Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 17.08.2010, 13:24

Also ich werde wohl vemrutlich zu Unitymedia wechseln. Mein Vertrag beim alten Anbieter läuft noch bis März 2011 und hat eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Ich weiss ich bin etwas früh dran mit allem aber besser zu früh als zu spät. :zwinker:

Da ich die Rufnummern protieren will, muss ich Untiymedia ja genug Zeit geben meinen alten Anbieter noch fristgerecht zu kündigen. Wann meint Ihr sollte ich Unitymedia den Auftrag erteilen? So 4 Monate vor Ende des Vertrages oder lieber früher? :confused:

Kann ich dann selber entscheiden ab wann ich Unitymedia nutzen möchte? Da es ja nicht mehr das Angebot gibt wo bis zu 6 Monate Gratis bekomme, möchte ich natürlich nicht unnötig doppelt zahlen.

Vielleicht könnt Ihr mir eure Erfahrung mitteilen wie so ein Wechsel am Besten und ohne große Ausfälle klappt.

Und wer weiß, vielleicht kommt ja einer der Techniker hier aus dem Forum bei mir (PLZ 46325) vorbei um alles anzuschließen. :zwinker: :D

Danke

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von addicted » 17.08.2010, 15:23

Es gibt echt schon genug Threads zur Rufnummernportierung und den 3 Monaten Kündigungsfrist. Vielleicht pinnt diesen mal ein Moderator nach oben und ändert den Titel auf etwas Passendes ab.

Der Vertrag von UM beginnt mit der erfolgreichen Bereitstellung durch den Techniker vor Ort. Insofern hätte man einen gewissen Gestaltungsspielraum, in dem man mit dem Techniker einen entsprechenden Termin ausmacht. Allerdings kündigt UM beim alten Anbieter erst nach erfolgreichem Anschluss, so dass man um die 3 Monate doppelt zahlen scheinbar nicht herum kommt.

Der Antrag auf Rufnummernportierung soll zwar in der Regel direkt bei Kündigung gestellt werden, muss dies aber nicht. Man kann bis 90 Tage nach Vertragsende mit dem alten Anbieter seine alte Rufnummer zum neuen Anbieter portieren.


Vorgehensweise um möglichst Geld zu sparen:
1) Fristgerechte Kündigung des Vertrages beim alten Anbieter
2) Warten bis z.B. 4 Wochen vor Ende des Vertrages
3) Abschluss bei Unitymedia inkl. Antrag auf Rufnummernportierung (ggf. Portierungsantrag ohne Kündigung)
4) Technikertermin eine Woche vor Vertragsende beim alten Anbieter legen. Wer nicht sicher ist, ob 2/3Play überhaupt funktioniert, sollte den Termin so legen, dass von der Kündigung beim alten Anbieter noch zurückgetreten werden kann, falls der Techniker sich ausser Stande sieht den Anschluß durchzuführen - Notfalls die Wartezeit in Schritt 2 entsprechend anpassen.


Vorgehensweise um möglichst sicher ununterbrochen unter der alten Rufnummer erreichbar zu sein:
1) Vor Ablauf der Kündigungsfrist beim alten Anbieter bei UM inkl. Portierungsauftrag bestellen, Technikertermin so früh wie möglich vereinbaren.

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 17.08.2010, 16:22

Ok, obwohl ich wohl bessert hätte suchen sollen, Danke ich dir dafür das du trotzdem geantwortet hast. :smile:

Das mit dem nachträglichen portieren ist mir zu riskant, ich will auf jeden Fall das Unitymedia den alten Anbieter kündigt und zugleich auch die Rufnummerportierung anstösst.

Blöd ist natürlich, das Unitymedia den alten Anbieter erst kündigt nachdem die selber angeschlossen haben. Das finde ich ehrlich gesagt auch etwas unlogisch.

Kann man mit Unitymedia eventuell verhandeln das man diese 3 Monate umsonst bekommt oder so? Hat da jemand Erfahrung. :confused:

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von addicted » 17.08.2010, 16:47

dgmx hat geschrieben:Kann man mit Unitymedia eventuell verhandeln das man diese 3 Monate umsonst bekommt oder so? Hat da jemand Erfahrung. :confused:
Versuchen kann mans immer. z.B. in diesem Thread hat Raleigh es wohl geschafft.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von HariBo » 17.08.2010, 17:50

warte, warte, warte noch ein Weilchen ............


mach dir mit dem UM Vertrag ein wenig verfrühtes Weihnachtsgeschenk :zwinker:

UM-Kunde
Übergabepunkt
Beiträge: 292
Registriert: 15.06.2007, 21:37

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von UM-Kunde » 17.08.2010, 19:00

@HariBo:
Lass uns an deinem Wissen teilhaben, scheinbar weißt du was zu wissen, was uns alle interessieren könnte, die wir zeitnah zu UM wechseln wollen. :winken:

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 17.08.2010, 20:34

Genau, worauf darf man sich denn freuen? :confused:

Denn Weihnachten könnte für mich etwas zu spät sein.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von HariBo » 17.08.2010, 20:42

ich sagte ein etwas verfrühtes Weihnachtsgeschenk, also Dzember + 3 ist fast März ........ist das so schwer?

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 17.08.2010, 20:49

addicted hat geschrieben: Der Vertrag von UM beginnt mit der erfolgreichen Bereitstellung durch den Techniker vor Ort. Insofern hätte man einen gewissen Gestaltungsspielraum, in dem man mit dem Techniker einen entsprechenden Termin ausmacht. Allerdings kündigt UM beim alten Anbieter erst nach erfolgreichem Anschluss, so dass man um die 3 Monate doppelt zahlen scheinbar nicht herum kommt.
Dazu habe ich gerade mal die Hotline von UM befragt und die meinten, wenn wir den Vertrag abschließen kündigen die auch den alten Anbieter und kümmern sich direkt um die Portierung. Wann dann der Techniker kommt könnten wir uns aussuchen und das so legen das der erst kurz vor Ende des anderen Vertrages kommt. Das war dann wohl eine Falschinformation der Hotline?

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von HariBo » 17.08.2010, 20:52

nein

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 17.08.2010, 20:55

HariBo hat geschrieben:ich sagte ein etwas verfrühtes Weihnachtsgeschenk, also Dzember + 3 ist fast März ........ist das so schwer?
Ja, denn der Vertrag muss spätestens am 02.03. gekündigt werden. Sorry aber so extrem knapp mache ich das nicht. Das wäre mir zu riskant. UM wird ja auch zumindest ein paar Tage brauchen um den alten Anbieter zu kündigen. :zwinker:

und zu dem anderen, also wird UM doch direkt nach Vertragsabschluss aktiv was Kündigung und Portierung beim alten Anbieter angeht ohne das der Techniker da gewesen sein muss? Aber man zahlt erst nachdem der Techniker da war.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von HariBo » 17.08.2010, 20:58

ja, oder man braucht aus irgendeinem Grund nicht zu zahlen...........

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 17.08.2010, 21:04

Gut klingt ja doch alles besser als anfangs beschrieben.

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 31.08.2010, 10:26

Wenn ich die Werbung am Radio richtig verstanden habe, dann bietet UM im September wieder an das man 6 Monate lang umsonst bekommt wenn man wechselt. Das wäre für mich ja dann optimal. :smile:

Die MVLZ beim alten Anbieter endet am 06.03.2011 also kann ich UM wohl bald bestellen :zwinker:

dfarin
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 22.09.2009, 12:44
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dfarin » 31.08.2010, 14:57

Also der Wechsel nach UM war überhaupt kein Problem, allerdings wollte ich auch keine Telefonnummern oder so mitnehmen.
32Mbit sind zu WENIG !
Meine Arbeit -> http://www.sterkl.de -> Mein Blog http://dennisfarin.de
Mein LastactionSEO -> http://dennisfarin.de/seo/lastactionseo/

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 31.08.2010, 17:58

dfarin hat geschrieben:Also der Wechsel nach UM war überhaupt kein Problem, allerdings wollte ich auch keine Telefonnummern oder so mitnehmen.
Ja das kann ich mir vorstellen, das portieren von Rufnummern macht das Ganze leider immer etwas schwieriger. :zwinker:

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von HariBo » 31.08.2010, 18:57

Wie bei der letzten "Wechsleraktion" bekommst 6 Freimonate, wenn die Restlaufzeit des Vertrages beim alten Provider nachweislich noch länger als drei Monate ist, MVLZ ist dann wie gehabt 18 Monate.
Ansonsten gibt es wie bei der alten Aktion 3 Freimonate mit 15 Mon. MVLZ.

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 31.08.2010, 19:21

Ja genau, das wäre gut für mich allerdings soll laut einigen News Meldungen 3 Play 32.000 dann auch 25 € statt 20 € kosten....

Trotzdem kann ich mit den 6 Freimonaten in ruhe inklusive Portierung wechseln.

Weise shcon jemand ob das nur im September gültig ist, oder länger?

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von HariBo » 31.08.2010, 19:55

mit Sicherheit länger als nur September, vielleicht sogar bis Jahresende.

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 31.08.2010, 20:27

Das ist cool da ich aktuell noch ne Portierung zum jetzigen Anbieter laufen habe, kann ich das Ganze dann in ruhe abwarten.

Ist die Laufzeit dann immer 6 Freimonate + 12 "bezahlen" Monate oder enden die Freimonate auch früher also quasi mit ende der MVLZ beim alten Anbieter?

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von HariBo » 31.08.2010, 20:47

immer 6 + 12

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 31.08.2010, 21:52

@HariBo
Danke für deine bisherige hilfe, ich weiß ich bin nervig :-)
Ich frage aber immer lieber vorher öfter als es später zu bereuen.

Muss nochmal fragen wie das mit den sechs freimonaten läuft, bekommt man die nur wenn man UM gleichzeitig mit der kündigung des alten anbieters beauftragt?

Oder kann ich auch später noch, wenn der UM anschluss bereits läuft, noch die portierung in auftrag geben? Dann könnte ich jetzt bereits bestellen, die sechs freimonate nutzen und die portierung z.b. erst im oktober beauftragen?

dfarin
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 22.09.2009, 12:44
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dfarin » 31.08.2010, 22:46

Ich konnte das sogar rückwirkend machen, hab einfach nur erklärt das die das bei mir vergessen haben. Ist nun aber auch schon 2 Jahre her :)
32Mbit sind zu WENIG !
Meine Arbeit -> http://www.sterkl.de -> Mein Blog http://dennisfarin.de
Mein LastactionSEO -> http://dennisfarin.de/seo/lastactionseo/

dgmx
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von dgmx » 01.09.2010, 17:28

dfarin hat geschrieben:Ich konnte das sogar rückwirkend machen, hab einfach nur erklärt das die das bei mir vergessen haben. Ist nun aber auch schon 2 Jahre her :)
Na aber ich weiß ja nicht ob ich die 6 Freimonate einfach so bekomme wenn ich nun den Vertrag abschließe. :zwinker:

tousc
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 26.07.2010, 23:25

Re: Wechsel zu Unitymedia, bestes vorgehen

Beitrag von tousc » 01.09.2010, 17:34

Also ich habe bei meiner telefonischen Bestellung angegeben, dass ich ein Wechsler bin, was dann auch irgendwo in meinem Datensatz vermekt ist. Daher habe ich auch mit den diversen Vertragsunterlagen ein Wechselformular bekommen, was ich ausgefüllt und mittlerweile auch zurückgeschickt habe; die Kündigung beim alten Anbieter macht ja UM, die kann aber bei mir eh erst im Februar wirksam werden, da der alte Vertrag so lange läuft.

Da ich ungeschickt zu früh bestellt habe, hab ich keine Freimonate (oder vllt. bald doch?), aber solange UK alle Kündigungen macht, ist das kein Problem.

Gruß

Tousc

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lutz3D, NileXP und 3 Gäste