Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Tarquin
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 16.03.2010, 22:29

Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von Tarquin » 16.03.2010, 22:44

Hallo an Alle!

Also, ich habe seit heute Unity3Play und versuche schon den ganzen Abend mein vorhandenes Netzwerk (bisher über Netcologne), nun an das von Unitymedia anzubinden.

Kann mir da jemand von Euch weiterhelfen?

Das wäre echt super.

Tarquin

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von Grothesk » 16.03.2010, 22:49

Modem in dem Linksys ausgeschaltet?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von koax » 16.03.2010, 22:54

Tarquin hat geschrieben:Also, ich habe seit heute Unity3Play und versuche schon den ganzen Abend mein vorhandenes Netzwerk (bisher über Netcologne), nun an das von Unitymedia anzubinden.
Wofür benötigst Du denn 2 Router?

Tarquin
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 16.03.2010, 22:29

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von Tarquin » 16.03.2010, 22:58

der dlink ist nicht das so das wahre. Ich möchte halt die vorhandene Konfiguration übernehmen und nicht groß was dran ändern. Ist alles über den Linksys super eingestellt. Deswegen! :-)
Außerdem ist die Sendeleistung besser, aber ich muss den Dlink ja benutzen, weil ich den Port in Verbindung mit dem Modem brauche!

Tarquin
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 16.03.2010, 22:29

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von Tarquin » 16.03.2010, 23:00

Grothesk hat geschrieben:Modem in dem Linksys ausgeschaltet?
Wie kann ich das denn ausschalten?

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von Grothesk » 16.03.2010, 23:04

Keine Ahnung.
Mal in die Anleitung geschaut?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von koax » 17.03.2010, 17:19

Tarquin hat geschrieben: Wie kann ich das denn ausschalten?
Du musst den LAN Port 1 als WAN-Port konfigurieren. Der ADSL-Port bleibt unbenutzt.
Bereich: Erweiterte Einstellung - Ethernet
Ansonsten einstellen: „RFC 2684 Bridged“ (RFC 2684-Überbrückung) – Dynamische
IP-Adresse"

Ich habe Dich jetzt so verstanden, dass Du nicht unbedingt 2 Router benutzen willst sondern den Linksys dem Dlink vorziehst.
Mit der Konfigurationsänderung schließt Du den Linksys direkt als Modem an und lässt den dLink im Schrank stehen.

Tarquin
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 16.03.2010, 22:29

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von Tarquin » 17.03.2010, 18:58

koax hat geschrieben:
Tarquin hat geschrieben: Wie kann ich das denn ausschalten?
Du musst den LAN Port 1 als WAN-Port konfigurieren. Der ADSL-Port bleibt unbenutzt.
Bereich: Erweiterte Einstellung - Ethernet
Ansonsten einstellen: „RFC 2684 Bridged“ (RFC 2684-Überbrückung) – Dynamische
IP-Adresse"

Ich habe Dich jetzt so verstanden, dass Du nicht unbedingt 2 Router benutzen willst sondern den Linksys dem Dlink vorziehst.
Mit der Konfigurationsänderung schließt Du den Linksys direkt als Modem an und lässt den dLink im Schrank stehen.
Also ich habe jetzt mal im Routermenü nachgesehen, und ich kann da nur auf "RFC 1483 Überbrückung" umstellen.
Ich finde keinen MEnüpunkt, um den LAN Port 1 als WAN-Port zu konfigurieren. :-(

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von koax » 17.03.2010, 19:44

Tarquin hat geschrieben:Also ich habe jetzt mal im Routermenü nachgesehen, und ich kann da nur auf "RFC 1483 Überbrückung" umstellen.
Ich finde keinen MEnüpunkt, um den LAN Port 1 als WAN-Port zu konfigurieren. :-(
Ich habe den Router nicht selbst, kann also nicht nachsehen. Vielleicht gibt es Versionsunterschiede. Hier der Auszug aus dem Handbuch, auf den ich mich beziehe:
Registerkarte „Einrichtung“
Die grundlegenden Einrichtungsoptionen für das Gerät
befinden sich auf dieser Registerkarte.
Weitere Informationen zur Registerkarte Einrichtung
finden Sie in der Online-Hilfe des Dienstprogramms.

„Einrichtung“ > „Grundlegende Einrichtung“
Im Fenster Grundlegende Einrichtung können Sie die
allgemeinen Einstellungen des Geräts ändern. Folgende
Verbindungstypen (Kapselungstypen) sind verfügbar:
•• RFC 2364 PPPoA
•• RFC 2516 PPPoE
•• RFC 2684-Weiterleitung
•• IPoA
•• RFC 2684-Überbrückung – Dynamische IP-Adresse
•• RFC 2684-Überbrückung – Statische IP-Adresse
•• Nur Überbrückungsmodus

„Einrichtung“ > „Ethernet“
Im Fenster Ethernet können Sie die Ethernet-Einstellungen
konfigurieren. Außerdem können Sie den ersten Ethernet-
Port als WAN-Port einrichten.
Allerdings habe ich hier auch das gefunden:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 15&start=0

Tarquin
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 16.03.2010, 22:29

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von Tarquin » 17.03.2010, 21:25

Ja, das habe ich mittlerweile auch schon gefunden. Trotzdem danke!

Ich habe mir jetzt einen neuen Router bestellt. Mal sehen ob ich es damit hinbekomme, denn auf den Dlink habe ich so gar keine Lust!

Ich denke aber, dass das Hauptproblem der WAG160N ist, weil man das Modem nicht abschalten kann.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Wie Linksys Wag160n mit Dlink Dir-300 verbinden?

Beitrag von koax » 18.03.2010, 07:45

Tarquin hat geschrieben:Ich habe mir jetzt einen neuen Router bestellt.
Dann hoffentlich eine geeigneten.
Mal sehen ob ich es damit hinbekomme, denn auf den Dlink habe ich so gar keine Lust!
Naja, so schlecht ist der auch nicht.
Du hättest ja immerhin noch den dLink ans Modem und den Lynksys über LAN-Port dahinterstecken können.
Ich denke aber, dass das Hauptproblem der WAG160N ist, weil man das Modem nicht abschalten kann.
Wenn er sich wie in dem von mir zitierten Handbuchauszug auf LAN1 hätte umstellen lassen, wäre ja das Modem überbrückt gewesen.
Ausgeschaltet wird das nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rv112, Samsungstory und 8 Gäste