Sbv5121E kann nicht mit 2pc gleichzeitig On gehen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Spatzenfein
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 15.07.2007, 12:08
Wohnort: Köln

Sbv5121E kann nicht mit 2pc gleichzeitig On gehen

Beitrag von Spatzenfein » 15.07.2007, 12:17

Hallo zusammen,

habe ein Problem weiß aber nicht woran es liegt, kann seit kurzem nicht mehr mit 2 Pc gleichzeitig On gehen(es ging aber voher), benutze für beide die Kabelanschlüsse (1x USB und 1x lan) hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.

Achso mein Kabelanbieter ist Unitymedia vorher ISH

Hoffe auf was Hilfe

Danke im Vorraus

lotchen
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 15.07.2007, 13:12

Beitrag von lotchen » 15.07.2007, 13:29

Hallo,


Da ich ein ähnliches Problem habe und mir die ganzen Handbücher und Zettel durchgelesen habe, meine ich gelsen zu haben, dass man nur entweder den Ethernet oder den USB-Anschluss verwenden kann.

Spatzenfein
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 15.07.2007, 12:08
Wohnort: Köln

Beitrag von Spatzenfein » 15.07.2007, 13:43

Hallo lotchen,

deine Antwort würde mir einleuchten wenn es nicht vorher getan hätte, ich konnte ja gleichzeitig über beide Anschlüsse ins Netz

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 15.07.2007, 13:58

Man kann nicht gleichzeitig den USB und Ethernet anschluß nutzen!

Das als erste Fehlerquelle!

Modem udn Router mal resetet?

Bekommen alle rechner eine IP zugewiesen?

Spatzenfein
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 15.07.2007, 12:08
Wohnort: Köln

Beitrag von Spatzenfein » 16.07.2007, 20:35

Hallo zusammen,
danke für die antworten mein Prob hat sich erledigt

Benutzeravatar
schnaffte
Kabelexperte
Beiträge: 172
Registriert: 05.07.2007, 12:26
Wohnort: Bochum

Beitrag von schnaffte » 16.07.2007, 20:40

Wär ne nette Geste kurz zu sagen worans gelegen hat, vielleicht hat ja jemand anderes auch mal das Problem.

Spatzenfein
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 15.07.2007, 12:08
Wohnort: Köln

Beitrag von Spatzenfein » 16.07.2007, 20:44

Klar die Geste kannste haben, bin einfach hingegangen und habe den USB anschluß vom Modem nicht genutzt wie "Net Gear" es sagte, und habe meinen alten Router von SMC zwischen Modem und Pc, Notebook gemacht und nu kann ich wieder mit beiden gleichzeitig On gehen, hoffe das ist ok so, bin ja leider auch nur ein Anfänger

Benutzeravatar
schnaffte
Kabelexperte
Beiträge: 172
Registriert: 05.07.2007, 12:26
Wohnort: Bochum

Beitrag von schnaffte » 16.07.2007, 20:46

Danke!

kbw07
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 23.07.2007, 00:05

Beitrag von kbw07 » 23.07.2007, 00:12

Das Problem ist, dass bei der Vergabe einer IP-Adresse die MAC-Adresse der Netzwerkkarte gespeichert wird. Ob das im Motorola-Modem oder beim Provider passiert weiß ich nicht.
Wenn also ein PC zuerst angeschlossen ist und eine IP-Adresse bekommt, dann kann später z.B. ein Notebook keine IP-Adresse mehr bekommen, da es eine andere MAC-Adresse hat.
Als Lösung hilft es nur am Modem kurz den Netzstecker zu ziehen, danach bekommt wieder das zuerst angeschlossene Gerät eine IP.
Ob das vom Provider so gewollt ist? Keine Ahnung.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Beitrag von Moses » 24.07.2007, 12:37

wahrscheinlich ist das so gewollt, da man sonst schlechter kontrollieren kann, dass du nur eine IP bekommst.. ;)
Bzw., dass nur ein Gerät diese IP bekommt... hinterher hängen da zwei PCs mit der gleichen IP am Anschluss... sowas kann zwar zu lustigen Effekten führen, ist aber nicht unbedingt im Sinn des Kunden und auch nicht des Netzbetreibers.

xennix
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 28.07.2007, 22:36
Wohnort: Hessen

Beitrag von xennix » 28.07.2007, 23:16

Hallo!

Und was macht man wenn man keinen Router zufälligerweise zuhause rumliegen hat?? Muß ich jetzt losmarschieren, mir einen Router (der dann auch noch zusätzlichen Strom braucht) + Netzwerkkarte für den 2. PC kaufen, nur damit ich weiter die selbe funktionalität habe wie vorher? :motz:
(gehe nämlich jetzt schon seit über einem halben Jahr über USB u. LAN ins internet u. hatte bis ich aus dem Urlaub zurückkam nie Probleme damit)

Grüße Xennix

p.s. :pcfreak:
da ich aus der Technikecke komme kann ich mir vorstellen, dass die Firmware der Modems (die Software, die im Modem läuft) von Unitymedia fernupdatebar ist. d.h. die können per Befehl alle Geräte mit einer neuen Software ausstatten, die dann z.B. nicht mehr verschiedene MAC Adressen für den USB Anschluss u. den LAN Anschluss zuläßt. Und weil die genau dieses gemacht haben geht auf einmal das Doppeltnutzen (USB / LAN) nicht mehr

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Beitrag von Moses » 30.07.2007, 15:32

Die Software der Modems ist im Kabelnetz zu 100% aus der Ferne Updatebar. Auf die Konfiguration des Modems erfolgt "zentral" über das Kabelnetz!

Das mit den 2 PCs bzw. 2 IPs hat aber nichts mit dem Modem zu tun, da das Modem nur als "Bridge" funktioniert, also von IPs selber nichts weiß. Das leitet nur deine Anfrage nach einer IP an den DCHP von Unitymedia weiter. Und die haben halt verboten, dass du zwei IPs bekommst, was auch nicht teil deines Vertrags ist, also vorher nicht ganz korrektes Handeln deiner Seits war.

Also jetzt nix motzen und wie alle anständigen Leute auch nen Router besorgen. :P

xennix
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 28.07.2007, 22:36
Wohnort: Hessen

Beitrag von xennix » 30.07.2007, 20:04

Tja, dann muss ich wohl im Keller auch 'mal nach 'nem Router suchen gehen. Vielleicht finde ich dort ja auch zufälligerweise auch noch was von früher... :zwinker:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste