist aber dass der internet-Anbindung so gut wie möglich ist, so dass ich den Modem in den Keller stellen wurde, falls die in-haus Verkabelung z.B. die Bandbreite beeinträchtigen könnte. Im Keller steht ein Server der für Heimautomation verantwortlich ist, im Wohnzimmer Sat. Empfänger/Fernseher/Media Centre/PC, und sonst diverse Laptops und IP Kameras momentan über WLAN angebunden.
Vorhandene Verstärker und coax Verkabelung bzw. Dosen im Haus sind sehr alt und sicherlich nur für analoges Fernsehen ausgelegt.
Was kann man noch davon verwenden?
Kann ich ohne weitere verkabelung das Kabelmodem im Wohnzimmer betreiben?
Wurde das zu Verluste in der Bandbreite führen?
Ich möchte gerne ein wenig vorbereitet sein auf dem was der Techniker erzählt bzw. die Möglichkeiten die er umzusetzen anbietet!
Vielen Dank im Voraus!

Neukundenrabatt
Übergabepunkt
Beiträge: 336
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Verkabelung?

Beitrag von Neukundenrabatt » 25.11.2010, 10:43

Woher sollen wir hier deine Kabel und Dosen beurteilen?
er Techniker bringt ein Messgerät mit, dann kann er im Wohnzimmer schauen wie gut das Signal ist.
Alles andere ist Kaffeesatz-Leserei.

Wenn du einen Server im Keller hast brauchst du da eh Netzwerk.
Also entweder alles im Keller lassen oder du ziehst ein Netzwerkkabel von der Wohnung dort runter.
Dann kann es dir auf jeden Fall egal sein, was wo steht.

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 466
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Verkabelung?

Beitrag von elo22 » 25.12.2010, 08:14

Ary hat geschrieben:Verlegung der Dose ist in jedem Fall kostenpflichtig.
Je nach Struktur im Haus ist es auch leider nicht so einfach eine Dose zu versetzen. Wenn man Pech hat kann man nur vom Verteiler nen neues Kabel bis in die Wohnung ziehen
Und vorallem den Vermieter fragen.

Lutz

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 466
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Verkabelung?

Beitrag von elo22 » 25.12.2010, 08:16

Ary hat geschrieben:…nach Möglichkeit bitte Strom in die Nähe des ÜP bringen. (Entweder verlegen, oder einfach ein Verlängerungskabel bereitlegen)
Lassen nicht selber machen -> RCD Pflicht für neue Steckdosen, ausserdem muss gemessen werden.

Lutz

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Verkabelung?

Beitrag von Team 62 » 27.12.2010, 21:29

An beweglichen Steckdosen muss RCD vor!!! Ausserdem , ist beweglich mitlerweile bei UM untersagt worden
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verkabelung?

Beitrag von Bastler » 27.12.2010, 22:53

Leider. Bis vor kurzem konnte man das ungeliebte Strippenziehen ja noch auf richtige Elektriker oder den Kunden selbst abschieben :zwinker: . Hält meistens ganz schon auf...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Verkabelung?

Beitrag von Dinniz » 27.12.2010, 23:13

Bin ich froh das ich damit nix mehr am Hut habe .. bald sollen aber neue Messrichtlinien rauskommen.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Verkabelung?

Beitrag von Team 62 » 28.12.2010, 21:21

Dinniz hat geschrieben:Bin ich froh das ich damit nix mehr am Hut habe .. bald sollen aber neue Messrichtlinien rauskommen.
Was denn für Messrichtlinien? Sollen wir dann auch noch den Auslösestrom messen!! :D
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Verkabelung?

Beitrag von Radiot » 28.12.2010, 21:41

Hallo,
was zur Hölle ist RCD???

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Verkabelung?

Beitrag von Dinniz » 28.12.2010, 22:08

technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Verkabelung?

Beitrag von Radiot » 28.12.2010, 22:26

Dinniz hat geschrieben:google .. 3sek.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fehlerstromschutzschalter
Ah, ok...
Die englische Bezeichnung war mir nicht geläufig... Danke.

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Verkabelung?

Beitrag von Team 62 » 30.12.2010, 22:10

Da ich nunmehr überwiegend wieder installiere, werde ich ab nächste Woche wieder jedemenge Fernspeisung kaskadieren :D

da brauche ich keinen FI
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Verkabelung?

Beitrag von Dinniz » 30.12.2010, 22:17

Ich durfte heut 2 Stunden lang einen korrodierten Verbinder suchen der die Fernspeisung unterbrochen hat .. also sauber arbeiten :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verkabelung?

Beitrag von Bastler » 31.12.2010, 10:50

Fernspeisung soll doch gar nicht mehr neu verbaut werden :zunge: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Verkabelung?

Beitrag von Dinniz » 31.12.2010, 15:11

Bastler hat geschrieben:Fernspeisung soll doch gar nicht mehr neu verbaut werden :zunge: .
Nur weil damit einige Techniker nicht mit umgehen koennen oder wie :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verkabelung?

Beitrag von Bastler » 31.12.2010, 15:36

Wenn du mit Techniker "Techniker" meinst: Ja :D .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Verkabelung?

Beitrag von Team 62 » 31.12.2010, 16:07

Bastler hat geschrieben:Fernspeisung soll doch gar nicht mehr neu verbaut werden :zunge: .
Also, folgende Vorteile für UNS:

Wenn Du Steckdose montieren must, sollte auch BVT da rein. Glaube ich!! Lohnt sich das ? NÖ
Also, Fernspeisung rein-->> hat man wenigstens was von
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verkabelung?

Beitrag von Bastler » 31.12.2010, 16:13

Nein, BVT ist nur, wenn es keinen RCD in dem "Objekt" gibt, wenn ja braucht man keinen BVT zu verbauen. Und wenn man mal auf ein Gebäude stößt, wo es wirklich noch keinen RCD gibt, dann ist in der Regel auch die Koaxverkabelung so alt / gammelig, dass man eh nicht ohne weiteres installieren kann :D .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Verkabelung?

Beitrag von Team 62 » 01.01.2011, 15:33

Bastler hat geschrieben:Nein, BVT ist nur, wenn es keinen RCD in dem "Objekt" gibt, wenn ja braucht man keinen BVT zu verbauen. Und wenn man mal auf ein Gebäude stößt, wo es wirklich noch keinen RCD gibt, dann ist in der Regel auch die Koaxverkabelung so alt / gammelig, dass man eh nicht ohne weiteres installieren kann :D .
Na toll!1 Dann habe ich ja bisher alles falsch installiert !Oje!!

Ich war inder Annahme, wenn neue Steckdose montiert wird, muss nen BVT drum gebaut werden.
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verkabelung?

Beitrag von Bastler » 01.01.2011, 19:34

Dachte ich auch erst und hab ich auch erst gemacht, bis ich mal genauer nachgefragt hab :zwinker: ...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Verkabelung?

Beitrag von Team 62 » 01.01.2011, 20:58

Bastler hat geschrieben:Dachte ich auch erst und hab ich auch erst gemacht, bis ich mal genauer nachgefragt hab :zwinker: ...
JEtzt mal ehrlich, welcher Allgemeinstromkreis im Objekt wird über RCD geführt.
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Verkabelung?

Beitrag von Dinniz » 01.01.2011, 21:02

Da FIs allgemein noch nicht soooo lange existieren, trifft man sie natürlich auch in älteren unmodernisierten Objekten nicht oft an.

Nach Wiki:
In Deutschland sind Fehlerstromschutzschalter seit 1984 für Feuchträume in Neubauten vorgeschrieben. Seit 1. Februar 2009 müssen außerdem alle Steckdosen-Stromkreise, welche durch elektrotechnische Laien genutzt werden, mit einem Fehlerstromschutzschalter ausgestattet sein (in Innenräumen Stromkreise bis 20 A, im Außenbereich bis 32 A).
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verkabelung?

Beitrag von Bastler » 01.01.2011, 21:19

Naja, ich finde die Kombination, dass noch keine Steckdose für einen Vr vorhanden ist (nur in den Fällen interessiert das ja eigentlich) und gleichzeitig auch kein FI in dem Gebäude vorhanden ist kommt sehr selten vor - oder ich bekomme nie die entsprechenden Installationen ab :zwinker: ...

Abgesehen davon: Im Zweifel hat man die Steckdose eben gar nicht installiert, sondern nur eine vorhandene ausgetauscht Bild
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Verkabelung?

Beitrag von Dinniz » 01.01.2011, 21:35

Manche Subs haben auch vorgehabt FI Steckdosen zu verbauen .. ob das so ausgeführt wurde, weiss ich nicht.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Verkabelung?

Beitrag von Bastler » 01.01.2011, 22:28

Die, die das so gemacht haben, sind wahrscheinlich jetzt Pleite :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Asdafi, B3nn1, brisbone, Lochthofen, Sacrosanct, Torsten1973 und 8 Gäste