Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
houdini
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 13.04.2010, 20:29
Wohnort: Brilon NRW

Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von houdini » 13.05.2010, 15:17

Hallo
Ich bin echt verzweifelt. Ich habe Anfang April (muss der 4-6 gewesen sein) bei UM 3Play bestellt, Auftragsbestätigung kam von UM am 09.04.2010. Am 14.04. wurde 3Play geschaltet.
Laufend hatte ich noch bei Tkom call&surf comfort mit DLS1600. Die Mindestvertragslaufzeit lief bis zum 15.05.2010.

So, UM kündigt ja im Rahmen der Rufnummernportierung den kompletten Anschluss bei Tkom (da ja Telefon+Inet vom selben anbietre stammt), selbst SOLL man ja laut Webite nicht kündigen da sonst die Protierung nicht klappen könnte. den 3play Anschlus habe ich nun genau seit 4 Wochen am laufen.

Am Telefon bei UM sagte man mir es würde alles noch rechtzeitig funktionieren mit der kündigung. Denn es gibt ja die 1 monatige Kündigunsgfrist bei Tkom.

Problem : Bei der Tkom ist die Kündigung am 14.04.2010 eingegangen. Das war offenbar zu spät, denn nun hat sich der Tkom Vertrag um ein Jahr verlängert ,was ich im Tkom kundenkonto auch sehen kann da dort bis zum 13.05.2011 alles weiterläuft. So ein Mist, ich war die letzten Wochen nicht zu hause, dann wäre mir das sofort aufgefallen denn UM hat mir eine Auftragsbestätigung zur Rufnummernportierung geschickt wo j sogar 13.05.2011 steht! Wie gesagt UM Hotline sagte das passt alles zeitlich ich müsse mich nicht sorgen! Das ist doch Verarsche... :nein:

Das ist doch ein Witz!! Wie soll es jetzt weitergehen? Am Telefon in der Tkom Hotline sagte man mir ich solle bei Tkom den Fall schildern und schriftlich per Fax um Kulanz bitten. Wer hat da was verbockt ? UM doch oder?
Gut, ich gebe zu, rückblickend hätte ich lieber ein paar Wochen früher bei UM gebucht, aber bei der Buchung/Auftragserteilung bei UM war noch eine Woche Zeit zur Frist bei Tkom, wie gesagat meinet UM das passt..Hotline,na klar denn schriftlich habe ich das ja nicht :zerstör:

Ich habe am 10.04.2010 das Fax mit meiner Einwilligung zuir Kündigung bzw Portierung an UM gesendet. Dummerweise ohne Fax Sendebestätigung. Klar , 5 Tage vor ablauf der Kündigungsfrist ist spät!
Dummerweise ist die Kundenhotline von UM heute am Feiertag zu...ich bin echt stink sauer und kann grade nix machen oder klären.
Was soll ich nun tun ? 2 Verträge bezahle ich nicht ,ist ja klar.

Eigentlich gibt es doch nur 3 Wege:
Entweder: Tkom willigt auf Kulanzbasis ein den VErtag zu kündigen bzw nicht autom zu verlängern.
Oder: UM macht ihren Anschluss kostenlos rückgängig, was für mich ein weiters Jahr Tkom bedeuten würde für 50Euro für nur DSL 16k, das wäre nicht aktzeptabel für mich!
Ganz dumm : Ich muss 2 Verträge bezahlen bis Mai 2011 :sauer:

Könnt ihr mir weiterhelfen mir Ratschläge geben was nun zu tun ist?
Zuletzt geändert von houdini am 13.05.2010, 15:43, insgesamt 5-mal geändert.
Bild

3Play Premium 200
Technicolor TC7200 Router
Horizon Recorder
Zweitvertrag/Smartcard mit AllstarsHD und CI+ Modul

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Rufnummernportierung und Kündigung bei THome seitens UM!

Beitrag von Matrix110 » 13.05.2010, 15:32

Egal ob UM oder Telekom beide "müssen" hier nichts, du kannst nur auf Kulanz hoffen...

Die Telekom sollte sich aber wenn man gut verhandelt darauf einlassen...

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von Red-Bull » 13.05.2010, 15:34

Kannst ja auch mal Verbraucherservice der Bundesnetzagentur anrufen:

Mo.-Fr. von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
030 22480-500

houdini
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 13.04.2010, 20:29
Wohnort: Brilon NRW

Re: Rufnummernportierung und Kündigung bei THome seitens UM!

Beitrag von houdini » 13.05.2010, 15:38

Matrix110 hat geschrieben:Egal ob UM oder Telekom beide "müssen" hier nichts, du kannst nur auf Kulanz hoffen...

Die Telekom sollte sich aber wenn man gut verhandelt darauf einlassen...
verstehe...
Soll ich das ganz auf eigene Faust machen oder besser quasi mit UM im Rücken angehen. Also das ich morgen sofort bei UM anrufe den Fall schildere und eventuell deren Unterstützung annehmen ?
Falls die Überhaupt darauf eingehen..andereseits habe die hier aggressive Werbung gemacht, hinter mir her telefoniert und wollen ja Kunde gewinnen

EDIT:
Dopplepost gelöscht..gut

Also ich sehe schon ich bin der Schuldige im Endeffekt. Was ich gar nicht wusste war das UM erst ab dem Zeitpunkt bei Tkom kündigen kann wo der Um Anschluss geschaltet ist.
Das war der 14.04.2010. Aber der 14.04 ar bereits der letzte Tag der Frist um den call&surf zu kündigen. Einen Tag später am 15.05.2010 ging bei Tkom die Kündigung ein=zu spät

Aber wie gesagt, ich war davon überzeugt das klappt alles weil man mir das in der Hotline sagte...nur das habe ich nicht schriftlich und nichts ,also Wertlos.
Wie schon gesagt wurde kann ich nur auf Kulanz hoffen.

Meint ihr ich habe da bei Tkom eine Chance ? Dafür spricht das es ja echt nur ein Tag ist! Das ist meine einzige Chance...liest man von anderen Fällen von "fehlgeplanter" Rufnummernportierung" ist es meist so das deutlich zu spät die Kündigungsfristen everfehlt wurden und daher nichts mehr zu machen war.
Ich kann nun nur hoffen das Tkom sich darauf einlässt mir auf Kulanz den einen Tag "schenkt". UM hat ja rein vertraglich/AGB mässig nicht fehlgehandelt, zudem möcht ich auch lieber 32Mbit für 30Euro von UM haben.

Von daher werde ich auf eigene Faust bei Tkom darum bitten ,morgen ist wieder Werktag dann sehe ich weiter, etwas hinziehen wird sich die Sache sicher sowieso, aber zum Glück habe ich noch 3 Monate keine Kosten bei UM und das allerletzte Mittel wäre den c&s Tarif auf etwas billigers umzustellen damit beide Verträge zusammen nicht so teuer kommen.

gruss
Bild

3Play Premium 200
Technicolor TC7200 Router
Horizon Recorder
Zweitvertrag/Smartcard mit AllstarsHD und CI+ Modul

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von Matrix110 » 13.05.2010, 17:47

Also die Telekom ist recht Kulant, zumindest meine Erfahrung...

Allerdings muss man dafür entsprechend freundlich auftreten und nicht ausrasten dem gegenüber etc...

houdini
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 13.04.2010, 20:29
Wohnort: Brilon NRW

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von houdini » 13.05.2010, 18:40

Jo
Matrix110 hat geschrieben:Also die Telekom ist recht Kulant, zumindest meine Erfahrung...

Allerdings muss man dafür entsprechend freundlich auftreten und nicht ausrasten dem gegenüber etc...
Ich denke auch mal das die TKom sich nicht querstellt wegen einem Tag verspätung bei der Kündigungsfrist.. Wären das 1-2 Wochen wär das was anderes und sicher schwer möglich.
Naja, ich bin eh immer freundlich und weiss mich gut auszudrücken in solchen Fällen..

Vielleicht sollte ich die Tkom mal darauf hinweisen das ich von 2001 bis Ende 2004 hier kein DSL bekomen habe weil angeblich nicht verfügbar. Dann nach 3,5 Jahren und sehr viel Geld für Providerkosten über 56k Modem stellte sich plötzlich nach einigem Bohren in der Hotline heraus das nur ganz simple die Leitung umgeschaltet werden musste um DSL zu bekommen. Da rief dann sogar jemand aus der örtlichen Tkom Zentrale an und entschuldigte sich und ich bekam eine Gutschrift über 30Euro :gsicht:
Wenn die jetzt Kulant sind wären wir quasi quitt :zwinker:
Mal sehen, ich hoffe mal das geht klar
Bild

3Play Premium 200
Technicolor TC7200 Router
Horizon Recorder
Zweitvertrag/Smartcard mit AllstarsHD und CI+ Modul

Yamro
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 25.04.2010, 20:05
Wohnort: Neuss

Re: Rufnummernportierung und Kündigung bei THome seitens UM!

Beitrag von Yamro » 13.05.2010, 18:40

houdini hat geschrieben:
Matrix110 hat geschrieben:... Also ich sehe schon ich bin der Schuldige im Endeffekt...
Jepp, hast alles ziemlich knapp geplant, da kann schonmal was schieflaufen.
Kulanz der Komiker ist hier gefragt!

Gruß
Yamro
FRITZ!Box 6490 mit FRITZ!OS 06.50
Unitymedia NRW - ALLES ausser TV (SAT rulez)

Bild

Yamro
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 25.04.2010, 20:05
Wohnort: Neuss

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von Yamro » 13.05.2010, 18:50

Matrix110 hat geschrieben:Also die Telekom ist recht Kulant, zumindest meine Erfahrung...
Hallo Matrix110,

lass mich kurz zählen...
67 DIN A4 Seiten an "Kulanz"Schreiben.
Davon 6 mal Schriftverkehr von meinem Anwalt.
Warum?
Weil sich die Telekom nicht an den Vertragsinhalt gehalten hat oder halten wollte.
Ich bin immer freundlich gewesen, von Kulanz, was es in meinem Fall nicht einmal hätte sein müssen,
da sich von TCom Seiten her schlichtweg nicht an den Vertrag gehalten wurde, keine Spur!
Matrix110 hat geschrieben:Allerdings muss man dafür entsprechend freundlich auftreten und nicht ausrasten dem gegenüber etc...
Was ich grundsätzlich für den richtigen Weg halte! Unsachlichkeit oder Emotionen habe hier nichts verloren.
Vertrag ist Vertrag und Verträge sind erst einmal einzuhalten. (Leider hält sich nicht jeder daran).

Gruß
Yamro
FRITZ!Box 6490 mit FRITZ!OS 06.50
Unitymedia NRW - ALLES ausser TV (SAT rulez)

Bild

houdini
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 13.04.2010, 20:29
Wohnort: Brilon NRW

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von houdini » 14.05.2010, 07:34

Also ich hatte auch Kulanzfälle bei Tkom...bisher glatt gelaufen

Wie gesagt, ich hoffe einfach mal in meinem Fall jetzt das der 1 Tag Verspätung nicht als grosses Problme gelten wird bei Tkom...ich rufe gleich nichmal an und werde dann sofort ein Schreiben faxen

@Yamro

In deiner Sig steht Motorola SB5101(be_diamond_2). Ist das eine neue config ? Ich habe be_diamond_1 mit 32Mbit ?
Bild

3Play Premium 200
Technicolor TC7200 Router
Horizon Recorder
Zweitvertrag/Smartcard mit AllstarsHD und CI+ Modul

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von conscience » 14.05.2010, 07:50

Portierung der Rufnummern sind maximal bis zu 90 Tagen nach Ende des Vertrages mit dem alten Anbieter möglich.

huppertz
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 30.04.2010, 21:41

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von huppertz » 14.05.2010, 08:08

@houdini : Wünsche Dir viel Glück beim Kulanzfall mit der Tcom.

Bei mir lief es terminlich ganz ähnlich :

- Beauftragung UM am 16.03.10
- Kündigung Tcom Call&Surf musste bis 31.03.10 erfolgen
- Telefonat mit UM : Schaffen wir nicht, da UM-Anschluss erst laufen muss. Bitte selbst bei Tcom kündigen.
- Rückgewinnungstelefonat mit Tcom : Das funktioniert nie. Ihre alte Telefonnummer ist weg.
- Portierungsauftrag (Fax) an UM am 20.03.10
- Schaltung UM am 06.04.10
- Telefonat mit UM am 07.04.10; Aussage : Für Ihre Portierung müssen wir ein anderes Formular verwenden, aber das klappt.
- Portierungsbestätigung von Tcom am 15.04.10
- Portierung am 30.04.10 ohne Probleme durchgeführt

Fazit :
Obwohl es überall anders beschrieben ist, in einem solch knappen Terminfall nach Absprache mit UM lieber selbst bei Tcom kündigen. Nach erfolgtem UM Anschluss ist dann eine nochmalige Rücksprache mit UM sinnvoll, damit die Portierung ohne Kündigung beantragt wird.


Grüße, Jochen

houdini
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 13.04.2010, 20:29
Wohnort: Brilon NRW

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von houdini » 14.05.2010, 13:19

jo danke

Nun bin ich auch schlauer..würde ich jetzt auch anders machen und viel früher die Portierung/kündigung beauftragen, oder wenn es so knapp ist selbst kündigen.
Wie gesagt, ich bin ja im Prinzip selbst Schuld....Nur ist es traurig das bei UM mich niemand darauf aufmerksam gemacht hat owbol ich darüber mit der Hotline sprach..Schade. Kein Wort darüber das erst Portiert wird wenn der Schluss läuft.

Naja, das FAX an Tkom ist heute raus, jetzt kann ich nur warten und hoffen das die darauf eingehen

UM hat mir versprochen ich könnte den UM Anschluss kostenlos wieder abgeben wenn es nicht klappt, was ich aber gar nicht will zumal ich die 32Mbit echt brauche.
Erst mal sehen was das gibt. Zur Not kann ich immer noch den c&s tarif auf etwas günstigers umstellen für die 12 Monate. so das ich im Endeffekt monatlich gar nicht so viel mehr bezahle für die 2 Veträge zusammen als derzeit 50Euro monatlich für c&s
Ärgerlich ist die Sache so der so..mann ich bin echt ein Esel :zerstör:

Aber ich denke schon das klappt auf Kulanzbasis, ich werde dann berichten die Tage wenn die Antwort kommt von den Telekomikern
Bild

3Play Premium 200
Technicolor TC7200 Router
Horizon Recorder
Zweitvertrag/Smartcard mit AllstarsHD und CI+ Modul

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von Desperados-1984 » 14.05.2010, 13:50

das mit den Portierungen finde ich auch immer bescheuert! Insbesondere wo UM ja vorher schon schaltet, aber das machen die ja damit sie sicher sind, dass der Anschluss funktioiert.
Das es aber nicht so ne Möglichkeit gibt ne Vorkündigung zumachen! Man schreibt quasi dem alten Anbieter "Achtung in 3-4 Wochen kommt eine Kündiung" damit man die Frist halt einhält und die richtige wird dann von UM gemacht!

UM hat dir ja schon gesagt, dass du den Anschluss wieder abgeben kannst, ansonsten hättest du da ruhig stress machen können! Die sagen einem nämlich nie, dass die erst Kündigen wenn der Anschluss geschaltet ist! Außerdem haben sie gesagt, dass das klappt. Auch wenn man Telefon würde ich auf sowas bestehen! Zur not könnte man sonst den Vertrag auch für 1 Jahr ruhen lassen. Das machen viele Anbieter z.B: auch wenn man 1 Jahr im Ausland ist und man noch Vertragslaufzeit hat!

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von TelTel » 14.05.2010, 16:48

So verständlich der Wunsch ist, dass UM erst einen funktionierenden Anschluss sicherstellen will, bevor der alte gekündigt wird: Will man Kündigungszeiten sicher einhalten, muss man eine längere Parallellaufzeit von altem und neuem Anschluss in Kauf nehmen. Wenn UM die ersten drei, vier oder sogar wie vor kurzem sechs Monate kostenlos anbietet, ist das ja noch okay. Wer sich aber jetzt beispielsweise für das 16.000er Angebot entscheidet, zahlt erst mal doppelt. Gut ist das nicht.
Bild

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von Desperados-1984 » 14.05.2010, 20:31

aber ja auch nur 20€/Monat, das ist umgerechnet wie 3 Monate kostenlos und die anderen 12 Monate für 25€/Monat!

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von TelTel » 14.05.2010, 21:40

Desperados-1984 hat geschrieben:aber ja auch nur 20€/Monat, das ist umgerechnet wie 3 Monate kostenlos...
Wie können drei Monate à 20 Euro=60 Euro "umgerechnet wie 3 Monate kostenlos" sein? :confused:
Bild

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von Dringi » 14.05.2010, 22:16

TelTel hat geschrieben:
Desperados-1984 hat geschrieben:aber ja auch nur 20€/Monat, das ist umgerechnet wie 3 Monate kostenlos...
Wie können drei Monate à 20 Euro=60 Euro "umgerechnet wie 3 Monate kostenlos" sein? :confused:
Wenn Du im 1. Jahr für 12 Monate 5 Euro Ermäßigung zum regulären Preis bekommst (20,00 Euro gegenüber 25,00 Euro), dann hast Du 60,00 Euro zum regulären Preis gespart. Mit etwas an den Haaren herbeigezogener Logik sind dann 12 Monate mit 5 Euro Ermäßigung wie drei Freimonate und 9 Monate zum regulären Preis, da beides nacxh einem Jahr gleichteuer ist.
Bild Bild

houdini
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 13.04.2010, 20:29
Wohnort: Brilon NRW

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von houdini » 16.05.2010, 09:04

Ein positive Sache hat sich jedoch ergeben bei Tkom, wenn auch etwas verwirrt, wie das oft so ist wenn man mehrmals mit der Hotline und verschiedenen Leuten dort plaudert gibts ofta durcheinander.
Ein Antwort auf das Fax mit der bitte auf Kulanz wegen dem einem Tag Verspätung habe ich noch nicht.

"Aber" man hat mir versprochen das falls das nicht klappt ich meinen c&s comfort tarif auf "call plus" umstellen kann. Der kostet 18,95 im Monat und ist nur ein TelefonVertrag ohne Flat.
UND: der ist "ohne" Mindestvertragslaufzeit und nach 6 Tagen kündbar:) So komme ich dann eh ausm Vertrag raus

Beim 1ten Telefonat am 13.05 mit Tkom htte mir das eine Frau aus der Hotline auch so geraten und wir hatten direkt die Umbuchung veranlasst. Dann hatte aber nochmal angerfufen und nachgefragt ob das eine einmalige Gebühr kostet. Da sagte mir der Hotline Mensch der Vertrag habe auch 12 Monate mind. Laufzeit(obwohl auf der Seite deutlich steht keine) Draufhin sollte er den Aufrag wieder stornieren. Das stimmt aber nicht wie man mir versicherte denn der Vertrag hat sehr wohl keine mind. Laufzeit und ist auch buchbar ausgehend von c&s comfort, sofern die mind. Laufzeit von 24 Monaten abgelaufen ist.

Dennoch habe ich eine Auftragsbestätigung für den call plus bekommen mitsamt Bestätigung das zum 19.05 call&surf comfort für 49.95E wegfällt.
Das bedeutet nun also das ich so oder so raus komme aus dem c&s comfort, ob nun auf Kulanzbasis mit kompletter Kündigung und Portierung wie geplant zum 14.05.2010 oder halt mit der Umbuchung auf call plus wo ich nach 6 Tagen komplett kündigen kann. Das ist doch schon mal was :)

gruss
Bild

3Play Premium 200
Technicolor TC7200 Router
Horizon Recorder
Zweitvertrag/Smartcard mit AllstarsHD und CI+ Modul

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von TelTel » 16.05.2010, 10:53

Dringi hat geschrieben:
TelTel hat geschrieben:
Desperados-1984 hat geschrieben:aber ja auch nur 20€/Monat, das ist umgerechnet wie 3 Monate kostenlos...
Wie können drei Monate à 20 Euro=60 Euro "umgerechnet wie 3 Monate kostenlos" sein? :confused:
Wenn Du im 1. Jahr für 12 Monate 5 Euro Ermäßigung zum regulären Preis bekommst (20,00 Euro gegenüber 25,00 Euro), dann hast Du 60,00 Euro zum regulären Preis gespart. Mit etwas an den Haaren herbeigezogener Logik sind dann 12 Monate mit 5 Euro Ermäßigung wie drei Freimonate und 9 Monate zum regulären Preis, da beides nacxh einem Jahr gleichteuer ist.
Nun ja, die bisherige 20.000er Aktion hat ja drei oder sechs Freimonate UND anschließend zwölf Monate einen Nachlass von jeweils 5 EUR beinhaltet. Insofern halte ich Eure Rechnung für etwas gewagt. :zwinker:
Bild

Yamro
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 25.04.2010, 20:05
Wohnort: Neuss

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von Yamro » 16.05.2010, 10:54

houdini hat geschrieben:... Umbuchung auf call plus wo ich nach 6 Tagen komplett kündigen kann. Das ist doch schon mal was :)gruss
Hallo houdini,
noch bist Du nicht raus!
Würde mich interessieren wie es weitergeht.
Berichte bitte weiter.

Viele Grüße
Yamro
FRITZ!Box 6490 mit FRITZ!OS 06.50
Unitymedia NRW - ALLES ausser TV (SAT rulez)

Bild

houdini
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 13.04.2010, 20:29
Wohnort: Brilon NRW

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von houdini » 16.05.2010, 18:22

Yamro hat geschrieben:
houdini hat geschrieben:... Umbuchung auf call plus wo ich nach 6 Tagen komplett kündigen kann. Das ist doch schon mal was :)gruss
Hallo houdini,
noch bist Du nicht raus!
Würde mich interessieren wie es weitergeht.
Berichte bitte weiter.

Viele Grüße
Yamro
mache ich ,klar! Mitte der Woche werde ich mehr wissen.
Bild

3Play Premium 200
Technicolor TC7200 Router
Horizon Recorder
Zweitvertrag/Smartcard mit AllstarsHD und CI+ Modul

houdini
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 13.04.2010, 20:29
Wohnort: Brilon NRW

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von houdini » 19.05.2010, 08:21

Morgen

So, Tkom hat abgelehnt! Mein Anfrage mit der bitte um Kulanz wegen dem 1 Tag verspätung der Kündigungsfrist wurde abgelehnt, schlicht mit der Begründung das die Kündigung zu spät eingegangen ist.
Ein Witz! Habe ich nicht mit gerechnet. Vielleicht liegt es an UM ?! Ich habe mehrmals den Eindruck gehabt Tkom ist auf UM nicht gut zu sprechen denn mehrmals wollten die mir UM madig reden

Aber : Was ein Glück das ich am 13.05. in der Tkom Hotline mit einer kompetenten Dame von dem call&surf comfort plus den Call Plus Tarif umgestellt hatte.
http://www.t-home.de/Produkt-PK-;sid=9e ... 1%40EKI-PK

Der Vertrag hat KEINE Mind.Vertragslaufzeit und ist nach 6 Tagen kündbar. Ich habe die schriftliche Auftragsbestätigung hier das heute am 19.05. komplett call&surf comfort wegfällt und auf call plus gestellt wird:)
Das hat man mir ebend in der Hotline nochmal bestätigt, auch das ich nach 6 Tagen kündigen kann. Bereitstellungsgebühr wird nicht erhoben in dem Schreiben.
Das ist schon mal sehr gut das ich das schriftlich habe das ich auf call plus umgestellt werde denn da kann ich mich nun drauf berufen!
So, ich warte nun heute ab ob auch geschaltet wird bzw ob DSL komplett ausgeschaltet wird. Dann werde ich nach 6 Tagen kündigen und hoffe das klappt alles..aber Vertrag ist Vertrag :zwinker:

Wenn das Probleme gibt nehme ich das schreiben und gehe zum Anwalt, wo ich denke ich gute chancen hätte denn Tkom hat mir den Tarif call plus ja schriftlich bestätigt. Und Tkom kann nun nicht einfach den call plus Tarif in meinem Fall umschreiben und eine Mind.Vertragslaufzeit reinmachen.

Ich werde weiter berichten

EDIT

So das wars. Wie man mir grade sagte ist defakto dieser Auftrag ,also von c&s comfort plus auf call plus gar nicht möglich! Es handelt sich um einen Auftag der falscherweise rausging von einem Mitarbeiter
Was soll ich jetzt blos tun ?!

1. Den rechtlichen Weg gehen ? Also als Basis die Auftragbestätigung nehmen und darauf bestehen auch genau das zu bekommen, am besten mit Anwalt?

2. Bei UM versuchen den Anschluss rückgängig zu machen ? zumindest sagt man mir in der Hotline das man da Kulant wäre?

Da brauche ich echt eure hilfe ! Was tun jetzt?
Bild

3Play Premium 200
Technicolor TC7200 Router
Horizon Recorder
Zweitvertrag/Smartcard mit AllstarsHD und CI+ Modul

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von schmittmann » 19.05.2010, 13:04

Die Reaktion der Telekom habe ich genauso erwartet. Dies entspricht genau meinen Erfahrungen.

ad1) Wenn Du eine Rechtschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung hast, kannst Du nach einer Deckungszusage fragen und einen Anwalt einschalten.
Meiner unmassgeblichen Meinung nach wirst Du aber nichts erreichen, da häufig die Standardfloskeln in den AGB besagen, dass eine Annahme des Vertrages erst mit der Erbringung der Leistung erfolgt. Eine Auftragsbestätigung (meisten unverbindlich) ist hier rechtlich unbeachtlich.

ad2) Rufe die HL an und frage nach den Möglichkeiten, die man Dir anbieten kann. Danach kannst Du eine für Dich passende Entscheidung treffen.

Yamro
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 25.04.2010, 20:05
Wohnort: Neuss

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von Yamro » 19.05.2010, 16:30

schmittmann hat geschrieben:Die Reaktion der Telekom habe ich genauso erwartet. Dies entspricht genau meinen Erfahrungen.
Dem ist nichts weiter hinzu zu fügen.

Genau auch meine Erwartung aus meiner Erfahrung.

Lass die Angelegenheit von einem Anwalt prüfen.
Als Privatperson prallst Du eh nur am Kundenservice ab.
Denen ist egal womit Du drohst oder was Du denen erzählst, dass hören die wahrscheinlich täglich und tausendfach.
Kannst ja mal drauf bestehen mit Herrn Hoßbach persönlich sprechen zu dürfen, schließlich unterschreibt der ja immer die Aufträge :-)
Ansonsten zahle Deine Rechnung nicht und berufe dich auf die AGB, dass die ja von Ihrem Kündigungsrecht gebrauch machen können.

Alles nicht so einfach und ziemlich ärgerlich, ich weiß aber ohne Anwalt wirds schwer.

Gruß
Yamro
FRITZ!Box 6490 mit FRITZ!OS 06.50
Unitymedia NRW - ALLES ausser TV (SAT rulez)

Bild

houdini
Kabelexperte
Beiträge: 104
Registriert: 13.04.2010, 20:29
Wohnort: Brilon NRW

Re: Rufnummernportierung THome zu UM zu spät!

Beitrag von houdini » 19.05.2010, 16:34

Die Sache ist für mich noch nicht durch! Ich habe soeben von UM schriftlich bekommen das genau am 14.04.2010 um 0.52Uhr die Kündigung an Tkom übermittelt wurde. Der 14.04. war der letzte Tag der Frist, als somit nicht ausserhalb meines kündigungsrechtes. Ich werde das mit meinem Anwalt besprechen ! Ich dachte ja erst es wäre 1 ganzer Tag zu spät gewesen da erst am 15.04 die Kündigung im Tkom System war..da kann ich ja nix dazu :nein:

Ich bleibe dran und werde das mit meinem Anwalt besprechen..denn ich habe eine Rechtsschutzversicherung Immerhin ist UM bereit den Vertrag wieder aufzulösen (aber nur wenn die Portierung zum Mai 2011 bestehe bleibt und ich quasi im Pool bleibe !! :zwinker: )
Zuletzt geändert von houdini am 19.05.2010, 17:26, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

3Play Premium 200
Technicolor TC7200 Router
Horizon Recorder
Zweitvertrag/Smartcard mit AllstarsHD und CI+ Modul

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste