Router mit ISH-Kabelmodem für mehrere PC einrichten

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
TsKraft
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 08.07.2007, 15:42

Router mit ISH-Kabelmodem für mehrere PC einrichten

Beitrag von TsKraft » 08.07.2007, 15:51

Hallo,

ich habe einen mehrere Jahre alten Vertrag mit Unitymedia (damals ISH). Ich gehe reibungslos mit dem Kabelmodem ins Internet. Damals habe ich von ISH auch einen Router der Firma MSI erhalten. Diesen möchte ich nutzen, um mit dem PC (wie bisher) und zusätzlich per WLAN mit meinem Laptop zu surfen.
Ich habe schon mehrere Router erfolgreich konfiguriert und es so versucht wie sonst auch:

1. ISH-Benutzername und Kennwort eintragen
2. DHCP aktivieren
3. PPPOE als Protokoll einstellen
4. das WLAN konfigurieren

Die drahtlose Verbindung wird auch hergestellt, nur kann ich mit beiden Geräten nicht mehr ins Internet. Wer kann mir weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus!

Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
Beiträge: 282
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Beitrag von ralfk » 08.07.2007, 19:00

Ich kenne den Router nicht, aber ein paar grundsätzliche Dinge gelten für alle Router.
1. ISH-Benutzername und Kennwort eintragen
Brauchst Du im Router nicht einzugeben.
2. DHCP aktivieren
Korrekt. DHCP muss am WAN-Port laufen (als Client), um vom Kabelmodem eine öffentliche IP-Adresse zu bekommen.
3. PPPOE als Protokoll einstellen
Das ist falsch. PPPOE wird bei DSL verwendet. Bei Kabel-Internet benötigst Du eine "reine" IP-Verbindung zw. Router und Modem. Bei Draytek-Routern lautet der Modus z.B. "Static or Dynamic IP (DHCP Client)".
4. das WLAN konfigurieren
Korrekt.

Vor dem 4. Schritt solltest Du prüfen, ob der Router wirklich eine IP-Adresse am WAN-Port bekommen hat. Am besten mit dem PC am Ethernet-LAN-Port die Internet-Verbindung prüfen. Erst wenn das klappt, mit WLAN weitermachen.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option

TsKraft
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 08.07.2007, 15:42

Beitrag von TsKraft » 10.07.2007, 16:01

Vielen Dank für die Aufklärung! (Und Entschuldigung für die langsame Reaktion!)

Ich habe eine FritzBox 7050 erhalten und möchte diese übermorgen statt des MSI-Routers einsetzen. Ich möchte noch einmal vorab sichergehen, daß die Einstellungen richtig gewählt sind. Außerdem weiß ich nicht, was ich als Hostname unter Punkt 3 (s. unten) eingeben soll.

Vielen Dank für ein weiteres Feedback und Berichtigungen der unten angegebenen Einstellungen!

Folgende Optionen würde ich in der FritzBox einstellen:

1. unter Anschluß:
Internetzugang über LAN A
(Wählen Sie diesen Zugang, wenn Sie FRITZ!Box an einen bereits vorhandes Netzwerk (LAN) oder einen DSL-Router anschließen möchten.)

2. unter Betriebsart:
Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)

3. unter Verbindungseinstellungen:
IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen
(was soll ich hier unter DHCP Hostname eintragen?)

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Beitrag von Moses » 10.07.2007, 20:14

DCHP Hostname solltest du einfach frei lassen, oder verbietet die Fritzbox das? ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jarry, sch4kal und 5 Gäste