Netzwerk/Router Frage

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Netzwerk/Router Frage

Beitrag von receat » 08.03.2010, 00:42

Hi zusammen,

ich habe mal kurz eine Frage. Ich wollt mal eure Meinungen, Erfahrungswerten zu folgendem Thema hören:
Wir haben hier 3Play20000 mit Telefon Plus.
Im Keller befindet sich das Kabelmodem welches an Lan1 der Fritz box 7170 angeschlossen ist. an dieser sind drei Telefone angeschlossen und an Lan 2 ein Dlink 524 Router, welcher im 1.OG steht.

Derzeit wird das 2. OG ausgebaut und ich möchte dann an Lan3 einen weiteren Router anschließen. Dafür habe ich die Fritzbox 3170 oder 3270 ins Auge gefasst. Es sollen sowohl Geräte per WLan, als auch per Kabel verbunden werden.

Jetzt würde mich eure Meinung interessieren. Gibt es Alternativen, ganz andere Meinungen zum Thema. Wie sieht’s aus mit N Wlan/Gigabit Lan. Notwendig, oder soll ich warten. All dieses Frage stell ich mir grad.

Achja, noch was:
Mir ist im Log File der Fritzbox aufgefallen, dass alle 12 Stunden die Internetverbindung neu aufgebaut wird. Das geht jetzt schon seit Monaten so. Ist das normal bzw. woran kann das liegen? Hat jemand eine Idee?

Danke schon mal im Voraus

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 465
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von elo22 » 08.03.2010, 05:46

receat hat geschrieben: Derzeit wird das 2. OG ausgebaut und ich möchte dann an Lan3 einen weiteren Router anschließen. Dafür habe ich die Fritzbox 3170 oder 3270 ins Auge gefasst.
Wozu die Router? Nur wegen WLAN?

Lutz

receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von receat » 08.03.2010, 09:08

elo22 hat geschrieben:
receat hat geschrieben: Derzeit wird das 2. OG ausgebaut und ich möchte dann an Lan3 einen weiteren Router anschließen. Dafür habe ich die Fritzbox 3170 oder 3270 ins Auge gefasst.
Wozu die Router? Nur wegen WLAN?

Lutz
Jop eigentlich schon :)

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von koax » 08.03.2010, 09:42

receat hat geschrieben:Derzeit wird das 2. OG ausgebaut und ich möchte dann an Lan3 einen weiteren Router anschließen. Dafür habe ich die Fritzbox 3170 oder 3270 ins Auge gefasst. Es sollen sowohl Geräte per WLan, als auch per Kabel verbunden werden.

Arbeiten bzw. sollen die Router hinter der Fritzbox denn als Router arbeiten oder lediglich als Switch?
Mir ist im Log File der Fritzbox aufgefallen, dass alle 12 Stunden die Internetverbindung neu aufgebaut wird. Das geht jetzt schon seit Monaten so. Ist das normal bzw. woran kann das liegen? Hat jemand eine Idee?
Die FRITZ!Box erneuert alle alle 12 Stunden die Lease Time der per DHCP von UM zugewiesenen IP, d.h. im Prinzip wird also die Gültigkeit dieser IP überprüft und die Lease verlängert. Im Protokoll erscheint das als Erneuerung der Internetverbindung, die Verbindung wird aber nicht getrennt.

receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von receat » 08.03.2010, 10:52

koax hat geschrieben:
receat hat geschrieben:Derzeit wird das 2. OG ausgebaut und ich möchte dann an Lan3 einen weiteren Router anschließen. Dafür habe ich die Fritzbox 3170 oder 3270 ins Auge gefasst. Es sollen sowohl Geräte per WLan, als auch per Kabel verbunden werden.

Arbeiten bzw. sollen die Router hinter der Fritzbox denn als Router arbeiten oder lediglich als Switch?
Die neue Fritzbox soll einfach die vorhandene Inet-Verbindung der 7170 weiterbenutzen. Wie das schon der DI-524 macht.
Oder wie meinst du das?
koax hat geschrieben:
Mir ist im Log File der Fritzbox aufgefallen, dass alle 12 Stunden die Internetverbindung neu aufgebaut wird. Das geht jetzt schon seit Monaten so. Ist das normal bzw. woran kann das liegen? Hat jemand eine Idee?
Die FRITZ!Box erneuert alle alle 12 Stunden die Lease Time der per DHCP von UM zugewiesenen IP, d.h. im Prinzip wird also die Gültigkeit dieser IP überprüft und die Lease verlängert. Im Protokoll erscheint das als Erneuerung der Internetverbindung, die Verbindung wird aber nicht getrennt.
Achso, okay danke. Habe ich mir schon fast gedacht, allerdings war das bei älteren FW´s anders oder? Zumindest ists mir da nicht aufgefallen. Es gibt auch nirgends die Möglichkeit die Lease Zeit zu verlängern oder? Naja, nicht so dramatisch.
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K

receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von receat » 09.03.2010, 12:25

Die neue FB dient dann sozusagen als wlan access point.

Habt ihr andere Vorschläge oder Meinungen dazu?
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K

Benutzeravatar
FieserKiller
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 26.02.2009, 21:26
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von FieserKiller » 09.03.2010, 13:41

receat hat geschrieben: Habt ihr andere Vorschläge oder Meinungen dazu?
Ja.
Das mit den ganzen wlan stationen ist mist, entweder du hast die qalle auf dem gleichen kanal dann stören die sich gerne mal, oder du nimmst verschiedene und dann sind die nachbarn genervt weil sie kaum noch was freies finden. Dazu kommen noch die üblichen don'ts: Kosten, stromverbrauch, elektrosmog usw usf.

Mein vorschlag:
einen wired router in den keller ans modem packen, dann einen GUTEN 802.11n AP ins erste OG stellen. dann im EG und 2 OG bei bedarf jeweils nen switch für die kabelgebundenen rechner anschliessen, fertig.
Heutige Accesspoints mit 802.11bgn und mehreren antennen sind nicht nur schneller sondern haben viel mehr reichweite als früher, so ein ding sollte locker eine etage rauf und runter reichen, auch in größeren häusern.
Damit ist dein setup sauber, du verpulverst nicht unnütz ressourcen und dämmst elektrosmog soweit es geht.
Ansonsten gilt bei wireless halt immer: Probieren geht über studieren :)
Regeln sind dazu da, damit man nachdenkt bevor man sie bricht - Terry Pratchett (Thief of time)

receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von receat » 09.03.2010, 14:03

Klingt interessant :)
welchen "GUTEN 802.11n AP" würdest du vorschlagen ;) ein gutes preis/leistunsverhätnis wär mir schon wichtig. so bis max. 150€. hast du da spontan einen Vorschlag? :)
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von piotr » 09.03.2010, 14:23

Die urspruengliche Idee mit der FB als zentralen Router und zusaetzlichen WLAN-Routern als AP, die per Kabel untereinander verbunden sind, ist nicht schlecht.

Das wuerde ich bei grossen Entfernungen oder schlechter Wlan-Reichweite innerhalb eines Gebaeudes auch so umsetzen.

Damit kannst Du Dein WLAN auf mehrere AP aufgeteilt mit dem selben WLAN-Kanal, demselben Verschluesselungstyp und demselben Schluessel nutzen... dann kannst Du innerhalb des Gebaeudes mit dem PC/Notebook umherwandern und hast im Empfangsbereich immer dasselbe WLAN, ohne etwas zu veraendern.

Dieses Konzept wurde frueher oft genutzt, bevor es das Wireless Distribution System (WDS) gab.
WDS wuerde auch funktionieren, damit wird aber vom nicht gerade grossem WLAN-Durchsatz (v.a. beim g-WLAN) noch einiges weggenommen.

Ein N-Wlan hat trotz MIMO-Technik auch nur eine begrenzte Reichweite, v.a. innerhalb von Gebaeuden wo die Reichweite vom Baumaterial der Decken und Waende abhaengig ist (hat aber eine hoehere Reichweite als mit einem g-WLAN).
Zuletzt geändert von piotr am 09.03.2010, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.

receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von receat » 09.03.2010, 14:41

Danke schonmal für die Antworten!
Es sieht so aus, dass ich günstig an eine FB 3030 und eine FB 3170 rankommen.
Soll ich die nehmen und verwenden oder ein bisschen tiefer in die Tasche greifen. Welche Alternative zur 3170 könntet ihr vorschlagen?

Die beiden "neuen" Fritzboxen könnt ich dann jeweils an die 7170 (Lan2 und 3) als AP´s anschließen und eine dann im 1. und eine im 2. OG aufstellen.

Soweit richtig?

Derzeit teste ich mal die Wlan Sache (selben Kanal, selbe verschlüsselung etc.) mit der 7170 und dem dlink 524.
Bisher hatte ich ein wlan netz der FB und eins von dem dlink. Jetzt habe ich die Einstellungen mal dahingehend geändert, dass alles auf bei beiden Geräten gleich ist.
Wußte nicht, dass das klappt. Aber er nimmt jetzt wohl immer das stärkere Netz. Funktioniert echt gut, hätte ich ja mal eher machen können :)

Zum Thema WDS: Habe gelesen, dass man nur Sternenförmig Basis und Repeater "verbinden" kann. D.h. ich müsste dann die FB aus dem 1.OG mit der 7170 im Keller verbinden und die FB aus dem 2.OG auch mit der 7170 im Keller. Das würde mir ja nicht so wirklich helfen oder hab ich einen Denkfehler? Im 1. OG ist der Wlan Empfang der 7170 schon sehr schlecht. Der Keller ist wie ein Bunker und die Decken und Wände im ganzen Haus sind sehr dick.

Dann wäre es ja geschickter alle drei FB´s mit den selben Daten zu füttern und gut ist oder?
Vielen Danke schonmal für eure Hilfe.
Bin schon um einiges schlauer :)
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von piotr » 09.03.2010, 20:44

WDS geht wie Du richtig sagst nur sternfoermig.

Eine Basis und mehrere Repeater.

Die Verbindung zwischen der Basis und den Repeatern geht komplett ueber WLAN, d.h. die nutzbare WLAN-Bandbreite sinkt beim WDS-Betrieb auf die Haelfte runter. Beim g-Wlan waeren das bei optimalen Bedingungen fuer alle WLAN-Clients eine nutzbare Bandbreite von max ca 11-13 Mbit/s.
Die Basis muss zusaetzlich auch den am weitesten entfernten Repeater per WLAN erreichen koennen.

Dann musst Du beim WDS auch aufpassen...
Wenn es nicht derselbe Hersteller fuer Basis und Repeater ist, dann kann in manchen Faellen fuer die WDS-Verbindung gar keine Verschluesselung oder nur das nicht mehr zeitgemaesse WEP gewaehlt werden (WEP entspricht dem WDS-Standard). Bei WDS zwischen FB-Modellen geht auch WPA/WPA2, ist aber dann kein WDS-Standard mehr.

Alle Repeater und die Basis muessen fuer WDS dieselbe Verschluesselung nutzen.

Dann eher einen weiteren, kabelgebundenen AP aufstellen und dieselben Einstellungen fuer die SSID, Kanal, Verschluesselungstyp und Schluessel setzen.
Damit bleibt die nutzbare Bandbreite erhalten und es kann auch WPA2 herstelleruebergreifend verwendet werden.

Die FB3170 ist zur FB7170 aehnlich, es fehlt hier lediglich der komplette Telefonie-Teil.
Die FB3030 ist aelter, hat nur 2 LAN-Anschluesse und wie die 3170 auch keine Telefonie.
Alle drei koennen wie der DI524 nur g-WLAN.

receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von receat » 10.03.2010, 01:02

OK, danke.
Damit ist das Thema WDS für mich beendet :)

Werde einfach bei allen Geräten dieselben Einstellungen verwenden und gut ist :)

Die 3030 ist zwar schon etwas älter, aber die würde ich umsonst bekommen. Diese soll dann den D-Link 524 ersetzen. Sinnvoll?
Da reichen mir auch 2 Lan Anschlüsse. Einer kommt von der 7170 und den anderen nehm ich für einen PC. Der rest geht dort über WLAN.

Würdest du mir ein anderes Gerät als die FB 3170 empfehlen. Evtl. würde ich auch die 3270 nehmen, dann hät ich schonmal eine Box mit n-WLAN. Gäbe es da Probleme von wegen, g und n WLAN? Das mir zwei Netze angezeigt werden?!
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K

receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Re: Netzwerk/Router Frage

Beitrag von receat » 12.03.2010, 15:53

Haltet ihr es für sinnvoll den DI-524 von dlink gegen die FB 3030 zu tauschen? Anschlussmäßig reichen die 2 Lan Anschlüsse.
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste