FritzBox trennt alle 30 Minuten...

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von oxygen » 19.09.2010, 14:54

Verstehe, das war mir nicht bekannt. Aber vielleicht trifft das hier ja zu.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von SpeedyD » 19.09.2010, 15:33

Und lasst mich raten. Downgraden der Firmware ist für einen Otto-Normal-Verbraucher-Fritzbox-User nicht so einfach möglich, gell?
Wo finde ich eigentlich die aktuelle Mac der FB$ in der Benutzeroberfläche? Unter der FB auf den Aufklebern steht aber auf jeden Fall auf keine.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von piotr » 19.09.2010, 17:26

Es muss die Expertenansicht an sein.
Dann auf Erweiterte Einstellungen->Internet->Zugangsdaten gehen und diesen Navigationspunkt -ggfl. auch mehrmals- ohne Cascading Style Sheets (CSS) aufrufen. Dann erscheint das -seit der Firmware 29.04.80 versteckte- Feld mit der MAC-Adresse.

UM anrufen und genau dieses Symptom mit der Trennung nach genau 30 min schildern.
UM muss Deine Fritzbox 7170 austauschen.

Dann drauf achten, dass der Techniker vor Ort die neue Fritzbox 7170 manuell konfiguriert:

Es muss auf der Fritzbox 7170 mit der Abfrage beginnen, welcher Internetanbieter genutzt wird.
Auch kommt bei der allerersten Installation eine einzige Abfrage, welche MAC-Adresse fuer den Internetport genutzt wird. Nach dieser Abfrage kannst Du die MAC-Adresse nicht mehr aendern!

Wenn die angesprochenen Abfragen nicht kommen, dann hat der Techniker bzw. jemand anderes die Sicherung einer anderen Fritzbox 7170 vorher eingespielt, damit die Fritzbox-Installation vor Ort beim Kunden schneller geht (LAN1-Betrieb ist bei allen von UM gelieferten Fritzbox 7170 gleich). Nur dann leider ohne zu wissen, dass damit die MAC-Adresse der anderen Fritzbox 7170 auch mit uebernommen wird.

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von SpeedyD » 19.09.2010, 18:41

Ja....prima....vielen Dank. Dann kann ich ja morgen die UM-HL nerven. :D Und dem Techniker werde ich auch genau über die Schulter sehen.
Kein Wunder, dass ich die Mac nicht finden konnte, da bei mir schon die akt. Firmware drauf ist. Außerdem frage ich mich eh, was es je für einen Sinn macht, eine Mac-Adresse einzustellen. Diese Adresse war für mich immer wie eine physikalische Identität eines jeden einzelnen Netzwerk-Adapters, die einmalig ist, und daher nicht geändert werden kann/darf.
Meint ihr, ich kann gleich die neue FB 6360 verlangen?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von piotr » 19.09.2010, 18:49

Wenn Du ausser diesem Problem keine anderen Probleme mit der 7170 hast, bleibe bei der 7170.
Die 6360 kam eindeutig zu frueh raus. Gibt noch zuviele Probleme mit deren Firmware.

Die 7170 hat zwar auch ihre Schwaechen mit 32000 und Telefon Plus. Das laesst sich aber loesen, indem ein anderer, eigener Router vor die 7170 gesetzt und Telefon Plus (SIP) an die 7170 weitergeleitet wird.
Das ist aber ein von UM nicht unterstuetzer Weg, da die 7170 nach deren Meinung nur direkt am Modem angeschlossen sein darf.;)

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von SpeedyD » 19.09.2010, 19:07

piotr hat geschrieben:Die 7170 hat zwar auch ihre Schwaechen mit 32000 und Telefon Plus. Das laesst sich aber loesen, indem ein anderer, eigener Router vor die 7170 gesetzt und Telefon Plus (SIP) an die 7170 weitergeleitet wird.
Das ist aber ein von UM nicht unterstuetzer Weg, da die 7170 nach deren Meinung nur direkt am Modem angeschlossen sein darf.;)
Meinst du damit zufällig den Speed? Habe heute mal n Test-Download von 1 GB gestartet. Hatte gerade mal nen Downstream von 800 KB/sek. Das entspricht gerade mal 6400 Kbit/sek. Aber ich habe ne 32000er Leitung gebucht.
Hängt das mit dem W-LAN zusammen? Mein Notebook hat aber auch den 54Mbit-Standard.

Nachtrag: Kann man sich die Fritzbox nicht einfach schicken lassen und selber konfigurieren?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von piotr » 19.09.2010, 19:15

Es gibt auf der 7170 Telefonprobleme bei voller Auslastung einer 32000er Leitung.

Das WLAN auf der 7170 kann unter optimalen WLAN-Bedingungen technisch bedingt nur max 23-25000 kbit/s. Die angezeigten 54 Mbit/s sind brutto-Angaben, netto ist es nur ca die Haelfte.
Ist aber kein spezielles 7170-Problem, sondern bei allen Routern so die nur das g-WLAN (IEEE 802.11g) und kein n-WLAN (IEEE 802.11n) koennen.

optimale WLAN-Einstellungen auf der 7170:
WLAN-Modus auf g-only setzen (Werkseinstellung: gemischter Modus b+g)
WLAN-Kanal fest einstellen, dabei nach Moeglichkeit mindestens 5 Kanaele weg von den WLANs der Nachbarn, Kanal 9+10 wegen Mikrowellen nicht nutzen (Werkseinstellung: Auto-Kanalwahl)
g++ ausschalten. Wenn Du einen WLAN USB-Stick von AVM hast: einschalten (Werkseinstellung: ein)
WMM ausschalten (Werkseinstellung: ein)

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von SpeedyD » 19.09.2010, 20:10

Vielen Dank. Werds mal ausprobieren.
Und was ist mit meiner Frage bezüglich neue FB schicken lassen und selber konfigurieren? Macht UM sowas?

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von piotr » 19.09.2010, 21:44

Soweit ich weiss wird die Installation und der Tausch von Fritzboxen immer mit einem Technikereinsatz verbunden.
Kannst aber mal nachfragen ob sie auch nur versendet werden.

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von SpeedyD » 20.09.2010, 17:03

LOL....da durfte ich doch glatt erstmal bei der 0900er-Technik-HL von UM anrufen. Der gibt das jetzt weiter und dann meldet sich jemand wieder. Da bin ich ja mal gespannt wie ein Flitzebogen, was da jetzt draus wird.

SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von SpeedyD » 24.09.2010, 20:13

So...Fritzbox wurde getauscht. Manuell konfiguriert. Und siehe da: Sie läuft und zwar ohne Verbindungsabbrüche. Vielen Dank für die Tips.

Horst.Siebert
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.03.2010, 16:59

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von Horst.Siebert » 21.03.2011, 20:39

Es geht auch ohne Reset, Techniker oder Austauschbox. Bei Bedarf kann ich eine Anleitung schreiben.
Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Inform. Horst Siebert

Horst.Siebert
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 26.03.2010, 16:59

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von Horst.Siebert » 23.03.2011, 22:34

Da ich bereits eine Anfrage per PN erhalten habe, hier die Anleitung:
1. Diese Anleitung ist nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben und sollte für durchschnittlich technisch begabte Personen leicht in 10 bis 20 Minuten umzusetzen sein.
2. Ich übernehme keine Haftung für durch Schäden, die bei falscher Umsetzung dieser Anleitung entstehen können.
3. Es wird der fbeditor 0.5.2 (Google) benötigt, um die Betriebssoftware der Fritzbox zu bearbeiten, nach Umsetzung der Anleitung erscheint ggf. die Meldung "Vom Hersteller nicht unterstützte Änderungen" im Fritzbox-Menü, dies führt dazu, dass AVM unter Umständen keinen Support mehr für diese Fritzbox leistet. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dies nicht die Garantie (z.B. Austausch) im Falle eines technischen Defekts betrifft, jedoch übernehme ich auch hierfür keine Haftung. Nach Durchführung dieser Anleitung kann man die Box in den Werkszustand versetzen, und die veränderte MAC-Adresse bleibt erhalten, aber die Meldung (s.o.) verschwindet und man erhält wieder vollen AVM-Support.
4. Nachdem man fbeditor gestartet hat, stellt man unter Host / IP die IP-Adresse der Fritzbox (üblicherweise 192.168.178.1) und das Passwort ein.
4. Falls die Konfiguration nicht automatisch eingelesen wird, muss man dies manuell tun:
Datei - Konfiguration einlesen.
5. Anschließend trägt man die originale MAC-Adresse der Fritzbox "macdsl_override = 00:00:00:00:00:00;" ein, Originalwert vorher(!) notieren, falls es zu Problemen kommt (s.u.). Wichtig ist, dass hexadezimale Ziffern über 10 (=Buchstaben) klein geschrieben werden, sonst verwirft die Box die Änderungen und diese Anleitung hat keinen Erfolg.
Aus "DE:AD:01:23:BE:EF" wird somit "de:ad:01:23:be:ef".
Achtung: Keine anderen Daten ändern! Durch andere Änderungen kann die Funktion der Fritzbox dauerhaft beeinträchtigt oder die Box komplett lahm gelegt werden.
6. Nun muss die Konfiguration zurückgespielt werden (unter Datei).
7. Das Modem muss nun kurz vom Strom getrennt werden und nach vollständigem Neustart der Fritzbox wird eine neue, nun dauerhafte IP (ohne halbstündliche Trennung) bezogen.

Sofern diese Anleitung keinen Erfolg gebracht hat, kann es sein, dass die eigene MAC-Adresse von einer anderen Fritzbox benutzt wird, hier hilft nun nur probieren (also ggf. mehrfach die MAC-Adresse leicht modifizieren) oder die MAC-Adresse einer alten Netzwerkkarte, DSL-Modem o.ä. zu verwenden.

Baut sich keine Internetverbindung auf, das Modem (nicht die Fritzbox) nochmals vom Strom trennen, wieder anschließen und einige Augenblicke warten, bis alle Lampen wieder leuchten und die Fritzbox vom Strom trennen und wieder anschließen.
Hat auch dies keinen Erfolg, liegt ein anderes Problem vor und man sollte den alten, notierten Wert wieder eintragen.
Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Inform. Horst Siebert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste