Qualität des Kabels von der Dose zum Modem?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
SHSH
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.01.2010, 20:37

Qualität des Kabels von der Dose zum Modem?

Beitrag von SHSH » 12.01.2010, 20:42

Hallo,

ich würde gern das etwas zu kurze Kabel von Dose zum Modem austauschen (außerdem möchte ich ein schwarzes statt weißes) und frag mich auf was ich bei der "Qualität" des Kabels achten muß bzw. wie lang dieses sein darf? Ich finde alle möglichen Kennzahlen, in "dB", in "Ohm", manchmal steht auch nur "doppelt geschirmt" oder "digitaltauglich" - worauf genau muß ich achten?

danke!

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Qualität des Kabels von der Dose zum Modem?

Beitrag von HariBo » 12.01.2010, 20:50

das Kabel muss ein Koaxkabel sein, ob Sat oder Meterware ist egal. Gibts schwarzes Koaxkabel als Meterware? Keine Ahnung. Wie lang das Kabel jetzt an meinem Anschluss ist schreibe ich besser nicht, sonst fallen alle Techniker über mich her. :D
Zuletzt geändert von HariBo am 12.01.2010, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.

SHSH
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.01.2010, 20:37

Re: Qualität des Kabels von der Dose zum Modem?

Beitrag von SHSH » 12.01.2010, 20:52

aber welche Kennzeichen solcher Kabel sind jetzt relevant? Länge sollte kein Thema sein, wird im Maximalfall 10 Meter lang.

KölscheKraat
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 15.12.2009, 23:34

Re: Qualität des Kabels von der Dose zum Modem?

Beitrag von KölscheKraat » 17.01.2010, 14:16

hallo :)

also wenn du gute Werte beim Modem hast und einen guten Dosenpegel dann kannst du dir sicherlich ein neues Kabel zulegen. hier ist aber darauf zu achten dass es mind. 3fach abgeschirmtes Koaxialkabel ist vorzugsweise mit Kompressionssteckern also würde ich dir empfehlen in ein Fachhandel(Radio -Fernseh Fachgeschäft) zu gehen und dir dort Meterware anfertigen zu lassen.

Jetzt meine Fragen :
Kennst du deine Modemwerte ?
Kennst du deinen Dosenpegel ?


Jetzt werden einige sagen hey habe ich auch ausgetauscht und keine Probleme/bzw (@Haribo :) ein richtig langes Kabel) . Ich möchte hier nur spätere (nach dem Kabelaustausch) Probleme verhindern!
Koaxkabel hat in der Regel einen Kupfer Innenleiter. Kupfer als Leiter hat nunmal einen Verlust .Wenn du also einen geringen Dosenpegel hättest könnte es sein dass mit dem Austausch deine Modemwerte Stark abweichen, solltest du schlechtes Koaxkabel nehmen.

Eigentlich kannste dass machen ohne dass Probleme Auftreten es gibt eben dass wörtchen wenn ....

wenn dich die Farbe alleine Stört verlege doch z.B. Kabelkanal ist dass Kabel weg und den gibt es bestimmt in deiner Farbe.

so wie du dich auch entscheidest ...
hoffe des klappt ohne Probleme

lg. us Kölle
KölscheKraat
NE3/4 Techniker -- 3Play 20.000 SNR 38 / Rx 0 /Tx 48

SHSH
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.01.2010, 20:37

Re: Qualität des Kabels von der Dose zum Modem?

Beitrag von SHSH » 17.01.2010, 14:27

ich will nur _konkrete_ Werte/Kennziffern des Kabels wissen, das ich kaufen muß. Da gibt es "db"-Werte, "Ohm"-Werte etc

KölscheKraat
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 15.12.2009, 23:34

Re: Qualität des Kabels von der Dose zum Modem?

Beitrag von KölscheKraat » 17.01.2010, 14:33

3Fach geschirmt; 75 ohm ;90db
greetz
NE3/4 Techniker -- 3Play 20.000 SNR 38 / Rx 0 /Tx 48

SHSH
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 12.01.2010, 20:37

Re: Qualität des Kabels von der Dose zum Modem?

Beitrag von SHSH » 17.01.2010, 14:51

ok danke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: F-orced-customer, jae1982, kev_sei, sch4kal, un1que und 6 Gäste