HÜP ist außen am Haus...??

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Middel
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Middel » 01.08.2010, 11:58

Hallo!

Ich wusste nicht wie ich das Thema nennen sollte....von daher schonmal sorry ;-)

Es geht um folgendes:

Wir beziehen unser Internet von der Telekom. Doch das Problem ist das es seeeehr langsam ist mit einer 1500er Leitung. Mehr geht hier leider nicht!!!! Deswegen würde ich gerne Internet über Fernsehkabel beziehen. Aber NUR Internet....!!!! Problem ist, wir hatten bisher mit Kabel nix zu tun, sprich, keinen Anschluss IM HAUS. Da wir über Sattelite gucken. Aber, die Dose für Kabel ist bei uns bis ans Haus gelegt worden damals. Mein Vater hat das quasi machen lassen...denn man weis ja nie. Jetzt Frage ich mich, wie das weiter geht, wenn ich Internet von Unitymedia über Kabel beziehen will. Ich muss ja irgendwie, von der Dose bis ins Haus kommen, damit man überhaupt was machen kann.

Jetzt meine Frage:

Darf ich das als Hauseigentümer machen oder muss dort wer vorbei kommen?? Ich kann mir nicht vorstellen das ich die Dose aufschrauben darf...en Kabel dran schließe und es ins Haus verlege und dann bei Unitymedia anrufe und es kommt wer vorbei und macht den rest oder?? Ich meine die Dose wäre RICHTIG verplombt....wies ich aber jetzt nicht genau.

Wie sieht das aus? Kann mir wer helfen?
Zuletzt geändert von Middel am 01.08.2010, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.

Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Kabeldose ist außen am Haus...??

Beitrag von Reinhold Heeg » 01.08.2010, 12:52

Hallo und willkommen im Forum, middel
Das ist keine Kabeldose, das Ding nennt sich Hausübergabepunkt (HÜP). Wenn der verplombt ist, lässt man tunlichst die Finger davon.
Wenn du nur Internet via Kabel haben möchtest, dann gehst du folgendermaßen vor:
Verfügbarkeitscheck, was geht. Ist außer analogem und digitalem Fernsehen auch Telefon und Internet verfügbar, dann orderst du 1Play Internet. Dann kommt ein Techniker, der alles Notwendige installiert. Um die Hausverkabelung musst du dich aber selber kümmern. Irgendwie muss ja der Hausanschlussverstärker (HAV) in das Haus. Wie das bewerkstelligt werden kann, kann ich leider nicht sagen, weil ich ja das Haus nicht kenne.
Schönen Sonntag
Reinhold

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3828
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Kabeldose ist außen am Haus...??

Beitrag von addicted » 01.08.2010, 13:42

Reinhold Heeg hat geschrieben:Um die Hausverkabelung musst du dich aber selber kümmern.
Ich schlage einfach mal ganz naiv vor, bei UM nachzufragen. Normalerweise wird durch UM ja das Upgrade der Hausanlage bezahlt, also kannst Du evtl. durch Übernahme der (geringen?) zusätzlichen Kosten relativ günstig an eine professionell installierte Verkabelung kommen :)
Mit dem Techniker kannst Du dann im Einzelnen absprechen, wo Du z.B. Kabeldosen haben willst, wo am Ende das Modem stehen soll, etc... Bedenke (ist auch für einen potentiellen Verkauf des Hauses interessant), dass vielleicht doch irgendwann mal Kabelfernsehen gebucht werden könnte...

Middel
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: Kabeldose ist außen am Haus...??

Beitrag von Middel » 01.08.2010, 14:00

Ungewöhnlich ist ja schon, dass der HÜP außen am Haus ist und nicht im haus im Keller oder so. Weil eigentlich sollte er ja im Haus sein.

Mein Vater wusste allerdings damals schon das er im Grunde kein Kabelfernsehen haben wollte, denn das kostet ja Geld und somit hat er nur den Anschluss bis ans Haus legen lassen und diese wurde dann verplombt und 25 Jahre nicht angepackt weil man immer über Sattelite guckt.

Meinet wegen ich haette das dingen IM Haus drin und hätte gerne Internet über Unitymedia, dann würde das der Techniker doch mit Sicherheit aufmachen (also den HÜP), Leitung legen bis zu der Dose mit diesen 3 Anschlüssen wo ich sie hin haben will(oder nur 1 Anschluss weil ich ja nur Internet haben will) und fertig. Oder nicht? Bzw. käme noch son Verstärker dazwischen oder wie das abläuft....

Wenn ich jetzt von mir aus ein Loch in die Wand bohren würde, von außen nach innen....das der techniker nur das Kabel da durch schieben müsste vom HÜP aus, dann wäre das doch eigentlich kein Problem oder??

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: Kabeldose ist außen am Haus...??

Beitrag von benifs » 01.08.2010, 14:15

Middel hat geschrieben:Ungewöhnlich ist ja schon, dass der HÜP außen am Haus ist und nicht im haus im Keller oder so. Weil eigentlich sollte er ja im Haus sein.
Was ist normal? Lauf bei uns durch die Stadt, die Mehrzahl der HÜPs, egal ob Telekom oder Unitymedia, hängt außen am Haus. Vorgeschrieben wo die HÜPs liegen ist es meines Wissens nicht, sie sollten nur auf dem Grundstück liegen für das sie gedacht sind. Bei uns liegen die HÜPs außen, durch ein Loch in der Außenwand kommen sie ins Gebäude wo die Hausverteilung beginnt. Die Diensteanbieter sind (i.d.R.) nur bis zum HÜP zuständig. Wenn die Verkabelung seinerzeit mancherorts auch die Hausverteilung inbegriff, mag das daran gelegen haben, dass der Dienstanbieter damals noch POST hieß, staatlich war und der Auftrag die Versorgung der Bevölkerung.

Zum Verständnis: Der HÜP ist im weitesten Sinne nur ein Verwaltungsakt, der die Grenze der Zuständigkeit beschreibt. Hinter den HÜP gehören Verstärker, Verkabelung und Dosen, was alles deine Aufgabe ist. Bei 1play/2play/3play ist es bei Unitymedia so, das aus verschiedenen Gründen einige Dinge gestellt werden: so der rückkanalfähige Verstärker und ne Multimediadose. Es kommt wohl öfters vor, dass auch neue Kabel verlegt werden, wenn der Arbeitsaufwand gering ist. Willst du mehr, musst du das aus eigener Tasche drauflegen.

Middel
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Middel » 01.08.2010, 14:37

Aha aha.....also sprich, wenn ich jetzt bei Unitymedia anrufen würde oder in einen Laden gehen und sage ich will Internet. Dann würde ich sehr warscheinlich den Verstärker bekommen plus Multimediadose und dann könnte ich selbst den HÜP aufmachen, Kabel dran, ins Haus legen (ist ja nur eben durch eine Wand), an den Verstärker anschließen,von da wieder Kabel bis dahin wo ich die Multimediadose haben will und fertig??

Und was macht der Techniker??? :D

Aber im Prinzip wäre doch so der Ablauf oder??

Achja...habe gerade Verfügbarkeitscheck gemacht und es geht Analoges, Digitales Fersehen, Internet bis 32k und Telefon! Wie ist das eigentlich wenn ich NUR Internet nehme? Kämen auf die 25€ im Monat auch noch die Gebühren für den reinen Kabelanschluß?? also sprich 15€ oder 18€ oder wieviel das ist??

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1317
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Dringi » 01.08.2010, 14:47

Bei unserem Einfamilienhaus ist der HÜP auch außen am Haus. Ist die Mehrzahl der HÜP's hier im Dorf. Wir haben es einfach so gemacht, dass wir das Kabel selber im Haus verlegt haben bis zum HÜP (ggf. musst Du noch durch die Außenmauer bohren). techniker ist gekommen und musste dann das Kabel auf der einen Seite nur noch mit dem HÜP und auf der anderen Seite mit der Multimedia-Dose bzw. den Technikkrempel den es zm I-Net braucht verbinden. Ggf. wäre es sinnvoll das Kabel so zu verlegen, dass das Technik-Zeug im Keller bleibt und nur die MultiMedia-Dose ins Wohnzimmer kommt. Immer bedenken, dass das Technik-Zeug einen Stromanschluss benötigt.
Bild Bild

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1317
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Dringi » 01.08.2010, 14:48

Middel hat geschrieben: Achja...habe gerade Verfügbarkeitscheck gemacht und es geht Analoges, Digitales Fersehen, Internet bis 32k und Telefon! Wie ist das eigentlich wenn ich NUR Internet nehme? Kämen auf die 25€ im Monat auch noch die Gebühren für den reinen Kabelanschluß?? also sprich 15€ oder 18€ oder wieviel das ist??
Bei 2Play oder 1Play nur die Kosten für das Internet. Bei 3Play Kosten für Internet plus Kosten für Kabel-TV.
Bild Bild

Middel
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Middel » 01.08.2010, 15:03

Also mir würde die Dose im Keller reichen. Weil ich brauche ja nur Internet....also kommt da der WLAN-Router hin und alle haben was sie brauchen. Da brauche ich keine Kabel verlegen. An den Router von Unitymedia kommen doch normale Netzwerkkabel oder?? Also wie bei T-DSL auch....

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von ernstdo » 01.08.2010, 15:04

Achja...habe gerade Verfügbarkeitscheck gemacht und es geht Analoges, Digitales Fersehen, Internet bis 32k und Telefon! Wie ist das eigentlich wenn ich NUR Internet nehme? Kämen auf die 25€ im Monat auch noch die Gebühren für den reinen Kabelanschluß?? also sprich 15€ oder 18€ oder wieviel das ist??
Warum nimmst Du denn nicht 2 Play 32000 zu 20€ im ersten Jahr, so sparst Du Dir den einmaligen Anschlußpreis von 19,99 bekommst noch eine Flat zum telefonieren und eine weitere Rufnummer dazu.
Nach dem ersten Jahr kannst Du ja dann ein Downgrade auf 1 Play durchführen und dann die 25€ weiterzahlen oder was auch immer für Preise in einem Jahr gelten.

Jo, die Verbindung zwischen Modem und Router wird durch ein Netzwerkkabel hergestellt und vom Router aus mußt Du entscheiden ob Du Kabel nimmst oder WLAN nutzt.

Einfach bestellen und sobald die Auftragbestätigung durch ist und sich der Techniker wegen einem Termin gemeldet hat einfach schon mal ein Loch durch die Hauswand bohren.

Middel
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Middel » 01.08.2010, 15:14

Ich nehme 2 Play im grunde deswegen nicht, weil ich Telefon behalten will, so wie es ist...wie haben ISDn mit 3 rufnummern hier im Haus etc....vor allem was das für ein Aufwand wäre die ganzen Kabel zu verlegen zum Telefon...nene lass mal...auf die 5€ kommt es mir dann nicht an!

Mich würde jetzt nur noch interessieren ob man diesen Verstärker wirklich umsonst bekommt!
Middel hat geschrieben:Einfach bestellen und sobald die Auftragbestätigung durch ist und sich der Techniker wegen einem Termin gemeldet hat einfach schon mal ein Loch durch die Hauswand bohren.
Naja....aber der Techniker wird mir wohl nicht 5 Stunden lang Kabel verlegen bis ich in dem raum bin wo ich hin will....vom HÜP bis ins Haus ist 1 Wand...aber von da bis in den Kellerraum wo ich hin will, sind es auch noch 2-3 Wände...und der Vogel soll mir bestimmt nicht überall durchbohren, weil er es eh nicht ordentlich macht. Deswegen lieber selber machen!!

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von ernstdo » 01.08.2010, 15:31

Also an Eurer Telefonanlage wird ja nichts geändert solange Du keinen Portierungsantrag für die Rufnummern stellst und Du mußt Telefon von UM ja auch nicht nutzen.

Um auf der sicheren Seite zu sein ob der Verstärker kostenlos ist sollte man dafür bei UM anrufen.

Naja, dann bohre doch alles Durchbrüche selbst und lege ein dreifach abgeschiermtes Koaxkabel vom HÜP bis zu der Stelle wo Du es hin haben möchtest, der Techniker freut sich bestimmt darüber.

Middel
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Middel » 01.08.2010, 15:44

ernstdo hat geschrieben:Also an Eurer Telefonanlage wird ja nichts geändert solange Du keinen Portierungsantrag für die Rufnummern stellst und Du mußt Telefon von UM ja auch nicht nutzen.

Hhhmmm.....aber falls ich auch Telefon nehmen würde, was muss ich dann ändern? Ich habe ja dann meine Multimediadose unten im Keller wo auch unsere Telefonleitung ankommt....aber um jetzt eine Etage höher zu telefonieren, muss ich doch auch bis dahin eine Dose haben oder?? Also nicht mehr die normale Telefondose sondern so ne Multimediadose richtig? genau so gut kann ich meine ISDN-Anlage nicht mehr gebrauchen?? Und 3 Rufnummern sowieso nicht mehr??

Sorry, wenn ich hier alles so dumm frage, aber ich hab was Telefon angeht echt NULL Plan....

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von ernstdo » 01.08.2010, 16:13

Also Euer ISDN ANschluß bleibt ja in jedem Fall bestehen, es sei denn Ihr würdet den kündigen was ja Quatsch wäre.
Der ISDN Anschluß bleibt weiter über das normale Telefonkabel der Telekom bestehen. UM schaltet da nichts ab oder ändert etwas wenn Du es nicht wünscht bzw. beantragst.
Wichtig ist eben das Du bei dem UM Antrag keinen Portierungsantrag stellst, dann bekommst Du einfach so noch eine Telefonnummer und eine Leitung übers Breitbandkabel von UM die Du ja nicht nutzen mußt, also einfach tot liegen lassen und ISDN weiternutzen.
Ich habe auch fast ein Jahr lang Telefon von UM nicht genutzt weil ich noch einen Mobilfunkvetrag mit Festnetznummer hatte.
So sparst Du halt die einmalige Einrichtungsgebühr von 19,99€ + 12 x 5€ Grungebühr, nach Ende der Mindestvertragslaufzeit kann man dann kostenlos downgraden, also z. B. auf 1 Play.

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Desperados-1984 » 01.08.2010, 18:45

warum wechselst du nicht auch mit dem Telefon zu UM? Das wär doch das billigste! Wenn du Telefon Plus dazu bestellst (5€/Monat) haste genau wie bei ISDN 3 Telefonnummern! Du müsstest nur ein paar Kabel verlegen. Erstmal kommt vom HÜP ein Kabel ins Haus, dort wird dann direkt der HAV angeschlossen den UM übrigens bezahlt bei der Installation. Und von dem HÜP aus musste nur ein Koaxialkabel dahin verlegen wo euer Telefon stehen soll. Dort schließt dann der Techniker eine Multimediadose an. An diese Dose kommt das Modem fürs Internet und eine Fritzbox. An die FRitzbox kommen dann die Telefone oder eine ISDN-Anlage. So einfäch wäre das und vorallem am billigstens würde ich mal sagen! Die Kabelverlegung im Haus solltest du vielleicht machen (weiß nicht ob das UM bezahlen würde) aber den Rest macht der Techniker und das bezahlt auch UM (HAV anschließen, MMD setzten, alles einrichten)

Oder ist es bei euch unmöglich von da wo das Kabel vom HÜP ins Haus kommt bis zum Telefonstandort ein Koaxialkabel zu verlegen? Das einfachste sind meistens unbenutzte Kamine!? Evnetuell auch einen unbenutzen Strang der SAT Anlage?

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von ernstdo » 01.08.2010, 20:36

Der TÖ schrieb in seinem ersten Post ausdrücklich:
Deswegen würde ich gerne Internet über Fernsehkabel beziehen. Aber NUR Internet....!!!!
Ich habe dann nur vorgeschlagen das er 2 Play nehmen soll um sich die Anschlußgebühren und im ersten Jahr 5€ monatlich zu sparen und nach der MVLZ dann auf 1 Play downgraden.

Da sie ja wohl eine ISDN Anlage haben müßten sie diese ja an die FB antüddeln und wenn die FB 7170 zu weit vom PC weg ist müßte er WLAN nutzen und wie hier wohl mittlerweile jeder weiß schafft die 7170 per WLAN nicht die vollen 32000 sondern um die 22000 also müßte der TÖ sich schon wieder eine andere eigene FB mit WLAN N Standard und ggf. dazu noch einen WLAN N Adapter für den PC falls nicht vorhanden anschaffen.
Außerdem ist hier ja oft von Problemen mit der Telefonie bei Telefon plus zu lesen.

Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Reinhold Heeg » 02.08.2010, 08:47

Also wir haben das damals so gemacht:
HÜP sitzt im Keller, Verteilung aber auf dem Dachboden. Hindernis bis da rauf war ein Balkon. Ich lieh mir für unsere HILTI-Bohrmaschine einen extralangen Bohrer aus, bohrte durch den Balkon, zog das Kabel (liegt übrigens immer noch) an der Hauswand in der Ecke hoch durch die Bohrung im Balkon bis zur Verteilung auf dem Dachboden. Da wurde der HAV gesetzt und von da aus ein Kabel an die schon vorhandene Hausverteilung mit allen Kabeln und Dosen. Auf diese Art und Weise sparten wir uns eine Neuverkabelung in der umgekehrten Richtung. Das müsste beim Threaderöffner eigentlich auch möglich sein. Sollte die jetzt bestehende Verkabelung über einen Multischalter laufen und der einen Terresrtrikeingang haben, wird das Kabel vom HAV daran angeschlossen. So lässt man sich den Weg offen, dahin zu gehen, wo es beliebt. Theoreterisch ist dann sowohl Kabel als auch Sat möglich.
Gruß
Reinhold

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Desperados-1984 » 02.08.2010, 11:47

ernstdo hat geschrieben:Der TÖ schrieb in seinem ersten Post ausdrücklich:
Deswegen würde ich gerne Internet über Fernsehkabel beziehen. Aber NUR Internet....!!!!
Ich habe dann nur vorgeschlagen das er 2 Play nehmen soll um sich die Anschlußgebühren und im ersten Jahr 5€ monatlich zu sparen und nach der MVLZ dann auf 1 Play downgraden.

Da sie ja wohl eine ISDN Anlage haben müßten sie diese ja an die FB antüddeln und wenn die FB 7170 zu weit vom PC weg ist müßte er WLAN nutzen und wie hier wohl mittlerweile jeder weiß schafft die 7170 per WLAN nicht die vollen 32000 sondern um die 22000 also müßte der TÖ sich schon wieder eine andere eigene FB mit WLAN N Standard und ggf. dazu noch einen WLAN N Adapter für den PC falls nicht vorhanden anschaffen.
Außerdem ist hier ja oft von Problemen mit der Telefonie bei Telefon plus zu lesen.
Nur weil der TÖ schreibt er will nur Internet muss es ja nicht auch die Beste Lösung sein, daher mein Vorschlag. Und durch meinen Vorschlag würde er noch mehr sparen! Außerdem hat er ja auch ausdrücklich danach gefragt wie das ist wenn er auch Telefon nimmt. Er dachte er könnte dann seine ISDN-Anlage nicht mehr verwenden und hätte keine 3 Rufnummern mehr, aber das stimmt ja schon mal nicht. Wie das mit der nutzbaren Geschwindigkeit dann aussieht muss er halt mal gucken. Nach einem Jahr würde ich sowieso auf 20000 downgraden weil 32000 ab dem 2. Jahr 5€ teurer ist und wer brauch das schon? Alternativ könnte er aber sonst auch noch auf die neue Fritzbox 6360 warten die ja ziemlich bald verfügbar sein soll, dann kann er auch die volle Speed über WLAN nutzen! Und bezüglich Telefon Plus wird gerne viel gelabert, ich hab damit keine Probleme auch Faxen klappt perfekt!

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3828
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von addicted » 02.08.2010, 14:32

Desperados-1984 hat geschrieben:Nach einem Jahr würde ich sowieso auf 20000 downgraden
Der Korrektheit halber: 20000 wird nichtmehr angeboten. 32 oder 16.

Middel
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Middel » 02.08.2010, 15:10

Ich möchte euch erst einmal allen danken für diese tolle Hilfe hier. Echt SUPER!!! :super: :super:

Ja also.....die ISDN-Anlage und DSL Anlage liegt bei uns alles in einem Raum. Also alles im Keller....jetzt muss ich aber doch von dieser Fritzbox aus meinet wegen ein Kabel zum eigentlichen Telefon legen oder?? Oder bleibt alles so über Telefonleitung und nur die ISDN-Anlage muss an die FB per Koxialkabel??? Das wäre gar kein Problem, weil alles in einem Raum ist.

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von benifs » 02.08.2010, 15:27

Middel hat geschrieben:Ja also.....die ISDN-Anlage und DSL Anlage liegt bei uns alles in einem Raum. Also alles im Keller....jetzt muss ich aber doch von dieser Fritzbox aus meinet wegen ein Kabel zum eigentlichen Telefon legen oder?? Oder bleibt alles so über Telefonleitung und nur die ISDN-Anlage muss an die FB per Koxialkabel??? Das wäre gar kein Problem, weil alles in einem Raum ist.
Also, Standard T-ISDN mit T-DSL. Du hast ne Telefondose an der hängt der DSL-Splitter. Vom Splitter geht ein Kabel zur DSL-Peripherie (Modem, Router, ...), ebenfalls im Splitter steckt ein Kabel welches zum NTBA führt. Vom NTBA gehts weiter zum ISDN-Telefon/Telefonanlage. Wolltest du jetzt auch Telefon über Unitymedia laufen lassen und die Telekom abschalten wäre folgendes der Fall: Du bekommst ein Kabelmodem, welches per Koaxialkabel (mit F-Stecker) an die Multimediadose angeschlossen wird. An das Kabelmodem kommt die Fritz!Box, die man bei Telefon Plus zur Verfügung gestellt bekommt, per normalen LAN-Kabel dran. Die Fritz!Box verfügt zudem über einen S0-Anschluss. Man nimmt das Kabel des ISDN-Telefons/Telefonanalge ziehe es aus dem NTBA und stecke es in die Fritz!Box. An die Fritz!Box können natürlich per LAN-Kabel bestehende Netzwerk Komponenten wie WLAN (bringt die Fritz!Box in der G-Version auch mit), Hubs und Switches angeschlossen werden.

Ich hoffe ich habs richtig verstanden und entsprechend dargelegt, auch wenn ich nach momentanen Stand der Technik meinen Eltern nie raten werde ihren ISDN Anschluss zu kündigen.

-Thomas-
Kabelexperte
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 12:13
Wohnort: Münster

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von -Thomas- » 02.08.2010, 15:35

Middel hat geschrieben: und nur die ISDN-Anlage muss an die FB per Koxialkabel???
Fast richtig. Die Fritzbox stellt einen S0-Bus bereit, an den Du Deine ISDN-Anlage per ISDN-Kabel anschließen kannst, falls Du Telefon über UM haben möchtest.

Mach es doch einfach so: Lass Deine ISDN-Anlage erstmal so wie sie ist über den Telefonanschluss laufen. Hol Dir UM Internet + Telefon und lass Dir vom UM-Techniker die Fritzbox für das Internet anschließen. Wenn dann das Internet geht und Du mal ein wenig Zeit hast (Wochenende oder so) schließ die ISDN-Anlage an die Fritzbox an und probier ein bisschen herum. In der Zeit hast Du dann quasi zwei Telefonanschlüsse, den über die Telekom und den von UM. Wenn das Telefon vernünftig auch über UM läuft, dann kannst Du ja später immernoch wechseln, wenn nicht dann bleib bei der Telekom.

Wobei ich nicht weiß wie das mit einer späteren Portierung der Telekom-Rufnummern klappt, da müsste man nochmal an der Hotline anfragen.

Edit: Oh, da war jemand schneller als ich...
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Desperados-1984 » 02.08.2010, 16:46

es ist quasi folgende Anordnung fürs Telefon:
HÜP----Koaxialkabel----->HAV-----Koaxialkabel----->Multimediadose-----Koaxialkabel----->Modem-----Lan-Kabel----->Fritzbox-----Telefonkabel----->ISDN-Analge-----Telefonkabel---->Telefon

fürs Internet:
HÜP----Koaxialkabel----->HAV-----Koaxialkabel----->Multimediadose-----Koaxialkabel----->Modem-----Lan-Kabel----->Fritzbox(Router)-----(W)LAN-Kabel----->PC

Wie lang jetzt welches Kabel ist hänt jetzt immer davon ab wo welche Hardwarekomponente stehen soll, es muss halt nur alles in dieser Reihenfolge verkabelt werden. Wenn du die Löcher bohrst verlegt der UM Techniker die Koaxial-Kabel! Vielleicht würde er sogar die Löcher bohren, das kann ich nicht sagen! Ich würde aber wirklich auf die neue Fritzbox warten, dann ist das Modem in der Fritzbox direkt integriert (somit weniger Geräte) und du hast viel schnelleres WLAN! Außerdem kann man DECT-Telefone direkt an die Fritzbox anschließen!

Middel
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 01.08.2010, 11:46

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von Middel » 02.08.2010, 17:36

Ja das ist doch wunderbar!!!!

Ich dachte, man müsste dann zu den Telefonen auch ein Koxialkabel legen oder so. Ja wenn das so ist, wie ihr alle sagt, werde ich natürlich auch Telefon nehmen.

Nur wisst ihr was mein neues Problem ist??? Ich muss noch bis 03/11 warten, weil bis dahin leider mein DSL-Vertrag läuft :wand: ...also eigentlich alles hinfällig, aber gut das ich jetzt mal Bescheid weis!!

IHR SEID SUPER, DANKE!!


P.S. Achja...wann soll denn die neue Fritzbox in etwa kommen???

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3828
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: HÜP ist außen am Haus...??

Beitrag von addicted » 02.08.2010, 20:00

Middel hat geschrieben:P.S. Achja...wann soll denn die neue Fritzbox in etwa kommen???
Vor "03/11" :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste