Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Ondi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2009, 14:00

Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von Ondi » 17.05.2010, 21:04

Hallo,

ich habe seit einigen Tagen den neuen 1play Tarif von Unitymedia mit 32 Mbit/s.

Leider habe ich ein Problem, was die Downloadgeschwindigkeit betrifft. Diese schwankt nämlich extrem. Einmal kann ich mit 800 kbit/s laden, dann wieder mit 14 Mbit/s und meine Spitzenwerte liegen auch schonmal bei 38 Mbit/s.

Zu meiner häuslichen Situation:
Ich benutze einmal DLan (Devolo 200 Mbit/s) und WLan, also Router nutze ich den von Unitymedia bereitgestellten DLink DIR-300 (Firmware 1.05).

Ich habe leider keine Ahnung, woran es liegen kann, dass der Downloadspeed so am schwanken ist, kann es sein, dass der Router Probleme bereiten kann oder könnte die Leitung auch einfach nur sehr unstabil sein?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.


Mit freundlichen Grüßen

Ondi

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von manu26 » 17.05.2010, 21:10

Ich würde als erstes mal testen, ob die Probleme auch bestehen, wenn man den Rechner direkt an das Modem anschließt, welches evtl. vom Strom getrennt und neu gestartet werden muss, damit der Rechner eine IP bekommt.

Dann sollte man sicher auch mit gut erreichbaren und schnellen Servern testen, um auszuschließen, dass der Flaschenhals beim jeweiligen Host liegt.

Sollten dann immer noch diese extremen Schwankungen auftreten (wie wurden die denn gemessen?), dann würde ich mich an die Unitymedia Störungshotline wenden, so dass die das untersuchen und ggfs. einen Techniker schicken.

Ondi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2009, 14:00

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von Ondi » 17.05.2010, 21:15

Die Geschwindigkeit habe ich mehrmals mit http://www.speedtest.netcologne.de und mit http://www.wieistmeineip.de getest.

Danke schonmal für den Tipp den Laptop direkt am Router anzuschließen, habe ihn bis jetzt nur am Router angeklemmt, aber noch nicht am Modem selbst ... wie blöd von mir :zerstör:


EDIT:

Download getestet.

Modem und DLan: ~25 Mbit/s

Also gerade alles im grünen Bereich, also später nochmal testen ...

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von manu26 » 17.05.2010, 21:20

Also so ein Speedtest kann unter Umständen auch sehr stark schwankende Ergebnisse liefern.

Vielleicht mal einen Downloadmanager nehmen, der mehrere Verbindungen aufbaut (z.B. Free Download Manager) und damit eine große Datei laden (z.B. irgendein Linux Image von einem Uni FTP)

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von manu26 » 17.05.2010, 21:22

Ondi hat geschrieben: Modem und DLan: ~25 Mbit/s
Vielleicht auch mal ohne DLAN, ich weiß ja nicht, wie zuverlässig und stabil das ist. Häufig wohl besser als WLAN, unter Umständen aber auch deutlich unterhalb der Angaben, die die Marketing Leute auf die Verpackung drucken lassen. :zwinker:

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von Dringi » 17.05.2010, 21:35

manu26 hat geschrieben:
Ondi hat geschrieben: Modem und DLan: ~25 Mbit/s
Vielleicht auch mal ohne DLAN, ich weiß ja nicht, wie zuverlässig und stabil das ist. Häufig wohl besser als WLAN, unter Umständen aber auch deutlich unterhalb der Angaben, die die Marketing Leute auf die Verpackung drucken lassen. :zwinker:
Von allen die ich kenne und DLAN in Betrieb haben/hatten: Leistung ist stark schwankend auch bei gleichbleibender Konstellation je nachdem wie Stromleitungen genutzt werden.
Meine Meinung dazu: Erst wenn LAN und dann WLAN als Alternative nicht mehr gehen DLAN versuchen aber immer wissen, dass DLAN und Highspeed-Internet nicht wirklich optimal ist.
Bild Bild

Ondi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2009, 14:00

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von Ondi » 17.05.2010, 21:38

Bei WLan und DLan kommen so ziemlich die selben Werte zu stande.

Das die 200 Mbit/s nicht erreicht werden können ist mir bekannt, die 200 Mbit/s sind nur die Bruttowerte - Netto können sie 65 - 90 Mbit/s übertragen.

Wollte gerade den Laptop direkt am Modem anschließen, aber konnte keine Verbindung aufbauen. Muss ich irgendwas im Windows (Vista) einstellen? Habe die WLan-Verbindung getrennt und die Lan-Verbindung aktiviert.

BluesBrother1973
Kabelexperte
Beiträge: 191
Registriert: 03.05.2009, 17:59
Wohnort: Bielefeld-Windflöte
Kontaktdaten:

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von BluesBrother1973 » 17.05.2010, 22:47

Ist zwar schon zig tausenmal hier im Forum beschrieben, aber du musst erst noch nen reset am Modem machen^^
Wenn du sofort erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.

Was man sich vom Kunden oder Vermieter anhören darf:
Bissu von Utittimedika?
Was schleicht ihr Ratten schon wieder im Keller rum?
Wassu wolle? Nixe spreche deuts.
UnityMedia und sonstigen Ungeziefer haben hier nix zu suchen!

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von manu26 » 17.05.2010, 23:49

manu26 hat geschrieben:... direkt an das Modem anschließt, welches evtl. vom Strom getrennt und neu gestartet werden muss, damit der Rechner eine IP bekommt.

Ondi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2009, 14:00

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von Ondi » 18.05.2010, 14:18

So habe jetzt nochmal alles geprüft und es sieht wohl so aus, dass es am DLan liegt. Wenn ich den Laptop am Router anschließe habe ich meine 32 Mbit/s, direkt am Modem komme ich sogar auf 36 Mbit/s. Über WLan schaffe ich zwischen 22 - 25 Mbit/s.
Beim DLan ist es ziemlich verzwickt, habe heute morgen 32 Mbit/s bekommen, vor 20 Minuten ebenfalls und jetzt hänge ich wieder bei 8 - 10 Mbit/s rum.

Die optimale Lösung wäre also, dass ich den PC mit Kabel am Router anhänge, jedoch ist der Router in einem anderen Raum, sodass ich kein Kabel legen kann und WLAN klappt auch nicht (deswegen benutze ich auch nur DLan -.-). Ist es möglich dass ich mir eine zweite Multimediadose zulege und das Modem woanders anschließe. Oder wurde die Multimediadose irgendwie so mit dem Verstärker gekoppelt, dass die Mutlimediadose nur an einem bestimmten Ort funktioniert?

Ondi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2009, 14:00

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von Ondi » 19.05.2010, 17:50

Kann mir niemand weiter helfen? :(

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von ernstdo » 19.05.2010, 19:54

Die MMD brauchst Du nicht versetzen.
Du kannst einfach das Anschlusskabel verlängern bzw. ein längeres nehmen.
Also entweder selbst bauen, Antennenkabel und zwei F Stecker oder fertiges Sat Kabel kaufen.
Bei mir funktioniert es auf 15 Metern ohne Problem.
Per LAN am Notebook oder am PC hab ich immer über 32000, per WLAN mit der Fritz Box oder dem D- Link nicht, geht eben nur mit WLAN N.

Ondi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2009, 14:00

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von Ondi » 19.05.2010, 20:57

Das Anschlusskabel zu verlängern ist nicht möglich, da ich dann zu viel Kabel dafür benötigen würde und des weiteren möchte ich kein Kabel an der Fußleiste entlang verlegt haben, aus Gründen der Optik.

Bleibt also nur die Möglichkeit, dass die Dose versetzt wird.

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von manu26 » 19.05.2010, 21:26

Dose versetzen ist sicherlich kein Problem, wenn man weiß, was man macht...

Ondi
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2009, 14:00

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von Ondi » 19.05.2010, 21:31

Was kann ich denn falsch machen? Ich muss doch nur die beiden Kabel anschließen und fertig oder nicht?

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wechselnde Downloadgeschwindigkeit

Beitrag von manu26 » 20.05.2010, 12:35

Im Prinzip ist es einfach. Nur wenn man 2 linke Hände hat oder keinerlei Werkzeug oder sonst irgendwas, dann wird es schwer...und am Ende muss dann ein Techniker kommen... :smile:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: #DiRK, manu26, Marco82, MartinJu, sch4kal und 7 Gäste