Sky beschwert sich über Unitymedia

Deutschlands größter Pay-TV-Anbieter ist auch bei Unitymedia im Kabel empfangbar.
tbittelbru
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 31.03.2010, 07:38

Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von tbittelbru » 31.03.2010, 07:54

Sky Deutschland fühlt sich an der Ausstrahlung seiner HDTV-Programme im Netz von Unitymedia gehindert und reichte deshalb eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur ein.

Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_894878.html

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Talpa » 31.03.2010, 09:50

Die Wahrheit ist ans Licht getreten!

UNITYMEDIA VERHINDERT AKTIV UND UNERLAUBT SKY HD!!!!!

Sky will die eigenen Frequenzen auf QAM256 moduliert haben, um alle Sender draufzupacken. UM TUT DIES NICHT, WILL HORRENDE EXTRAKOSTEN IN RECHNUNG STELLEN oder Sky dazu zwingen, die eigenen Kanäle für UM-Pay-TV abzustellen.


Sky bezahlt wie bei KabelBW und KDG genug Einspeiseentgelte, UM will aber nicht modulieren. Bei ARD und ZDF hat UM dies getan, wieso nicht bei Sky???? Das ist Erpressung und KEINE GESETZLICH VORGESCHRIEBENE Gleichbehandlung.


Für mich ist UM nun wirklich das letzte, ich verachte jeden, der für diese verbrecherischen Methoden verantwortlich!
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Talpa » 31.03.2010, 09:53

ALS ERSTE KONSEQUENZ WERDE ICH ALLE UM-Pay-Pakete ausserordentlich kündigen, das sind gesparte 41 Euro pro Monat. JETZT WIRD DENEN DER HAHN ZUGEDREHT!!!!!
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von jenne1710 » 31.03.2010, 10:18

Warum habe ich gewusst, dass Herr Talpa als Erster hier auf diesen Zug aufspringt? *ggg*

Keinem von uns obliegt es, diese Diskusion zu bewerten. wie auch, denn keiner von uns weiss, was hinter den Kulissen wirklich besprochen wird. Und nur weil dieses interview nun veröffentlicht wurde heisst es nicht, das es wirklich so ist.

Denn warum sollte in dem einen Fall "ummoduliert" werden, in dem anderen Fall nicht?

Und, was zum Teufel beziehst Du für 41,-€ bei UM?
Zuletzt geändert von jenne1710 am 31.03.2010, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

martyy
Übergabepunkt
Beiträge: 262
Registriert: 19.08.2008, 21:18

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von martyy » 31.03.2010, 10:20

Talpa, hast Recht...
Bei mir ist auch schon alles bis auf der Basisanschluss gekündigt, angegebene Begründung war der Mangel an Willenskraft zur SKY HD Einspeisung. Leider muss ich so lange warten weil ich den Termin verschlafen hab. Erst im September wird Internet + TV Basispaket abgeschaltet. :-(

Edit: @Jenne: Klingt für mich nach 25 Eur Internet + 16 Euro Basisanschluss. - Könnte aber sicherlich auch durch andere Kombinationen heraus kommen. (Anschluss + Vollpaket + Extrakarte könnte auch so eine Summe ergeben)

bw lippe
Kabelexperte
Beiträge: 202
Registriert: 27.12.2008, 13:58
Wohnort: Marl

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von bw lippe » 31.03.2010, 10:29

Hoffentlich wird das kein Eigentor.
Denn die dummen sind die Kunden.
Panasonic TX-L37 V20
Panasonic TX-32 LXD 700
Panasonic DMR-EH 585
Sky Buli, Sky Sport HD und HD+

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von jenne1710 » 31.03.2010, 10:33

martyy hat geschrieben: Edit: @Jenne: Klingt für mich nach 25 Eur Internet + 16 Euro Basisanschluss. - Könnte aber sicherlich auch durch andere Kombinationen heraus kommen. (Anschluss + Vollpaket + Extrakarte könnte auch so eine Summe ergeben)
Mein fehler, habe die Py produkte auf PY-TV produkte bezogen......

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Talpa » 31.03.2010, 10:58

Habe mehrere Smartcards, doppelte Pakete, Stafgebühr io-Karte etc. pp. 41 Euro ALLEIN für UM Pay TV ; PLUS 3play, Basisanschluss etc pp...

Und ich kündige bestimmt nicht fristgerecht sondern fristlos den Basisanschluss, weil das kabelnetz kein Sky HD anbietet, welches ich bereits zahle .


Dann sehe ich UM vor Gericht wieder, Nachdem sie mich
MIT Mahnungen überschüttet haben... wenn die BNeA gegen UM entscheidet, habe ich als leidender Kunde den Vertrag zurecht ausserordentlich gekündigt!
Zuletzt geändert von Talpa am 31.03.2010, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

fuchs2010
Übergabepunkt
Beiträge: 463
Registriert: 10.03.2010, 16:18

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von fuchs2010 » 31.03.2010, 10:58

...eigentlich war das doch klar, nachdem alle anderen Kabelnetzbetreiber die HD Kanäle von Sky freigeschaltet haben - ausser eben unser UM.

Und weil das so ist, wäre ich nie auf die Idee gekommen, irgendetwas anderes von UM zu beziehen ausser das Basispaket digital.

Die täglich eintreffende Werbung geht sofort ungelesen in den Müll.

Vielleicht sollten wir uns als Leidtragende der Beschwerde anschliessen.
endlich mehr sky hd`s bei um

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von jenne1710 » 31.03.2010, 11:20

Talpa hat geschrieben:Habe mehrere Smartcards, doppelte Pakete, Stafgebühr io-Karte etc. pp. 41 Euro ALLEIN für UM Pay TV ; PLUS 3play, Basisanschluss etc pp...

Und ich kündige bestimmt nicht fristgerecht sondern fristlos den Basisanschluss, weil das kabelnetz kein Sky HD anbietet, welches ich bereits zahle .
In dem von dir geschlossenen Vertrag ist sicher alles Thema innerhalb der Bediengungen (die beide Sieten durch Unterschrift akzeptiert haben), aber sicher nciht, was Du mit anderen Pay-TV Anbietern vereinbart hast. Von daher lass´Dich auf einen Rechts-Striet ein und DU wirst schneller als Du "gucken" kannst fristlos gekündigt und vom Netz genommen. Ob nun aus Deiner sicht zu unrecht, das spielt dabei ja keine Geige.
Im übrigen wird Dir dann auch eine möglicherweise zu treffende Entscheidung der entsprechenden Behörden nicht weiter helfen.

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Talpa » 31.03.2010, 11:51

Mich kann niemand zwingen , mich einem Privatmonopol zu beugen. Ich habe bei UM einen Pay-TV vertrag und einen Kabelvertrag NUR abgeschlossen weil Mir damals alle wichtigen Sender zur Verfügung gestellt wurden. Das ist nicht mehr der Fall. Wenn 100 Prozent der KNB Sky HD anbieten und UM das nicht tut , dann ist dies eine Leistungsverweigerung. Dass ich das mit der totalen kündigung des Kabels quittiere, ist mein Recht und wird auch von deutschen Richtern genauso gesehen.

Nach deiner Logik könnte UM Ard abschalten und ich dürfte munter für 12 Monate weiterzahlen? Ho ho ho!
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

ozzy
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2009, 13:25

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von ozzy » 31.03.2010, 12:03

Talpa hat geschrieben:Mich kann niemand zwingen , mich einem Privatmonopol zu beugen.
jetzt halt doch endlich mal den Rand Du VollDepp!
Es ist schon erschütternt, wie wenig Sachverstand in deinem Kopf vorhanden ist, aber dafür trotzdem die grossen Töne spucken.
Auch wenn Du sicherlich in einigen Dingen recht haben magst, aber such Dir doch endlich mal Freunde damit Du denen auf den Sack gehen kannst.

So long

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von jenne1710 » 31.03.2010, 12:05

Talpa hat geschrieben:Mich kann niemand zwingen , mich einem Privatmonopol zu beugen. Ich habe bei UM einen Pay-TV vertrag und einen Kabelvertrag NUR abgeschlossen weil Mir damals alle wichtigen Sender zur Verfügung gestellt wurden. Das ist nicht mehr der Fall. Wenn 100 Prozent der KNB Sky HD anbieten und UM das nicht tut , dann ist dies eine Leistungsverweigerung. Dass ich das mit der totalen kündigung des Kabels quittiere, ist mein Recht und wird auch von deutschen Richtern genauso gesehen.

Nach deiner Logik könnte UM Ard abschalten und ich dürfte munter für 12 Monate weiterzahlen? Ho ho ho!
nein, das sicher nicht, da innerhalb der Programmbelegung bei Abschluss deines Vertrages dieser Sender Bestandteil war. Aber garantiert war SKY HD kein Bestandteil.

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Talpa » 31.03.2010, 12:10

Selber Volldepp!

Akzeptier endlich, dass UM ein kundenfeindliches hoffnungsloses heuschreckengeleitetes Anti-Unternehmen ist. Jeder Cent, den ich dort reinstecke ist schon ein Cent zuviel!

Bei Sky weiß ich was ich habe, die bringen mir meinen FC jede Woche live, oft in HD auf die Mattscheibe. Unitymedia bringt mir nur die kostenlosen Standartsender und Totalwitzprogramme. Ich kann auf UM gerne verzichten, auf Sky aber keinesfalls!

Und ehe Sky pleite geht, geht der Saftladen UM pleite! Denn nur we LEISTUNG ABLIEFERT, darf auf eine wirtschaftliche Existenz hoffen. UM eben nicht.

Die ganzen "simplen Arbeitskräfte" bei UM, also die Hotliner, Kabelzieher, Pförtner, etc werden bei der Insolvenz gefeuert, der Vorstand mit einer fetten Abfindung ins Ausland geschickt.

UM-Mitarbeiter, reagiert HEUTE! Seht nicht zu, wie die Chefetage eure Jobs verbrennt! Rennt die Büros ein und fordert ein Ende des Machtkampfes mit Sky! Macht es den französischen Arbeitern nach, die ihre Vorstandsetagen stürmen, wenn diese MIST BAUEN!



Frage: Wie lange braucht die BuNeAg für eine Entscheidung?
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Talpa » 31.03.2010, 12:12

jenne1710 hat geschrieben:
Talpa hat geschrieben:Mich kann niemand zwingen , mich einem Privatmonopol zu beugen. Ich habe bei UM einen Pay-TV vertrag und einen Kabelvertrag NUR abgeschlossen weil Mir damals alle wichtigen Sender zur Verfügung gestellt wurden. Das ist nicht mehr der Fall. Wenn 100 Prozent der KNB Sky HD anbieten und UM das nicht tut , dann ist dies eine Leistungsverweigerung. Dass ich das mit der totalen kündigung des Kabels quittiere, ist mein Recht und wird auch von deutschen Richtern genauso gesehen.

Nach deiner Logik könnte UM Ard abschalten und ich dürfte munter für 12 Monate weiterzahlen? Ho ho ho!
nein, das sicher nicht, da innerhalb der Programmbelegung bei Abschluss deines Vertrages dieser Sender Bestandteil war. Aber garantiert war SKY HD kein Bestandteil.
"Programmbouquet Premiere" war auch bestandteil in meinem Vertrag inklusive ALLER SENDER.

Wenn UM Sky dieses Bouquet mit Modulationen nicht verwalten lässt, so wie es die ÖR machen, dann ist dies sehr wohl eine Leistungsverweigerung, die vertraglich vereinbart wurde.

Ich wurde UM-Kunde, weil ich Premiere komplett empfangen konnte. Das ist jetzt nicht mehr der Fall. Ende im Gelände
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

ozzy
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2009, 13:25

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von ozzy » 31.03.2010, 12:25

Talpa hat geschrieben:Jeder Cent, den ich dort reinstecke ist schon ein Cent zuviel!
Wer bitte ZWINGT Dich denn Kunde von UM zu sein??? Ich denke mal niemand, oder?
Wenn es Dir also nicht passt, dann wechsel. Solltest Du zu dumm sein, Verträge vor der Unterschrift zu lesen,(so scheint es zumindest), dann solltest die Finger ganz von solchen Dingen lassen. Dann bist Du auch nicht 24 Monate an jemanden gebunden.
Langsam aber sicher geht mir ein Licht auf, weshalb Du hier überhaupt schreibst... Wer keine Freunde hat, bzw. wenn keinen mag (ausser vielleicht Mutti), der hat halt langeweile.

fuchs2010
Übergabepunkt
Beiträge: 463
Registriert: 10.03.2010, 16:18

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von fuchs2010 » 31.03.2010, 12:36

super - scheint das nächste thema zu werden, welches vom mod. geschlossen wird.

macht doch mal ein "gegenseitiges anmach" thema auf - dort könnt ihr euch dann zerfleischen...


bitte hier nur sachdienliche informationen: z.b. um ist eingeknickt und hat endlich die sky-hd sender freigeschaltet. das wäre mal ein osterei
endlich mehr sky hd`s bei um

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von benifs » 31.03.2010, 12:37

Talpa hat geschrieben:Akzeptier endlich, dass UM ein kundenfeindliches hoffnungsloses heuschreckengeleitetes Anti-Unternehmen ist. Jeder Cent, den ich dort reinstecke ist schon ein Cent zuviel!
So wie die Telekom, MediaMarkt, ... oder soll ich zusammenfassen alle Unternehmen die in irgendeiner Weise Dienstleistungen anbieten? Ich hab ne wahnsinns Info für dich: Wir leben in der Servicewüste Deutschland.
Talpa hat geschrieben:Ich kann auf UM gerne verzichten, auf Sky aber keinesfalls!
Armer Kerl, ich überlege die alte Dachantenne nach Frankfurt wieder in Betrieb zu nehmen. Gibt zwar kein HD und Pay-TV, ist aber wesentlich bequemer.
(gelöscht - zu hart)
Talpa hat geschrieben:Wie lange braucht die BuNeAg für eine Entscheidung?
Ähm, die BNetzA ist eine Behörde, dreimal darfst du raten.
Zuletzt geändert von benifs am 31.03.2010, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Talpa » 31.03.2010, 12:37

Eher ein Aprilscherz
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 510
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf
Kontaktdaten:

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von DannyF95Fotos » 31.03.2010, 13:56

Aprilscherze bitte morgen erst :smile:

Ich finde HD gar nicht so wichtig, habe allerdings trotzdem Digital TV Plus und Extra gekündigt, ich gucke eh kaum noch TV.
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von mischobo » 31.03.2010, 14:02

ozzy hat geschrieben:
Talpa hat geschrieben:Mich kann niemand zwingen , mich einem Privatmonopol zu beugen.
jetzt halt doch endlich mal den Rand Du VollDepp!
Es ist schon erschütternt, wie wenig Sachverstand in deinem Kopf vorhanden ist, aber dafür trotzdem die grossen Töne spucken.
Auch wenn Du sicherlich in einigen Dingen recht haben magst, aber such Dir doch endlich mal Freunde damit Du denen auf den Sack gehen kannst.

So long
... bitte achte auf Deine Ausdrucksweise ...

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Talpa » 31.03.2010, 17:08

Mischobo, was meinst du du zum Modulationsverbot, das Sky auferlegt wurde? Du hattest ja immer vorgeschlagen, dass Sky ja nur den Schalter umlegen müsste und zumindest 5 weitere Sender unterbringen könnte ...

Wie lange müssen wir auf eine Entscheidung der BNA warten und wie schnell würde UM im Falle eines Falles reagieren?
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von mischobo » 31.03.2010, 18:33

Talpa hat geschrieben:Die Wahrheit ist ans Licht getreten!

UNITYMEDIA VERHINDERT AKTIV UND UNERLAUBT SKY HD!!!!!

Sky will die eigenen Frequenzen auf QAM256 moduliert haben, um alle Sender draufzupacken. UM TUT DIES NICHT, WILL HORRENDE EXTRAKOSTEN IN RECHNUNG STELLEN oder Sky dazu zwingen, die eigenen Kanäle für UM-Pay-TV abzustellen.


Sky bezahlt wie bei KabelBW und KDG genug Einspeiseentgelte, UM will aber nicht modulieren. Bei ARD und ZDF hat UM dies getan, wieso nicht bei Sky???? Das ist Erpressung und KEINE GESETZLICH VORGESCHRIEBENE Gleichbehandlung.


Für mich ist UM nun wirklich das letzte, ich verachte jeden, der für diese verbrecherischen Methoden verantwortlich!
... warum diese Euphorie ? Sky hat sich bislang lediglich bei der Bundesnetzagentur beschwert. Eine Entscheidung seitens der Bundesnetzagentur steht noch aus. Wie kannst du da behaupten, dass "endlich die Wahrheit ans Licht gekommen ist" ?

Auch wenn sich der DF-Artikel so liest, geht es nicht um die Änderung der Modulation der bisherigen Sky-Kanäle auf 256QAM. Sky ist lediglich der Ansicht, dass mit den vorhanden und bezahlten Kapazitäten die Zusatzkosten für die Weiterverbreitung der HDTV-Programme abgegolten wären.
Sky bietet, im Gegensatz zu ARD und ZDF, bislang keinem Kabelnetzbetreiber spezielle Kabelmultiplexe an, die auf 256QAM modulierten Kanäle weiterverbreitet werden können.
Bei Kabel BW werden die Sky Kanäle bereits in 256QAM moduliert. Eingespeist werden aber weiterhin die gleichen Multiplexe, wie sie von Sky via Sat verbreitet.

Die Beschwerde bei der Bundesnetzagentur ist nicht überraschend, denn das reiht sich in die bisherigen Aktionen seitens Sky ein die da wäre:
  • Sky strengt ein Schiedsgerichtverfahren gegen Unitymedia an, weil Sky die zwischen Premiere und Unitymedia abgeschlossenen Verträge anders interpretiert als Premiere
  • Winter hat vor eiigen Wochen gesagt, dass ein Problem die "besondere Konkurrenzsituation" darstelle (arenaSAT)
  • Sky zickt immer mehr 'rum, wenn es um Freischaltungen von Sky-Abos auf UM02-Karten geht.
Das was Sky macht ist nichts anderes als Erpressung. Die Arroganz, den Sky auf anderen Märkten zeigt, wird auf den deutschen Markt portiert. Siehe z.B. in Großbritannien BSkyB vs. Virgin Media. BSkyB hat für die Verbreitung des Angebotes im Kabel neue Forderungen gestellt, die Virgin Media nicht bereit war zu zahlen. Daraufhin flogen die BSkyB-Programme aus den Kabelnetzen von Virgin Media.
Letztendlich haben sich beide Parteien dann doch geeinigt.
Bei dem ganzen Theater fiel es der britischen Regulierungsbehörde OFCOM aber auf, dass es nicht unbdingt von Vorteil ist, dass BSkyB bei Sportrechten ein Monopol innehat. Die britische Regulierungsbehörde spielte mit dem Gedanken, dass BSkyB bei "massentauglichen" Sportrechten Dritten Zugang zu diesen Inhalten gewähren muß und das zu regulierten Entgelte.

Aufgrund der Beschwerde wird sich die Bundesnetzagentur mit dem Thema intensiv befassen und natürlich auch andere Plattformbetreiber anhören.

Premiere hatte schonmal versucht, eine Zugangsregulierung zu erreichen. Siehe Regulierungsverfügung :
[...]Die Premiere AG unterbreitet mit Blick auf den Gesetzesentwurf zu § 42 Abs. 4 S. 3 TKG-neu einen konkreten Tenorierungsvorschlag. Sie weist darauf hin, dass die Gefahr bestehe, dass sie von den vertikal integrierten Betroffenen aus dem Markt verdrängt werde, indem letztere sie
nicht weiter bzw. jedenfalls nicht zu akzeptablen Konditionen in ihre Netze einspeisten. Die im Konsultationsentwurf vorgeschlagenen Maßnahmen seien nicht geeignet, das natürliche Monopol der Betroffenen wirksam einzudämmen. Insbesondere in den Fällen der vertikalen Integration sei eine Konkretisierung und Skizzierung möglicher Handhabungen von Verhaltensauflagen auch angemessen und geeignet, weil der Eintritt von Diskriminierungen gegenüber Wettbewerbern auf nachgelagerten Märkten sehr wahrscheinlich und die Konkretisierung ein milderes Mittel als eine allgemeine Zugangsverpflichtung nach § 21 TKG sei. Mit der Digitalisierung verfolgten die Infrastrukturbetreiber das Ziel, vertikal integrierte Vermarktungsmodelle unter ihrer Kontrolle im Markt durchzusetzen und somit sich weitestgehend vom Transportmodell zu lösen. Die Vermarktung eigener oder fremder Inhalte solle ausschließlich über den Infrastrukturbetreiber an den Endkunden erfolgen. Das von Premiere verfolgte Transportmodell könne nur erhalten bleiben, wenn die Betroffenen zu einer Gleichbehandlung interner und externer Nachfragen verpflichtet würden. Gleiches gelte für die Behandlung externer Nachfrager untereinander. Insbesondere dürfe es nicht zu einer Bevorzugung der großen Inhalteanbieter kommen.
[...]

Die Bundesnetzagentur sah seinerzeit keine Veranlassung diese Forderung zu erfüllen:
[...]
Keine Vorgaben zur Gleichbehandlung und/oder zur Einspeisung
Entgegen Forderungen namentlich der Premiere AG ist es vorliegend nicht angezeigt, detaillierte Vorgaben zur Gleichbehandlung analog § 19 TKG und/oder zur Einspeisung analog § 21 TKG zu treffen.
[...]
Diese Beschwerde dürfte die Einspeisung der Sky-HDTV-Programme weiter hinauszögern. Bis die Bundesnetzagentur zu einem Ergebnis kommt, wird es noch Monate dauern. Zuerst werden andere Plattformbetreiber und Programmveranstalter angehört.
Auch die Telekom wird mit Sicherheit zu Wort kommen. Die Telekom würde gerne wieder das Sky Angebot den T-Entertainkunden anbieten. Sky verweigert das aber. Da stellt sich die Frage, warum Sky bei dem einen Anbieter die Weiterverbreitung der Angebote verweigert und bei dem anderen Anbieter die Weiterverbreitung erzwingen will. Dabei kann es auch nicht unberücksichtigt bleiben, dass T-Home Entertain durchaus eine Alternative zu Kabel sein kann. Da Sky der Telekom die Weiterverbreitung der Sky-Inhalte verweigert, schliesst Sky hier einen Wettbewerb der Verbreitungswege aus.

Auch muß berücksichitgt werden, dass Unitymedia ein regionaler Anbieter ist, der in den letzten Jahren an Marktmacht verloren hat. Sky ist dagegen ein bundesweiter Pay-TV-Anbieter der über eine ordentliche Marktmacht verfügt.

Ob das mit der Beschwerde bei der Bundesnetzagentur wirklich das bringt, was Sky erwartet bleibt abzuwarten. Aber es könnte auch durchaus passieren, dass der Schuß nach hinten los geht.

Naja, spätestens übermorgen werden wird genaueres wissen ;)

Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 24.02.2010, 13:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Talpa » 31.03.2010, 20:50

Wat? Wiso übermorgen? Habe ich was verpasst?


Die Arroganz und Überheblichkeit sehe ich bei UM und bei UPC.

UPC verhält sich im Ausland ausgesprochen aggresiv und kundenfeindlich:

-Gerätemonopol durch Zwangsreceiver
-Gängelung von Kundentechnik/Aufnahme
-Aussperrung von Drittanbietern in Kabelnetzen
-Exklusiver Vertrieb von Billig-Pay-TV und hingenommener Ausschluss von Premium-Inhalten
-Abschaltung wichtiger ausländischer Sender und Verbreitung politisch heikler Sende-Inhalte (Religion-TV, Gay-TV,Feminismus-TV)
-Unerlaubte Kundenbindung durch automatische Kündigungsfristverlängerungen
-Massivwerbung in Post, Plakaten und sogar in Kindergärten!!!
-Hotline-Gebühren-Abzocke
-Beschäftigung von kleinkriminellen Hehlergruppen und Schlägertrupps für Abo-Mobbing von v.a. älteren Bevölkerungsschichten
-Ständiger Wechsel von CEOs und damit Abfluss des Unternehmenskapitals in Bonuszahlungen
-Bilanzfälschung, Selbstverschuldung und vorgetäuschte Selbsttilgung, Erzeugung einer Finanzblase



Im Interview wird klar und deutlich, dass Sky die erforderliche Anzahl an Frequenzen bezahlt, um das komplette HD-Angebot einzuspeisen. Sky verlangt nichts für "umsonst", weil Sky für etwas anderes bezahlt. Sky entrichtet die von der BNA vorgeschriebenen Einspeisegeühren für UM, im Übrigen auch für KDG und KBW.

Sky würde niemals bei der BNA sich darüber beschweren, dass UM Sky HD nicht umsonst einspeisen will. Genau das Gegenteil ist der Fall. Sky bezahlt die vorgeschriebene Summe jeden Monat, UM weigert sich, QAM256-Signale in Empfang zu nehmen obwohl UM dies muß. Ergebnis ist, dass die bezahlten Frequenzen nicht 100% ausgelastet werden.

UM tut dies aus gutem bzw. verlogenem Grund:

Erstens holt man sich beim Arena-Schiedsverfahren erneut eine fette Schlappe ab und korrigiert die Bilanz des Arena-Desasters nochmals kräftig nach unten. Zweitens zersprengt ein Sky HD Paket alle feuchten UM-Träume eines eigenen HD-Paketes mit sinnvollen Sendeinhalten. Wenn man sich mit Sky bis zur Anga-Cable nicht einigt wird, wird das UM-Paket ohne Discovery, Nat Geo, Disney etc ein großes FIASKO.

Hinzu kommt die Wut der Premiumkunden, die Sky HD und UM-Pakete besaßen, jetzt aber UM-Pakete kündigen werden.

UPC versucht das im Ausland praktizierte Kabelinhaltundtechnikmonopol hier einzuführen. Das steht aber im krassen Konflikt mit dem Deutschen Gesetz.Zudem hat man mit Sky, Murdoch und den 3 Mio Sky-Fans eine Macht vor sich, die sich sowas nicht gefallen lässt.

Was Sky und T-VDSL angeht, gebe ich dir vollkommen recht. Die Teilung in Liga Total und Sky Sport ist BLÖDSINN und die Sky-Kanäle müssten auch von der Telekom angeboten werden! Dann wäre ich schon längst bei der Telekom...

Aber Sky hat sich mit ALLEN KNB Deutschlands geeinigt, nur nicht mit UM, UND WIR WISSEN JETZT, DASS UM ALLEINE DAFÜR VERANTWORTLICH IST. SKY BEZAHLT DIE VORGESCHRIEBENEN EINSPEISEENTGELTE FÜR ALLE SENDER!




Ich habe nach der heutigen Meldung für mich eine sehr wichtige Entscheidung getroffen. Opa hatte die ganze Zeit recht. Ohne SAT geht einfach nichts in Sachen HDTV. Ich lasse mich nicht länger von diesen Heuschrecken in Köln-Müngersdorf ausbremsen. Diese Heurschecken haben selber wahrscheinlich eine fette Sat-Schüssel auf dem Haus und beziehen Sky UK.

Ich gebe dem Unternehmen eine letztmalige Frist bis Mai, bis zur Anga. Wenn ich bis dahin kein Sky HD bekomme, dann kündige ich AUSSERORDENTLICH ALLES! Die sehen keinen Cent mehr von mir.

Eine Sat-Installation kostet mich für 8 Teilnehmer und momentan 4 Fernseher 800 Euro, mit HD-PVR keine 1000 Euro. Dazu kann ich endlich auf Tel-Internet von T-VDSL 50 zurückgreifen. In weniger als zwei Jahren hat sich die Anlage bezahlt gemacht und ich habe schon im Sommer ganze 11 Sky HD Sender, WAHNSINN! Dazu BBC HD! Und alle meine ausländischen Sender, für die ich bei UM pro Smartcard blechen muss! Kabelreceiver werden bei Ebay verscherbelt, macht nochmal mind 200 Euro wett ..., dazu 120 Euro Wechselbonus von der Telekom ...

wie gesagt im Mai.

[Gestrichene Passage von Modi]
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Sky beschwert sich über Unitymedia

Beitrag von Grothesk » 31.03.2010, 20:56

Ich werde einen Scherbenhaufen hinterlassen und UM wird sich wünschen, mich nie als Kunde gehabt zu haben.
:brüll:
das ist die letzte Warnung für die UM-Typen, die hier mitlesen ...
:brüll: :brüll: :brüll: :brüll: :brüll: :brüll: :brüll: :brüll:
Schickst du dann einen Schlägertrupp an die Aachener Straße? Gib bitte Bescheid, dann komme ich vorbei und schau mir das an.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast