Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Allgemeine Fernseh- und Radiothemen werden in diesem Forum behandelt.
Antworten
tousc
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 26.07.2010, 23:25

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von tousc » 29.04.2012, 22:04

wbsu83 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Das ist ganz einfach.. TV verkaufen und glücklich sein. :)
Genau, so einfach geht das. Dann ist allerdings die Frage, warum man sich hier im Forum eines Kabelnetzbetreibers aufhält, zumal TV zu den essentiellen Dingen gehört, die ein KNB anbietet :zwinker:
Also ährlich, ich muss sagen, wenn UM nicht das schnelle Internet hätte, würd ich inzwischen über DVB-T oder Sat gucken. Telekom und Konsorten kriegen hier ja nur eine 2000er Leitung hin (mit 384kbit/sec Upload). Und das ist inzwischen nicht mehr wirklich viel...
Aber die Radio- und Fernsehfritzen haben sich wirklich Mühe gegeben, die Abschaltung als Untergang des Abendlandes darzustellen. Es lebe die Markwirtschaft...

Gruß

tousc

wbsu83
Moderator
Beiträge: 780
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von wbsu83 » 30.04.2012, 10:00

So, ich habe es vorhin getestet:
Stand ca. 8:30 Uhr war, dass nur noch Eurosport und HSE24 normal analog auf Astra gesendet haben. Bei den meisten anderen ist eine Info-Tafel und rauschender Ton. Die Info-Tafel ist fast überall identisch. Besonderheiten gab es bei Arte, dort lief noch normale Programm im Hintergrund, aber im Vordergrund eine arte-eigene Infotafel. Beim SWR Fernsehen BW lief noch der Ton eines Radio- oder Fernsehprogramms, beim RBB Fernsehen war ein Piepton. Auf der Frequenz von Das Erste ist bereits alles weg, auch keine Infotafel. Das finde ich doof, da das bei den meisten Leuten der Sender ist, der beim Einschalten als erstes erscheint.

Ich bin mal gespannt, wie es weitergehen wird!

Droids
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2012, 15:29

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von Droids » 08.05.2012, 16:09

Jetzt wo es nicht mehr analog geht, was benutzt ihr denn? Schüssel, DVB-T oder IPTV? DVB-T scheint ja auf dem absteigenden Ast zu sitzen:
http://www.techfacts.de/news/technik/fe ... -ueberholt
bin auch auf Techfacts, Chip und Spieleplanet unterwegs :)

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von Moses » 09.05.2012, 10:56

Den ganzen Wirbel um die Abschaltung des analogen Satelittenprogramms halte ich immer noch für völlig überzogen... es werden schon seit mindestens 10 Jahren digitale Sat-Receiver verkauft.

Ich nutze DVB-C und DVB-S(2). Von DVB-T hab ich nie sonderlich viel gehalten. Das hätte man ganz anders aufziehen müssen, damit das taugt... Bundesweit dasselbe Senderportfolio (von mir aus bis auf die Lokalen ÖR) und auch dieselbe Frequenzbelegung. Dann hätte man es zumindest für mobiles TV (Wohnwagen o.ä., vielleicht sogar Handy) halbwegs einsetzen können. Aber so... mit dem ganzen klein klein... Außerdem kam es auch viel zu spät... da waren die meisten analogen terrestrischen Antennen doch schon längst weg und gegen Kabel oder Schüssel getauscht.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3967
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von koax » 09.05.2012, 13:46

Droids hat geschrieben:Jetzt wo es nicht mehr analog geht, was benutzt ihr denn? Schüssel, DVB-T oder IPTV? DVB-T scheint ja auf dem absteigenden Ast zu sitzen:
http://www.techfacts.de/news/technik/fe ... -ueberholt
Natürlich Kabel, sonst wäre wir ja nicht hier und da geht natürlich auch noch analog.

Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
Beiträge: 313
Registriert: 28.02.2012, 14:24

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von webman » 09.05.2012, 13:55

Droids hat geschrieben:Jetzt wo es nicht mehr analog geht, was benutzt ihr denn? Schüssel, DVB-T oder IPTV? DVB-T scheint ja auf dem absteigenden Ast zu sitzen:
http://www.techfacts.de/news/technik/fe ... -ueberholt
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin

Carla
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 03.05.2012, 14:15

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von Carla » 17.05.2012, 18:46

Ich finde das mit der ganzen Umstellerei (ja, das Wort gibt es, spätestens jetzt ) total doof. :D Ich bin auch ein bisschen überfordert, aber nur im Moment, das legt sich bald wieder, denke ich :D

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5164
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von kalle62 » 17.05.2012, 21:59

hallo
Hat doch nur die Sat Besitzer betroffen.

gruss kalle

Benutzeravatar
Crystal
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 15.09.2012, 16:50

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von Crystal » 20.09.2012, 17:59

In unser privaten Kabelanlage sind alle analogen Programme reanalogisiert.
Einfach weil es noch zu viele Erst und Zweitgeräte ohne DVB-C Tuner gibt.
Trotzdem werden dank 800 Mhz Ausbau alle wichtigen SD-Transponder und
19 ! HD Programme übertragenen. Wenn nicht Maximalgewinn die treibende
Kraft ist, ist alles machbar.

Benutzeravatar
schnellersurfer
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 27.09.2012, 10:45

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von schnellersurfer » 28.11.2012, 13:10

Naja, es war klar, dass das früher oder später passiert, wir benutzen auch schon seit jeher einen Receiver. Zum Glück sind wir jetzt schon bestens ausgestattet, vielen Dank auf jeden Fall für den Link und die Informationen.

Benutzeravatar
korpisch
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.09.2013, 07:58

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von korpisch » 17.09.2013, 08:42

Ein wenig eingeschränkt gilt das auch für mich: "Das Ende der privaten Krawallsender - Endlich"... Aber das werde ich wohl nicht mehr erleben :zwinker:

Bilali
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 08.05.2015, 20:49

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von Bilali » 08.05.2015, 21:16

wbsu83 hat geschrieben:
tousc hat geschrieben:Wieso schadet denn das analoge Antennen-Fernsehen der Umwelt?

Gruß

tousc
Das Problem besteht darin, dass man für die Übertragung eines Senders vom NOC bis zum Kunden ja Strom braucht. Beim analogen TV gibt es pro Kanal einen Sender, beim digitalen TV ca. 5-8 Sender pro Kanal. Sprich beim digitalen TV kann man 5-8 Sender für dieselben Stromkosten zum Kunden bringen wie für einen analogen!
Das stimmt so nicht ganz da die Bandbreite ja die gleiche ist eher noch erweitert wird.
Auf Sender runtergerechnet wegen mir aber der Gesamtverbrauch bleibt der gleiche wird sogar eher noch schlimmer da das Frequenzband ständig erweitert wird und die Qualität im Durchschnitt immer höher wird benötigt man auch höherwertigere Verstärker die eine größere Summenlast aushalten müssen und im Endeffekt mehr Strom verbrauchen.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10291
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von Dinniz » 08.05.2015, 23:13

Kramst du noch mehr alte Threads aus oder bist du jetzt fertig?
destroying ne3/4 since 2002

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Das Ende des analogen Fernsehens - endlich!

Beitrag von HariBo » 09.05.2015, 08:22

Dinniz hat geschrieben:Kramst du noch mehr alte Threads aus oder bist du jetzt fertig?
dabei ist der Titel dieses Uraltthreads aktueller als mancher ahnt ......

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast