Fritz!Box 6360

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Dinniz » 03.07.2010, 13:17

Aaaalso:
Bestehende Kunde behalten ihre Hardware - können aber auf asudrücklichen Wunsch und gegen Aktivierungsgebühr die neue Box bekommen.
Bei Upgrade auf = & > 64mbit gibt es die neue Box kostenlos.
Dazu sollte man beachten das die Vertragslaufzeit von neu beginnt.
technician with over 15 years experience

strohi
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 01.07.2010, 20:28
Wohnort: Kreis Offenbach

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von strohi » 03.07.2010, 23:29

Das grad für Telefon Plus Kunden und den 120MBit Anschlüssen was neues kommen muß ist ja klar. Fragt sich nur ob das letztendlich die Fritzbox wird. Man sieht ja auch an der HD Box das auch plötzlich was ganz Anderes, Neues kommen kann. Wünschenswert und mehr als sinnvoll wäre es trotzdem mit der Fritzbox ja. Allerdings ist es bei AVM ja oftmals ein Problem im Softwarebereich wenn so ein Ding zu schnell auf den Markt kommt. Ich werde defintiv mit der Bestellung vom 3Play warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können. Das Gerät kaufen finde ich nicht sinnvoll - lieber das aktuelle Modell (29,90 für die Einrichtung und den 5'er pro Monat) das ist preiswert und mehr als fair.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von piotr » 04.07.2010, 10:13

strohi hat geschrieben:...warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können.
Einen richtigen ISDN-Anschluss mit einem ISDN-Netzabschluss (NTBA) wird es bei Kabel nie geben.

Es wird immer nur ein Pseudo-ISDN (ueber VoIP) bleiben, egal ob der S0-Anschluss fuer ISDN-Geraete mit einem Kabelmodem in einem Geraet kombiniert wird (FritzBox 6360) oder nicht (bisherige Variante mit getrennten Geraeten, Kabelmodem und VoIP-Router).

Frankie72IEC
Kabelexperte
Beiträge: 163
Registriert: 11.03.2009, 18:59
Wohnort: Iserlohn

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Frankie72IEC » 04.07.2010, 11:32

*editiert*
Zuletzt geändert von Frankie72IEC am 04.07.2010, 12:54, insgesamt 3-mal geändert.
2play Premium 200
Telefon Komfort-Option mit AVM Fritz!Box 6490 Cable
Horizon TV
DigitalTV Allstars
Sky

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Dinniz » 04.07.2010, 11:37

Es hatte vorher schon einer ausgeplaudert .. also sein du mal ruhig sonst sagen wir garnichts mehr
technician with over 15 years experience

waldecker
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 29.12.2008, 19:58

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von waldecker » 04.07.2010, 12:42

strohi hat geschrieben:Das grad für Telefon Plus Kunden und den 120MBit Anschlüssen was neues kommen muß ist ja klar. Fragt sich nur ob das letztendlich die Fritzbox wird. Man sieht ja auch an der HD Box das auch plötzlich was ganz Anderes, Neues kommen kann. Wünschenswert und mehr als sinnvoll wäre es trotzdem mit der Fritzbox ja. Allerdings ist es bei AVM ja oftmals ein Problem im Softwarebereich wenn so ein Ding zu schnell auf den Markt kommt. Ich werde defintiv mit der Bestellung vom 3Play warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können. Das Gerät kaufen finde ich nicht sinnvoll - lieber das aktuelle Modell (29,90 für die Einrichtung und den 5'er pro Monat) das ist preiswert und mehr als fair.
Bei welcher Firma gibt es diese software probleme am anfang nicht?
Was ich an AVM besser als bei den meisten Router Herstellern finde das man dort immer merkt das sie weiter daraufhin arbeiten das die probleme gelöst werden. Ich hatte schon siemens und lynksis router wo nach einem firmware update schluss war und auf das folgeprodukt verwiesen wurde trotz eklatanter Softwarefehler, seitdem bin ich bei avm geblieben trotz anfänglicher Softwareprobleme, die aber immer nach kurzer zeit zu meiner zufriedenheit gelöst wurden.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Dringi » 04.07.2010, 13:30

waldecker hat geschrieben:
strohi hat geschrieben:Das grad für Telefon Plus Kunden und den 120MBit Anschlüssen was neues kommen muß ist ja klar. Fragt sich nur ob das letztendlich die Fritzbox wird. Man sieht ja auch an der HD Box das auch plötzlich was ganz Anderes, Neues kommen kann. Wünschenswert und mehr als sinnvoll wäre es trotzdem mit der Fritzbox ja. Allerdings ist es bei AVM ja oftmals ein Problem im Softwarebereich wenn so ein Ding zu schnell auf den Markt kommt. Ich werde defintiv mit der Bestellung vom 3Play warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können. Das Gerät kaufen finde ich nicht sinnvoll - lieber das aktuelle Modell (29,90 für die Einrichtung und den 5'er pro Monat) das ist preiswert und mehr als fair.
Bei welcher Firma gibt es diese software probleme am anfang nicht?
Was ich an AVM besser als bei den meisten Router Herstellern finde das man dort immer merkt das sie weiter daraufhin arbeiten das die probleme gelöst werden. Ich hatte schon siemens und lynksis router wo nach einem firmware update schluss war und auf das folgeprodukt verwiesen wurde trotz eklatanter Softwarefehler, seitdem bin ich bei avm geblieben trotz anfänglicher Softwareprobleme, die aber immer nach kurzer zeit zu meiner zufriedenheit gelöst wurden.
Trozdem war ich schon ein wenig schockiert, dass z.B. die "7390" Anfang des Jahres bei Amazon nur 2,5 Sterne hatte und als Hauptgrund i.d.R. die miese Software genannt wurde und erst jetzt im Juli 3,5 Sterne erreicht hat. Von den 4,5 Sternen einer "7170" ist das aber noch meilenweit weg. Wenn es mit der "6360" ähnlich anfängt, dann würde ich ehrlich gesagt 6 bis 8 Monate warten bis die Fritz und/oder 64/128 Mbit kommen.
Die Frage bei der "6360" wird auch sein, inwieweit man da genauso wie bei den DSL-Fritzen alternative Firmwares und Add-Ons draufspielen kann, ohne dass das System von UM die Fritzbox kickt.
Bild Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Dinniz » 04.07.2010, 13:33

Das es ein Mietgerät ist würde ich es eh unterlassen Addons aufzuspielen :D
technician with over 15 years experience

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Dringi » 04.07.2010, 14:27

Dinniz hat geschrieben:Das es ein Mietgerät ist würde ich es eh unterlassen Addons aufzuspielen :D
Ehrlich? das Ding kostet neu wohl um 250 Euro für Endkunden im Einzelhandel. Also so schlimm wäre der finanzielle Ausfall nun auch nicht...
Bild Bild

waldecker
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 29.12.2008, 19:58

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von waldecker » 04.07.2010, 14:34

Dringi hat geschrieben:
waldecker hat geschrieben:
strohi hat geschrieben:Das grad für Telefon Plus Kunden und den 120MBit Anschlüssen was neues kommen muß ist ja klar. Fragt sich nur ob das letztendlich die Fritzbox wird. Man sieht ja auch an der HD Box das auch plötzlich was ganz Anderes, Neues kommen kann. Wünschenswert und mehr als sinnvoll wäre es trotzdem mit der Fritzbox ja. Allerdings ist es bei AVM ja oftmals ein Problem im Softwarebereich wenn so ein Ding zu schnell auf den Markt kommt. Ich werde defintiv mit der Bestellung vom 3Play warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können. Das Gerät kaufen finde ich nicht sinnvoll - lieber das aktuelle Modell (29,90 für die Einrichtung und den 5'er pro Monat) das ist preiswert und mehr als fair.
Bei welcher Firma gibt es diese software probleme am anfang nicht?
Was ich an AVM besser als bei den meisten Router Herstellern finde das man dort immer merkt das sie weiter daraufhin arbeiten das die probleme gelöst werden. Ich hatte schon siemens und lynksis router wo nach einem firmware update schluss war und auf das folgeprodukt verwiesen wurde trotz eklatanter Softwarefehler, seitdem bin ich bei avm geblieben trotz anfänglicher Softwareprobleme, die aber immer nach kurzer zeit zu meiner zufriedenheit gelöst wurden.
Trozdem war ich schon ein wenig schockiert, dass z.B. die "7390" Anfang des Jahres bei Amazon nur 2,5 Sterne hatte und als Hauptgrund i.d.R. die miese Software genannt wurde und erst jetzt im Juli 3,5 Sterne erreicht hat. Von den 4,5 Sternen einer "7170" ist das aber noch meilenweit weg. Wenn es mit der "6360" ähnlich anfängt, dann würde ich ehrlich gesagt 6 bis 8 Monate warten bis die Fritz und/oder 64/128 Mbit kommen.
Die Frage bei der "6360" wird auch sein, inwieweit man da genauso wie bei den DSL-Fritzen alternative Firmwares und Add-Ons draufspielen kann, ohne dass das System von UM die Fritzbox kickt.
das mit den alternativen firmwares ist eh denke ich mal gegessen nicht weil es ein mietgerät ist, sondern auch wegen der config file von UM.
Klar man kann darüber streiten ob über ein halbes jahr gesehen die verbesserung um einen stern zu wenig ist aber wenn ich bei den rezensionen bei amazon lese sehe ich aber das die 5 Sterne bewertungen eindeutig die mehrheit haben und manche leute sie wegen "angeblich" zu geringer wlan leistung zurückschicken und nur deswegen 1 Stern geben sind viele dieser 1 Sterne aber auch 5 Sterne bewertungen nicht objektiv genug für mich letztendlich werde ich vllt selber kotzen falls die 6360 am anfang nicht funktioniert aber was gibt es den für alternativen.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von piotr » 04.07.2010, 15:21

Die Alternative waere z.B. die erwaehnte FritzBox 7390 (als separater VoIP Router wie die 7170).
Die 4 LAN-Ports sind bei der 7390 Gigabit, der DSL-Port mit seiner Einschraenkung auf max 100 Mbit/s wird bei Kabel nicht genutzt (bzw. wenn, dann nicht fuer die Internetverbindung).;)

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Matrix110 » 04.07.2010, 15:40

Macht keinen Sinn, die 6390 muss in großen Stückzahlen abgenommen werden um gute Preise zu bekommen, 2 versch. Boxen abnehmen macht 0 Sinn.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Dinniz » 04.07.2010, 15:56

Die 6360 hat auch Gigabitports - oder ging es grad um was anderes?
technician with over 15 years experience

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von piotr » 04.07.2010, 16:40

Matrix110 hat geschrieben:Macht keinen Sinn, die 6390 muss in großen Stückzahlen abgenommen werden um gute Preise zu bekommen, 2 versch. Boxen abnehmen macht 0 Sinn.
Die Frage war oben nach einer moeglichen Alternative zur 6360.
Ob diese Alternative von UM in irgendeiner Form Verwendung finden wird steht auf einem anderen Blatt.

Die 7390 koennte man sich selbst kaufen bzw. vom vorherigen Anschluss uebernehmen, um dann bei 64000 und 128000 ohne Telefon Plus eine Fritzbox mit analogem Tel-Eingang nutzen und damit dann ISDN-Hardware an solch einem UM Anschluss zu betreiben.
Aehnlich der selbst gekauften 7270 bei einem Anschluss kleiner gleich 32000 ohne Telefon Plus als Alternative zum UM Telefon Plus mit der 7170.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von addicted » 04.07.2010, 16:42

Für mich ist diese neue Fritzbox (erstmal) nicht so geeignet. Ich habe gerne die Möglichkeit auf meinem Router mehr zu machen als in die Software von Consumer-Artikeln üblicherweise eingebaut wird. Aktuell habe ich meine Fritzbox 7170 vom Telefonplus lediglich als Telefonie- und WLAN-Station, das Routing übernimmt eine selbstgebaute Linuxbox. Hätte ich künftig Telefoniegerät und Modem in einem, würde mir das erstmal einen Strich durch dieses Setup machen.

Warten wir ab, ob es für die neue Box dann auch Custom Firmware gibt. Bis dahin bin ich skeptisch.

strohi
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 01.07.2010, 20:28
Wohnort: Kreis Offenbach

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von strohi » 05.07.2010, 19:00

piotr hat geschrieben:
strohi hat geschrieben:...warten bis die ein kombiniertes Gerät (Modem und ISDN NT) als Netzabschluss für ISDN anbieten können.
Einen richtigen ISDN-Anschluss mit einem ISDN-Netzabschluss (NTBA) wird es bei Kabel nie geben.

Es wird immer nur ein Pseudo-ISDN (ueber VoIP) bleiben, egal ob der S0-Anschluss fuer ISDN-Geraete mit einem Kabelmodem in einem Geraet kombiniert wird (FritzBox 6360) oder nicht (bisherige Variante mit getrennten Geraeten, Kabelmodem und VoIP-Router).
Das stimmt - aber das Pseudo ISDN hat auch dank der Fritzbox seine Vorzüge. Oder weißt du wie man eine Rufumleitung bei UM an einem analogen Anschluss einrichtet ?? :wand: Und bevor man einen zweiten analogen bucht, ist man mit dem Pseudo ISDN doch gut aufgehoben - vor allem es gibt die Fritzbox für den selben Preis quasi gratis (leihweise) dazu. Das hat den unschlagbaren Vorteil das man unbegrenze Garantie für das Ding hat. Und schaden tut das ja nicht ?? Oder ??
Aber aus Stromkosten plus weniger Kabel und weniger Störquellen denk ich mal das die Fritzbox 6360 bestimmt ein spannendes Produkt grad am Kabelanschluss ist - egal ob ISDN oder auch evtl. analog !?

Kosmonaut
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 25.06.2008, 15:03

Fritz!Box 7390 Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Kosmonaut » 05.07.2010, 20:35

Hallo Zusammen,

ich hoffe die folgenden Fragen sind nicht bereits beantwortet, aber über die Suchfunktion konnte ich bisher nichts dazu finden:

Eine Fritz!Box 7390 soll an einen UnityMedia Kabelmodem betrieben werden und gleichzeitig würde ich gerne meinen zusätzliche ISDN-Anschluß (Homeoffice über Arcor/Vodafone und Ersatzinternet per DSL) mit der Box verbinden.
Ersteres scheint mir kein Problem, aber wie bekomme ich die Fritz!Box 7390 mit meinem ISDN-Anschluß verbunden???

Das gesplittete Kabel hilft mir wenig, denn mit dem DSL-Splitter Anschluß (Hat übrigens nur 1 Ader) kann ich am ISDN-Anschluß nun wenig anfangen?!

Hat da jemand eine Idee, oder geht das gar nicht?

Vielen Dank für Euren Rat!

Cheers!
Michael

Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Fritz!Box 6360

Beitrag von Glueckstiger » 05.07.2010, 21:54

Kosmonaut hat geschrieben:Hallo Zusammen,

ich hoffe die folgenden Fragen sind nicht bereits beantwortet, aber über die Suchfunktion konnte ich bisher nichts dazu finden:
Dann mach nen neuen Beitrag auf. Hier ist die 7390 jedenfalls nicht das Thema, auch dann nicht, wenn du den Betreff aenderst! :zerstör:

Kosmonaut
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 25.06.2008, 15:03

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Kosmonaut » 05.07.2010, 23:02

Ähmm, yo, ok. Nun die 7390 findet in diesem Thread die häufigste Erwähnung, daher mein Post :winken: .
Aber gerne mache ich einen neuen Thread auf :pcfreak:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 53&t=12265

Warum kann man eigentlich den Threadtitel verändern, wenn das nicht erlaubt ist?

Cheers!
Michael

chris1979
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 07.07.2010, 13:38

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von chris1979 » 07.07.2010, 14:42

Hallo Community,

ich möchte Kunde bei UM werden, aber erst sobald die neue FB6360 im Programm ist. Kann man bei Bestellung irgendwo angeben, dass der Auftrag erst ausgeführt wird, wenn die FB erhältlich ist? Hintergrund der Frage ist, dass ich meine Rufnummer mitnehmen möchte und mein jetziger Telefonanbieter mir meinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert, wenn ich diesen nicht bis Mitte August kündigen würde. Vielleicht ist es ja möglich, dass bei UM nach Entgegennahme der Bestellung der Rufnummern-Portierungs-Auftrag schon mal an den jetzigen Telefonanbieter gerichtet und mit der Auslieferung der Hardware noch gewartet wird.

Ich warte jetzt noch bis Mitte Juli...

Viele Grüße

Christian

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von conscience » 07.07.2010, 17:13

chris1979 hat geschrieben:Hallo Community,

ich möchte Kunde bei UM werden, aber erst sobald die neue FB6360 im Programm ist. Kann man bei Bestellung irgendwo angeben, dass der Auftrag erst ausgeführt wird, wenn die FB erhältlich ist? Hintergrund der Frage ist, dass ich meine Rufnummer mitnehmen möchte und mein jetziger Telefonanbieter mir meinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert, wenn ich diesen nicht bis Mitte August kündigen würde. Vielleicht ist es ja möglich, dass bei UM nach Entgegennahme der Bestellung der Rufnummern-Portierungs-Auftrag schon mal an den jetzigen Telefonanbieter gerichtet und mit der Auslieferung der Hardware noch gewartet wird.

Ich warte jetzt noch bis Mitte Juli...
1. Alten Anbieter kündigen.
2. Rufnummern können noch 90 Tage nach Ende des alten Vertrages portiert werden und
3. bei UM bestellen, wenn das Angebot mit der Fritz.Box auf der UN Homepage erkennbar ist.


Gruß
Conscience

receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von receat » 08.07.2010, 00:02

Dinniz hat geschrieben:Aaaalso:
Bestehende Kunde behalten ihre Hardware - können aber auf asudrücklichen Wunsch und gegen Aktivierungsgebühr die neue Box bekommen.
Bei Upgrade auf = & > 64mbit gibt es die neue Box kostenlos.
Dazu sollte man beachten das die Vertragslaufzeit von neu beginnt.
hab da mal zwei Fragen :)

Weiß man schon, wie hoch die Aktivierungsgebühr ausfallen würde?

Wenn ich richtig informiert bin, kann man an die 6360 doch nur 2 Analoge Telefone anschließen oder?
Wie würde es dann mit Tele+ und 3 analogen Telefonen aussehen?
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K

Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 20.12.2009, 16:01
Wohnort: GE

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Mr Iron » 08.07.2010, 09:14

Die Box verfügt über eine eigener DECT-GAP-Station worüber du ein 1-6 Funktelefone (vorausgesetzt DECT/GAP unterstützt) anmelden kannst!
INFOS: http://www.avm.de/de/News/artikel/2010/ ... _6360.html

Halt ne eigene Telefonstation sozusagen! Wie das auch schon z.B. die FB7270 der Fall ist!

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option

receat
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 27.10.2008, 19:09

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von receat » 08.07.2010, 09:21

Ja ich weiß, aber derzeit laufen eben drei analoge Telefone über die 7170 und dann müsste ich ja zumindest ein neues holen, welches dann über DECT verbunden wird. außerdem könnt es problematisch werden, weil die box im keller wäre und im 2. stock wäre dann das DECT Telefon. ich denke nicht, dass es oben noch empfang hätte oder wie siehts mit der reichweite aus?
Unitymedia 2play PREMIUM 100 + Telefon Komfort-Option + Digitaler Kabelanschluss inkl. Sky Komplett
Router: FRITZ!Box 6360 IP Clients: 2 x TP-Link WR1043ND und FRITZ!Box 3030 (alle AP&Switch)
NAS: Synology DS211
Telefonie: Gigaset SX685 ISDN an S0 der 6360 - 3x SL78H, 1x S68H & 1 x Sinus 700K

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Dinniz » 08.07.2010, 18:03

stell deine basis dahin und renn mit dem mobilteil mal runter um's zu testen .. :zunge:
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bellm und 6 Gäste