Seite 3 von 3

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Verfasst: 21.08.2018, 06:04
von stevenwort
kunde337 hat geschrieben:
18.07.2018, 18:34
Ach und bevor ich es vergesse: UltraHD/4K - 99% aller Sender senden in FullHD und das ist auf meinem 65" TV nicht so prickelnd.
Ach, und paar 4K Inhalte auf Netflix machen natürlich den großen Unterschied.
Die meisten Inhalte auf Netflix sind stink normales FHD.

Übrigens, auf meinem 65" 4K TV sehen auch FHD Inhalte gut aus, vielleicht machst du da was falsch? :hirnbump:

Zur Eingangsfrage: Es gibt so viel was ich nicht auf Netflix sehen kann, beginnt bei Serien (bzw. Staffeln) für die Netflix keine Rechte hat, und endet bei Live-Sport wie Olympia, Wintersport und F1.
Es darf doch auch jeder selbst wissen, was er wann und wo über welchen Weg er schaut, oder? :streber:

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Verfasst: 21.08.2018, 09:55
von MartinP_Do
stevenwort hat geschrieben:
21.08.2018, 06:04

Übrigens, auf meinem 65" 4K TV sehen auch FHD Inhalte gut aus, vielleicht machst du da was falsch? :hirnbump:
Das kommt ja auf den Betrachtungsabstand an: Stellt man seinen Fernsehsessel so nahe an den Fernseher, dass man gerade die einzelnen Pixel des TV-Panels nicht mehr erkennt, wird man wohl einen Unterschied zwischen HD und UHD Material feststellen können.
Aus den üblichen 4...5 Metern Betrachtungsabstand wahrscheinlich aber nicht mehr ...


Panasonic https://www.experience.panasonic.de/tv- ... itzabstand empfiehlt 0,75 x Bildschirmhöhe als minimalen Betrachtungsabstand....

Ein 65 Zoll-Fernseher ist etwa 1 Meter hoch, also soll man sich vor den in ca. 75 cm Abstand hinsetzen ....

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Verfasst: 31.08.2019, 14:34
von Reiner_Zufall
Hmm, dann hab ich ein Problem. So ein großer Fernseher passt bei mir nicht ins Wohnzimmer, bei 4m Sitzabstand :D :D

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Verfasst: 23.09.2019, 11:08
von Threena
Wir schauen seit ca. 8 Jahren kein lineares TV mehr. Ich habe vor allem bei den privaten die immer länger werdenden Werbeblöcke nicht mehr ausgehalten.