WDR - News und Meldungen

Allgemeine Fernseh- und Radiothemen werden in diesem Forum behandelt.
Antworten
Heiner
Ehrenmitglied
Beiträge: 256
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

WDR - News und Meldungen

Beitrag von Heiner » 16.08.2006, 21:54

Ab dem 1.2.07 wird es auch eine Lokalzeit Duisburg und eine Lokalzeit Bonn geben. Hat man heute in der Aktuellen Stunde gesagt...

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Beitrag von wbsu83 » 16.08.2006, 21:57

Da der WDR Bestandteil von ARD Digital ist, habe ich diesen Thread mal verschoben (wenngleich die WDR-Regionalstudios nicht im Kabel eingespeist sind).

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: WDR: weitere Lokalzeiten

Beitrag von psychoprox » 16.08.2006, 22:34

Heiner hat geschrieben:Ab dem 1.2.07 wird es auch eine Lokalzeit Duisburg und eine Lokalzeit Bonn geben. Hat man heute in der Aktuellen Stunde gesagt...
Wie sieht es denn dann bei DVB-T aus?
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

Heiner
Ehrenmitglied
Beiträge: 256
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: WDR: weitere Lokalzeiten

Beitrag von Heiner » 17.08.2006, 11:00

psychoprox hat geschrieben:
Heiner hat geschrieben:Ab dem 1.2.07 wird es auch eine Lokalzeit Duisburg und eine Lokalzeit Bonn geben. Hat man heute in der Aktuellen Stunde gesagt...
Wie sieht es denn dann bei DVB-T aus?
Wenn ich das wüsste...
...eine Möglichkeit wäre z.B., für diese Zeit den NDR auszusetzen und die jew. Lokalzeit zu zeigen. Da wird jetzt auch schon eine gezeigt, aber die kann man sich genauso gut auch von nem anderen Sender holen(die senden ja alle mit 50kW bzw. Wuppertal 20kW)...

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Künftig mehr Regionales beim WDR

Beitrag von wbsu83 » 17.08.2006, 17:38

Hier ist die Meldung von DF:
17.08.06

Künftig mehr Regionales beim WDR

[jv] Köln - Der WDR wird seine Regionalberichterstattung weiter ausbauen und wichtige Projekte in die Region verlegen.

Mit der Dezentralisierung von Programmaufgaben nach Dortmund und Bielefeld sollten die Regionen im Land weiter gestärkt werden, erklärte WDR-Intendant Fritz Pleitgen am Donnerstag in Köln.

Bild

Der WDR kommt mit diesem Projekt den Wünschen des Publikums nach, noch mehr über die Region zu erfahren. Gleichzeitig wird die Landesberichterstattung gestärkt", betonte Pleitgen. Der WDR wird je ein neues Regionalstudio in Duisburg und Bonn einrichten, die jeweils eine eigene "Lokalzeit"-Sendung im WDR Fernsehen ausstrahlen (Montag bis Samstag, 19.30-20.00 Uhr). Start dieser neuen "Lokalzeit"-Ausgaben ist der 1. Februar 2007. Im Gegenzug werden die beiden bisher lokal verbreiteten Sendungen "WDRpunktKöln" und "WDRpunktDortmund" zum 30. November eingestellt.

Der Ausbau der Regionalberichterstattung schließe auch eine Stärkung der westfälischen WDR-Standorte mit ein. "Wichtig ist dabei, dass beide Landesteile Rheinland und Westfalen auf unterschiedliche Weise gleichwertig behandelt werden und ihre Potenziale ausspielen können", betonte Pleitgen. Das Studio Dortmund wird sich den Plänen zufolge verstärkt mit Zukunftsaufgaben beschäftigen. Hier soll auch ein halbstündiges "Ruhrgebietsmagazin" im Fernsehen realisiert werden, das im Laufe des kommenden Jahres auf Sendung gehen und landesweit ausgestrahlt werden soll. Es werde so konzipiert, dass es auch über die Grenzen des Reviers hinaus auf Interesse stoße.

Im WDR-Studio Bielefeld wird eine neue Fernsehsendung mit dem Titel "Freizeit NRW" produziert werden. Vorgesehen ist ein Sendeformat, das einmal monatlich mit einer Länge 30 bis 45 Minuten im Hauptabendprogramm stattfindet. Darüber hinaus werde ein bimediales Büro mit einem fest angestellten Korrespondenten in Paderborn eingerichtet. Damit sei gewährleistet, dass neben dem Raum Bielefeld auch das zweite Oberzentrum Ostwestfalens noch intensiver im Programm vertreten sein werde. Der WDR wird somit in Zukunft insgesamt elf Regionalstudios und vier Korrespondentenbüros in Nordrhein-Westfalen betreiben. Die regionalen Hörfunk- und Fernsehbeiträge werden künftig auch im Internet zu hören und zu sehen sein. (ddp)
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_102760.html
© Copyright liegt bei "ddp nachrichtenagentur" - Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Nachrichten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Anbieters ist untersagt.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: WDR: weitere Lokalzeiten

Beitrag von mischobo » 19.08.2006, 11:04

Heiner hat geschrieben:
psychoprox hat geschrieben:
Heiner hat geschrieben:Ab dem 1.2.07 wird es auch eine Lokalzeit Duisburg und eine Lokalzeit Bonn geben. Hat man heute in der Aktuellen Stunde gesagt...
Wie sieht es denn dann bei DVB-T aus?
Wenn ich das wüsste...
...eine Möglichkeit wäre z.B., für diese Zeit den NDR auszusetzen und die jew. Lokalzeit zu zeigen. Da wird jetzt auch schon eine gezeigt, aber die kann man sich genauso gut auch von nem anderen Sender holen(die senden ja alle mit 50kW bzw. Wuppertal 20kW)...
... meine Einschätzung:
Das Köln/Bonner Multiplex wird dann wohl sowohl WDR Köln als auch WDR Bonn enthalten. Während den Lokalzeiten ist das Programm NDR bzw. MDR dann nicht verfügbar.
2008 wird das Köln/Bonner Multiplex nach Aachen erweitert (ohne Privaten) sodass dann wohl auch WDR Aachen verfügbar sein wird ...

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

WDR: Mehr Integration von Behinderten

Beitrag von wbsu83 » 22.08.2006, 15:02

22.08.06

WDR: Mehr Integration von Behinderten

[jv] Köln - Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) will in seinen Programmen die Belange von Behinderten noch stärker berücksichtigen.

Eine Liste von Empfehlungen zur besseren Integration von Menschen mit Behinderungen wurde jetzt vom Rundfunkrat beschlossen, wie der WDR am Dienstag in Köln mitteilte.

Bild

Programmbeobachtungen des Landesbehindertenrates NRW hätten ergeben, dass Menschen mit Behinderungen im Fernsehen im Vergleich zu früher nicht mehr tabu und auch nicht mehr unterrepräsentiert seien. "Immerhin gibt es in der ARD einen einarmigen Kommissar und im ZDF einen Ermittler im Rollstuhl, die suggerieren, dass auch ein Mensch mit Behinderung einen anspruchsvollen Beruf ausüben kann", heißt es in dem Rundfunkratspapier. Es werde jedoch immer noch zu wenig über Menschen mit Behinderungen informiert, um "Klischees und Vorurteilen wirksam zu begegnen". Positiv bewertet wird, dass insbesondere das WDR-Internet-Angebot hinsichtlich der barrierefreien Gestaltung erheblich vorangekommen sei.

Das Thema Behinderung solle in der journalistischen Aus- und Weiterbildung und bei der Kameraführung besonders berücksichtigt werden. Des Weiteren sollten den Programm-Machern versierte Ansprechpartner (Disability-Trainer) zum Thema Behinderungen zur Seite stehen, wie dies bereits in der BBC praktiziert werde. Untertitelungen und Gebärdenübersetzungen von Sendungen sollten ausgeweitet und Hintergrundmusiken und Geräusche mit Rücksicht auf ältere Zuschauer und Hörer minimiert werden.

Für die Herstellung von Hörfilmen für blinde und sehgeschädigte Menschen empfiehlt der Rundfunkrat die Einführung eines Quoten-Stufen-Plans. Die Personalplanung sollte darauf ausgerichtet werden, die vorgeschriebene Fünf-Prozent-Quote von Menschen mit Behinderungen an der Gesamtzahl der Beschäftigten schrittweise zu erreichen. (ddp)
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_103385.html
© Copyright liegt bei "ddp nachrichtenagentur" - Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Nachrichten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Anbieters ist untersagt.

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

TV-Ausstrahlung von Wortmanns WM-Doku noch offen

Beitrag von wbsu83 » 18.09.2006, 16:16

18.09.06

TV-Ausstrahlung von Wortmanns WM-Doku noch offen

[jv] Berlin/Köln- Der WDR weist Angaben des Kino-Branchenverbandes HDF zurück, wonach Sönke Wortmanns Dokumentarfilm "Deutschland. Ein Sommermärchen" am 29. Dezember im Fernsehen laufen soll.

Zwar solle der Film noch vor Jahresende im Ersten zu sehen sein, teilte eine Sprecherin am Montag in Köln mit. Ein genauer Sendetermin stehe aber noch nicht fest.

Bild

Der HDF hatte zuvor mitgeteilt, die am 5. Oktober in die Kinos kommende Doku werde am 29. Dezember im Fernsehen gezeigt und auf DVD im Februar 2007 erscheinen. Ursprünglich hätten WDR und Kinowelt den Film bereits acht beziehungsweise neun Wochen nach Kinostart weiter verwerten wollen.

Für "Deutschland. Ein Sommermärchen" hatte Wortmann die deutsche Nationalelf bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 begleitet. Er folgte der Mannschaft bis in die Kabine, nahm die mitreißenden Ansprachen von Trainer Jürgen Klinsmann auf, die Freudenfeiern und auch die Tränen nach dem verlorenen Halbfinale gegen Italien. (ddp)
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_108096.html
© Copyright liegt bei "ddp nachrichtenagentur" - Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Nachrichten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Anbieters ist untersagt.

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

"Novembermann": Götz George dreht WDR-Fernsehfilm

Beitrag von wbsu83 » 22.09.2006, 14:19

21.09.06

"Novembermann": Götz George dreht WDR-Fernsehfilm

[jv] Köln - Schauspieler Götz George steht derzeit auf Sylt als blinder Klavierlehrer für den neuen WDR-Fernsehfilm "Der Novembermann" vor der Kamera.

Daneben spielen nach Angaben des Senders Burghart Klaußner, Barbara Auer und Bernadette Heerwagen. Der Film von Regisseur Jobst Oetzmann schildert die Geschichte zweier Männer, die dieselbe Frau lieben, aber erst nach ihrem Tod voneinander erfahren. Die Produktion soll im kommenden Jahr in der ARD ausgestrahlt werden.

Bild

Auer spielt Lena, die mit dem evangelischen Pfarrer Hermann Droemer (Klaußner) verheiratet und Mutter einer erwachsenen Tochter (Heerwagen) ist. Seit zehn Jahren fährt Lena jedes Jahr im November für vier Wochen allein in Urlaub - in die Toskana, wie zumindest ihre Familie glaubt. Doch dann verunglückt sie tödlich kurz nach ihrer Abfahrt bei einem Busunfall bei Bremen.

Ihr Mann macht sich auf die Suche nach der Wahrheit - und entdeckt auf Sylt Lenas "Novembermann": Henry (George) ist blind, lebt allein in einem Haus an den Dünen, ist ehemaliger Fotograf und gibt Unterricht als Klavierlehrer. (ddp)
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_108585.html
© Copyright liegt bei "ddp nachrichtenagentur" - Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Nachrichten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Anbieters ist untersagt.

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Neue Chefredakteurin beim WDR

Beitrag von wbsu83 » 22.09.2006, 20:42

22.09.06

Neue Chefredakteurin beim WDR

[jv] Köln/Düsseldorf - Gabi Ludwig wird neue Chefredakteurin der WDR-Landesprogramme Fernsehen und Leiterin des Programmbereichs Landesprogramme.

Ihre Stellvertreterin wird die Leiterin der Redaktion Landespolitik Fernsehen Sabine Scholt. Beide treten ihr Amt zum 1. Dezember an, wie der WDR am Freitag in Köln mitteilte.

Bild
Gabi Ludwig (43) - ab 1. Dezember im neuen Posten
Bild: WDR/Fürst-Fastré


"Mit Gabi Ludwig und Sabine Scholt übernehmen zwei erstklassige und erfahrene Journalistinnen die Leitung der WDR- Landesberichterstattung. Mit ihnen an der Spitze wird die Rolle des WDR als Landessender weiter gestärkt", erklärte Intendant Fritz Pleitgen. Dies gelte auch für die zukünftige Entwicklung mit neuen Studios in Bonn und Duisburg und einem Korrespondentenbüro in Paderborn. Gabi Ludwig ist seit 1998 stellvertretende Chefredakteurin und Leiterin der Programmgruppe Regionales. Die WDR-Journalistin wird Nachfolgerin von Harald Brand, der Ende November aus Altersgründen ausscheidet.

Sabine Scholt leitet seit zwei Jahren die WDR-Fernsehredaktion Landespolitik in Düsseldorf, die neben dem sonntäglichen Magazin "Westpol" auch mit zahlreichen aktuellen Berichten im WDR-Fernsehen vertreten ist. (ddp)
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_108913.html
© Copyright liegt bei "ddp nachrichtenagentur" - Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Nachrichten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Anbieters ist untersagt.

Benutzeravatar
kirmandi
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 18.04.2007, 17:31
Kontaktdaten:

Beitrag von kirmandi » 14.07.2007, 18:03

finde es recht komisch von ish geregelt, dass ich in Duisburg wohne allerdings kabeltechnisch zu Krefeld gehöre und somit den WDR aus Düsseldorf erhalte, Digital natürlich den aus Köln, aber beides interessiert hier ja eher weniger ...

habe zwar mal eine anfrage gestellt, ob es nicht möglich ist für die duisburger bezirke die über krefeld versorgt werden zusätzlich (wenigstens digital) den duisburger wdr einzuspeisen, aber bezweifle, dass es sowas geben wird

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 14.07.2007, 18:05

Das hat die Landesanstalt für Medien so geregelt und nicht UM!

Wenn musst du dich da beschweren!

Benutzeravatar
kirmandi
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 18.04.2007, 17:31
Kontaktdaten:

Beitrag von kirmandi » 14.07.2007, 18:15

mmh ok danke für die schnelle antwort ...

werde ich dort auch mal eine mail hinschreiben

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 14.07.2007, 18:16

Aber ich denke da wirst du nichts erreichen können!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste