Umstieg von Kabel-TV auf DVB-T2 (oder eventuell SAT)

Allgemeine Fernseh- und Radiothemen werden in diesem Forum behandelt.
Antworten
Pita Pöträlli
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2016, 10:33

Umstieg von Kabel-TV auf DVB-T2 (oder eventuell SAT)

Beitrag von Pita Pöträlli » 15.12.2017, 10:52

Hallo zusammen,

seit über 20 Jahren nutze ich TV via Kabel(BW).
Ich habe 2 Endgeräte (Samsung-TVs aus 2015 und 2013) in zwei verschiedenen Stockwerken.

Meine Sehgewohnheiten haben sich in den letzten Jahren deutlich Richtung Streaming (Netflix/Amazon) verschoben und ich schaue im Wesentlichen sonst nur noch ARD, ZDF, 3Sat, arte und ab und zu mal Pro7, n-tv oder N24 (die letzteren drei zum Einschlafen ;) ).
Dafür zahle ich bei Unitymedia derzeit 20,36 €/Monat, das ist mir nun einfach zu viel.

Ich würde gerne mal DVB-T2 ausprobieren (ist hier verfügbar), vielleicht später dann doch auf SAT umsteigen, falls DVB-T2 nicht gut funktioniert oder es mir - wieder Erwarten - doch zu wenige Sender wären.
Ich würde mir jetzt einen Samsung-Receiver für 40 € kaufen (GX-MB540TL). Eventuell würde ich dann später Freenet-TV zu 5,xx €/Monat dazu buchen (eher nicht).

Meine Hauptsorge ist: Ich habe über den gleichen Anschluß einen Unitymedia-Business-Account laufen (zwei getrennte Verträge). Normalerweise sollte doch die Kündigung des "TV-Anteils" ohne Probleme möglich sein, so daß der Business-Anschluß davon völlig unberührt bleibt?
Was meint Ihr sonst zu meiner Planung? Irgendwelche Denkfehler? :=

Danke für Eure Hilfe oder Anregungen!

Viele Grüße,

Pita

Pita Pöträlli
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2016, 10:33

Re: Umstieg von Kabel-TV auf DVB-T2 (oder eventuell SAT)

Beitrag von Pita Pöträlli » 15.12.2017, 10:55

Nachtrag: Ich kapiere gar nicht, was dieses neue Produkt "Horizon" eigentlich genau ist - schieße ich mir ggf. selbst ins Knie, wenn ich meinen klassischen TV-Anschluß kündige und dann scheinbar nur noch diese "Horizon"-Sache zu Auswahl hätte (sollte ich reumütig zurückkehren... :D)=

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Umstieg von Kabel-TV auf DVB-T2 (oder eventuell SAT)

Beitrag von hajodele » 15.12.2017, 11:18

Soweit ich DVB-T2 verstanden habe, bekommst du RTL & Co nur via HD, also Freenet-TV
Wenn es unabhängige Verträge sind, ist die Kündigung des TV-Vertrags möglich. Du solltest es nur ausdrücklich erwähnen.

Benutzeravatar
Mueck
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 21.01.2015, 21:56

Re: Umstieg von Kabel-TV auf DVB-T2 (oder eventuell SAT)

Beitrag von Mueck » 15.12.2017, 15:18

Zum Einschlafen musste dann bei youtube diese 8 bi 9 h langen meditativ-einschläfernden Videos raussuchen ... :D
... oder bei den ÖR eine schöne Natur-Doku ... Solltest Du allerdings Katzen haben: Achtung, auf diese wirkt das gegenteilig, die werden hellwach, wenn was über den Bildschirm zwitschert und flattert! :D

Ansonsten solltest Du dann künftig das Erscheinen von Drückerkolonnen einkalkulieren ...
Ich hatte nie Kabel-TV in dieser Wohnung gebucht, bin nur mit Internet+Telefon vor einigen Jahren zu KabelBW gegangen.
Der Installateur meinte noch so ganz nebenbei in einem Nebensatz, Sperrfilter täte man heute nicht mehr setzen ...
Warum nur? *flöt* In der Tat trudelten dann Postkarten ein "Wollen Sie nicht Kabel? Sonst müssen wir Ihnen das Kabel leider abklemmen ..." und ein passender Anruf, bei dem ich erklärte, ich schaue über DVB-T, das reicht mir. Danach noch mal ein Kärtchen, dann war bisher Ruhe ...
Nachdem ich in den Foren las, dass es anderswo auch Drückerkolonnen gibt, die auch schon mal frech fanz real Kabel ganz abklemmen ... Hmmm ... Der bisher einzige Ausfall von Telefon+Internet war aber kein solcher Besuch, denn da ging KabelTV noch. Vor der Analogabschaltung konnte ich noch schnell zum Testen einen meiner Röhrenfernseher rübertragen und einstöpseln, ob überhaupt noch Signal da ist ... DVB-C-fähiges ist nicht im Hause, wozu auch ...

Einfach mal in den Internet+Telefon-Vertrag genauer reinschauen, ob da zufällig KabelTV als Bedingung drin steht oder nur überhaupt ein Kabel, wahrscheinlich allenfalls letzteres, dann sollte das gehen.

Ach: Und das KabelTV sollte natürlich ein wirklich auf Dich laufender Vertrag sein, keiner, der via Vermieter in den Nebenkosten unkündbar mit drin ist ... Für diese Fälle waren die Internet+Telefon-only-Verträge wohl eigentlich vorgesehen ...

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 983
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Umstieg von Kabel-TV auf DVB-T2 (oder eventuell SAT)

Beitrag von Hemapri » 30.12.2017, 14:41

Internet/ Telefon mit Kabel TV als Bedingung gibt es nicht mehr. Da braucht man nirgendwo zu schauen. Horizon ist nur ein Zusatzgerät. Da ist ein Kabelanschluss, inklusiv Gebühr, allerdings Bedingung. Dazu kommen noch die Gebühren für Horizon.

MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast