Premiere und der Nagravision-Hack

Deutschlands größter Pay-TV-Anbieter ist auch bei Unitymedia im Kabel empfangbar.
Antworten
wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Premiere tauscht Händler-Smartcards aus

Beitrag von wbsu83 » 29.06.2006, 11:26

29.06.06

Premiere tauscht Händler-Smartcards aus

[fr] Dies betrifft ausschließlich die Karten, die in den Geschäften der Premiere-Händler liegen.

Bild

Die Abonnentenkarten, die von den Kunden schon genutzt werden, sind von der Aktion nicht betroffen, könnten aber nach Premiere-Angaben jederzeit ausgetauscht werden.

Bei allen abonnierten Karten wurde das Update wie gewohnt online über Satellit oder Kabel durchgeführt. Die Aufspielung der neuen Daten steht wahrscheinlich im Zusammenhang mit dem Premiere-Hack Mitte Juni, von dem DIGITAL FERNSEHEN berichtete.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_95140.html
Zuletzt geändert von wbsu83 am 05.07.2006, 20:42, insgesamt 2-mal geändert.

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Beitrag von wbsu83 » 29.06.2006, 11:28

Es ist derzeit noch unklar, ob auch die Karten bei den Kunden demnächst getauscht werden.

Ich gehe jedoch davon aus, dass man den Kundenkarten ein Update via Satellit und Kabel aussenden wird. Dies wird jedoch nur bei bereits aktivierten Karten funktionieren. Deswegen wird man die unaktivierten Karten, die bei den Händlern in Paketen beiliegen, tauschen, um so sicherzustellen, dass alle Karten die gleiche Version haben.

Vermutlich versucht man, Nagra wieder sicher zu machen. Hoffen wir mal, dass es gelingt. :tvfreak2:

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Premiere und der Nagravision-Hack

Beitrag von wbsu83 » 04.07.2006, 18:18

04.07.06

Premiere-Hackerkarten funktionieren teilweise wieder

[fr] Am Montag sind die Cerebro-, Daytona- und Didem-Karten, mit denen das Premiere-Verschlüsselungssystem Nagravision illegal umgangen werden kann, ausgefallen.

Gerüchten zufolge soll ein Key-Wechsel im Codiersystem Nagravision vorgenommen worden sein. Dazu wollte sich Nagra gegenüber DIGITAL FERNSEHEN erwartungsgemäß nicht äußern.

Die Antwort der Hacker ließ auch diesmal nicht lange auf sich warten. Noch am selben Tag konnten diverse Online-Patches im Internet heruntergeladen werden, sodass Daytona- und Didem-Karten bereits wieder laufen. Die Cerebro-Karten hingegen sind bisher noch abgeschaltet.

Auch auf die Frage, ob es bei der Aktion zu Problemen mit Premiere-Originalkarten gekommen ist, wollte der Nagra-Pressesprecher Ivan Schnider gegenüber DIGITAL FERNSEHEN nichts sagen. Unseren Sat-Experten sind bisher keine Fälle gemeldet worden.

...
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_96098.html
(Anmerkung: Die Quelle wurde von DF wohl gelöscht, da am 05.07.06 eine neue Meldung raus gekommen ist, siehe unten)



Das Team des Inoffiziellen UnityMedia-Forum weist ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung dieser illegalen Karten sowie jegliches Umgehen des von Premiere eingesetzten Verschlüsselungssystems illegal ist.
Zuletzt geändert von wbsu83 am 22.08.2006, 20:45, insgesamt 2-mal geändert.

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Premiere-Hackerkarten funktionieren teilweise wieder

Beitrag von wbsu83 » 05.07.2006, 16:45

Und schon wieder dieselbe Meldung von DF:
05.07.06

Premiere-Hackerkarten funktionieren teilweise wieder

[fr] Am Montag sind die Cerebro-, Daytona- und Didem-Karten, mit denen das Premiere-Verschlüsselungssystem Nagravision illegal umgangen werden kann, ausgefallen.

Nach DF-Informationen wurde im Rahmen der üblichen Kunden- betreungsmaßnahmen durch Nagravision ein Schlüsselwechsel in der Codierung des Premiere Programms vorgenommen.

Offiziell äußert sich der CA-Anbieter nicht zu dem Thema. Noch am selben Tag standen bereits wieder diverse Online-Patches im Internet zum Download, sodass Daytona- und Didem-Karten bereits wieder laufen. Die Cerebro-Karten hingegen sind bisher noch abgeschaltet.

Bild

DF weist erneut ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung dieser illegalen Karten sowie jegliches Umgehen des von Premiere eingesetzten Verschlüsselungssystems illegal ist.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_96264.html

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Premiere plant kompletten Smartcard-Tausch

Beitrag von wbsu83 » 18.07.2006, 10:48

18.07.06

Premiere plant kompletten Smartcard-Tausch

[sh] Der Pay-TV-Sender will bis zum Weihnachtsgeschäft jedem Abonnenten eine neue Smartcard zusenden um die immer größere Zahl an Schwarzsehern wieder dauerhaft auszuschließen.

Der Münchner Pay-TV-Sender Premiere bereitet nach Informationen von DIGITAL FERNSEHEN derzeit einen Austausch aller Abokarten vor.

Bild

Nachdem die seit Herbst 2003 einge- setzten Smartcards seit Ende 2005 ständig gehackt wurden, soll der Kartentausch nun für längerfristige Ruhe an der Hackerfront sorgen. Laut internen Unterlagen sollte der Austausch bereits auf Hochtouren laufen, es herrsche jedoch ein Engpass bei der Kartenproduktion. Nagravision war für eine Stellungsnahme nicht erreichbar.

Ein Premiere-Sprecher wollte den anstehenden Kartentausch weder bestätigen noch dementieren. Offen ist auch, ob auch sämtliche Kabelkarten von diesem Kartentausch betroffen sind. Ein Sprecher von Kabel Deutschland konnte dazu keine definitiven Aussagen machen.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_98099.html

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 18.07.2006, 12:52

... Premiere-Abonnenten von ish/iesy-Kunden erhalten demnächst neue Smartcards, weil dann alles auf den ish/iesy-Karten freigeschaltet wird ...

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Hack: Premiere und KDG-Programme wieder illegal zu empfangen

Beitrag von wbsu83 » 28.07.2006, 12:38

Donnerstag, 27. Juli 2006, 10:18 Uhr

Hack: Premiere und KDG-Programme wieder illegal zu empfangen

Nachrichten (pk) Die Programme des Bezahlsenders Premiere und des Kabelnetzanbieters Kabel Deutschland (KDG) sind offenbar wieder illegal ohne Abonnement zu empfangen.

Den Angaben von Nutzern einschlägiger Internet-Boards am Mittwoch und Donnerstag zufolge, lässt sich das Programm erneut mit speziellen Smartcards vom Typ "Cerebro" illegal entschlüsseln, deren Besitz in Deutschland verboten und von den Behörden strafrechtlich verfolgt wird. Den Angaben zufolge funktionieren aber nur spezielle Kartenvarianten dieses Typs.

In den vergangenen Monaten waren Nagravision-codierte Pay-TV-Sender in Europa erfolgreich attackiert worden, der Empfang mit Smartcard-Clones und auch mit Emulatoren möglich. Unter anderem der Bezahlsender Premiere wehrte sich darauf hin mit juristischen und technischen Mitteln (SAT+KABEL berichtete).
Quelle: http://www.satundkabel.de/modules.php?o ... =0&thold=0

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von psychoprox » 28.07.2006, 15:21

Das gilt übrigens auch für Ish & Iesy. Ein Insider hat mir das gesagt. Die I01/I02 Smartcards sind geknackt
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

mrfranky
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 10.07.2006, 10:29
Wohnort: Oberhausen

Beitrag von mrfranky » 03.08.2006, 12:49

ist das sicher????????????

Habe noch nirgendwo etsprechendes gelesen

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Premiere tauscht Smartcards bei Händlern aus

Beitrag von wbsu83 » 06.08.2006, 20:20

04.08.06

Premiere tauscht Smartcards bei Händlern aus

[fr] München - Wie Premiere den Händlern mitteilte, können die Smartcards aufgrund eines technischen Updates seit dem 31. Juli nicht mehr verwendet werden.

Wer schon eine Smartcard besitzt und diese freigeschaltet hat, ist davon selbstverständlich nicht betroffen.

Bild

Das liegt daran, dass diese Smartcards per Satellitenupdate bereits auf den neusten Stand gebracht wurden.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_100770.html

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Premiere ärgert Schwarzseher

Beitrag von wbsu83 » 14.08.2006, 08:32

13.08.06

Premiere ärgert Schwarzseher

[rp] Kaum hat die neue Fußballsaison begonnen war auch der Handel mit Schwarzkarten, Key und Emulatoren wieder aufgeblüht. Kurz vor Start am Freitag gab es wieder Emulatoren für diverse Digitalreceiver, die neben Premiere sogar das Programm von Arena entschlüsselten.

Die Hacker setzten dabei auf Premiere, die auf allen Verbreitungswegen die Bundesliga in Nagravison codiert durchleiten.

Bild

Auch über Astra 19,2 Grad Ost wird Arena innerhalb des Premiere Paketes übertragen, um es ohne zusätzlichen technischen Aufwand in die Kabelnetze zu bekommen. Ein Direktabo ist dabei zwar nicht möglich, aber die Freaks, die spezielle Hackerkarten benutzten, konnten bis Samstag Nachmittag auch die Fußballsender über Satellit decodieren. Zusätzlich zu den Karten wurde am Freitagabend noch im Internet der Key für das Premiere-Angebot bekannt gegeben, sodass auch Emulatoren von Digitalreceivern wieder funktionierten.

Beim Freitagspiel des FC Bayern München gegen Burussia Dortmund, welches ja auch bei der ARD im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen war, ging das Ganze auch noch gut. Allerdings hatte Premiere diesmal den Joker in der Hand. Bei den Samstagsspielen machte der Pay-TV-Anbieter bei den Hackerkarten das Licht aus. Ein Keywechsel genau in der Halbzeitpause sorgte für lange Gesichter bei den Fans die an der falschen Stelle sparen wollten.

Mittlerweile läuft allerdings eine Kartensorte bereits wieder. Es bleibt spannend wann die Bundesligaüberträger den nächsten Gegenschlag platzieren.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_101950.html

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Arena und Premiere fast chancenlos

Beitrag von wbsu83 » 28.08.2006, 19:32

28.08.06

Arena und Premiere fast chancenlos

[rp] Am Freitag war es wieder soweit: Arena und Premiere wechselten pünktlich zur Halbzeit der Bundesligabegegnung Schalke 04 gegen Werder Bremen den Verschlüsselungs-Key.

Diese Aktion war aber nur von kurzem Erfolg gekrönt, denn bereits wenige Minuten später konnten viele der Schwarzseher erneut die Bundesliga genießen.

Bild

„Der Wechsel des Schlüssels ist ein ganz normaler Vorgang, der in unregelmäßigen Zeiträumen durchgeführt wird“, gab der Vize-Präsident des Verschlüsselungsanbieters Nagra, Klaus Bechtold, gegenüber DIGITAL FERNSEHEN an.

Die Hacker sind immer fixer und schlagen somit nicht nur Premiere sondern vielmehr auch Arena Woche für Woche ein Schnäppchen. Auch wenn das Codierungssystem, welches Arena auf seinen eigenen Transponder nutz, derzeit noch sicher ist, kann sich das Unternehmen keinesfalls zurücklehnen. Da die Zuführung für die Kabelnetze über Premiere abgewickelt wird kommt das System Nagravision auch über Satellit zum Einsatz.

Offiziell können Zuschauer dies über Astra 19,2 Grad Ost zwar nicht nutzen, die Hacker haben aber Wege gefunden, das angeschlagene Sicherheitssystem zu umgehen. Dabei sind die Hackerkarten längst noch nicht das Schlimmste, speziell die Emulatoren, die ganz ohne zusätzliche Hardware die Spiele decodieren können, sind die Bedrohung.

Bild

Dennoch erreichen die Schlüsselwechsel ihr Ziel, auch wenn sie nur kurzfristig Wirkung zeigen. Denn genau die eine Stunde ohne Fernsehempfang wird Schwarzseher sehr ärgern, wenn sie dadurch die zweite Halbzeit einer spannenden Bundesliga-Begegnung verpassen. Klar ist auch, dass sich die Sender und der Verschlüsselungsspezialist dieser Tatsache bewusst sind und daher den Zeitpunkt für Keywechsel gezielt wählen.

Eine langfristige Lösung sind diese Schlüsselwechsel während attraktiver Programminhalte jedoch nicht. Nach Meinung der DIGITAL FERNSEHEN-Verschlüsslungsexperten hilft nur ein Kartentausch sämtlicher Premiere-Smartcards um das Problem in den Griff zu bekommen. Oder aber die Schlüsselwechsel müssten in weitaus kürzeren Zeitabständen durchgeführt werden. Problem daran ist jedoch, dass Keywechsel für den ehrlichen Fußballfan sehr störend sind.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_104321.html

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Premiere aktiviert "hidden CAS" - Hackerkarten aus

Beitrag von wbsu83 » 05.09.2006, 10:55

06.09.06

Premiere aktiviert "hidden CAS" - Hackerkarten ausgeschaltet

[fr] Berlin - Seit Montag sind sämtliche Hacker-Karten ausgefallen. Weder mit Cerebro-, noch mit Didem- und Daytona-Karten kann Premiere derzeit illegal empfangen werden.

Selbst die Emulatoren sind vollständig ausgefallen. Bisher war es mit Hilfe dieser Pay-TV-Umgehungssoftware möglich, ohne zusätzliche Hardware die Sender von Premiere inklusive der Pay-per-View-Angebote zu empfangen.

Montag früh um 6:00 Uhr hat Nagra damit begonnen, die Premiere-Pakete nach und nach auf eine neue Verschlüsselungsgeneration umzustellen. Dies geschah laut Aussage eines Insiders gegenüber DIGITAL FERNSEHEN in enger Zusammenarbeit zwischen Nagra und den Call-Centern von Premiere. Damit konnte sichergestellt werden dass es keine Ausfälle bei den Originalkarten gibt.

Weiter verriet der Brancheninsider, dass der Lebenszyklus der Smartcards bei weitem noch nicht beendet sei. Erst wenn die Karte "End of Life" ist, dann würde man die Smartcards austauschen müssen. Dies, so versicherte der Insider gegenüber DF, würde noch eine geraume Zeit dauern, da Premiere sich bei seinen Smartcards für einen langen Lebenszyklus entschieden habe.

Dieser Schlag gegen die Hacker war wohl von langer Hand akribisch geplant. Viel Zeit und Aufwand sind von Nöten, um sicher zu stellen, dass die Umstellung bei den über 350 unterschiedlichen Boxen-Modellen, die derzeit in Deutschland auf dem Markt sind, reibungslos funktioniert. Nagra ist mit der gestrigen Aktion zweifellos ein Wirkungstreffer gegen die Hacker gelungen - fragt sich bloß, wie lang der nachwirkt.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_106027.html

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Neue Hackerkarten knacken Premiere

Beitrag von wbsu83 » 26.09.2006, 18:00

26.09.06

Neue Hackerkarten knacken Premiere

[fr] Die illegalen Karten mit den Namen "Anaconda" umgehen derzeit das Kopierschutzsystem von Nagravision, welches von Premiere eingesetzt wird.

Der Geschäftsführer der Nagravision GmbH Klaus Bechtold reagiert gelassen auf diese Entwicklung. Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN sagte Bechtold, dass der Umstellungsprozess, den Nagravision am 2. September begonnen hat, noch nicht abgeschlossen sei. So wie es aussieht, scheint Nagravision noch ein weiteres As im Ärmel zu haben.

Bild

Seit letzter Woche sind die illegalen Karten, mit denen die Pay-TV-Programme von Premiere einschließlich erstmals der HD-Sender empfangen werden können, im Internet zu erwerben. Aus Hackerkreisen ist zu hören, dass die neuen Karten den alten Daytona- und Cerebro-Karten in den technischen Spezifikationen sehr ähneln sollen.

Mit den alten Daytona- und Cerebro-Karten kann Premiere weiterhin nicht empfangen werden. Da die Anaconda-Karte sich technisch nicht sehr von den anderen Karten unterscheidet, sind die Hacker erbost und beschweren sich über Abzocke der Hersteller der illegalen Karten. Die Hackerszene vermutet, dass auch die alten Karten den aktuellen Kopierschutz umgehen könnten und die Kartenhändler nur Profit machen möchten.

Jedoch steht Eins fest: Käufer der illegalen Karten nehmen automatisch das Risiko in Kauf, dass die Karten irgendwann nicht mehr funktionieren. Abgesehen davon ist das illegale Schauen und Decodieren von Pay-TV eine Straftat. Zieht man zusätzlich in Betracht, wie teuer diese Module sind, dann ist das finanzielle Risiko recht hoch. Letztlich hilft jede Bestellung dieser Karten nur einigen Geschäftemachern, sich unrechtmäßig zu bereichern.

Außerdem ist es für den Zuschauer unangenehm, wenn die illegalen Premiere-Karten immer wieder während interessanter Programmangebote ausfallen, weil das Sicherheitssystem umgestellt wurde. So werden oft interessante Fußballabende durch einen Bildausfall gestört - auch dies kann mit einem originalen Premiere-Abo nicht passieren.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_109198.html

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Nagra: Großer Schlag gegen die Premiere-Hacker

Beitrag von wbsu83 » 02.10.2006, 17:18

02.10.06

Nagra: Großer Schlag gegen die Premiere-Hacker

[fr] Seit ungefähr 15:00 bleibt der Discovery Channel des Pay-TV-Anbieters Premiere für die Hacker-Karten schwarz. Sogar der Empfang über die neuen illegalen Anaconda-Karten funktionieren nicht mehr.

Auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN erklärte der Geschäftsführer der Nagravision GmbH, die für Premiere die Verschlüsselung gewährleisten, dass die einzelnen Premiere-Programme im Laufe des Tages nach und nach umgestellt werden.

Bild

"Wir haben ein hidden CAS auf den Smartcards freigeschaltet. Die entsprechenden neuen Algorithmen sind damit jetzt aktiv", sagte der Chef von Nagravision Deutschland gegenüber DF. Wie lange Premiere durch die Inbetriebnahme dieses versteckten Kodiersystems für die Hacker nicht empfangbar sein wird, bleibt abzuwarten.

Bild

"Die legalen Premiere-Kunden werden von der Umstellung normalerweise nichts mitbekommen", kündigte Bechtold an. Nur wenn ein Kunde seinen Receiver über mehrere Wochen nicht in Betrieb hatte, könne es sein, dass das Bild mehrere Minuten ausbleibt. Grund dafür: Die Set-Top-Box muss erst die inzwischen gefahrenen Updates nachholen.

Nach dreißig Minuten bis maximal einer drei viertel Stunde sind dann die Programme wieder wie gewohnt empfangbar. Wenn also Ihr Premiere-Bild ausbleibt, dann lassen Sie den Receiver einfach für diesen Zeitraum eingeschaltet, nach ein paar Minuten müsste das Bild dann wieder wie gewohnt zu sehen sein.

Die Aktion hat sich heute früh bereits angekündigt: Plötzlich waren alle Premiere-Programme auch für die Cerebro- und Didem-Karten wieder offen, obwohl diese illegalen Hackerkarten seit einer Nagra-Aktion von Anfang September nicht mehr funktioniert hatten.

wbsu83
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: 24.06.2005, 13:23

Premiere-Verschlüsselung erneut geknackt

Beitrag von wbsu83 » 13.10.2006, 19:45

12.10.06

Premiere-Verschlüsselung erneut geknackt

[fr] Seit gestern Abend ist Premiere für die Hacker wieder vollständig offen. Mit Hilfe eines Updates für die Anaconda-Karten können die Hacker die Pay-TV-Programme wieder illegal empfangen.

Auch die Pakete von Kabel Deutschland sind wieder offen. Diesmal hat es nur eine Woche gedauert, bis die Hacker das neue Verschlüsselungssystem der Nagravision GmbH geknackt haben.

Bild

Wie DIGITAL FERNSEHEN berichtete, hat Nagravision letzten Montag einen von langer Hand geplanten Schlag gegen die Hacker durchgeführt. Mit der erfolgreichen Umstellung auf ein verstecktes Verschlüsselungssystem ("hidden CAS") waren die illegalen Hackerkarten daraufhin komplett ausgefallen.

Wir weisen an dieser Stelle noch mal ausdrücklich darauf hin, dass der Besitz sowie die Verwendung von Hackerkarten gesetzeswidrig ist und strafrechtlich verfolgt wird. Der Hack schadet nicht nur Premiere, sondern gefährdet auch Arbeitsplätze in Deutschland.
Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_111676.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast