Digitaler Rundfunk per Kabel?

Allgemeine Fernseh- und Radiothemen werden in diesem Forum behandelt.
Antworten
bassman
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2008, 00:51
Wohnort: Waltrop
Kontaktdaten:

Re: Digitaler Rundfunk per Kabel?

Beitrag von bassman » 05.04.2008, 10:55

Zunächst mal bereits an dieser Stelle meinen Dank an das Forum. Endlich zeigt mir "DAB" seine Konturen. :smile:
Nun versuche ich, die Aussage von mischobo einzuschätzen: Heißt das, so ziemlich volles Digital Radio Programm im Kabel, aber, um es zu hören, muss ich einen UM-Receiver haben und dann einen Televisor, für die optimale Bedienung? Und für das Radio in der Küche noch einen Receiver...? Und ansonsten nur die Lösung B, Einstellen per Video und dann AudioOut in den Amp? Somit wäre ein DAB-Gerät sinnlos geworden?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Digitaler Rundfunk per Kabel?

Beitrag von Moses » 05.04.2008, 11:19

Ein DAB Gerät ist (leider) ziemlich sicher sinnlos geworden... möglicherweise lassen sich Anbieter zu Radio-Empfängern auf DVB-C Basis überreden... bis jetzt waren meine Recherchen da aber nicht sonderlich erfolgreich. Im Moment wird das wohl alles nur eine Bastellösung werden, daher würde ich empfehlen, dass du erstmal bei analog bleibst und ein wenig die Augen offen hältst nach vernünftigen Produkten... wobei du den digitalen Anschluss als Kostenersparnis schon bestellen kannst, da das analoge Signal erhalten bleibt.

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Digitaler Rundfunk per Kabel?

Beitrag von std » 05.04.2008, 11:33

BTW: wenn schon mit diesen hohen Datenraten, und teilw. sogar in 5.1 gesendet wird so hoffe ich das man sich auf diesem Verbreitungswege wenigetsens die bei Radio obligatorische Dynamikkomprimiuerung spart
Ich weiß leider nicht an welcher Stelle diese eingesetzt wird. Schon bei der Produktion (in diesem Falle bliebe sie uns wohl erhalten) oder erst bei der Übertragung

@bassman,

warum in der Küche nicht einfach ein Gerät das auf die normale terrestrische Übertragung setzt?

Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
Beiträge: 193
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Re: Digitaler Rundfunk per Kabel?

Beitrag von FBI01 » 12.05.2008, 15:19

std hat geschrieben:Voraussichtlich werden die meisten Programm mit der max. Datenrate von 320kpbs verbreitet, einige Programme senden z.T. auch in Dolby Digital 5.1.
Die ARD plant Digital-Radio-Übertragungen mit 5.1 - es wird aber noch ein wenig dauern. Man muss schliesslich erstmal erklären, warum ein Klassisches Konzert dann auf der 5.1 Anlage über den DVB-C Empfänger nur zu hören und nicht zusehen ist ...
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Digitaler Rundfunk per Kabel?

Beitrag von mischobo » 12.05.2008, 16:17

std hat geschrieben:BTW: wenn schon mit diesen hohen Datenraten, und teilw. sogar in 5.1 gesendet wird so hoffe ich das man sich auf diesem Verbreitungswege wenigetsens die bei Radio obligatorische Dynamikkomprimiuerung spart
Ich weiß leider nicht an welcher Stelle diese eingesetzt wird. Schon bei der Produktion (in diesem Falle bliebe sie uns wohl erhalten) oder erst bei der Übertragung
...
... ob Dynamikkompression eingesetzt wird oder nicht kannst du jetzt schon feststellen. Die ARD-Radioprogramme, die Unitymedia analog verbreitet, werden über den ARD-Hörfunktransponder zugeführt. "Killing me softly" von den "Fugees" und "In the air tonight" von "Phil Collins" werden auf SWR3 weitehin mittels Dynamikkompression verhunzt. Die Klassik-Sender sind die einzigen Sender, die weitesgehenst keine Dynamikkompression eingesetzt wird. Bei Dolby Digital kommt wohl keine Dynamikkompression zum Einsatz. Wenn der Zuhörer eine Dynamikkompression wünscht, kann er dass an seinem Dolby Digital-tauglichen A/V-Receiver einstellen ...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Digitaler Rundfunk per Kabel?

Beitrag von Grothesk » 08.09.2008, 14:14

DSR ist tot. Und zwar schon lange:
http://www.zdnet.de/news/business/0,390 ... 967,00.htm

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast