Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2106
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von MartinP_Do » 11.01.2019, 10:19

Andreas1969 hat geschrieben:
11.01.2019, 09:58
MartinP_Do hat geschrieben:
11.01.2019, 09:47
Da gab es aber Anleitungen im Internet, und ohne das Wissen über Adressmaps und andere Interna wird man da nicht weit kommen.
Und rankommen muss´te an die FW ja auch noch :winken:
---- Und danach die Fähigkeit haben, die von irgendwo erhaltene Datei in eine Form zu konvertieren, die der JTAG-Debugger braucht, um sie in den Flash-Speicher zu bringen ...
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4212
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von addicted » 11.01.2019, 11:14

rv112 hat geschrieben:
11.01.2019, 07:50
Klar. Nur das ist meine Definition von Bridge. Das Gerät ist Transparent. Teile ich mein Handy als Hotspot, wird dies auch zur Bridge für den Client. Sprich nicht sichtbar. Der Douter darf dann nur nicht zusätzlich noch als Router funktionieren wollen - klar.
Wenn Dein Mobiltelefon einen Hotspot aufmacht, fungiert es als Router und eben nicht als Bridge :)

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2178
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von rv112 » 11.01.2019, 12:13

Ich meinte wenn es via USB angeschlossen ist. Dann fungiert es nicht als Router.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 576
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von sch4kal » 11.01.2019, 12:35

Wie gut das ich 3 TC4400 habe :D
Sehr sehr ärgerlich, vielleicht kann der Werner aber auch etwas „Druck“ machen und eine hohe Nachfrage suggerieren, oder er wendet sich an heise/c‘t.
Bild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2106
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von MartinP_Do » 11.01.2019, 12:50

Ich denke, das ist ein ganzer Rattenschwanz in der Lieferkette. Für 500 Plastikteile wirft kein Fertiger z. B. gerne seine Extruder an ....
Ohne dass es garantierte Abnahmen durch einen Provider gibt, scheint kein Kabelrouter/-modem überlebensfähig zu sein ... und die Provider nehmen eben lieber "rundum sorglos" Pakete mit Telefonie, WLAN und mehreren Ethernet-Ports ...
Wobei es einige Leute, die nach den Selbst-Kauf von Hardware schielen wahrscheinlich schon reichen würde, wenn der Provider ihnen ein Modem oder einen Router im Bridge-Modus hinstellt, um sie davon abzuhalten ...

P.S. Vielleicht gibt es ja bald die bestückten Leiterplatten des TC4400 bei Pollin an der Resterampe für kleines Geld ;-)
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

cpuesser
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 03.04.2018, 22:23

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von cpuesser » 11.01.2019, 14:56

MartinP_Do hat geschrieben:
11.01.2019, 12:50
P.S. Vielleicht gibt es ja bald die bestückten Leiterplatten des TC4400 bei Pollin an der Resterampe für kleines Geld ;-)
Zugang zu nem 3D drucker hab ich :pcfreak:
BildBild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin | TC4400 + Fritzbox 7580

KDTechniker
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2018, 13:04

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von KDTechniker » 11.01.2019, 18:25

Samsungstory hat geschrieben:
11.01.2019, 09:10
Bei Pyur versuchen wir gerade ein Arris TG3442 zu aktivieren. :D
Hatte auch geklappt. Nach Aktivierung wurde das TG3442 vom CMTS aus neugestartet Ergebnis lief aber dann aber nur IPv4.
Dachte mir, na gut startest es manuell noch mal neu. Gesagt getan Stecker raus 21,22 wieder rein. Ergebnis nun kam nur noch eine IPv6 Verbindung zu stande und kein Verbindungsaufbau mehr über IPv4 möglich... hab dann wieder das Providermodem Compal CH7467 aktiveren lassen... dies funktionierte dann wieder reibungslos.. versuch wars wert... entweder werde ich es wieder auf e-bay verhökern oder Freunden an ihrem VF Anschluss provisionieren die noch ne alte modemschleuder haben :wein:
Bild

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 527
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von robert_s » 11.01.2019, 20:57

nts hat geschrieben:
11.01.2019, 02:55
Solange diese weiterentwickelt werden und anderswo noch alte Modems im Umlauf sind, besteht auch noch die Hoffnung auf Updates für das TC4400. Andererseits juckt mich persönlich die Frage derzeit überhaupt nicht, weil das Ding einfach einwandfrei läuft :super:
Noch... angeblich bereitet VFKD ja noch DOCSIS 3.1 im Upstream vor, und wenn das TC4400 da irgendwie nicht mitspielen sollte und auch kein Firmwareupdate mehr käme, dann wäre das Teil so brauchbar wie ein VDSL-Modem, welches Vectoring nicht unterstützt.

Aber immerhin konnte TC seine Samples noch verkaufen statt sie gleich der Elektroschrottentsorgung zuzuführen :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12550
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 11.01.2019, 21:04

robert_s hat geschrieben:
11.01.2019, 20:57
Aber immerhin konnte TC seine Samples noch verkaufen statt sie gleich der Elektroschrottentsorgung zuzuführen
Och Robert, malst Du jetzt schwarz oder hast Du irgendwelche handfesten Informationen dazu :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

why_
Kabelexperte
Beiträge: 247
Registriert: 31.08.2015, 01:06

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von why_ » 12.01.2019, 01:10

robert_s hat geschrieben:
11.01.2019, 20:57
nts hat geschrieben:
11.01.2019, 02:55
Solange diese weiterentwickelt werden und anderswo noch alte Modems im Umlauf sind, besteht auch noch die Hoffnung auf Updates für das TC4400. Andererseits juckt mich persönlich die Frage derzeit überhaupt nicht, weil das Ding einfach einwandfrei läuft :super:
Noch... angeblich bereitet VFKD ja noch DOCSIS 3.1 im Upstream vor, und wenn das TC4400 da irgendwie nicht mitspielen sollte und auch kein Firmwareupdate mehr käme, dann wäre das Teil so brauchbar wie ein VDSL-Modem, welches Vectoring nicht unterstützt.
Bis das für Unitymedia Kunden Relevant wird haben wir eh alle FTTH und das TC4400 ist 10 Jahre alt :brüll:
Bild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin
TC4400 @ Arris CMTS

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2178
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von rv112 » 12.01.2019, 08:46

Das denke ich auch. Meine Hoffnung liegt ja darin dass die Telekom hier im HvT Bereicht direkt mit FTTH ausbaut. Würde ja gern UM treu bleiben und bin auch mit der DOCSIS Technik zufrieden. Aber wenn es keine vernünftigen Endgeräte mehr gibt und mein TC4400 mal im Himmel landet bleibt wohl kaum eine Wahl.

Das TC4400 ist nun nicht mehr bei Werner zu finden... :wein:
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 527
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von robert_s » 12.01.2019, 09:22

rv112 hat geschrieben:
12.01.2019, 08:46
Das denke ich auch. Meine Hoffnung liegt ja darin dass die Telekom hier im HvT Bereicht direkt mit FTTH ausbaut.
Das ergibt aber keinen Sinn: Bei Telekom-FTTH sieht es ja noch mauer aus, was die Verwendung eines eigenen Endgeräts am passiven Netzabschluss angeht. Bis heute ist kein einziger Fall bekannt, wo jemand einen eigenen GPON-ONT bei der Telekom provisioniert bekommen hätte. Die wenigen bekannten Anfragen wurden mit "nicht kompatibel" abgeblockt. Da soll sich mal noch einer über VFKD oder UM beschweren...

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2178
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von rv112 » 12.01.2019, 10:40

Für was bräuchte man dort auch ein anderes Modem? Die Telekom stellt ja eines sodass man dahinter einen eigenen Router betreiben kann.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Tom_123
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 16.07.2018, 18:09

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Tom_123 » 12.01.2019, 11:16

Hi,

und gibt ohne Weiteres die SIP Zugangsdaten raus :streber:

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12550
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 12.01.2019, 11:35

Tom_123 hat geschrieben:
12.01.2019, 11:16
Hi,

und gibt ohne Weiteres die SIP Zugangsdaten raus :streber:
Genau :super:
Und es gibt und gab auch noch nie Probleme mit der Registrierung / Telefonie / Sprachqualität, falsche SIP Daten usw. wir wir es von UM so kennen. :hirnbump:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 576
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von sch4kal » 12.01.2019, 11:54

robert_s hat geschrieben:
12.01.2019, 09:22
rv112 hat geschrieben:
12.01.2019, 08:46
Das denke ich auch. Meine Hoffnung liegt ja darin dass die Telekom hier im HvT Bereicht direkt mit FTTH ausbaut.
Das ergibt aber keinen Sinn: Bei Telekom-FTTH sieht es ja noch mauer aus, was die Verwendung eines eigenen Endgeräts am passiven Netzabschluss angeht. Bis heute ist kein einziger Fall bekannt, wo jemand einen eigenen GPON-ONT bei der Telekom provisioniert bekommen hätte. Die wenigen bekannten Anfragen wurden mit "nicht kompatibel" abgeblockt. Da soll sich mal noch einer über VFKD oder UM beschweren...
Bekannter bei Waldshut hat einen Mikrotik GPON Transceiver der ohne Probleme am Telekom Gigabit FTTH Anschluss läuft. Sogar die 50 € VDSL SFPs funktionieren mittlerweile Problemlos am Vectoring Anschluss.
Bild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 576
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von sch4kal » 12.01.2019, 11:56

rv112 hat geschrieben:
12.01.2019, 10:40
Für was bräuchte man dort auch ein anderes Modem? Die Telekom stellt ja eines sodass man dahinter einen eigenen Router betreiben kann.
Das kommt noch dazu. xDSL und DOCSIS sind ohnehin nur Übergangslösungen, auf Dauer führt kein Weg an Glasfaser vorbei.
Bild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 527
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von robert_s » 12.01.2019, 13:13

rv112 hat geschrieben:
12.01.2019, 10:40
Für was bräuchte man dort auch ein anderes Modem? Die Telekom stellt ja eines sodass man dahinter einen eigenen Router betreiben kann.
Die Telekom stellt einen auf Bridge-Modus konfigurierten GPON-Router, der nur über einen einzelnen Gigabit-Ethernet Port verfügt, also hardwareseitig gar nicht in der Lage ist, 1000Mbit/s im Speedtest abzuliefern. Da ist man bei DOCSIS 3.1 Hardware schon weiter.

Und die Fans von der "Zwei-Geräte-Lösung" sind auch deutlich in der Minderheit, die Mehrheit bevorzugt eine integrierte Lösung. Das hat die Telekom bei FTTH nicht im Angebot. Aber wenn ich mal bei der Fritz!Box 5491 Fiber in die Firmware Release Notes schaue, scheinen 1&1 und Vodafone diese für ihre (noch sehr spärlich gesäten) FTTH-Angebote zu nutzen.

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 527
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von robert_s » 12.01.2019, 13:14

sch4kal hat geschrieben:
12.01.2019, 11:56
Das kommt noch dazu. xDSL und DOCSIS sind ohnehin nur Übergangslösungen, auf Dauer führt kein Weg an Glasfaser vorbei.
Du wirfst gerade Übertragungsmedien und -techniken durcheinander. GPON ist auch nur eine Übergangslösung, dessen Ablösung überfällig ist, da es schon hinter DOSIS 3.1 zurückgefallen ist.

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2178
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von rv112 » 12.01.2019, 13:18

robert_s hat geschrieben:
12.01.2019, 13:13
rv112 hat geschrieben:
12.01.2019, 10:40
Für was bräuchte man dort auch ein anderes Modem? Die Telekom stellt ja eines sodass man dahinter einen eigenen Router betreiben kann.
Die Telekom stellt einen auf Bridge-Modus konfigurierten GPON-Router, der nur über einen einzelnen Gigabit-Ethernet Port verfügt, also hardwareseitig gar nicht in der Lage ist, 1000Mbit/s im Speedtest abzuliefern. Da ist man bei DOCSIS 3.1 Hardware schon weiter.

Und die Fans von der "Zwei-Geräte-Lösung" sind auch deutlich in der Minderheit, die Mehrheit bevorzugt eine integrierte Lösung. Das hat die Telekom bei FTTH nicht im Angebot. Aber wenn ich mal bei der Fritz!Box 5491 Fiber in die Firmware Release Notes schaue, scheinen 1&1 und Vodafone diese für ihre (noch sehr spärlich gesäten) FTTH-Angebote zu nutzen.
Die Leute die ich kenne mit Telekom FTTH sind mit ihren normalen Fritzboxen hinter dem Modem genauso glücklich wie die UM Kunden mit ihren Kabelfritten. Nur dass der Telekomanschluss nicht unter Puma6 und Co. leidet. Ob ich nun 960 Mbit/s oder 1024 MBit/s rein bekomme, nun gut. LACP ist auch im DOCSIS Bereich eher die Ausnahme und bringt nicht nur Vorteile mit sich. Aktuell finde ich die Telekom FTTH Lösung jedenfalls bestens. Über die Tarife darf man natürlich streiten.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12550
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 12.01.2019, 13:30

rv112 hat geschrieben:
12.01.2019, 13:18
Aktuell finde ich die Telekom FTTH Lösung jedenfalls bestens.
Genau :super:
Da muss man nicht mit Einstrahlung, dauernden Ausfällen usw. leben. :winken:
Das rennt einfach :kiss:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 527
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von robert_s » 12.01.2019, 14:24

rv112 hat geschrieben:
12.01.2019, 13:18
Die Leute die ich kenne mit Telekom FTTH sind mit ihren normalen Fritzboxen hinter dem Modem genauso glücklich wie die UM Kunden mit ihren Kabelfritten. Nur dass der Telekomanschluss nicht unter Puma6 und Co. leidet.
Der DOCSIS 3.1 Gigabit-Anschluss auch nicht.
rv112 hat geschrieben:
12.01.2019, 13:18
LACP ist auch im DOCSIS Bereich eher die Ausnahme und bringt nicht nur Vorteile mit sich.
Wird auch gar nicht benötigt. 2 LAN-Verbindungen nutzen und Round-Robin Bonding konfigurieren reicht. Nur mit Windows ist es blöd, dass Microsoft irgendwann klammheimlich das "NIC Teaming" aus Windows 10 entfernt hat.
rv112 hat geschrieben:
12.01.2019, 13:18
Aktuell finde ich die Telekom FTTH Lösung jedenfalls bestens. Über die Tarife darf man natürlich streiten.
Technisch sind PPPoE und GPON bereits überholt, und das von der Telekom eingesetzte BNG-Produkt ist wohl auch nicht das Gelbe vom Ei, ebenso wenig wie die Prozesse beim Aufbau von FTTH. Immerhin hat die Telekom aber letztere Punkte auch schon realisiert und arbeitet an Verbesserungen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12550
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 12.01.2019, 14:42

robert_s hat geschrieben:
12.01.2019, 14:24
Der DOCSIS 3.1 Gigabit-Anschluss auch nicht.
Dafür aber der Puma 7 :zwinker:
Oder hast Du irgendwo ein Gerät mit Broadcom Chipsatz aufgetan, oder hast Du Dir gar das TC4400 gegönnt :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 527
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von robert_s » 12.01.2019, 14:50

Andreas1969 hat geschrieben:
12.01.2019, 14:42
Dafür aber der Puma 7 :zwinker:
Oder hast Du irgendwo ein Gerät mit Broadcom Chipsatz aufgetan, oder hast Du Dir gar das TC4400 gegönnt :D
Ich sehe mit aktueller Firmware keinen nennenswerten Vorteil mehr beim Broadcom-Chipsatz. Der Puma7 zeigt eine deutliche Verringerung der Latenz gegenüber dem Puma6, auch schon im reinen EuroDOCSIS 3.0 Betrieb (liegt also nicht etwa an DOCSIS 3.1). Und die Wärmeentwicklung ist selbst im DOCSIS 3.1 Betrieb (mit Empfang von 2,7Gbit/s) deutlich niedriger als beim Puma6: Während beim Puma6 der Antennenanschluss richtig heiß wurde, wird er beim Puma7 gerade mal "handwarm".

Der Jitter könnte noch besser sein, aber da setze ich Hoffnung auf "Low Latency DOCSIS" - CMTS-seitige Verbesserungen, vor allem in Form von "proaktiver" Zuweisung von Upstream-Zeitschlitzen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12550
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 12.01.2019, 14:57

robert_s hat geschrieben:
12.01.2019, 14:50
Ich sehe mit aktueller Firmware keinen nennenswerten Vorteil mehr beim Broadcom-Chipsatz. Der Puma7 zeigt eine deutliche Verringerung der Latenz gegenüber dem Puma6, auch schon im reinen EuroDOCSIS 3.0 Betrieb (liegt also nicht etwa an DOCSIS 3.1). Und die Wärmeentwicklung ist selbst im DOCSIS 3.1 Betrieb (mit Empfang von 2,7Gbit/s) deutlich niedriger als beim Puma6: Während beim Puma6 der Antennenanschluss richtig heiß wurde, wird er beim Puma7 gerade mal "handwarm".
Also doch Beta Tester für die 6591 (wahrscheinlich die bereinigte fehlerfreie VF Variante) :D
Hast ja gute Kontakte zur Technik bei VF :smile:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Requiem und 8 Gäste