16:9 und trotzdem Balken

Deutschlands größter Pay-TV-Anbieter ist auch bei Unitymedia im Kabel empfangbar.
Antworten
Yagami
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 77
Registriert: 03.01.2009, 17:56
Wohnort: Bielefeld

16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Yagami » 15.01.2009, 12:41

Hallo zusammen,

ich hoffe ich stelle hier nicht eine völlig sinnlose Frage :kratz:

Ich habe seit kurzem Premiere und auch Premiere HD. Ich habe festgestellt das fast alle Filme einen schwarzen Balken oben und unten haben so auch auf Premiere HD. Ich habe einen 32" Fersneher und da müsste ich doch eigentlich keinen Schwarzen Blaken haben oder? In der Zeitschrift steht auch das der Film auf 16:9 ausgestrahlt wird aber totzdem habe ich schwarze Balken... :heul:

Ist das normal? Ist das bei euch auch so oder bin ich nur zu dumm den Fernseher und Receiver richtig einzustellen?!
Wäre sehr nett von euch, wenn Ihr mir da weiterhelfen könnt und mich aufklären könnt, danke.

Mit freundlichen Grüßen

Marcel

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Voldemort » 15.01.2009, 12:46

Mehr als 80% aller Hollywood Filme sind BREITER als 16:9. Cinemascope hat 21:9 und damit sind auch auf 16:9 TVs immer Balken oben und unten. Es gibt zwar TVs mit sogenanntem Kinomodus (zB Toshiba), allerdings hast du dann gestreckte Köpfe. Muss man eben selbst entscheiden ob man lieber immer noch ein paar schmale Balken hat oder ein "langezogenes" Bild :zwinker:
Bild

Yagami
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 77
Registriert: 03.01.2009, 17:56
Wohnort: Bielefeld

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Yagami » 15.01.2009, 12:55

Danke für die schnelle Antwort. Dann ist es also normal das ich immer Balken habe :glück: Ich dachte, weil da steht 16:9, dass man dann auch keine Balken hat.
Danke dir vielmals :super:

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Voldemort » 15.01.2009, 13:04

Kein Problem. Hab ich wenigstens keine Langeweile in meinem Urlaub :D
Bild

Tron04
Kabelexperte
Beiträge: 110
Registriert: 06.09.2008, 22:48
Wohnort: Köln-Bilderstöckchen

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Tron04 » 15.01.2009, 13:12

Ich denke mal die Lösung in diesem Fall ist der neue Philips 21:9 TV :lovingeyes:

http://tinyurl.com/8hzuvw
15 GB freier Storage und mehr? Das neue Dropbox -> https://copy.com?r=AjeQRi

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Voldemort » 15.01.2009, 13:18

Sehr geiles Teil. Da fange ich fast an zu sabbern :D :D :D

Bild
Bild

Yagami
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 77
Registriert: 03.01.2009, 17:56
Wohnort: Bielefeld

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Yagami » 15.01.2009, 13:23

Man kann es aber auch übertreiben :D Das gute Stück muss ja richtig teuer sein. Da reicht mir meiner völlig aus :naughty:
Zuletzt geändert von Yagami am 15.01.2009, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Voldemort » 15.01.2009, 13:28

Yagami hat geschrieben:(...)Das gute Stück muss ja richtig teuer sein. (...)
Stimmt allerdings. Besser nicht drüber nachdenken :wein:
Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von koax » 20.01.2009, 12:33

Tron04 hat geschrieben:Ich denke mal die Lösung in diesem Fall ist der neue Philips 21:9 TV :lovingeyes:
Der hat dann schwarze Balken links und rechts bei passgenauen 16:9-sendungen. :bäh:

Yagami
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 77
Registriert: 03.01.2009, 17:56
Wohnort: Bielefeld

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Yagami » 20.01.2009, 13:12

Stimmt, da hast du ja vollkommen Recht :glück: Ich würde mich persönlich ärgern, wenn ich da tausende von Euro auf den Tisch lege und immer noch nicht Vollbild habe ^^
Die Frage ist jetzt nur was ist schlimmer/angenehmer. Balken oben und unten oder an den Seiten? :popcorn:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von koax » 21.01.2009, 12:10

Yagami hat geschrieben:Stimmt, da hast du ja vollkommen Recht :glück: Ich würde mich persönlich ärgern, wenn ich da tausende von Euro auf den Tisch lege und immer noch nicht Vollbild habe ^^
Die Frage ist jetzt nur was ist schlimmer/angenehmer. Balken oben und unten oder an den Seiten? :popcorn:
Beides ist mir völlig egal.
Ich will den Film so sehen, wie er gedreht wurde.
Das bedeutet:
Weder in horizontaler oder vertikaler Richtung verzerrt
Weder oben und unten bzw. links und rechts abgeschnitten.

Wenn mir das Bild dann im Einzelfall zu klein ist, muss ich damit leben oder mir ein größeres Gerät anschaffen.
Ich habe nie begriffen, warum viele so fixiert darauf sind, einen Film in horizontaler und vertikaler Richtung auf ihrem TV aufzublasen, dass er den ganzen Bildschirm ausfüllt und damit in Kauf nehmen, dass sie entweder ein total verzerrtes Bild oder ein beschnittenens Bild bekommen. Wenn ein Film nicht im 16:9-Format gedreht wurde, dann muss ich mich eben damit abfinden, statt ihn mit Gewalt in ein Format zu pressen, nur weil meine "häusliche Leinwand " ein abweichendes Format hat.
Man käme ja auch im Kino nicht auf die Idee, dem Vorführer abzuverlangen, er solle gefälligst die vorhandene Cinemascope-Leinwand in voller Breite ausnutzen, auch wenn das Format des vorgeführten Films ein anderes ist.
Übrigens wird auch ein heutiger Kinofim im "Normalformat" bei 4:3-Darstellung schon an Rändern zwangsläufig etwas beschnitten, wenn man schwarze Balken vermeiden will.

Viel ärgerlicher ist eigentlich, dass nach wie vor von vielen Sendern 4:3-Pan-und Scan bearbeitete Versionen von Filmen gezeigt werden, die ursprünglich in diversen Breitbandversionen gedreht wurden und das nur, um der Menge der noch vorhandenen 4:3-TV-Benutzer ein größeres Bild zu ermöglichen und oben und unten schwarze Streifen zu ersparen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pan_&_Scan

Wer sich mit den Fimformaten nicht so auskennt, hier mal ein anschaulicher Link:
http://www.bonnerkinemathek.de/fix/form ... ormate.htm

Yagami
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 77
Registriert: 03.01.2009, 17:56
Wohnort: Bielefeld

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Yagami » 21.01.2009, 12:22

Recht hast du. Ich stelle mein Fernseher auch nicht um, nur damit die Balken verschwinden. Es ging mir in den Thread damals nur darum, dass in der Zeitschrift steht das der Film auf 16:9 ausgestrahlt wird und ich ja einen 16:9 Fernseher besitze. Für mich damals "logisch", dass ich dann keine Balken habe. Deswegen ging ich davon aus, dass vielleicht irgendwas falsch eingestellt ist. Ich wurde ja aufgeklärt und weiss nun, dass alles so seine Richtigkeit hat. :D

Mit freundlichen Grüßen

Marcel

vmann
Kabelexperte
Beiträge: 236
Registriert: 12.11.2008, 19:12
Wohnort: 63263 Neu-Isenburg

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von vmann » 10.02.2009, 22:05

RTL zeigt ja nun auch angeblich in 16:9 und trotzdem hat man oben und unten die Balken!
Wieso das so ist trotz 16:9 TV keine Ahnung...

Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Glueckstiger » 11.02.2009, 14:05

vmann hat geschrieben:RTL zeigt ja nun auch angeblich in 16:9 und trotzdem hat man oben und unten die Balken!
Wieso das so ist trotz 16:9 TV keine Ahnung...
Dann stimmt bei dir was nicht. Bei mir kommen die 16:9 wunderbar ohne Balken an. Nur bei alten Sendungen ("Unsere erste gemeinsame Wohnung" oder wie das heisst z.B.), die noch im 4:3-Format aufgenommen wurden, hat man auf einem 16:9-Fernseher links und rechts einen Balken.

vmann
Kabelexperte
Beiträge: 236
Registriert: 12.11.2008, 19:12
Wohnort: 63263 Neu-Isenburg

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von vmann » 11.02.2009, 14:29

ich rede hier vom analogen empfang
und ich habe den tv auf 16:9 eingestellt, wenn ich ihn auf vollbild stelle habe ich auch keine balken, dann fehlen auch links und rechts einige cm

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Moses » 11.02.2009, 22:40

Analoger Empfang ist sicherlich das falsche Thema im Digital TV Bereich und dann auch noch bei Premiere... ;)
Wenn du da schon ein Topic so entfürst, dann solltest du das schon explizit dran schreiben. Nur so als Tipp.

Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Glueckstiger » 11.02.2009, 22:45

vmann hat geschrieben:ich rede hier vom analogen empfang
Analog laeufts hier auch ok. Aber dann habe ich wohl einfach nur Glueck gehabt, dass RTL bei mir analog/digital anders sendet... ;)

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Moses » 11.02.2009, 23:08

Soweit ich weiß, gibt's analog wie digital jeweils nur eine Möglichkeit 16:9 zu senden... Wenn da noch schwarze Balken bleiben liegt's entweder am TV (das der doch nicht ganz 16:9 ist) oder am Material (16:9 ist eher ein "Kompromiss"-Format, Kino-Filme sind eigentlich immer noch deutlich breiter => schwarze Balken auch bei 16:9) oder an irgendwelchen Einstellungen.

vmann
Kabelexperte
Beiträge: 236
Registriert: 12.11.2008, 19:12
Wohnort: 63263 Neu-Isenburg

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von vmann » 11.02.2009, 23:48

rtl nachrichten sollten ja kein kinoformat haben...

und der tv hat 16:10 okay, aber deswegen sollten die balken nicht so breit sein

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Moses » 12.02.2009, 23:56

Fein, dass du die wichtigste Info verschweigst... bei 16:10 hast du bei 16:9 Material oben und unten schon ein paar cm Balken. Kann man sich ausrechnen, wenn man will:

Bei 16:9 wird das Bild "anamorph" übertragen. Also es werden die vollen 576 Zeilen an den TV geschickt, aber das Bild wird in der Breite gestaucht. Daher ergibt sich eine theoretische Auflösung von 576/9 * 16 = 1024 in der Breite. Dein TV ist aber eben nicht 16:9, sondern 16:10. Es bleiben genau 64 Zeilen ungenutzt, wenn er das Bild in voller Breite darstellen soll. Oben und unten hast du als 32 Zeilen schwarz. Insgesamt bleiben 10% des Bildschirms schwarz, oben und unten jeweils 5%. Das sieht man schon...

Bei 4:3 Bildschirmen ist es natürlich deutlich schlimmer: Da werden von den 576 Zeilen nur 405 genutzt und es bleibt fast 30% des Bildschirms schwarz.

Glueckstiger
Kabelexperte
Beiträge: 244
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: 16:9 und trotzdem Balken

Beitrag von Glueckstiger » 13.02.2009, 09:30

vmann hat geschrieben:und der tv hat 16:10 okay, aber deswegen sollten die balken nicht so breit sein
YMMD! :brüll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast