TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 13.06.2018, 22:32

Ich habe zwar schon im inoffiziellen PYUR-Forum gepostet, aber dort liest eh keiner. Nach einem CMTS-Wechsel bei PYUR sieht meine Leitung so aus:
8e88385b291c0ac81c6998930db6d5d15be7f0d0-12-06-2018 (1).png
Die Modemwerte sehen IMHO hervorragend aus:
tc4400-16.png
Der Ping ist abgrundtief schlecht, 35 ms zum ersten Hop, dazu kommt kräftig Packet Loss und von den gebuchten 200 Mbps werden nur durchschnittlich 120 Mbps erreicht.

Hier ein Beispiel (Google-DNS):

Code: Alles auswählen

64 bytes from 8.8.8.8: seq=0 ttl=58 time=50.962 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=1 ttl=58 time=49.785 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=2 ttl=58 time=52.496 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=3 ttl=58 time=54.658 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=4 ttl=58 time=53.902 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=5 ttl=58 time=53.327 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=6 ttl=58 time=52.616 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=7 ttl=58 time=53.192 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=8 ttl=58 time=52.773 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=9 ttl=58 time=53.076 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=10 ttl=58 time=52.828 ms
Wenn ich jetzt parallel dazu ordentlich Last auf der Strippe mache, dann sollte der Ping ja eigentlich raufgehen, denn schließlich laufen die Puffer voll.
Bei mir geht der Ping dann aber runter:

Code: Alles auswählen

64 bytes from 8.8.8.8: seq=0 ttl=58 time=45.153 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=1 ttl=58 time=54.170 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=2 ttl=58 time=47.104 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=3 ttl=58 time=44.815 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=4 ttl=58 time=44.688 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=5 ttl=58 time=45.362 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=6 ttl=58 time=35.114 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=7 ttl=58 time=42.313 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=8 ttl=58 time=59.654 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=9 ttl=58 time=33.910 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=10 ttl=58 time=44.606 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=11 ttl=58 time=39.898 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=12 ttl=58 time=48.271 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=13 ttl=58 time=46.981 ms
64 bytes from 8.8.8.8: seq=14 ttl=58 time=38.196 ms
Häää? :kratz: :confused:

Das widerspricht allem, was ich über TCP/IP-Implementierungen weiß. Was zum Teufel geht da vor?
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 617
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Menano » 13.06.2018, 23:12

Was für ein CMTS ist das denn?
Wechseler hat geschrieben:
13.06.2018, 22:32

Wenn ich jetzt parallel dazu ordentlich Last auf der Strippe mache, dann sollte der Ping ja eigentlich raufgehen, denn schließlich laufen die Puffer voll.
Bei mir geht der Ping dann aber runter:
Das konnte ich bei Unitymedia an einem CASA CMTS auch schonmal beobachten. Wenn man viele Verbindungen (300+) aufmacht dann geht der Ping runter. :D
Bild

why_
Kabelexperte
Beiträge: 183
Registriert: 31.08.2015, 01:06

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von why_ » 13.06.2018, 23:34

Wechseler hat geschrieben:
13.06.2018, 22:32
Das widerspricht allem, was ich über TCP/IP-Implementierungen weiß. Was zum Teufel geht da vor?
Shared Medium. Ich kann mir vorstellen das dir da schlicht häufiger Zeitschlitze zugeordnet werden, da häufiger Daten von und zu dir gehen und somit nicht gewartet wird bis der Puffer voll ist, bzw. der häufiger voll ist. Aber so wirklich genau kann dir das wohl nur PYUR sagen, eventuell nicht mal die da die die Logic im CMTS nicht gut genug kennen und dir das dann wirklich nur noch der CMTS Hersteller sagen kann, was die da intern für eine Magie fahren.
BildBild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1724
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von rv112 » 14.06.2018, 05:50

Wurde das CMTS erst getauscht? Bei mir hat es nach dem Upgrade 2 Wochen gedauert bis die Leitung wirklich sauber lief. Die sehen das ja auch wenn es da Probleme mit Kunden gibt und arbeiten dann dran.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 14.06.2018, 08:30

rv112 hat geschrieben:
14.06.2018, 05:50
Wurde das CMTS erst getauscht?
Vor einer Woche. Ich habe heute mal das olle TC7200 von PYUR drangehängt, um den Verdacht vom "Kundenmodem" zu nehmen und zu sehen, ob dieses auch Packet Loss produziert.

Das TC7200 bekommt aber überhaupt keinen Sync mehr hin:

Code: Alles auswählen

Time Not Established 	 Critical (3) 	 No Maintenance Broadcasts for Ranging opportunities received ... 
 Time Not Established 	 Critical (3) 	 SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire QAM/Q... 
 Time Not Established 	 Warning (5) 	 DHCP WARNING - Non-critical field invalid in response ;CM-MAC... 
 Time Not Established 	 Notice (6) 	 Honoring MDD; IP provisioning mode = IPv4 
 Time Not Established 	 Critical (3) 	 SYNC Timing Synchronization failure - Failed to acquire QAM/Q... 
 Time Not Established 	 Warning (5) 	 Lost MDD Timeout;CM-MAC=xx:xx:xx:xx:xx:xx;CMTS-MAC=00:00:00:0...
Selbst wenn es nicht mehr provisioniert sein sollte (normalerweise bleibt bei PYUR das Leihmodem drin, auch mit Kundengerät), sollte es doch trotzdem einen Sync hinbekommen, oder?
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1724
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von rv112 » 14.06.2018, 08:36

Ja klar.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 14.06.2018, 09:47

rv112 hat geschrieben:
14.06.2018, 08:36
Ja klar.
Dann ist also das TC4400 der Grund, warum ich überhaupt noch online bin. :glück:

Nur die 200 Mbps sind leider weg. :traurig:
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1167
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Torsten1973 » 14.06.2018, 17:25

Dann solltest du eine Störung melden, Wechseler.
Bild

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1724
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von rv112 » 14.06.2018, 17:48

Ich sagte glaub schon mal, dass ich mit dem TC4400 teils noch online war, wo jede Connectbox schon abgeschmiert war.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 14.06.2018, 20:27

Torsten1973 hat geschrieben:
14.06.2018, 17:25
Dann solltest du eine Störung melden, Wechseler.
Hab ich schon am Montag, bisher ist noch nichts passiert.
rv112 hat geschrieben:
14.06.2018, 17:48
Ich sagte glaub schon mal, dass ich mit dem TC4400 teils noch online war, wo jede Connectbox schon abgeschmiert war.
Es scheint ein regelrechtes Wundermodem zu sein. :D
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 24.06.2018, 16:33

Hat jemand eine Idee, wie man prüfen kann, ob der Packet-Loss auf dem Vorwärts- oder Rückwartsweg auftritt?
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 617
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Menano » 24.06.2018, 16:46

Ja. Mit Teamspeak ;)
..........PNG
Bild

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 24.06.2018, 17:33

Wechseler hat geschrieben:
14.06.2018, 08:30
Ich habe heute mal das olle TC7200 von PYUR drangehängt, um den Verdacht vom "Kundenmodem" zu nehmen und zu sehen, ob dieses auch Packet Loss produziert.
So, das Teil hat jetzt endlich mal einen Sync hinbekommen, Leitungswerte sehen ziemlich genauso aus wie mit dem TC4400:
tc7200.png
Das KNB-Leihmodem ist natürlich nicht mehr provisioniert und läuft mit einer 96kbps-Konfigurationsdatei ohne Internetzugriff. Der Nameserver von PYUR läßt sich aber trotzdem pingen, so daß ich den Packet Loss damit testen kann.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9801
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Andreas1969 » 24.06.2018, 18:06

Wechseler hat geschrieben:
24.06.2018, 17:33
Der Nameserver von PYUR läßt sich aber trotzdem pingen, so daß ich den Packet Loss damit testen kann.
Und, ha'ste Packet Loss mit dem Teil ?
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 24.06.2018, 18:22

Andreas1969 hat geschrieben:
24.06.2018, 18:06
Und, ha'ste Packet Loss mit dem Teil ?
Nicht nennenswert:

Code: Alles auswählen

--- 217.68.161.141 ping statistics ---
3001 packets transmitted, 2993 packets received, 0% packet loss
round-trip min/avg/max = 31.370/36.232/137.815 ms
Der Ping ist auf jeden Fall gleichermaßen besch... :nein:

Ich mache gerade nochmal den Gegentest mit dem TC4400 ohne Traffic auf der Verbindung. Allerdings sind die Verhältnisse ohne Provisionierung und mit nur 8 Downstream-Kanälen (Limit des TC7200) nicht richtig vergleichbar.

Andererseits will ich jetzt auch mein eigenes Modem nicht wieder rauswerfen lassen, da dessen manuelle Aktivierung ein ziemlicher Stunt war.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 24.06.2018, 19:26

Gegentest mit dem TC4400:

Code: Alles auswählen

--- 217.68.161.141 ping statistics ---
3000 packets transmitted, 2989 packets received, 0% packet loss
round-trip min/avg/max = 30.904/35.950/74.854 ms
Beim Packet Loss also kaum ein Unterschied. Das war schon mal schlimmer.

Geschwindigkeit kommt aber trotzdem nie mehr über 150 Mbps hinaus
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

robert_s
Übergabepunkt
Beiträge: 303
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von robert_s » 24.06.2018, 19:36

Wechseler hat geschrieben:
24.06.2018, 18:22
Andreas1969 hat geschrieben:
24.06.2018, 18:06
Und, ha'ste Packet Loss mit dem Teil ?
Nicht nennenswert:

Code: Alles auswählen

--- 217.68.161.141 ping statistics ---
3001 packets transmitted, 2993 packets received, 0% packet loss
round-trip min/avg/max = 31.370/36.232/137.815 ms
Aber trotzdem nicht in Ordnung. Wenn ich diese Adresse von meinem Vodafone Kabel Anschluss aus anpinge:

Code: Alles auswählen

--- 217.68.161.141 ping statistics ---
3000 packets transmitted, 3000 received, 0% packet loss, time 42682ms
rtt min/avg/max/mdev = 10.896/17.474/42.724/2.749 ms
Also der Antwortet schon auf jeden Ping, selbst aus "fremden" Netzen. Dann sollte da im eigenen Netz erst recht alles ankommen.

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 24.06.2018, 19:55

robert_s hat geschrieben:
24.06.2018, 19:36
Aber trotzdem nicht in Ordnung. Wenn ich diese Adresse von meinem Vodafone Kabel Anschluss aus anpinge:

Code: Alles auswählen

--- 217.68.161.141 ping statistics ---
3000 packets transmitted, 3000 received, 0% packet loss, time 42682ms
rtt min/avg/max/mdev = 10.896/17.474/42.724/2.749 ms
Also der Antwortet schon auf jeden Ping, selbst aus "fremden" Netzen. Dann sollte da im eigenen Netz erst recht alles ankommen.
Das liegt natürlich daran, daß das "fremde" Netz besser funktioniert. :D

Bei mir war das allerdings ein Test über fast eine Stunde, nicht über 43 Sekunden. Da hatte ich beim letzten Versuch vor rund zwei Wochen noch über 1 % Loss.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 24.06.2018, 20:04

Default-Gateway mit "adaptive ping":

Code: Alles auswählen

1000 packets transmitted, 1000 received, 0% packet loss, time 27683ms
rtt min/avg/max/mdev = 14.684/28.073/58.656/8.983 ms, pipe 2, ipg/ewma 27.710/27.644 ms
Oder mit speedtest.tele2.net:

Code: Alles auswählen

--- 90.130.70.73 ping statistics ---
1000 packets transmitted, 1000 received, 0% packet loss, time 47037ms
rtt min/avg/max/mdev = 25.553/47.011/57.240/2.311 ms, pipe 2, ipg/ewma 47.084/46.348 ms
Geht also alles durch, der Packet Loss tritt nur über längere Zeiträume sporadisch auf.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 27.06.2018, 20:03

Nach der Wiederkehr der Rückwegausfälle bin ich jetzt aufgefordert worden, das TC7200.20 bis zur Entstörung wieder anzuschließen. Hängt jetzt dran, synct (und hat natürlich keinen Internetzugriff).
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Samsungstory
Übergabepunkt
Beiträge: 453
Registriert: 04.12.2017, 14:03
Wohnort: Dresden

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Samsungstory » 27.06.2018, 20:11

Mit welcher Begründung den?
Bild
PYUR Speed 200 mit TC4400 + AC5300 & Cisco SPA 122

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 27.06.2018, 20:14

Samsungstory hat geschrieben:
27.06.2018, 20:11
Mit welcher Begründung den?
Ohne Begründung. Obwohl das Problem ja klar nichts mit dem Endgerät zu tun hat.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

robert_s
Übergabepunkt
Beiträge: 303
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von robert_s » 27.06.2018, 21:51

Samsungstory hat geschrieben:
27.06.2018, 20:11
Mit welcher Begründung den?
Ich würde mal sagen, weil man das providereigene Gerät per Fernabfrage zur Fehlerdiagnose nutzen kann und das kundeneigene wohl nicht dafür nutzen kann oder will.

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 440
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von Wechseler » 28.06.2018, 01:05

robert_s hat geschrieben:
27.06.2018, 21:51
Ich würde mal sagen, weil man das providereigene Gerät per Fernabfrage zur Fehlerdiagnose nutzen kann und das kundeneigene wohl nicht dafür nutzen kann oder will.
Leider hab ich keine zweite Kabeldose, sonst könnte ich das Leihmodem parallel anschließen. :zerstör:
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

sparkie
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 06.03.2018, 04:33

Re: TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

Beitrag von sparkie » 28.06.2018, 01:12

zur Not tut's da aber auch ein T-Stueck :smile:

ich hatte heute bis knapp 23:00 Uhr auch einen kurzen Ausfall. Im Auslastungsmesstool von hier sieht es dann so aus:

CableLoadMonitor.jpg

das Programm funktioniert ganz gut inzwischen. Ich hoffe ich komme heute dazu den Nachbau zu beschreiben...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste