FritzBox trennt alle 30 Minuten...

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
haXX
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 29.07.2010, 14:38

FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von haXX » 29.07.2010, 15:13

Guten Tag liebe Gemeinde,

ich habe mich nun mal durch einige Threads gelesen :kafffee: , sind ja doch schon einige
die hier Probleme und andere Sachen posten.
Leider konnte ich nichts zu meinem aktuellen Problem finden.


Da die Techniker zum wiederholten male nichts gefunden haben und bei diesem
Problem wohl auch nicht wirklich weiter Wissen, versuch ich es nun mal über dieses Forum.
Es muss doch mit Sicherheit noch User geben, denen dieses Problem bekannt vorkommt...

Kurze Infos zum Paket und zur HW:
3 play 32000 / Telefon Plus
Motorola Modem
Fritzbox 7170 (aktuellste Firmware = 29.04.80)

Downstream: 12 ~ 13 Mbit/sek ( = 1,4 - 1,6 MByte)
Upstream: 0,5 ~ 0,6 Mbit/sek ( = 60 - 70 KByte )



Problembeschreibung
Alle 30 Minuten gibt es einen kontinuierlichen Verbindungsabbruch an der Fritzbox.
Das Protokoll zeigt einen Abbruch der Internetverbindung und wenige Sekunden darauf ist die Verbindung wieder
hergestellt. Das schlimme ist, das während dieser Zeit auch alle Telefonate abgebrochen und beendet werden.
Alle analogen Telefoniegeräte wie auch Ethernetgeräte über WLAN oder auch LAN sind für ein paar Sekunden vom Internet getrennt. :zerstör: :wand: :motz:
Das Motorola Modem, zeigt in dieser Zeit jedoch keinen Verbindungsabbruch an.
Dort steht die Leitung durchgängig bis zum manuellen "Reset" oder der monatigen Zwangstrennung von UM.
Ich vermute ja immer noch das es eine versteckte Einstellung an der Fritzbox sein muss, nur finde ich dort nichts. (Expertenansicht aktiv)
Die Fritzbox wurde noch nicht ausgetauscht.



Kennt irgendwer dieses Problem, oder hat schon mal davon gehört ?
Vielleicht gibts ja sogar eine ganz einfache Lösung zu diesem Problemchen ?
Wie hoch sind bei euch die Geschwindigkeiten bei einer 32er Leitung...und kann dort ggf. über
eine Beschwerde eine Zahlungsminderung erreicht werden ?


Ich bedanke für vorab für eure Hilfe :super: .
Mit freundlichen Grüßen,
haXX

k-millo
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 21.08.2009, 11:10

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von k-millo » 29.07.2010, 15:20

ich hätte zunächst gedacht, dass die Lease Time auf der Fritzbox auf 1800 Sekunden (30 Minuten) gestellt ist. Wenn du aber sagst, dass auch die Telefone abbrechen, dann ist evtl was am Modem. Läuft das Telefon über die FB oder direkt am Modem über den TAE Adapter? Ist die mal aufgefallen ob die LEDs am Modem beim Abbruch anders leuchten?

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von oxygen » 29.07.2010, 15:23

haXX hat geschrieben: Wie hoch sind bei euch die Geschwindigkeiten bei einer 32er Leitung...und kann dort ggf. über
eine Beschwerde eine Zahlungsminderung erreicht werden ?
Also ich kann voll über meine 32 mbit verfügen. Bei weniger der Hälfte (direkt am Modem gemessen) und das über mehrere Tage bzw. Tagesszeiten hinweg, hast du allen Grund dich zu beschweren. Unitymedia wird dann einen Techniker schicken. Weniger bezahlen müssen, wirst du aber kaum.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Micha1973
Kabelexperte
Beiträge: 137
Registriert: 09.04.2010, 12:40
Wohnort: Ahlen (NRW)
Kontaktdaten:

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von Micha1973 » 29.07.2010, 15:26

Hallo!
haXX hat geschrieben:Es muss doch mit Sicherheit noch User geben, denen dieses Problem bekannt vorkommt...
Schau mal in diese Threads:

stündliche Zwangstrennung????

Alle 60 Minuten verliere ich die Verbindung
Zuletzt geändert von Micha1973 am 29.07.2010, 15:34, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß, Micha

Ohne Ziel ist auch der Weg egal

haXX
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 29.07.2010, 14:38

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von haXX » 29.07.2010, 15:29

k-millo hat geschrieben:ich hätte zunächst gedacht, dass die Lease Time auf der Fritzbox auf 1800 Sekunden (30 Minuten) gestellt ist. Wenn du aber sagst, dass auch die Telefone abbrechen, dann ist evtl was am Modem. Läuft das Telefon über die FB oder direkt am Modem über den TAE Adapter? Ist die mal aufgefallen ob die LEDs am Modem beim Abbruch anders leuchten?

Danke für deine schnelle Antwort ! :pcfreak:
Upsalaaa, hab ich mich wohl nicht deutlich genug ausgedrückt...also alle
analogen Telefone (über TAE und int. Buchse), wie PC's (über die RJ45 Buchsen) sind an der Fritzbox
angeschlossen. Die Lease Time ist nicht gesetzt da diese Option ja nur bei der PPPoE-Einwahl gegeben ist.
Die LEDs am Modem verändern sich nicht...wie oben beschrieben, ist das Modem dauerhaft online.

:confused: mysteriös, was... ?!

k-millo
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 21.08.2009, 11:10

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von k-millo » 29.07.2010, 15:36

Was sagt der Log der FB? Wird nur die Inetverbindung getrennt oder rebootet die Box neu? Kannst du während dieses "Abbruches" noch auf die FB zugreifen?

k-millo
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 21.08.2009, 11:10

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von k-millo » 29.07.2010, 15:47

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Hardresets (also 10-20 Sek gedrückthalten des Reset-Buttons) gaaaanz oft helfen... ist aber keine Garantie :-)

haXX
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 29.07.2010, 14:38

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von haXX » 29.07.2010, 16:08

...nur die Internetverbindung wird getrennt. Die Box bootet nicht neu !


@ Micha1973:
Danke für den Link.
Diesen habe ich mir jedoch schon vor der Anmeldung durchgelesen, da google ja schon einiges kann :zwinker:
Durch die Option "PPPoE-Einwahl" und dort die Optionen mit der "Zwangstrennung" und "Dauerhaft online" hat sich bei mir nichts verändert....Die Werkseinstellungen habe ich auch schon 2 mal wieder hergestellt.



Was noch im anderen Thread an Infos gegeben wurde, das es wohl an der Firmware liegen mag ?
Dann soll AVM mal schneller proggen, kann ja wohl nicht sein, das so ein Teil, welches im normalen
Handel echt teuer is, solche Bugs besitzt.



Vielleicht hat ja jemand noch andere Tips, oder Lösungen ?! :naughty:

k-millo
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 21.08.2009, 11:10

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von k-millo » 29.07.2010, 16:22

Als Tipp: Ruf bei UM an, die sollen im DHCP Log des Modems schaun was genau passiert, ob die Verbindung zwischen Modem und Router auch alle 30 Minuten weg ist...

Ich denke schon, dass es an der FB liegt, hattest du mal den PC direkt ans Modem angeschlossen und da mal getestet? (Wenn nicht und du es vor hast musst du das Modem nachdem du es an den PC gesteckt hast einmal stromlos machen)

Evtl. kannst du ja auch mal die Werte am Modem auslesen, die Anleitung findest du ja als ersten Punkt im Inet und Telefonie Forum. Evtl kannst du da sehen ob an den Interfaces etwas passiert....

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von albatros » 29.07.2010, 16:29

Die anderen Threads betreffen alle die 7270.
Enstsprechende Posts zur 7170 sind mir noch nicht aufgefallen.
Beim Zurücksetzen aufg Werkseinstellungen können Reste von alten Einstellungen zurückbleiben. Dann hilft nur ein Recover:
http://www.router-faq.de/index.php?id=fb&fb=recover
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

haXX
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 29.07.2010, 14:38

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von haXX » 29.07.2010, 16:30

Das mit dem anrufen bei UM spare ich mir...hab ich heute schon gemacht ! :motz:

Die Logs im Modem sagen das ich dauerhaft online bin, seitdem ein
Techniker (der 4te im Monat) letze Woche da war...
Ich teste später von zuhause nen Ping über mehr als 30 Minuten auf nen Server...
Ich gehe davon aus das dies klappen wird, da das Modem keine Abbrüche meldet sondern nur die FritzBox... :gsicht:


Jemand eine Ahnung, obs mit "früherer" Firmware, < " *.76" klappt ?
Wann soll denn die neue Firmware für die 7170 erscheinen ?
Kann ja nicht sein das es wirklich an der Fritzbox Firmware liegen soll...

k-millo
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 21.08.2009, 11:10

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von k-millo » 29.07.2010, 16:34

Hier mal ein Auszug von der 7290 auf amazon.de:

http://www.amazon.de/product-reviews/B0 ... eNumber=10

"Ich habe die Fritz!Box 7270 vor 3 Tagen bekommen.

Nachdem ich sie angeschlossen hatte verrichtete sie auch erstmal einwandfrei ihren Dienst.
Nach ca. 6 Stunden allerdings fing sie an aus unerklärlichen Gründen und ohne Vorwarnung neu zu starten (kompletter Reset).
Das hat sich dann bis Gestern gesteigert zu einem Neustart alle ca. 30 Minuten.
Auch WLAN funktionierte dann gestern plötzlich nicht mehr.

Aus dem Schriftwechsel, den ich dann mit AVM hatte wurde ersichtlich, dass das kein Einzelfall ist. Es wurde mir zugesichert, dass an dem Problem, das mehrere Kunden haben, mit Hochdruck gearbeitet wird.

Auch eine Suche im Internet ergab, dass die Anzahl der Nutzer mit massiven Problemen nicht gering ist ....

Mein Rat:

Jetzt noch nicht kaufen!
Warten, bis die "Beta- Phase beim Kunden" ;-) vorüber ist.

Ich für meinen Teil habe die Box zurückgegeben und werde in ca. 6 Monaten nochmal schauen, wie es um die Probleme bestellt ist."

Micha1973
Kabelexperte
Beiträge: 137
Registriert: 09.04.2010, 12:40
Wohnort: Ahlen (NRW)
Kontaktdaten:

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von Micha1973 » 29.07.2010, 16:36

Hallo!
albatros hat geschrieben:Die anderen Threads betreffen alle die 7270.
Enstsprechende Posts zur 7170 sind mir noch nicht aufgefallen.
Im Thread stündliche Zwangstrennung???? gibt es auch einen Post, wo ein User ein identisches Problem mit einer Fritzbox 7170 hat. ;)
Gruß, Micha

Ohne Ziel ist auch der Weg egal

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von albatros » 29.07.2010, 17:41

Micha1973 hat geschrieben: Im Thread stündliche Zwangstrennung???? gibt es auch einen Post, wo ein User ein identisches Problem mit einer Fritzbox 7170 hat. ;)
Stimmt.
Um auszuschliessen, dass irgendwelche alten Einstellungen in der Konfiguration zurückgeblieben sind, empfiehlt sich immer ein Recover.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

iceman10
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 82
Registriert: 23.08.2008, 20:31
Wohnort: Heppenheim/Bergstraße

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von iceman10 » 29.07.2010, 17:44

Also ich habe auch eine 7170 und bei wird auch alle 30 Minuten die Internetverbindung getrennt.
Schön ist es wenn man gerade telefoniert und das Gespräch einfach abbricht.
Techniker waren auch vor Ort und konnten nichts machen, Modem und Fritzbox getauscht, brachte auch nichts.
Das Problem habe ich schon seit 3 Monaten, erst als ich hier im Forum das mit der Fritzbox 7270 gelesen habe war mir dann einiges klar.
Ich habe mich dann wieder mit UM in Verbindung gesetzt und den Fall geschildert. Jetzt will UM etwas dagegen unternehmen. Was, weis ich nicht.
Für die zurück gelegene Zeit der Störung habe ich einen Kulanzbetrag bekommen und für die Zeit in der die Störung weiterhin besteht natürlich dann auch.

Falls sich etwas ergeben sollte, melde ich mich.

Gruß
Mit WLAN
Bild

haXX
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 29.07.2010, 14:38

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von haXX » 03.08.2010, 10:21

Da sich hier nichts mehr getan hat...habe ich auch mal wieder etwas rumprobiert. :streber:


Erstaunlich musste ich feststellen, das meine Internetverbindung wenn ich direkt via Patchkabel am Motorola Modem angeschlossen bin,nich wie gehabt über die Fritzbox, dauerhaft online ist.
Ich habe einen Ping-Test eine Stunde durchgeführt, ohne die "30 Minuten" Trennnung.

Was ich nun noch viel interessanter finde, dass plötzlich am Motorola Modem eine richtige "Highspeed-Broadband" Verbindung herrscht. An der Fritzbox habe ich max. 12-13 Mbit erreicht bei meiner 32er Leitung.
Am Motorola Modem habe ich gestern während des Ping-Test einen Downstream von satten 33Mbit gehabt !!! :glück: :naughty:


Nun Frage ich mich...WAS zum TEUFEL macht diese FRITZBOX bitte mit MEINER Verbindung ??? :wut: :kratz:
Firmware sorgt dafür das die Verbindung ständig abschmirrt, zusätzlich drosselt Sie die Geschwindigkeit auf 1/3 ?! :motz:


Is das bei euch genauso? Also das mit dem Verlust der Geschwindigkeit hinter der FritzBox ?
Das Verbindungsproblem haben ja wohl anscheind längst nicht alle...

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von ernstdo » 03.08.2010, 10:50

Hast Du die langsame Verbindung denn per WLAN gemessen oder warst Du am LAN Port der FB?
Die 7170 hat ja nur WLAN G also max 54 MBit's, effektiv schafft sie aber nur so um die 22/ 23 MBit's, (mal nach Brutto Netto Durchsatz mit WLAN 54G googeln) wenn es dann noch weniger per WLAN ist sollte man auf jeden Fall probieren die beiden Optinonen "WLAN-Übertragung für IPTV-Anwendungen optimieren" und "WMM aktivieren" zu deaktivieren falls diese aktiviert sind. Zu finden unter WLAN Funkkanal.
Also "WMM aktivieren" zu deaktivieren hat bei mir einiges gebracht.
Über LAN schafft die FB aber auch die vollen 32MBit's.

Welche FW Version hat die FB denn? Das mit den alle 30 Minuten hatte ich nur bei der 29.04.76, seit der 29.04.80 ist es nur noch alle 12 Stunden, aber das sagt auch nur der Log der FB, ich habe dann keine Abbrüche.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von koax » 03.08.2010, 12:41

haXX hat geschrieben: Nun Frage ich mich...WAS zum TEUFEL macht diese FRITZBOX bitte mit MEINER Verbindung ??? :wut: :kratz:
Firmware sorgt dafür das die Verbindung ständig abschmirrt, zusätzlich drosselt Sie die Geschwindigkeit auf 1/3 ?! :motz:
2 Schüsse ins Blaue:
1. Ist die Bandbreite in der Fritzbox korrekt gemäßt Deinem 32000er Vertrag eingestellt?
2. Stell doch mal versuchsweise bei den Energieeinstellung der Fritzbox die genutzen Ports auf "immer aktivieren".
Is das bei euch genauso? Also das mit dem Verlust der Geschwindigkeit hinter der FritzBox ?
Das Verbindungsproblem haben ja wohl anscheind längst nicht alle...
Ich habe bei meiner Fritzbox 7170 FW 29.04.76 und einer 20.000er-Leitung keinerlei Probleme, weder Abbrüche noch gedrosseltes Tempo.

haXX
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 29.07.2010, 14:38

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von haXX » 03.08.2010, 13:24

@ ernstdo :
Habs nun auch mal getestet...die Verbindung mit den 12-13 Mbit waren via WLAN gemessen.
Am Motorola gabs wie schon erwähnt via Patchkabel 34 Mbit....nun an der Fritzbox an LAN2, LAN3 LAN4 gabs
30 Mbit...auch noch akzeptabel :D .
Das mit dem Nettobetrag im WLAN-G Netz, da hast du völlig Recht...aber selbst dann müsstn bei 54Mbit ca 40 - 45% über bleiben...das wären dann ja auch 22Mbit ca. wie du gesagt hattest.
Siehe da...ich habe deinen Tip befolgt und einmal "WMM" deaktiviert....schon steh ich mit einem Downstream von 19-20 Mbit da. Ich denke das ist dann wohl via WLAN auch das optimum was hier machbar ist...wieso so ein teures Teil kein N-Draft kann versteh ich trotzdem nicht...


Firmwareversion ist wie im ersten Thread erwähnt die :
- 29.04.80

Alle 30 Minuten werd ich getrennt...und die Trennung findet auch wirklich statt.
Keine Messenger-Dienste mehr...Download Abbrüche...und die Inet-Telefonie bricht auch ab.
Alle analogen Telefone, die über FON1 , FON2 und FON3 grade zum Zeitpunkt der Trennung telefonieren
werden unterbrochen und getrennt. :wand: :wand: :wand:


@ koax:
Japs, die Bandbreiteneinstellungen werden automatisch übernommen.
Up: 1458
Down: 34122



Verstehe nur nich, das et beim einigen problemlos funktioniert...bei den einen mit der *.76er klappt
bei den anderen mit der *.80er und dann wiederum einige ne 30 Minuten Trennung haben, die andern wieder ne 12stündige ?! :gsicht: :confused:

Und wieso weiss nieeeeeeeeeeemand von den 5 Unitymedia Technikern von solchen Problemen ?!
Is ja nen "Massenprodukt" was immoment angeboten, vertrieben und verkauft wird.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von koax » 03.08.2010, 13:36

haXX hat geschrieben: @ koax:
Japs, die Bandbreiteneinstellungen werden automatisch übernommen.
Und was ist mit den Energiespareinstellungen?
die andern wieder ne 12stündige ?! :gsicht: :confused:
Das dürfte ein Fehlverständnis sein.
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 53&t=11082

haXX
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 29.07.2010, 14:38

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von haXX » 03.08.2010, 13:42

Die Energieeinstellungen stehen auf "automatischer Erkennung"...aus dem Grund, das diese ja nicht genutzt werden.
Die WLAN-Durchsatz Rate ist ja nun auch eigentlich am maximalen Punkt angelangt. :smile:
Der Tipp von ernstdo hat da echt geholfen.


Das eine "Trennung" in dem Sinne anscheind nich stattfindet bei der *76er habe ich schon richitg verstanden.
Nur ist es ja bei mir bei der *80er definitiv so...Abbrüche in der Telefonie und dem Internet für wenige Sekunden.
Und diese Abbrüche NUR an der Fritzbox...das vorgeschaltete Motorola Modem ist dauerhaft online !

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von koax » 03.08.2010, 14:07

haXX hat geschrieben:Die Energieeinstellungen stehen auf "automatischer Erkennung"...aus dem Grund, das diese ja nicht genutzt werden.
Stelle mal auf versuchsweise auf immer aktiv. Ausprobieren tut doch nicht weh. :zwinker:
"Automatische Erkennung" bei den LAN-Ports heißt nicht, dass irgendwelche Energieeinstellungen automatisch erkannt werden sondern bedeutet, dass der betreffende LAN-Port, wenn er glaubt, nicht benötigt zu werden, sich abschaltet. Wenn er immer aktiv geschaltet ist, findet diese Überprüfung nicht statt und der Port bleibt dauethaft aktiv. Es kann schonmal mit bestimmten Geräten vorkommen, dass die Automatik nicht zuverlässig funktioniert.
Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich beziehe mich auf die Menüoption
Energiemonitor - Reiter Energie-Einstellungen.
Zumindest LAN1 sollte auf immer aktiv stehen, denn da macht die Option "Automatische Erkennung" beim Anschluss an ein Kabelmodem ja wirklich keinen Sinn.
Das eine "Trennung" in dem Sinne anscheind nich stattfindet bei der *76er habe ich schon richitg verstanden.
Nur ist es ja bei mir bei der *80er definitiv so...Abbrüche in der Telefonie und dem Internet für wenige Sekunden.
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass der Pseudo-12-Stunden-Abbruch nichts mit Deinem Problem zu tun hat und auch eigentlich kein Problem ist und deshalb nicht in Deine Aufzählung von Abbruch-Problemen der Fritzbox verloren hat.

haXX
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 29.07.2010, 14:38

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von haXX » 03.08.2010, 14:13

Die Einstellung für LAN1 an dem das Kabelmodem steckt ist auf "immer aktiv".
Das wurde sogar Anfangs automatisch konfiguriert.
Ich habe jetz mal testweise die drei anderen auch aktiviert...dauerhaft, auch wenn keiner davon verwendet wird.

Diese 30 Minuten müssen doch irgendwo einen Grund haben...und AVM mag von dem ganzen noch "nieeeee"
was gehört haben...sagen die einem :nein: :hammer: :wand: !!!

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von koax » 03.08.2010, 14:41

haXX hat geschrieben: Ich habe jetz mal testweise die drei anderen auch aktiviert...dauerhaft, auch wenn keiner davon verwendet wird.
Das muss nicht sein, solange Du keine Geräte dran hängen hast bzw. dran hängende kein Problem haben.
Spart ein bisschen Strom, wenn es auf Automatik steht.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: FritzBox trennt alle 30 Minuten...

Beitrag von koax » 03.08.2010, 14:56

haXX hat geschrieben: Diese 30 Minuten müssen doch irgendwo einen Grund haben...und AVM mag von dem ganzen noch "nieeeee"
was gehört haben...sagen die einem :nein: :hammer: :wand: !!!
Ich nehme an, auf diesen Thread bist Du auch schon gestoßen:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 77&t=10741

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste