Trotz upgrate auf 32000, kein schnelleres Internet :-(

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Trotz upgrate auf 32000, kein schnelleres Internet :-(

Beitrag von schmittmann » 12.09.2010, 04:15

Da Du Windows XP benutzt, könnte ein falsch eingestellter IP-Stack die Ursache sein.
Das Tool TCP Optimizer kann Dir helfen. Hier im Forum gibt es schon Threads dazu.

Katinka71
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 10.09.2010, 23:46
Wohnort: Oberhausen (NRW)

Re: Trotz upgrate auf 32000, kein schnelleres Internet :-(

Beitrag von Katinka71 » 12.09.2010, 14:10

Hallo,
aufgrund eurer Ratschläge und der schon vorhandenen Threads bezüglich diesem umfangreichen Themas, habe ich
- MTU-Wert ermittelt und eingestellt
- RWIN-Wert angepasst
- TCP-Optimizer angewendet

und siehe da, ab und zu bekomme ich sogar 33.000 k/bits hin!!!
Aber nur gelegentlich...habe es heute Nacht zwischen 2.00 und 4.00 Uhr als auch vorhin noch gemessen und die Geschwindigkeit pendelt zwischen 6.000 (!) und 33.000 k/bits :confused:

Was sagt mir das jetzt?
Ist das Datennetz von Unitymedia so überlastet, dass ich mich an 20 Stunden am Tag mit weniger als 16.000 k/bits begnügen muss? Dann frage ich mich, was die ganzen verschiedenen Tarife eigenlich sollen... :motz:

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Trotz upgrate auf 32000, kein schnelleres Internet :-(

Beitrag von Matrix110 » 12.09.2010, 17:21

Kabel ist ein Shared Medium.

Im Kabelnetz gibt es 5GBit Gesamtbandbreite, unterteilt in Kanäle, die wenn wir vom Downstream reden jeweils 50MBit haben. Davon werden etwa 8 (manchmal auch mehr bzw. weniger) für den Downstream verwendet. Der Rest für TV/Radio/Upstream/nichts

Mit EuroDOCSIS 2.X kann das Modem nur maximal einen Kanal verwenden, hier treten schnell Bandbreiten Engpässe auf, wenn 2 Benutzer mit 32MBit auf dem selben Kanal liegen und gleichzeitig etwas herunterladen wollen. Jetzt ist man aber im Normfall eher mit mehreren Leuten auf einem Kanal und nicht nur mit 2, da wird das ganze noch schlimmer....

Mit EuroDOCSIS 3.X (ab Fritzbox 6360 oder Cisco Modem) kann man eine beliebige Anzahl n an Kanäle gleichzeitig nutzen (normalerweise 4) und dadurch wird das Kabelnetz gleichmäßiger belastet und Engpässe werden bei gleicher Kundenzahl weniger bzw. über eine größere Masse verteilt.

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: Trotz upgrate auf 32000, kein schnelleres Internet :-(

Beitrag von dg1qkt » 12.09.2010, 19:24

Wenn jedoch fullspeed die Ausnahme ist und du meistens mit weniger als der hälfte dahinkriechst, würde ich mir die IDs der speedtests aufschreiben. Am besten einen wo es geht und 2 wo es mies war und die Hotliner damit konfrontiere.
Ich hatte das bis jetzt 2 mal und 2 mal wurde mir die Grundgebühr erlassen oder gekürzt und nach einiger Zeit wurde das Problem behoben.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bellm und 8 Gäste